Xbox Scorpio News Spiele

...
Von
01.05.17 10:29 Uhr

Alex3971
Alex3971

Von richard50:


Und das Exklusivtitelgerede ist doch auch komplett für den Arsch.
Es ist doch bitte Scheißegal ob du Gears of War, Alan Wake, Halo, Halo Wars, Forza, Quantum Break und co. auf dem PC, oder auf der Xbox One zockst. Wer bekommt die Kohle von dir? Microsoft!



Ist eine schöne Milchmädchenrechnung. An einem Call of Duty oder Fifa verdient Microsoft am PC aber weiterhin keinen Cent. Außerdem verlieren Sie dadurch weiterhin Kunden an die PlayStation, da Sie nur noch für eine sehr kleine Zielgruppe interessant sind.

2020 sieht die Installationsbasis extrapoliert folgendermaßen aus:

PS4 100 Mio
One 40-50 Mio

An einem Fifa, Call of Duty, Assassins Creed verdient Sony also 2020 mehr als das Doppelte wie Microsoft. Wie möchte Microsoft nun den verloren gegangenen Umsatz mit einem Gears 4 wett machen? Gar nicht. Gears 4 oder Forza Horizon 3 verkaufen sich noch nicht einmal aktuell besser wie ein Bloodborne, obwohl Bloodborne laut Areagames 'Community' ein Nischentitel ist. Nicht von ungefähr lesen wir das alleine das PSN 2016 mehr Umsatz als ganz Nintendo gemacht hat. Hint, der Umsatz ist 2017 nicht gesunken.

Es ist einfach tragisch was sie aus der Xbox Marke gemacht haben. Die guten Leute wie Ed Fries, Nat Brown oder Peter Moore sind alle geflüchtet. Nat Brown hat zu dem Xbox Debakel eigentlich alles gesagt.

02.05.17 07:55 Uhr

Cuberde
Cuberde

Von richard50: Und das Exklusivtitelgerede ist doch auch komplett für den Arsch.
Es ist doch bitte Scheißegal ob du Gears of War, Alan Wake, Halo, Halo Wars, Forza, Quantum Break und co. auf dem PC, oder auf der Xbox One zockst. Wer bekommt die Kohle von dir? Microsoft!


Exklusiv-Titel dienen der Identitätsschaffung. Sie sorgen für eine Abgrenzung gegenüber der Konkurrenz, für den gewissen Unterschied. Dafür müssen diese aber auch exklusiv bleiben.


Außerdem verstehe ich das Gehate gegenüber Ps4 Pro und vor allem Xbox Scorpio immer noch nicht. Angebot und Nachfrage sage ich nur dazu! Wenn die Masse der Kunden ein Neues "Konsolenupdate" alle 3 Jahre haben wollen, dann sollen sie es auch bekommen. Wo ist das Problem?


Angebot gibt es, aber anscheinend keine besonders große Nachfrage.
Die PS4 Pro ist kein sonderlich großer Erfolg. Zum einen, weil die normale Version günstiger ist und trotzdem alle Spiele abspielt, zum anderem weil von der erhöhten Leistungsfähigkeit hauptsächlich Besitzer von 4K-TVs etwas haben. Und der Markt für 4K-TVs ist gerade mal aus den Baby-Schühchen heraus. Also kaum Nachfrage.

Es kommen auch jedes Jahr neue Handys heraus und man wird nicht gezwungen sich jedes Jahr ein Neues zu holen!


Handys haben ja auch einen Kundenstamm, die locker die hunderte Millionen sprengt. Das macht den Markt um einiges dynamischer, weshalb die Hersteller dort regelmäßige Neuentwicklungen auf den Markt bringen können und trotzdem genug Abnehmer finden, selbst wenn sich ein sehr großer Teil der Kundschaft nicht andauernd neue Geräte zulegen.

02.05.17 08:31 Uhr

Fagballs
Fagballs

Der Handy-Vergleich hinkt auch wie ein dreibeiniger Esel. Nicht nur, dass der Markt ne komplette Größenordnung größer ist und entsprechend nach dem Prinzip Spray and Pray Produkte auf den Markt geworfen werden, Handy haben auch einen ganz anderes Anwendungsprofil. Ich habe mein Handy im Schnitt mehrere Stunden am Tag in der Hand, mach zig verschiedene Sachen damit. Die Xbox mache ich an, wenn ich mich nicht für ein PS4-, ein Switch oder ein PC-Spiel entscheide, unter der Bedingung, dass ich überhaupt an dem Tag Zeit und Lust zum Zocken habe.

Bei Konsolen bekommt man auch das Neu-Gefühl nicht ganz so mit. Beim Handy denkst du bei jedem aus der Tasche holen "Hui, das neue xPhone, schönes Teil". Auch bei nem Handheld hast du das Gerät in der Hand und bei beiden Hardware-Typen heißt neue Hardware auch neue Batterie, was ein nicht zu unterschätzender Faktor ist.

