AreaGames

AreaGames Awards 2013: Bestes Spiel des Jahres

Es ist soweit: Unser letzter Award wartet auf den Sieger. Wer macht das Rennen um das "Spiel des Jahres"?

Auch 2013 war wieder ein starker Spiele-Jahrgang. Daran hatten allerdings weniger die Next-Gen Konsolen ihren Anteil, sie konnten mit ihrem Launch-Lineup keine neuen Höchstwertungen kassieren. Stattdessen zeigten vor allem die knapp sieben Jahre alten Xbox 360 und PS3-Konsolen, wo der Hammer hängt. Eines ist klar, von unseren 10 nominierten Spielen verdient es JEDES, in eure Sammlung aufgenommen zu werden.


Die Nominierten in der Kategorie: Bestes Spiel des Jahres

Die Nominierten in der Kategorie: Bestes Spiel des Jahres



Tomb Raider

Gibt es denn ein Spiel auf der Welt, das Action-Adventure größer schreibt, als Tomb Raider? Und ja, auch wenn es mit dem Reboot, rund um Lady Croft doch ein wenig rabiater und waffengewaltiger zur Sache geht, als früher, so besteht ein Großteil des Spiels immer noch darin, die Insel und viele verschiedene Gräber zu erforschen, diversere Rätsel zu lösen und ganz viel von dem alten Tomb Raider-Flair aufzusaugen. Das gibt’s nämlich dennoch zu genüge und dann auch noch in schicker Optik! Nur die Dinosaurier fehlen..



Beyond – Two Souls

Als konsequente Fortführung des weiterentwickelten Point and Click Prinzips aus Heavy Rain, hat man neben dem ganzen Herumgesuche in der Umgebung nicht nur den Adventure-Teil weiter ausgefahren, sondern Beyond – Two Souls auch noch ein paar anständige Action-Abteilungen verpasst. Ob man diese nun als QTEs ohne QTE-Einblendungen bezeichnet, oder eben als Action-Einlagen, bleibt jedem selbst überlassen – wir finden es jedoch eine spannende Weiterentwicklung, die sich ihren Platz auf dieser Liste redlich verdient hat.



The Last of Us

In der Rolle eines schroffen und wortkargen Überlebenskünstlers ein junges Mädchen durch eine Zombie-verseuchte Welt zu eskortieren klingt auf den ersten Blick nicht sehr originell. Und wenn man dann auch noch ein ganz besonderes Mädchen durch die Gegend schleppt, werden schnell Erinnerungen an „Children of Men“ und „The Road“ wach. Doch diese Vergleiche verblassen schnell, denn The Last of Us findet einen ganz eigenen Rhythmus und Stil ohne sich vor Filmvorbildern verstecken zu müssen. Die emotionale Entwicklung von Joel ist sogar mehr: Sie ist ganz großes Kino.



The Legend of Zelda – A Link between Worlds

Das beste Zelda aller Zeiten. Das behaupten wir mal ganz einfach, denn mit dem eigenständigen Adventure-Gameplay des aktuellsten Zelda-Ablegers hat Nintendo sozusagen die Essenz, das Destillat dieses Genres herausgefiltert und uns ein Game vor die Füße gelatzt, das puren Zelda-ristischen Spaß bietet, wie wir ihn uns wünschen. Nein, sogar noch besser! Und bei all dem Hochgelobe lassen wir den Retro-Charme dank seines geistigen Vorgängers 'A Link to the Past' wirklich mal komplett außen vor.



Grand Theft Auto V

Auch wenn sich die Houser-Brüder vor allem als Geschichten-Erzähler mit einer Extra-Portion bitterböser Sozialkritik verstehen, so fasziniert an der Story von GTA V doch eher das WIE, als das WAS. Denn die Gangster-Ballade um einen Ex-Bankräuber, der sich auf einen Deal mit der Polizei eingelassen hat, aber nach Jahren in Langeweile und Wohlstand wieder von der Vergangenheit, bzw. von Trevor eingeholt wird, ist erstaunlich altmodisch. Auch das „Jeder verrät jeden. Alle Menschen sind Idioten und Freaks“-System das sich durch alle vergangenen GTAs zieht, zeigt erste Abnutzungserscheinungen. Doch der stetige Wechsel zwischen den drei Hauptfiguren bringt eine neue Dynamik in das Geschichtenerzählen, an die sich bisher nur wenige Filmschaffende versucht haben.



Assassin's Creed IV

Verschollene Piratenschätze suchen, fremde Inseln erforschen, auf die wilde See hinaus segeln und in Freiheit leben – man möchte fast sagen, das ist Abenteuer pur. Gepaart mit schicken Schwertkämpfen, hitzigen Seeschlachten, altbewährten Meuchelmörderaufträgen und ordentlich viel Gekletter haben wir mit Assassin's Creed IV ein Paradebeispiel eines Kandidaten für den Spiel des Jahres Award 2013 serviert bekommen. Keine Frage – die Nominierung steht.



