Aliens: Infestation

Plattform: (NDS)
Release: 30. September 2011

User-Wertung:

Test: Skylanders: Spyro's Adventure

Spyro the Dragon ist zurück! Ja genau, der kleine lila Drache, der vielen von euch in jungen Jahren durch sein frisches Gameplay und dem niedlichen Protagonisten viele schöne Stunden bescherte. Dementsprechend groß war auch die Freude als ich las, dass man dem Flugwesen ein neues Abenteuer spendieren wird. Dass der Titel allerdings so gar nichts mit den zu Anfangszeiten sehr guten Spielen gemein hat, dafür aber eine vollkommen ungeahnte Verwertungs-Idee für übrig gebliebene Guitar Hero-Plastik-Vorräte bietet, zeigt schon die überdimensionierte Verpackung. Herausgekommen ist dabei dennoch ein ungeahnter Spaß, der vor allem bei Kindern unwiderstehliche, Eltern anbettelnde Rehaugen erzeugen könnte.

Auf der Suche nach einem Verwendungszweck für die vor sich hin dümpelnden Plastik-Tanks der besagten Guitar Hero-Gitarren Fabriken, entstand bei einem kreativen Activision Marketing-Menschen vermutlich die Idee, ein noch nie da gewesenes Produkt zu entwickeln. Etwas, das junge Menschen an die Konsole lockt und gerade zur Weihnachtszeit für ordentlich Einnahmen in die Unternehmenskasse sorgt. Etwas, das Eltern in Geldnot treibt und die größten Wünsche der Kinder erfüllt. Und die Gedanken-Sammeleien hatten Erfolg, denn das dabei entstandene Produkt, das Portal of Power, welches für die Übertragung der echten Spielfigur in die virtuelle Welt benötigt wird, erfüllt all die geforderten Ziele und bringt letztendlich sogar dann noch Geld ein, wenn das Spiel bereits im Kinderzimmer vor sich hin vegetiert. Denn um das gesamte Spiel komplett, also auf 100%, durchspielen zu können, muss unbedingt das dafür benötigte Spielzeug nachgekauft werden. Somit wächst nicht nur das Sammelsurium an Plastikfigürchen im Heim des Kindchens, sondern auch gleichzeitig die Einnahmen bei Acivision. Und nicht zu vergessen: Das überschüssige Guitar Hero-Plastik findet endlich Verwendung.
Das im Titel des Spiels verwendete Spyro bedeutet übrigens nicht, dass Spyro die Hauptrolle spielt, sondern dient lediglich als Lockmittel für Leute, die mit dem lila Wesen bereits vertraut sind. In Skylanders: Spyro's Adventure kann man nämlich mit jeder Figur spielen, mit der man möchte. Lediglich die in realer Form vorhandene Spielfigur, die man natürlich in diversen Kombi-Packs oder auch einzeln im Spiele-Shop nachkaufen kann, wird benötigt.
Test: Skylanders: Spyro\'s Adventure"In unserer Welt eingefroren. In ihrer lebendig." lautet die hauptsächlich junge Spieler ansprechende Erklärung für das Portal of Power, auf das die Figuren gestellt werden müssen, um im Spiel zum Leben erweckt zu werden. Dabei gibt es insgesamt acht verschiedene Klassen - Eis, Mechanik, Geist, Erde, Leben, Feuer, Magie, Luft, Wasser - mit jeweils vier unterschiedlichen Charakteren. Beispielsweise gehört unser geliebter Spyro der Magie-Klasse an und liegt dem Starterpack zusammen mit einem Mechanik- und Wasser-Skylander bei. Grund für die Erstarrung der Skylanders, die Jahrhundertelang die Skylands beschützten, ist die von einem bösen Tyrann ausgeführte Verbannung selbiger auf die Erde. Also, nur das beiliegende Portal of Power, das via USB-Steckplatz die Übertragung ermöglicht, kann Spyro und Co. wieder zum Leben erwecken und den Kampf gegen den schuldigen Bösewicht einleiten. Die Protagonisten können nach eigenen Belieben oder nach den geforderten Aufgaben im Spiel egal zu welchem Zeitpunkt gewechselt werden, woraufhin eine Ladezeit das Spiel kurzzeitig unterbricht. Außerdem kann jederzeit ein Freund mit seinem eigenen Skylander in das laufende Spiel ein- und aussteigen, wodurch man das Abenteuer gemeinsam bestreiten kann. Der Grund für die Reise durch die mystischen Ortschaften des Landes ist, den besagten Tyrann, genannt Kaos, der auch für die Erstarrung der schützenden Skylander verantwortlich war, zu besiegen und folglich wieder Ruhe in das Land einkehren zu lassen.
Test: Skylanders: Spyro\'s AdventureGespielt wird aus einer dreidimensionalen isometrischen Perspektive, die euch einen relativ guten Überblick über das auf dem Bildschirm stattfindende Geschehen gewährt. Kameradrehen ist dabei zwar nicht erlaubt, was in den meisten Fällen allerdings auch nicht großartig stört. Zu Beginn jedes Levels bekommt ihr ein Ziel, dass es zu erfüllen gilt, nebenher gibt es jedoch jede Menge andere Dinge zu entdecken - so könnt ihr Schriftrollen (die euch Informationen zu bestimmten Spielelementen liefern), Seelensteine (die jeweils eine kaufbare Zusatzfähigkeit für jeden einzelnen Charakter einbringt), Hüte (die an eurer Figuren lustig anzusehen sind und Verbesserungen bieten), Schätze (Geldeinnahmequelle) und legendäre Schätze sammeln. Das Geld, welches euch hauptsächlich letztgenannte Schatzkisten und zerstörte Umgebungsobjekte einbringen, könnt ihr gegen neue Fähigkeiten eintauschen. Denn euer Skylander ist individuell aufrüstbar und wird sogar unabhängig von der von euch hauptsächlich bespielten Plattform (Wii, Xbox 360, PC, PlayStation 3) vom Portal of Power erkannt. Seid ihr also eher auf der Xbox 360 unterwegs und der beste Kumpel nennt nur eine Wii sein Eigentum, könnt ihr euch trotzdem zusammen durch das Abenteuer kämpfen, wofür ein eingebauter Chip in jeder einzelnen Figur verantwortlich ist.
Test: Skylanders: Spyro\'s Adventure