Ein zeitlang war auch die Entwicklungsgeschwindigkeit eine ganz andere, da hast du direkt 10 mal so viel Leistung bekommen, wenn du mal ein, zwei Jahre kein neues Handy gekauft hast. Das ist aber auch zurück gegangen und da liegt auch eine nicht zu verachtende Menge Hunde begraben: Die Leistung reicht. Vielen Leuten reicht ihr Handy, ihr Tablet und ihr PC, weil sie noch ordentlich laufen und ein gewisses Level an Leistungsfähigkeit erreicht ist. Und die Hersteller wundern sich, warum sie weniger Geräte verkaufen. Antwort: Weil die Leute mit ihren alten Laptops und Tablets zufrieden sind. Das sollte den Hersteller eigentlich glücklich machen.

04.05.17 05:43 Uhr

richard50
richard50

Von Fagballs: Der Handy-Vergleich hinkt auch wie ein dreibeiniger Esel. Nicht nur, dass der Markt ne komplette Größenordnung größer ist und entsprechend nach dem Prinzip Spray and Pray Produkte auf den Markt geworfen werden, Handy haben auch einen ganz anderes Anwendungsprofil. Ich habe mein Handy im Schnitt mehrere Stunden am Tag in der Hand, mach zig verschiedene Sachen damit. Die Xbox mache ich an, wenn ich mich nicht für ein PS4-, ein Switch oder ein PC-Spiel entscheide, unter der Bedingung, dass ich überhaupt an dem Tag Zeit und Lust zum Zocken habe.

Bei Konsolen bekommt man auch das Neu-Gefühl nicht ganz so mit. Beim Handy denkst du bei jedem aus der Tasche holen "Hui, das neue xPhone, schönes Teil". Auch bei nem Handheld hast du das Gerät in der Hand und bei beiden Hardware-Typen heißt neue Hardware auch neue Batterie, was ein nicht zu unterschätzender Faktor ist.

Ein zeitlang war auch die Entwicklungsgeschwindigkeit eine ganz andere, da hast du direkt 10 mal so viel Leistung bekommen, wenn du mal ein, zwei Jahre kein neues Handy gekauft hast. Das ist aber auch zurück gegangen und da liegt auch eine nicht zu verachtende Menge Hunde begraben: Die Leistung reicht. Vielen Leuten reicht ihr Handy, ihr Tablet und ihr PC, weil sie noch ordentlich laufen und ein gewisses Level an Leistungsfähigkeit erreicht ist. Und die Hersteller wundern sich, warum sie weniger Geräte verkaufen. Antwort: Weil die Leute mit ihren alten Laptops und Tablets zufrieden sind. Das sollte den Hersteller eigentlich glücklich machen.



Sorry, mein PC zickt gerade ein wenig herum, deswegen die späte Antwort. Du biegst dir aber auch alles zurecht wie du brauchst was? Hast nicht verstanden was ich damit sagen wollte?

Am Markt herrscht immer Angebot und Nachfrage.

Warum ist der Handymarkt immer noch so lukrativ für die Hersteller? Weil es den Hersteller gelingt die Kunden alle 1- 3 Jahre dazu zu bringen sich ein neues Gerät anzuschaffen. Zwingen tut dich als Kunde aber keiner dazu. Man kann auch ohne Probleme sich alle 5 Jahre ein anderes Handy kaufen.

Und genau so ist es bei allen anderen Produkten. Was hat es bei den TV´s nicht schon alles als Kaufargument gegeben?
HD-Ready
Full-HD
3D
Curved Display
4K
...

Du allein entscheidest, ob für dich so was reicht einen neuen TV etc. anzuschaffen! Jetzt schreien Leute wie du natürlich: "VR-Spiele sind der neueste Trend, sie werden die Gameswelt noch für die nächsten X-Jahre massiv beeinflussen und 4K wird im Gegensatz eine Nische bleiben, wegen Streaming blabla.."

Trends kommen und gehen

Ob sich VR-Spiele langfristig durchsetzen werden muss sich erst mal zeigen. Viele Leute haben sich wegen Resi7 Playstation-VR besorgt, aber was zocken die jetzt gerade? Es fehlt ein Zugkräftiger Titel wie Wii-Sports oder Kinectsports für die Hardware, der die Masse anspricht und sich über Monate hinweg extrem gut verkauft. Eine Schwalbe macht ja noch keinen Sommer!

Außerdem: Wie hoch war der Anteil der Resident Evil 7 VR Verkäufe an den Gesamtverkaufszahlen von Resi? 10 Prozent? 15 Prozent? Geh bitte!


Im Gegenzug verkaufen sich UHD und 4K Tv´s gar nicht so schlecht wie du glauben würdest:

"...Auch die Verkaufszahlen der UHD-Blu-rays eignen sich nicht für eine frühe Grabrede, vielmehr legte die 4K-Disc in den USA einen besseren Start hin als die Blu-ray Disc bei ihrer Einführung 2006: Von März bis Ende Juni wurden über 228.000 Exemplare verkauft; zum Verkaufsstart der Blu-ray Disc konnten im vergleichbaren Zeitraum nur 57.000 Blu-ray Discs abgesetzt werden."

