1-2-Switch

Plattform: keine Angabe
Release: 03. März 2017

User-Wertung:

Nintendo Switch - Nintendo lässt YouTuber flaggen, weil er "1-2-Switch"-Sound benutzt hat

Ein Video eines YouTubers wurde als urheberrechtsverletztend gekennzeichnet, weil es einen kurzen Soundeffekt aus 1-2 Switch enthält.

1-2 Switch erschien am 3. März 2017 als Launch-Titel für die Nintendo Switch.

1-2 Switch erschien am 3. März 2017 als Launch-Titel für die Nintendo Switch.

Content-Ersteller haben seit geraumer Zeit mit dem sogenannten YouTube Content ID-System zu kämpfen, das Videos als urheberrechtsverletztend markiert. Auch Nintendo macht von diesem System Gebrauch.

Mehr: 1-2 Switch im Test - Es hätte in die Switch-Packung gehört

Das automatisierte Content ID-System von Youtube erlaubt Urheberrechtsinhabern wie Nintendo, ihre Inhalte auf der Videoplattform zu identifizieren und einen sogenannten Content ID-Anspruch auf ein Werk zu erheben, das ihre Inhalte ohne Erlaubnis verwendet. Ob das entsprechende Video anschließend gesperrt, stummgeschaltet oder monetarisiert wird, entscheidet der Eigentümer.

Wie Kotaku berichtet, wurde ein Video des YouTubers Josh Thomas vom Content ID-System "geflaggt", also als urheberrechtsverletztendes Material gekennzeichnet, weil er in seinem Video zu 1-2-Switch den kurzen Soundeffekt "Ready...Fire!" aus dem Revolver-Duell-Spiel verwendete. Damit erlaubt sich Nintendo laut Thomas, die Werbeeinahmen aus dem entsprechenden Video für sich zu beanspruchen.

Der YouTuber erklärt die allgemeine Problematik in einem Video:

"Wenn jemand lediglich ein Gameplay-Video hochlädt, ohne dass er es bearbeitet oder kommentiert, dann hat Nintendo auch das Recht (das Video mit dem Content ID-System zu identifizieren und zu monetarisieren). Wenn es aber umgestaltet wird, dann hat Nintendo nicht das Recht, das zu tun. [...] Ich habe sehr viel Zeit (in mein Video zu 1-2-Switch) oder ein Review gesteckt - und das heißt, dass das Video auch mein Ding ist."

Der Youtube-Kanal von Thomas sei dazu da, um die Firma Nintendo und ihre Spiele zu feiern. Nintendos hartes Vorgehen gegen YouTuber, ist laut Thomas aber unsinnig.

"Indem Nintendo Copyright-Ansprüche erhebt, untersagt das Unternehmen so viel Kreativität und verhindert so viel kostenlose Werbung auf YouTube."

Was sagt ihr dazu?

Kommentare

kadrim
  

nicht verwunderlich. Unternehmen _müssen_ ihre IPs verteidigen. Leider.

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere News zu 1-2-Switch

16.03 13:07 Uhr

1-2-Switch

Nintendo Switch - Wie der Konsolen-Launch den Youporn-Traffic beeinflusst hat

Der Nintendo Switch-Launch macht sich auch bei einschlägigen Pornoseiten im Internet bemerkbar. Am Wochenende, als die Konsole auf den Markt kam, ging der Traffic... 

13.03 14:07 Uhr

1-2-Switch

Nintendo Switch - Laut Nintendo gibt es keine technischen Probleme mit der Konsole

Einige Fans beklagen unterschiedliche Probleme mit der Nintendo Switch. Nintendo selbst sagt jetzt aber, dass es keine größeren, technischen Probleme gebe und... 

Autor:

Datum:

08.03.2017, 14:07 Uhr

Liken: