Batman: Arkham Origins

Plattform: (PS3, Wii U, XBox 360)
Release: 25. Oktober 2013

User-Wertung:

First Facts: Batman: Arkham Origins

Comic-Fans und Batman-Anhänger sind gestern gleichermaßen in Tränen ausgebrochen: Die Arkham City-Reihe erhält endlich einen Nachfolger! Oder Vorgänger? Nun ja, bei Arkham Origins wartet jedenfalls die ein oder andere Überraschung auf euch - nicht nur weil Rocksteady nicht mehr dafür verantwortlich ist, sondern auch weil der Titel während Weihnachten spielen wird. Wir öffnen mal das erste Paket für euch und erzählen euch, was wir so wissen.


Familienfreundliche Weihnachten

Tja, ich habs ja schon verraten: Arkham Origins wird während der kuschligen Weihnachtszeit spielen. Das Ganze kann als Prequel betrachtet werden, da es einige Jahre vor Arkham Asylum und Arkham City spielt. Dadurch will der neue Entwickler, Warner Montreal, mit mehr Freiheiten an die Sache gehen und gleichzeitig Rocksteady die Chance geben, irgendwann in ungeplanter Zukunft ihre Geschichte weiter zu erzählen. Außerdem kann man dem jungen Batman so gleich ein wenig optische Überarbeitung zukommen lassen.
Als Bösewicht dient dieses Mal Roman Sionis, besser bekannt als Black Mask. Der gute maskierte Kerl ist - zumindest in den Comics - ein ziemlich wahnsinniger Gegner, der seine ikonische Maske aus dem Sarg seines verstorbenen Vaters geschnitzt hat. Dennoch hat er ordentlich Karriere gemacht und gilt als einer der einflussreichsten Mafiabosse von Gotham, welcher nun Batmans Kopf will. Dafür hat er nicht nur diverse bekannte Schurken und Auftragskiller engagiert, sondern auch einige Polizisten bestochen.
First Facts: Batman: Arkham Origins

Altbewährtes wird aufgehübscht

Dank der Arkham City-Umsetzung für die Wii U konnte sich das jetzige Team mit der Unreal Engine 3 vertraut machen, die auch bei Arkham Origins wieder zum Einsatz kommen soll. Zwar hat Rocksteady weitestgehend nichts mehr mit der Entwicklung zu tun, soll den neuen Entwicklern jedoch mit Rat und Tat zur Seite stehen, solange es um rein technische Fragen oder das Spielsystem geht.
Letzteres hat einen einfach Grund: am grundsätzlichen Konzept der Arkham-Reihe, sowie dem Freeflow-Kampfsystem soll nicht zu derbe herumgeschraubt werden. Vielmehr möchte man das Bekannte etwas verbessern und erweitern, um neue Taktiken und Spielweisen anzubieten. Hierfür soll es neue Gegnertypen geben, die andere Vorgehensweisen fordern. Natürlich sind auch wieder diverse Takedowns und andere Manöver mit an Bord.
First Facts: Batman: Arkham Origins

Ein Funken mehr Just Cause, ein wenig mehr Polizeiarbeit

Habt ihr es bei Arkham City öfters mal vermisst, mit dem Batwing durch die Straßen zu fegen? Die gute Nachricht: das Teil ist in Arkham Origins mit dabei. Die schlechte: Batman darf es sich zwar darin gemütlich machen, steuern werdet ihr das Teil jedoch nicht - sondern nur in Zwischensequenzen davon träumen.
Als kleine Entschädigung dafür, dass Warner euch euer Spielzeug nicht lässt, gibt es eine andere Spielerei, die so, direkt aus Just Cause 2 stammen könnte: die Remote Claw. Ja, so etwas Ähnliches gab es schon im letzten Teil, jetzt könnt ihr das Gadget jedoch dazu einsetzen, zwei Objekte miteinander zu verbinden. So kann Batman ein explosvies Fass aufhängen, und mit einem Batarang durchtrennen, sobald Feinde darunter laufen.
Für Nebenaufgaben soll im Spiel übrigens auch wieder reichlich gesorgt sein:
So wird es ein "Most Wanted System" geben, mit welchem ihr - abseits der Hauptmissionen - auf Verbrecherjagd gehen könnt und euch so Upgrades dazu verdient. Diese bekommt ihr auch in "Crime in Progress", ein Feature welches dynamisch Ereignisse hervorruft, wie einen Überfall etc.
Damit ihr euch den zusätzlichen Aufgaben auch stellen könnt, wird es das "Dark Knight System" ins Spiel schaffen, bei dem euch immer schwierigere Missionen gestellt werden, die alle erlernten Fähigkeit von Batman auf den Plan rufen sollen.
First Facts: Batman: Arkham Origins

The New..Old..Gotham?

