Xbox Scorpio News Spiele

...
Von
24.04.17 08:04 Uhr

de Maja
de Maja

Von Fagballs:

Und die Xbox Fanboys sind volle Kanne drauf eingestiegen, weil ihre Plattform von den rohen Leistungsdaten zwar unterlegen war, aber die meisten Spiele auf 360 zum Teil deutlich besser aussahen. Wenn du dich daran nicht mehr erinnern kannst, solltest du vielleicht mal dein Gedächtnis überprüfen lassen.



Da vereinfachst du aber auch wieder, weißte warum das so einfach war darauf einzusteigen weil Sony am Anfang auch ewig arrogant war mit ihren Sprüchen wie " die nächste Gen beginnt mit uns" oder wie kraftvoll der Cell-Chip ist das er sogar Verwendung in Militärtechnik findet und Raketen mit Playstations gesteuert werden:) und dann noch der hohe Preis mit der Begründung wer es gerne haben möchte wird auch noch nen zweiten Job annehmen, oder so ähnlich....ja, da hat man sich als Xboxer doch etwas gefreut wenn die Spiele besser auf der 360 liefen, Schadenfreude>>>>>Arroganz

24.04.17 09:14 Uhr

Alex3971
Alex3971

Die Ironie an der ganzen PS3 Geschichte ist, das Sony aus all ihren Fehlern gelernt hat und womöglich genau deswegen nun den Konsolenmarkt gewinnt. Sony gibt sich demütiger denn je und fokussiert sich voll und ganz auf gute Spiele.

Microsoft hat derweil natürlich mir ihren arroganten Allmachtsfantasien kräftig dabei mitgeholfen. Die One Präsentation wird wohl als eine der schlechtesten Produkteinführungen in der Menschheitsgeschichte eingehen.

Angry Joe Throwback

Das Microsoft ein Spielestudio nach dem anderen schließt, verkauft oder die Partnerschaft kündigt, hilft nicht unbedingt dabei Spieler von Ihrer Konsole zu überzeugen. Während die einen Scalebound oder Fable Legends canceln, schleppen die anderen The Last Guardian über die Ziellinie. Und jetzt müssen hier die verbliebenden Xbots Ihre 2-3 Franchises huldigen und sich auf ein Crackdown 3 freuen, das derweil von 3 mittelmäßigen Second Parties zusammengeklöppelt wird. So viel zur Schadenfreude, wer zuletzt lacht...

24.04.17 09:25 Uhr

Fagballs
Fagballs

Von de Maja:

Da vereinfachst du aber auch wieder, weißte warum das so einfach war darauf einzusteigen weil Sony am Anfang auch ewig arrogant war mit ihren Sprüchen wie " die nächste Gen beginnt mit uns" oder wie kraftvoll der Cell-Chip ist das er sogar Verwendung in Militärtechnik findet und Raketen mit Playstations gesteuert werden:) und dann noch der hohe Preis mit der Begründung wer es gerne haben möchte wird auch noch nen zweiten Job annehmen, oder so ähnlich....ja, da hat man sich als Xboxer doch etwas gefreut wenn die Spiele besser auf der 360 liefen, Schadenfreude>>>>>Arroganz



Joa, da ist wohl einiges schief gelaufen, da hat sich dann MS einiges von angeguckt, damit sie zum Launch der One ähnlich aufgetreten sind. "Wir haben eine Xbox für Leute, die nicht always online sein wollen, sie heißt 360".

Richtig war aber schon, dass der Cell enorm Power hatte, nur wirklich ausgenutzt haben wohl nur die First Party Entwickler diese Leistung, evtl weil Sony ihnen entsprechend Tools an die Hand gegeben hat und anderweitigen Support. Oder möchte jetzt ernsthaft jemand behaupten, die schönsten Spiele der 7. Generation waren nicht PS3 Exclusives?

24.04.17 11:16 Uhr

Cuberde
Cuberde

Von Fagballs: Wie kommst du eigentlich auf den Trichter? Der 3DS wird weiter mit Software beliefert, die Wii U wurde mit dem Launch der Switch fallen gelassen. Wer hier der Nachfolger wovon ist, habe ich bisher für offensichtlich gehalten. Care to explain?