Ni no Kuni – Der Fluch der Weißen Königin

Für Anime-Fans und Rollenspiel-Connoisseure ging in diesem Jahr wohl gleichsam ein Traum in Erfüllung. Das hochangesehene Ghibli Studio, verantwortlich für filmische Meisterwerke wie Mein Nachbar Totoro oder Prinzessin Mononoke (ein O-Fetisch scheint wahrscheinlich) hat sich mit einer der besten Mannschaften für japanische RPG-Kost zusammengetan und einen Instant-Klassiker geschaffen. Ghibli's Gespür für ebenso tiefgründige wie fantasievolle Geschichten und Level 5's Talent die Faszination traditioneller J-RPGs zu konservieren, resultieren in einem rührenden und spielerisch motivierenden Abenteuer, auch dank des gewitzten Kampfsystems und einer guten Portion Pokémon-Sammelwahn. Die fantastische Präsentation hat ebenfalls nicht geschadet.



Rayman Legends

Wenn man Rayman Legends das erste Mal spielt, wird man von seiner brillanten Zeichentrick-Grafik praktisch geblendet. Dass der Soundtrack zudem eine Klasse für sich ist, sollten wir ebenfalls bereits überdeutlich klar gemacht haben. Der 2D-Hüpfer ist aber viel mehr als ein audiovisueller Hochgenuss, jenseits von „fotorealistischen“ Polygonwundern. Es ist einfach ein traumhaft spielbares Jump'n run-Meisterwerk, dass seinen Vorgänger in Sachen Einfallsreichtum, Abwechslung, Humor und schlicht wahrhaftiger Spielfreude deutlich übertrifft. Den gesunkenen Schwierigkeitsgrad und geringeren Umfang mögen einige Fans mokieren. Doch dadurch können mehr Spieler diese Glückspille nebenwirkungslos einnehmen und die fatal suchterregenden Herausforderungen machen diese vermeintlichen Mankos ohnehin mehr als wett. Rayman Legends gehört ganz einfach zu den besten Jump'n runs aller Zeiten.



Super Mario 3D World

Alle haben mit einem neuen Galaxy-Teil gerechnet und dann bekamen wir die Fortsetzung des 3DS-Hits Super Mario 3D Land. Doch nach anfänglicher Enttäuschung, ließ Nintendo wieder einmal alle Zweifler verstummen, bevor sie ebenfalls vor Begeisterung jubelten. 3D World ist endlich die lang erwartete Killer-App für die Wii U und selbst in seiner glorreichen Serien-Geschichte ein herausragendes Mario-Spiel. Das Galaxy-Team begeistert mit einem ganzen Weihnachtsmann-Sack an Ideen, knackscharfer Wohlfühl-Optik, einem tollen Soundtrack und zwei der genialsten Items des Mario-Kosmos, dem Katzen-Kostüm und der Multi-Kirsche. Damit erfindet sich die Reihe zwar nicht neu, hat jedoch abermals bewiesen, dass sie noch immer die Strahlkraft besitzt, uns zu willenlosen Videospiel-Junkies zu machen.



Bioshock Infinite

Ken Levine und seine Distopien. Nach der verlassenen Raumstation Citadell aus System Shock ging es in Bioshock unter Wasser und damit in die Welt von Rapture. Von dort aus stiegen wir wieder in den Himmel, zur amerikanischen Wolkenstadt Columbia, die derart rückständig und nationalbewusst ist, dass selbst die heutige Tea-Party Bewegung der US Republikaner mit Begeisterung die Propaganda-Plakate um den Propheten Comstock benutzt. Doch Bioshock Infinite nutzt die reaktionäre Traumwelt nur als Hintergrund für einen viel geschickteren Story-Twist, auf den selbst Christopher Nolan neidisch blicken dürfte.

Und das SPIEL DES JAHRES 2013 ist:

Kommentare

Ragism
  

Zitat von pommesUNDwurst

pommesUNDwurst schrieb:

@Ragism
Ja wars, wenn man auf immer neue Aufgüsse altbekannter Spielmechaniken und Ideen steht. Zock ich ja auch gern aus Nostalgie. Aber wenn, dann eher im Zug oder kurz vorm einpennen.
Jedes Gen... komplettes Zitat anzeigen



Welche anderen Titel waren denn besonders innovativ?

Tomb Raider, Beyond: Two Souls, The Last of Us, Zelda: A Link Between Worlds, Grand Theft Auto V, Assassin's Creed IV, Super Mario 3D World, Bioshock Infinite und selbst Ni No Kuni wärmen nur alte Spielkonzepte auf. Anders ausgedrückt: Sie versuchen, sie zu perfektionieren.
Man kann sich natürlich darüber streiten, welchem Spiel dies am besten gelingt. Am Ende würde der Kampf aber nur zwischen Zelda, Super Mario 3D World oder eben Rayman entschieden. Alle anderen Titel wiesen klare Schwächen auf, was man von den letzten dreien kaum behaupten kann.

