Battlefield 1

Plattform: keine Angabe
Release: 21. Oktober 2016

User-Wertung:

So teuer ist es sich einen Server für Battlefield 1 zu mieten

So viel sei gesagt: Es ist nicht gerade günstig, wenn man sich einen eigenen Server für Battlefield 1 mieten möchte.

Battlefield 1

Das Rent-a-Server-Programm für Battlefield 1 startet im November auf PC, PlayStation 4 und Xbox One und wird zu folgenden Preisen angeboten:



PC

  • 1 Tag: 2,99 US-Dollar
  • 7 Tage: 11,99 US-Dollar
  • 30 Tage: 42,99 US-Dollar
  • 90 Tage: 99,99 US-Dollar
  • 180 Tage: 149,99 US-Dollar



PlayStation 4 und Xbox One

  • 1 Tag: 1,99 US-Dollar
  • 7 Tage: 7,99 US-Dollar
  • 30 Tage: 26,99 US-Dollar
  • 90 Tage: 64,99 US-Dollar
  • 180 Tage: 99,99 US-Dollar

Wann genau im November das Mieten erlaubt wird, hat EA ebenso wenig verraten wie die Euro-Preise für Rent-a-Server. Und warum es auf dem PC teurer ist als auf Konsole? Auch das hat weder EA noch DICE begründet.

Kommentare

RYU
  

Sie haben doch schon bekannt gegeben das die Pc'ler nur in etwa die beschnittenen Einstellungen haben werden wie Konsoleros bei ihren Servern. Im Battlelog-Forum ist bereits 'n riesen Aufstand, dass sie sich nicht mehr eigene Server extern mieten dürfen, weil EA damit 'n riesen reibach verdienen will. Zumindest gibts somit keine RageAdmins mehr, die wahllos auch gute Spieler einfach kicken.

Was heißt hier eigentlich die Preise sind ok? Auf Pc gabs das bspw für BF4 auch schon hier und da günstiger, für 'n 64-Slot Server. Ich mein, dafür das man beim Server wirklich sehr wenig einstellen kann (Konsoleros sowieso)... Gibt ja nicht ma mehr 'n Battlerecorder (für Videos, oder gerade um Cheater zu überführen). Wie wärs EA nutzt mal die "Power der Cloud" und man bekäme 'n Server als XBox Live Goooold User, sowie als BF1 Prrrremium Kunde umsonst, weil man eh bereits genügend reinbuttert!?

Zitieren  • Melden
2
Tsume
  

Kommt auf die Slots an und inwiefern man als Admin die Kontrolle ueber den Server hat. Wenn die Server fuer 64 Spieler gelten sind die Preise echt ok, auch auf PC.

Zitieren  • Melden
0
Waffelsalat
  

Naja, wenn die Preise dann auch wirklich für Server mit voller Spielerzahl sind, und die sich auch um Cheater kümmern usw., geht das eigentlich in Ordnung, vom Preis her.
Wenn man woanders einen Server für 64 Spieler mieten will, muss man mehr auf den Tisch legen.

Ist halt nur doof, wenn man eigentlich nur nen kleinen Server für sich und seine Freunde haben möchte (was ja viele machen). Dann scheint es da keine Alternative zu geben.

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere News zu Battlefield 1

23.05 11:07 Uhr

Battlefield 1

Battlefield 1 - "In the Name of the Tsar"-DLC bringt weibliche Soldaten für den Multiplayer

Der neue Russland-DLC "In the Name of the Tsar" wird am 10. Juni offiziell enthüllt. Aber schon jetzt wissen wir, dass es in der kommenden russischen Armee auch... 

19.05 20:07 Uhr

Battlefield 1

Battlefield 1 - Frühlings-Update mit Treffererkennungs-Bug, Mai-Patch soll es richten

DICE hat bestätigt, dass der Mai-Patch für Battlefield 1 ein mit dem Frühlings-Update eingeführtes Problem mit der Treffererkennung im Shooter beseitigt. 

10.05 11:07 Uhr

Battlefield 1

Battlefield 1 - Über 19 Millionen Spieler seit Release, noch erfolgreicher als Battlefield 4

Der neuste Finanzbericht von Electronic Arts, der die wichtigsten Zahlen des vergangenen Geschäftsjahres des Publishers zusammenfasst, wurde veröffentlicht und... 

Autor:

Datum:

19.10.2016, 13:01 Uhr

Liken: