Assassin's Creed Revelations

Plattform: (PC, PS3, XBox 360)
Release: 15. November 2011

User-Wertung:

Assassin's Creed Revelations

Im Sequel-November will natürlich auch Ubisoft mitmischen und schickt uns diese Woche mit Assassin's Creed Revelations ins Konstantinopel/Istanbul des 16. Jahrhunderts. Wir ziehen uns die Assassinen-Robe über und folgen Desmond, Altair und Ezio in den vierten Teil der Reihe und hoffen auf die angedeutete Offenbarung.

Seit 2007 weiht Ubisoft uns mit der Assassin's Creed Reihe Stück für Stück in die jahrhundertealte und konfliktreiche Geschichte zwischen dem Geheimbund der Assassinen und dem Templer-Orden ein. Diese beiden verschwörerischen Organisationen streiten um das Wissen und die Technologien einer gottgleichen "Ersten Zivilisation" und verfolgen damit unterschiedliche Ziele für die Menschheit.
AC Revelations spinnt direkt die Geschehnisse nach dem Cliffhanger von Brotherhood weiter. Der Spieler findet sich als Desmond (welcher übrigens ebenfalls optisch anders aussieht, ihm fehlt eine der Narben) auf einer Insel voller blanker Monolithen im Nichts des Animus wieder. Dort trifft man auf Testsubjekt 16 in Person, dessen Nachrichten und Hinweise man in vorherigen Teilen immer wieder erhielt, und dieser erklärt einem, dass dieses Limbus-Design der Animus-Umgebung eine Folge von Desmonds fragmentierten Verstand ist und das Animus-System sich sozusagen im "Abgesicherten Modus" befindet. Aus dem Off hört man dabei die Stimmen von Desmonds Freunden in der Realität, wie sie ebenfalls nochmal einiges erklären bzw. rekapitulieren was geschehen ist bis jetzt. Um aus diesem Zustand zu entkommen muss Desmond daher seinen eigenen Geist wiederherstellen und diese Vermischung mit Altair und Ezio bereinigen in dem er sie erneut ergründet.
Assassin\'s Creed RevelationsDa Ubisoft vor Release von Revelations bekannt gab, dass das 2012er Assassin's Creed sich stärker um Desmond drehen wird, ist es nicht verwunderlich, dass man nun damit begonnen hat dem Spieler etwas mehr Einblick in den Charakter Desmond zu gewähren. Dies geschieht durch die kleineren Matrix-ähnliche Portale auf der Animus-Insel, die ihr durch Einsammeln von Animus-Datenfragmenten in Konstantinopel nach und nach aktiviert. Betritt man eines der Portale landet man in Desmonds Erinnerungen an sein früheres Leben, bevor er von der Templer-Organisation entführt wurde. Diese Erinnerungen sind abstrakte, kleine Welten in einem geometrischen Blockdesign. Diese Abschnitte erkundet man in der First-Person-Perspektive, Ziel der Suche ist ein bestimmter Raum, um den zu erreichen "zaubert" man aus dem Nichts Rampen und Quader herbei und überwindet so Abgründe zwischen den Blöcken. Auch wem Minecraft und Portal kein Begriff ist, der sollte mit solchen Rätselelementen keinerlei größere Schwierigkeiten haben. Von diesen Desmond-Leveln existieren nur eine Handvoll und die meiste Zeit geht eher dabei drauf die Animus-Datenfragmente zum Freischalten eben jener zu finden. Allerdings ist dieser Teil von Revelations völlig optional. Nicht optional hingegen sind die Passagen mit Altair. Immer wenn man als Ezio einen Schlüssel in seinen Besitz bringt, wechselt die Perspektive auf den Protagonisten aus dem ersten Teil. Im Gegensatz zu zweiten Teil der Serie sind diese Rückblicke aber viel enger mit den Missionen verwoben. In fünf bis zehn Minuten hat man diese zwar gemeistert, aber die dort gebotene Abwechslung gefiel mir ausgesprochen gut. Was dort wie erlebt wird, möchte ich aber nicht spoilern.
Assassin\'s Creed RevelationsDurch das größte Portal der Insel gelangen wir aber zum eigentlichen Kern von Assassin's Creed Revelations, dem Abenteuer in Konstantinopel. Zum dritten und letzen Mal erleben wir ein Assassins Creed in der Haut von Ezio Auditore da Firenze. Der einst heißblütige und rachsüchtige Italiener ist mittlerweile 52 Jahre und strahlt nun eher eine gewisse Ruhe und Gelassenheit aus. Seine Zielstrebigkeit hat darunter allerdings keinesfalls gelitten, daran lässt der fulminante Prolog von Revelations keine Zweifel. In besagtem Prolog begibt sich Ezio in die, mittlerweile von Templern eroberte, Burg Masyaf, da er dort nach Altairs Bibliothek bzw. dem Edenapfel sucht. Doch die Bibliothek ist verschlossen und die Templer besitzen bereits den ersten von fünf Schlüsseln. Nach einer actionreichen Flucht aus der Burg bringt Ezio in Erfahrung, wo und wie er die Schlüssel in seinen Besitz bringen kann. Die Spur führt direkt nach Konstantinopel, den Schmelztiegel der damaligen Welt. Dort angekommen werden wir vom türkischen Anführer, Yusuf Tazim, des ortsansässigen Assassinen-Orden in Empfang genommen und in die dortigen Gepflogenheiten und Ränkespiele eingewiesen, wie den Erbfolgestreit um die Position des Sultans.