Bitte, gerne doch:
Nintendo wären schon blöd, den noch lebendigen 3DS wie die seit längeren im Wachkoma liegende WU von Heute auf Morgen fallen zu lassen. Auf dem ersterem Gerät verkauft sich halt Software noch ordentlich.
Und Nintendo wären auch schön blöd, wenn sie den Switch jetzt nicht als Gelegenheit nutzen, ihre Konsolen- und Handheld-Bemühungen sowie die stabile Handheld-Unterstützung der (japanischen) Thirds auf einem einzigen Gerät zu bündeln. Die WU/3DS-Generation hat gezeigt, dass nicht zwei unterschiedliche Geräte mit ausreichender Software versorgen können. Ein einziges Gerät bringt für den Konzern wie auch für die Kunden viele Vorteile, wenig Nachteile.

@Andere Diskussion:
Der Cell Chip war die Mühe nicht wert. Teuer, zu kompliziert mit zu Arbeiten. Teils mitverantwortlich für die mäßigen Ports. Und die Sony-eigenen Spiele, die richtig gut aussahen, taten das doch eher zu trotz und nicht wegen des Chips. Diese Leistung geht wohl mehr auf die tollen Teams von Sonys eigenen Studios zurück. Sieht man aktuell gerade ja ziemlich gut, denn nun Arbeiten diese Teams auf weitaus weniger spezialisierter Hardware und es kommen trotzdem solche Präsentations-Monster wie Uncharted 4 oder Horizon dabei raus.

24.04.17 13:09 Uhr

Fagballs
Fagballs

Von Cuberde:
Bitte, gerne doch:
Nintendo wären schon blöd, den noch lebendigen 3DS wie die seit längeren im Wachkoma liegende WU von Heute auf Morgen fallen zu lassen. Auf dem ersterem Gerät verkauft sich halt Software noch ordentlich.
Und Nintendo wären auch schön blöd, wenn sie den Switch jetzt nicht als Gelegenheit nutzen, ihre Konsolen- und Handheld-Bemühungen sowie die stabile Handheld-Unterstützung der (japanischen) Thirds auf einem einzigen Gerät zu bündeln. Die WU/3DS-Generation hat gezeigt, dass nicht zwei unterschiedliche Geräte mit ausreichender Software versorgen können. Ein einziges Gerät bringt für den Konzern wie auch für die Kunden viele Vorteile, wenig Nachteile.



Da bin ich bei dir. Langfristig muss Switch aus den von dir genannten Gründen die einzige Hardware sein, die Nintendo mit regelmäßiger Software beglückt. Trotzdem sehe ich sie eher als Fusion der beiden Plattformen, ergo ist sie genauso WIi U wie 3DS Nachfolger. Und als Gerät, mit dem man die großen Mario, Zeldas und hoffentlich auch mal ein neues Metroid spielen kann, ist Switch nun mehr Heimkonsole als Handheld. Nur aus der Perspektive über deine Aussage irritiert. Und mit der Laufzeit sehe ich Switch auch nicht als klassischen Handheld, sondern als Konsole, die man auch ins Bett nehmen kann und die tendenziell etwas portabler ist als ne Xbox.

24.04.17 14:00 Uhr

richard50
richard50

Von Cuberde:

Der Cell Chip war die Mühe nicht wert. Teuer, zu kompliziert mit zu Arbeiten. Teils mitverantwortlich für die mäßigen Ports. Und die Sony-eigenen Spiele, die richtig gut aussahen, taten das doch eher zu trotz und nicht wegen des Chips. Diese Leistung geht wohl mehr auf die tollen Teams von Sonys eigenen Studios zurück. Sieht man aktuell gerade ja ziemlich gut, denn nun Arbeiten diese Teams auf weitaus weniger spezialisierter Hardware und es kommen trotzdem solche Präsentations-Monster wie Uncharted 4 oder Horizon dabei raus.



Richtig.