Zitieren  • Melden
1
Beelzebub
  

Für mich gab es im vergangen Jahr nicht wirklich ein Spiel des Jahres und wenn war es Indie, mit vilen Triple AAA Titeln hatte ich wirklich Spass aber so wirklich hat mich keins vom Hocker gehauen auch nicht TLOU von dem ich ir persönlich mehr versprochen habeals nur eine tolle Story und eine sehr gute Technik.

Zitieren  • Melden
3
Jack Scallion
  

Für mich passt das, auch wenn ich eigentlich gar nicht urteilen sollte. So wenig Games, wie ich in diesem Jahr gezockt habe, waren es schon lange nicht mehr. TLoU war davon aber das Beste.
Game of the Gen? Auf keinen Fall.
Wenn sich irgendein Spiel diesen Titel verdient hat, dann ist das mMn Call of Duty4: Modern Warfare.
Das hört sich im ersten Moment vielleicht lächerlich an, aber das war definitiv der Titel mit dem größten Einfluss überhaupt. In positiver, wie auch in negativer Hinsicht.

Zitieren  • Melden
2
KING_BAZONG
  

Der einzig würdige Kandidat in dem Jahr. Welches Spiel auch sonst ?
Könnte vielleicht sogar "Game of the Gen" werden.

Zitieren  • Melden
4
DonkeyWong
  

lol... kein schlechtes spiel.. aber ne, goty? hmm..

Zitieren  • Melden
0
stoikr
  

Die neuen Podcasts tu ich mir schon gar nicht an. Ein ewiges im Kreis drehen. :D

Verdienter Sieger. Mir persönlich hat Mario 3D World mehr Spaß gemacht, aber TLOU war auch großartig. Insgesamt fand ich dieses Jahr was Spiele angeht nicht ganz so stark. Ich freue mich eher auf nächstes Jahr, wenn Witcher 3 mit den anderen Spielen den Boden aufwischt ;)

Zitieren  • Melden
2
Fagballs
  

Zitat von KeksDose

KeksDose schrieb:

@Fagballs:
Naja, schon richtig. Ein paar Punkte haben mich bei GTA5 auch gestört. Das man den Zug nicht selber fahren durfte hat mich z.B. extrem genervt. So kleine Macken schmälern ja den Spielspa... komplettes Zitat anzeigen



Je mehr man sich auf ein Spiel freut, umso größer kann die Enttäuschung auch sein. Ich kann ja noch ein Zelda-Spiel nennen: Skyward Sword hat mich extrem enttäuscht. Es ist trotzdem ein super Spiel. Enttäuschung sagt wirklich nichts über die Qualität eines Titels aus, nur über die Differenz zwischen Erwartung und Wirklichkeit. Ich war auch von GTA IV damals extrem enttäuscht, weil ich die drei Vorgänger so extrem geliebt habe und GTA IV das nicht geliefert hat, dafür sollte ich mit meinem dummen Cousin Bowling spielen fahren. Trotzdem ein großartiges Spiel.

Zitieren  • Melden
0
Saskia Thudium
  

Zitat von 2happy

2happy schrieb:

Jetzt will ich bitte nie wieder davon hören, vor allem im Podcast!


Daumen hoch :)

Zitieren  • Melden
3
gescha2103
  

also mal ganz ehrlich: ich will mit den awards nicht ganz so hart ins gericht gehen wie so manch anderer hier. aber das ein ausnahmetitel wie GTA 5 am ende keinen einzigen award gewinnt obwohl mehrfach nominiert kann ich irgendwie nicht so ganz nachvollziehen. alleine als bestes bestes action spiel hätte GTA meiner meinung locker die nase vor den anderen kandidaten vorn gehabt. aber da ist der titel ja noch nicht mal nominiert worden. zumindest hätte es dann aber als spiel des jahres zu ehren kommen können da GTA 5 einfach aus meiner sicht die grössere bombe mit dem wesentlich grösseren gesamtpaket ist und der grösseren abwechslung ist.

Zitieren  • Melden
3
pommesUNDwurst
  

@Ragism
Ja wars, wenn man auf immer neue Aufgüsse altbekannter Spielmechaniken und Ideen steht. Zock ich ja auch gern aus Nostalgie. Aber wenn, dann eher im Zug oder kurz vorm einpennen.
Jedes Genre hat sein Verfallsdatum. Und Selbiges ist für 2D Jump'n'Runs auf jeden Fall schon abgelaufen.

Zitieren  • Melden
1

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte zu AreaGames

17.02.17 16:05 Uhr

AreaGames

Goodbye

Meine Zeit bei AreaGames.de ist abgelaufen. 

02.01.17 14:10 Uhr

AreaGames

DAS sind die Spiele des Jahres 2016

Ja, ganz recht. Das Capslock DAS hat sich hier ganz klar seine Daseinsberechtigung ergattert! 

24.12.16 17:18 Uhr

AreaGames

AreaGames wünscht euch Frohe Weihnachten!

Wie ihr wahrscheinlich schon bemerkt habt, war es gestern und heute etwas ruhiger bei AreaGames.de. 

Autor:

Datum:

30.12.2013, 14:00 Uhr

Liken:

Inhaltsverzeichnis

Seite 1 :

Das beste Spiel des Jahres - Die Nominierten