"Natürlich war die Situation 2006 wegen des damaligen Kampfes der Blu-ray gegen die HD DVD eine andere. Allerdings spielten damals auch Streaming-Dienste eine wesentlich kleinere Rolle. Und wie häufig hieß es schon, physische Medien seien allgemein tot und künftig würde alles nur noch gestreamt?"
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Kommentar-zur-Ultra-HD-Blu-ray-Totgesagte-Formate-leben-laenger-3316834.html

https://www.entain.de/news/Verkaufszahlen-von-Ultra-HD-TVs-wetier-auf-dem-Vormarsch-a379.html

Wer 4K TV´s und UHD als bloße Nischenprodukte abtut, der tut ihnen unrecht und gerade hier hat MS mit Xbox S und Scorpio den Fuß in der Tür! Die Xbox One S ist echt günstig zu haben und bietet um wenig Geld eine gute Kombination aus Spielekonsole/4K Player und auch 4K Fernseher bekommt man mittlerweile schon nachgeschmissen!

Ganz ehrlich, wenn ich mir aktuell einen neuen Fernseher kaufen würde, würde ich mit Sicherheit gleich zu einem 4K Fernseher greifen und wenn die Masse so wie ich denkt... (Ich werde übrigens mit Ende des Jahres umsteigen!)

Tja, damit hat Sony einen Trend massiv verschlafen!

04.05.17 06:30 Uhr

richard50
richard50

Nachtrag:
Der riesen Ansturm bei Gamestop bei der Ps4 Pro Umtauschaktion hat vor allem auch eines gezeigt:

Das verdammt viele Kunden Interesse haben auf die technisch etwas bessere Konsole umzusteigen! Man muss auch bedenken, dass die Pro technisch gar nicht so viel besser ist als die alte und die Leute es sogar in Kauf nehmen, sich die digital gekauften Spiele alle wieder herunterladen zu müssen.

04.05.17 15:45 Uhr

Cuberde
Cuberde

Von richard50: Am Markt herrscht immer Angebot und Nachfrage.


Nein.

Würde es immer ein Angebot geben, könnte jeder Nachfrager zu jederzeit alles unbegrenzt kriegen.
Würde es immer Nachfrage geben, könnte jeder Anbieter immer alles absetzen und es gäbe keine Flops.

Angebot und Nachfrage variieren in der Stärke und zueinander.
Es kann ein großes Angebot und wenig Nachfrage geben (= fallende Preise), es kann ein kleines Angebot und eine hohe Nachfrage geben (= steigende Preise), sie können beide hoch sein, sie können beide mittelmäßig sein, sie können beide klein sein und ja, sie können auch beide überhaupt nicht vorhanden sein.

Tja, damit hat Sony einen Trend massiv verschlafen!


Sony hat eine 4K-fähige Konsole auf dem Markt, welche keine 4K-BDs abspielt.
Microsoft hat eine Konsole auf dem Markt, die 4K-BDs abspielt.

Keine dieser beiden Firmen hat was irgendwas verschlafen, sie haben je nur andere Prioritäten gesetzt.

Und ja, 4K wird ein neuer Standard werden. Aber das dauert noch ein paar Jährchen. Das wird sich erst wirklich weitgehend etabliert haben, wenn die nächste Konsolen-Generation auf dem Markt kommt (2020 ~ 2021). Und dann steht mit 8K auch schon wieder der nächste nachzujagende Modetrend an...

Nachtrag:
Der riesen Ansturm bei Gamestop bei der Ps4 Pro Umtauschaktion hat vor allem auch eines gezeigt:

Das verdammt viele Kunden Interesse haben auf die technisch etwas bessere Konsole umzusteigen! Man muss auch bedenken, dass die Pro technisch gar nicht so viel besser ist als die alte und die Leute es sogar in Kauf nehmen, sich die digital gekauften Spiele alle wieder herunterladen zu müssen.


Viele Kunden sind bereit umzusteigen, wenn es denn auch günstig ist.
Ich selbst hab auch überlegt wegen dieser Aktion mal bei Gamestop (diesem Mistladen) vorbei zu gucken und meine leicht in die Jahre gekommene PS4 einzutauschen. Aber ohne so eine Aktion? Nee, muss nicht sein.

(Und sich digital gekaufte Spiele runterzuladen ist doch kein großer Aufwand.)

...

Live-Chat

  

jetzt kommt ja immer noch football weihnachten im free tv. eh nice^^

  

Weihnachten nüchtern? Geht echt gar nicht...

  

Als würde ich nüchtern Familie besuchen,du kommst auf Ideen ey... Knaller

  

Sowieso, immer

  

trinken hilft^^

  

An Weihnachten geht's darum mit Menschen an nem Tisch zu sitzen mit denen man großteils den Rest des Jahres nichts zu tun hat und hoffen dass der Nahrungsnachschub net aufhört weil sonst noch jemand auf die idee kommt reden zu wollen was erst in verkrampften smalltalk und dann zu peinlichen schweigen führt