Von demaja:
Da vereinfachst du aber auch wieder, weißte warum das so einfach war darauf einzusteigen weil Sony am Anfang auch ewig arrogant war mit ihren Sprüchen wie " die nächste Gen beginnt mit uns" oder wie kraftvoll der Cell-Chip ist das er sogar Verwendung in Militärtechnik findet und Raketen mit Playstations gesteuert werden:) und dann noch der hohe Preis mit der Begründung wer es gerne haben möchte wird auch noch nen zweiten Job annehmen, oder so ähnlich....ja, da hat man sich als Xboxer doch etwas gefreut wenn die Spiele besser auf der 360 liefen, Schadenfreude>>>>>Arroganz



Ebenso Richtig. Die Steilvorlage lieferte damals Sony selber ab. Egal, ist lange her...


Die Frage ist halt: Welche Schlüsse sollten Sony, aber auch die anderen Hersteller daraus ziehen?

1. das Wichtigste ist wohl, dass eine Konsole umgänglich für die Entwickler ist. Sprich, einfach zum programmieren. Eine komplizierte Architektur geht definitiv nach hinten los!

2. eine Konsole mit einem Verkaufspreis von 600 Euro bringt nicht mal Sony an den Mann.

3. unterschätze niemals die Konkurrenz. Auch 1 Jahr Vorsprung am Markt kann was ausmachen. (siehe Xbox 360).
Sony hat sich damals viel zu sehr auf den enormen Marktanteil der Ps2 verlassen und gedacht, die Kunden werden eh alle auf den Nachfolger warten, was aber nicht der Fall war. Den Übergang zur Ps3 hat Sony damals einfach verbockt.
Vielleicht wäre es besser gewesen, wenn ein God of War 2 und GT4 bereits für die Ps3 erschienen wären!

4. Marketing ist wichtig, aber nicht alles. Firmen wie Apple zeigen sehr deutlich was mit einem guten Marketing alles möglich ist, aber komplett darauf verlassen würde ich mich auch nicht.

24.04.17 19:57 Uhr

Cuberde
Cuberde

Von Fagballs: Da bin ich bei dir. Langfristig muss Switch aus den von dir genannten Gründen die einzige Hardware sein, die Nintendo mit regelmäßiger Software beglückt. Trotzdem sehe ich sie eher als Fusion der beiden Plattformen, ergo ist sie genauso WIi U wie 3DS Nachfolger. Und als Gerät, mit dem man die großen Mario, Zeldas und hoffentlich auch mal ein neues Metroid spielen kann, ist Switch nun mehr Heimkonsole als Handheld. Nur aus der Perspektive über deine Aussage irritiert.


Nintendos Handhelds haben zwei der vier Metroid-Hauptteile erhalten, Zelda macht seit dem vierten Teil regelmäßige Abstecher auf diese Platform und Mario... nun, die NSMB-Reihe hatte ihr Debüt auf dem DS und 3D World war die direkte Fortsetzung zu einem 3DS-Spiel. Dazu sind sich die verschiedenen aktuellen Mario Kart-Teile sehr ähnlich geworden und Smash Brothers war zuletzt auf beiden Plattformen erschienen.

Was Spiele angeht, ist heutzutage schwerer von wirklichen Handheld- und Konsolen-Titeln zu reden. Dazu gibt es inzwischen zu viele Überschneidungen und so viel schwächer als ihre TV-gebundenen Geschwister sind die Handhelds nun schon eine geraume Zeit nicht mehr. Die Vita und der 3DS haben ja zum Teil die gleichen Titel gekriegt wie die PS3/360.

Und mit der Laufzeit sehe ich Switch auch nicht als klassischen Handheld, sondern als Konsole, die man auch ins Bett nehmen kann und die tendenziell etwas portabler ist als ne Xbox.


Die Vita und der 3DS hatten auch nur eine Laufzeit von 4 1/2 bis 5 Stunden. Das ist mehr als es Switch durchzuhalten mag, aber dann doch nicht so viel mehr. Die kommen allesamt nicht mal annähernd an die klassischen Handhelds ran.

IMO ist Switch eine Super PS Vita mit TV-Anschluss. Ein 3/4-Ausstieg Nintendos aus dem Konsolen-Markt. Und das ist gut so.