Assassin\'s Creed RevelationsWährend wir in Brotherhood gerade unserem Orden in Rom zu großem finanziellen Wohlstand und der Oberhand verholfen haben, dürfen wir in Konstantinopel wieder ganz von vorn anfangen. Wieder Schneider, Buchhändler, Schmieden und Banken renovieren. Von Aussichtsturm zu Aussichtsturm die Stadtkarte freischalten. Und auch wieder Assassinen rekrutieren, auf die vorhandenen Assassinen von Yusuf dürfen wir nicht zurückgreifen. Meine ausgebildeten Assassinen kann ich wieder auf Missionen schicken, einfach bei einem Taubenschlag "Mediterrane Verteidigung" wählen. Mehr als Erfahrung für die Assassinen und Geld (wobei ich noch nie Geldprobleme in AC hatte) kommt dabei auch in Revelations nicht rum. Sonstige spielerische Auswirkungen, wie etwa eine veränderte Anzahl an Templerwachen in den Straßen von Konstantinopel, gibt es nicht. Auch am Ablauf der Bezirkseroberungen hat Ubisoft keinerlei Veränderung vorgenommen. Hauptmann mit der Adlersicht aufspüren, Hauptmann ausschalten, Leuchtfeuer entfachen und wieder von vorne. Vollkommen neu in Assassin's Creed Revaltions ist die Verteidigung der eroberten Bezirke in einer Art Tower-Defense-Minispiel. Dies geschieht immer dann, wenn ihr einem Bezirk zu viel Aufsehen mit euren Aktivitäten (Renovierung eines Geschäfts, Mord an Byzantinern, abgeschlossene Missionen etc) erregt habt. Links oben im HUD füllt sich dann der Rahmen der sogenannten "Templer-Erkenntnis"-Anzeige. Diese Erkenntnis kann man durch das Bestechen der Herolde im Bezirk oder die Ermordung speziell markierter Templer in der Nähe wieder senken. Setzt ihr einen eurer Assassinen mit Meisterrang als "Bezirksvorstand" ein, ist der Bezirk gegen Templerangriffe immun. Dankenswerterweise muss man keine Fahndungsplakate mehr abreißen. Kommt es nun aber zu einem solchen Angriff, wechselt das Spiel in den Tower-Defense-Modus. Man hockt still als Ezio auf dem Dach und positioniert entlang der Templerangriffsroute Armbrust- und Musketenschützen und Barrikaden. Jede Platzierung kostet Moralpunkte, die durch überleben einer Welle und einzelne Abschüsse wieder erworben werden können. Da das Ganze so dermaßen anspruchslos ist, ist es gar nicht weiter störend, dass unter dem festen Kamerapunkt (über Ezios Schulter) die Übersicht leidet und man manch freie "Bauplätze" übersieht.
Assassin\'s Creed RevelationsAn der Steuerung und den automatisierten Kletterpartien oder den Kämpfen haben die Entwickler eigentlich kaum gedreht. Es reicht immer noch aus mit nur 2 Tasten die höchsten Gebäude zu erklimmen und Ezios Alter tut dem auch keinen Abbruch. Kurios ist dabei die Tatsache, dass er dann beim Tragen einer Leiche schnauft, keucht und ächzt, als wäre er dem Ende nahe. Klettern und Kämpfen geht fast wie in Teenagerzeiten. Mehr noch, die neue Hakenklinge lässt ihn an einer Wand noch schneller klettern und breitere Häuserschluchten überwinden. Eher dem Alter entsprechend wirken da die sporadisch gespannten Seile und Flaschenzüge die man nun benutzen kann, um sich auf und über die Dächer der Stadt zu bewegen. Da auch Konstantinopel eine riesige Metropole ist, dürfen wir auch wieder auf ein Tunnel-Schnell-Reisesystem. An der sonstigen positions-sensitiven Steuerung hat sich nichts geändert und ich bin immer noch ungewollt nach hinten von einem Turm weggesprungen, obwohl ich nur weiter nach oben wollte. Als weitere Gameplay-Neuerung bieten die Entwickler noch ein Gimmick, den Bombenbau. Aus vielen verschiedenen Hüllen, unterschiedlich starken Schwarzpulversorten und einer dritten Effektzutat lassen sich hunderte Bombentypen vom Spieler zusammenbasteln. Bis auf einige wenige Missionen, wo man zum Einsatz der Bomben vom Spiel gezwungen wird, habe ich sie nicht gebraucht. Auch Ablenk- und Rauchbomben waren nicht meine erste Wahl, denn Diebe, Tänzerinnen oder meine eigenen Assassinen waren meist effektiver
Assassin\'s Creed Revelations

Kommentare

logan jones
  

UUUUND Zack.
amazon price-drop auf 39.99€

Zitieren  • Melden
0
Robot7
  

Auch wenn Revelations nicht die große Offenbarung ist, werde ich es früher oder später spielen. Die Story interessiert mich nach wie vor, zum Release werde ich es mir aber nicht holen.
AC 3 in Japan wäre der Wahnsinn. Dem Charakter Desmond sollte man jedoch wesentlich mehr Raum geben, für die angebliche Hauptstory hat man ihn immer überraschend selten gespielt.