Kommentare

CallMeCayhan
  

Fish, wenn du mit "booster" diese Figuren meinst, dann liegst du für DEUTSCHLAND danneben da hier nicht mit Dollar gezahlt wird. Jedenfalls nicht im Saturn usw.Die 3 Figuren, ob sie nun Booster heißen oder wie sonst immer Kosten definitv 20€ war bei uns im Elektrofachmarkt der fall.

Zitieren  • Melden
0
Burning
  

Dass Spyro auch weiterhin Anal vergewaltigt werden muss ist schon traurig :< Das waren so grandiose Spiele auf der PS1.

Zitieren  • Melden
0
S€llfish
  

Die "Booster" kosten angeblich 8$; was auch vollkommen ok ist, wenn das jemand wirklich sammeln möchte.
Tolles Spiel für Kinder, grandiose Idee... einfach klasse.
PS: Keine "Raubkopierer", alle mal staunen ;)

Zitieren  • Melden
0
Tsume
  

Ich will nur die Spyro-Figur. Rest können sie behalten ^^

Zitieren  • Melden
0
CallMeCayhan
  

klar ist er das später kosten dann ja 3 Figuren 20€

Zitieren  • Melden
0
devilcry666
  

Mein sohn ist total begeistert von dem spiel und mal was anderes
das kostet aber nur 56 Euro bei z.b amazon PS3 version

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte zu Aliens: Infestation

14.10.11 18:00 Uhr

Aliens: Infestation

Aliens: Infestation

16bit-Sidescroll-Shooter-Action EFF TEE WEE! Solange sein Nachfolger die versprochene Spieleoffensive nicht liefert, denkt Nintendos Vorreiter-Handheld gar nicht...