25.04.17 20:49 Uhr

richard50
richard50

Toll für Nintendo, dass die Switch aktuell so gut im Verkauf geht, aber auf der Softwareseite könnten die echt mehr Gas geben. Sonst geht der Konsole noch die Luft aus.

Vielleicht sollten zukünftige Pokemonspiele gleichzeitig auf Switch/3DS erscheinen? Ein gleichzeitiger Release von Spielen auf beiden Plattformen hätte auf jeden Fall was und würde sich finanziell schon auszahlen für Nintendo.

Ältere Pokemonteile und Mariospiele könnte Nintendo auch im E-Shop anbieten. So was geht doch immer! Wie sieht es da aktuell mit der Auswahl im E-Shop aus?

26.04.17 15:08 Uhr

Alex3971
Alex3971

Nintendo hat genügend Spielerserien. So lange sie jeden Monat ein gutes Spiel rausbringen, dürfte sich das Ding weiter verkaufen. Denke aber nicht das die Switch jemals an dem Wii Erfolg anknüpfen kann oder wird.

Ein richtiges neues Metroid wäre mal wieder cool. Aber Nintendo kündigt ja erst Spiele an, wenn sie bereits erfolgreich in Entwicklung sind. Jedenfalls kann ich mich nicht an Disaster wie Scalebound, Project Spark, Fable Legends oder Project Milo erinnern.

26.04.17 22:26 Uhr

richard50
richard50

Von Alex3971: Nintendo hat genügend Spielerserien. So lange sie jeden Monat ein gutes Spiel rausbringen,...


Haha, jedes Monat einen Blockbuster von Nintendo? Das gab es noch in keiner Generation von irgendeinem Hersteller! Blockbuster sind aber wichtig, weil die pushen die Konsole im Verkauf.

Von Alex3971:
Aber Nintendo kündigt ja erst Spiele an, wenn sie bereits erfolgreich in Entwicklung sind. Jedenfalls kann ich mich nicht an Disaster wie Scalebound, Project Spark, Fable Legends oder Project Milo erinnern.



Komisch, mir fallen da viel größere Disaster von Nintendo ein ;)

Kommentar-Bild

Zelda Techdemo (Gamecube 2000)

Kommentar-Bild

Zelda Techdemo (WiiU 2012)

Jetzt kannst du gern 1000 mal schreiben, dass diese Demos nur als Vorführzwecken der Hardware entwickelt wurden, trotzdem war der Hype bei den Zelda Fans extrem und da nicht nachzulegen versteht bis heute keiner.. Vor allem mache ich als Hersteller doch nicht 2 mal denselben Fehler!

Rein vom technischen Standpunkt her hätte man das gezeigte damals durchaus umsetzen können. (wenn man gewollt hätte). Danke noch mal, Nintendo :( :(

Ich mein, wo ist denn da bitte die Logik? Ich zeige, was eine Hardware technisch drauf hat und liefere dann nicht nach? Und was hat man als Fan dann davon?

@Alex
Deine MS-Bashs waren schon mal kreativer. Du lässt auch massiv nach ^^

...

Live-Chat

  

Wo treiben sich jetzt eigentlich alle rum?

  

moin moin. star trek ist ja ne cbs serie und netflix hat sich das für deutschland nur eingekauft. deshalb gibts dieses midseason, weil es ja ne fernsehserie ist. habe jetzt steamworld dig 2 und thimbleweed park für switch. 2 klasse spiele^^

  

Auch so ne Pest, diese Mid-Seasons. Naja, vielleicht guck ich doch!^^

  

Keks, gibt aber erstmal nur 8 Folgen, die restlichen 7 gibts dann erst im Januar

  

Ach Fuck ey, neue Star Trek Serie auf Netflix immer nur eine Folge pro Woche! Das ist doch Scheiße. Da fang ich gar nicht erst an und warte bis die Staffel komplett ist.

  

Ich hab dieses Jahr auch nur zwei Abspanne gesehen. Von Mario Kart Deluxe und Uncharted 4. ^^