Die Spielwelt wird sich wohl in zwei übergreifende Gebiete teilen: Old Gotham, also zu der Zeit, als das Ganze noch nicht in das riesige Gefängnis aus Arkham City verwandelt wurde, und - wer hätts gedacht - New Gotham, einen Stadtbezirk, der vor allem durch seine riesigen Hochhäuser hervorsticht. Riesig ist auch schon ein gutes Stichwort, denn die Welt soll in etwa doppelt so groß werden, wie Arkham City.
Damit ihr jedoch nicht von Anfang an durch ganz Gotham turnen könnt, wird es wohl diverse Türme geben, die euch daran hindern, indem sie den Batwing, sowie eure Sensoren blockieren. Um daran vorbeizukommen, müsst ihr euer gesamtes Gadget-Arsenal einsetzen, um auf die Turmspitze zu gelangen und das Teil auszuschalten. Scheint ja mittlerweile so ein Trend zu sein, nach Assassins Creed, Far Cry 3 und Tomb Raider.
Tja, das wars dann auch schon. Hier unten habt ihr nochmal den Ankündigungstrailer, eine Galerie mit allen Screenshots häng ich euch auch noch mit ran.

Kommentare

pommesUNDwurst
  

Hey Florian... ich mag dich!
Glückwunsch dass dein Artikel in der Gamestar als so ein großes Ding aufgegriffen wurde :)

Zitieren  • Melden
0
Astronautx
  

batman gehört zu den spielen wo es zum glück rein garnichts ausmacht nen prequel zu spielen. für mich hört sich alles geil an, nur schade das man wieder nicht mit den batmobil fahren kann, besonders bei der größe der stadt.. aber naja AC war für mich das spiel des jahres 2009, wird also blind gekauft.

Zitieren  • Melden
0
Saibot
  

So große Sorgen würde ich mir erstmal nicht machen. Ich denke sie werden das altbekannte einfach noch mal aufkochen. Engine und Gameplay müssen sie ja gar nicht großartig weiter ausbauen.

Zitieren  • Melden
0
DonkeyWong
  

hab etwas sorge, neues studio :/

Zitieren  • Melden
0
Florian Preisser
  

@mugofox
kann ich dir nur zustimmen. fand auch, das er immer so steht/rennt, als hätte er drei stöcke im arsch. wird sich, wenn man nach den artworks geht, aber wohl nicht großartig ändern.

Zitieren  • Melden
0
MugoFox
  

Batman ist hammergeil. Was mich aber etwas stört ist, dass Batman/Wayne in den Arkham Spielen immer wie ein mit Steroiden vollgepumpter Bodybuilder aussieht. Ich meine die Arme von Batman waren in Arkham City dicker und breiter als seine Beine. Es wäre gut, wenn es vom Optischen mehr in die Dark Knight Nolan Filme Geht. Gut gebaut aber nicht übertrieben.

Zitieren  • Melden
0
nufuk
  

Juhu noch ein Prequel, endlich mal wieder eine Innovative neue Idee und nicht einfach Ideenlos was komplett neues mit Batman :D

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte zu Batman: Arkham Origins

25.06.14 08:36 Uhr

Batman: Arkham Origins

Amazon Deutschland listet Batman: Arkham Origins Complete Edition samt coolem Cover

Während neue Spiele noch auf sich warten lassen, legt man einfach alte Stück neu auf - zum Beispiel Batman: Arkham Origins, welches nun in der Complete Edition... 

14.04.14 09:51 Uhr

Batman: Arkham Origins

30 Minuten aus "Arkham Origins"-DLC Cold, Cold Heart

Achtung, Spoilerwarnung to the max: Im folgenden Video seht ihr die ersten 30 Minuten aus dem Story-DLC von Batman: Arkham Origins. Der kostenpflichtige Download... 

04.04.14 12:27 Uhr

Batman: Arkham Origins

Batman zieht sich für neuen Story Part ziemlich warm an

Bis wir in Arkham Knight mit dem Batmobil durch Gotham heizen, dauerts ja noch ein wenig - bis dahin gibts aber ordentlich coolen DLC.