Zitieren  • Melden
0
Saibot
  

Daniel hat auf Golem ja mal den Test geschrieben und war auch ziemlich ern?chtert. Werd es mir wohl trotzdem wegen der Story geben. Es wird wirklich Zeit f?r was neues. Gerade weil die Geschichte noch so viel Potenzial.

Zitieren  • Melden
0
agaso
  

Anmerkung zum Test: Man muss nur 30 Animus Fragmente einsammen, um alle Desmon Abschnitte frei zu schalten und die sammelt man locker nebenbei ein. Die Desmond Abschnitte lohnen sich auf jeden Fall, da man viel über ihn erfährt.

Zitieren  • Melden
0
pb2007
  

Hab mir extra die Animus Edition gegönnt und bin begeistert. Ich hab nicht viel gespielt aber find schon das es sich noch verbessert hat im gegensatz zu Brotherhood, nur diese ständigen Angriffe der Borgia auf meine Feste nerven mich schon. Ich hätte aber auch eine 9/10 gegeben.

Zitieren  • Melden
0
johnboy
  

Assassins Creed is für mich so was wie CoD. Mich interressiert doch die Wertung nich weils ja wohl klar is, dass ich geiles Gameplay krieg und die Story kann so absurd sein wie sie will, ich MUSS einfach wissen wies weitergeht.
Aber langsam muss auch ich als zugeben wird Ezio recht ermüdend. Da isses zwar nich schlecht dass Altair auch wieder am Start is, aber ob des reicht?

Zitieren  • Melden
0
Picknicker
  

hab es mir für 39 bei saturn in düsseldorf ( neueröffnungsangebot an der kö) geholt. habe bis jetzt jedne teil geliebt und ich werde bestimmt nciht enttäuscht werden.
vielleicht werde ich heute oder am we mal anfangen zu zocken. hab noch so viele spiele zu zocken. skyrim habe ich übrigens auch für 39€ geholt, aber das werde ich eh im frühstens im weihnachtsurlaub anfangen...
wobei ich ne 8/10 noch echt gut finde. bzw. mir in der vergangenheit 8/10 spiele eigentlcih sehr oft spaß gemacht haben. just cause 2 hatte doch ne 8/10 und das spiel habe ich gesuchtet bis zum geht nciht mehr...

Zitieren  • Melden
0
NosferatuZodd
  

Bei der nächsten 9/10 oder 10/10 Wertung kommt so oder so der Fus-Ro-Dah-Shitstorm! :D

Zitieren  • Melden
0
Justin Zane
  

Schade, ich hatte gehofft hier 10/10 zu lesen damit ich mir hier dann in den nächsten Tagen über 69 Seiten humorvolle Diskussionen geben darf :)

Zitieren  • Melden
0
II FatFox II
  

ich hätte wie daniel auch ne 7 gegeben. für leute die noch nicht alle AC's durchgespielt haben, mag ne 8 oder sogar 9 drin liegen, aber nicht für die, die schon in AC2 und brotherhood alle aktivitäten und missionen gesehen haben. mich motiviert einzig die story um das spiel zu ende zu spielen.

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte zu Assassin's Creed Revelations

14.12.11 12:50 Uhr

Assassin's Creed Revelations

Assassin's Creed Revelations: Erster DLC inkl. Trailer veröffentlicht

Ubisoft´s neues Charakterpaket "Die Vorfahren" steht ab sofort für den neuesten Assassin’s Creed-Ableger zum Download zur Verfügung. Darin sind 4 neue Multiplayer-Charaktere... 

10.11.11 12:30 Uhr

Assassin's Creed Revelations

Assassin's Creed Revelations: Launch-Trailer veröffentlicht!

Juhu, ein neuer Trailer zu Assassin's Creed Revelations... schon wieder. Halt! Bevor ihr gleich gelangweilt weiterscrollt, solltet ihr wissen, dass es sich hierbei... 

06.11.11 11:00 Uhr

Assassin's Creed Revelations

Assassins Creed Revelations: Neuer Multiplayer-Trailer "Fürchte Niederlagen" veröffentlicht

Raffinesse und Blutrünstigkeit. Das sind die Erfolgsrezepte für den Multiplayer von Assassins Creed Revelations. Im neusten Trailer erklären uns die Templer,...