Playerunknown’s Battlegrounds

Plattform: (PC, PS4, XBO)
Release: Array

User-Wertung:

PlayerUnknown's Battlegrounds - Tattoos & mehr: Detaillierte Charakter-Anpassung geplant

Playerunknown's Battlegrounds soll weitreichende Character Customization bekommen. Spieler sollen sogar eigene Logos auf der Kleidung ihrer Spielfigur anbringen können.

Character Customization soll in PUBG bald weit über Jacken und Shirts hinausgehen.

Character Customization soll in PUBG bald weit über Jacken und Shirts hinausgehen.

Bis zum Release von Playerunknown's Battlegrounds zum Ende des Jahres stellen die Entwickler von Bluehole detaillierte Charakter-Anpassungen in Aussicht. Bislang kann man aus einer handvoll Gesichtern, Hauttönen und Frisuren auswählen - das System soll aber weitaus umfangreicher werden.

Neben neuen Klamotten, Brillen, Westen, Jacken, Handschuhen und anderen Items, sollen viele Details und Feineinstellungen dazukommen. In einem Interview mit PvP Live verrät der PUBG-Produzent Chang Han Kim: "Wir möchten den Spielern viel mehr Kontrolle über das Aussehen ihrer Figur geben, indem wir die Middleware Anticto's Mutable Character Customization System einbauen." Mit dem Tool für die Unreal Engine lassen sich Varianten von 3D-Modellen schnell und in Echtzeit erstellen. "Bald wird man die Charaktere bis ins kleinste Detail gestalten können", verspricht Kim.

Mehr: PlayerUnknown's Battlegrounds - Experiment: Bratpfanne hält Beschuss von 50 Spielern gleichzeitig stand

Tattoos & Abzeichen

Zu den Neuerungen gehören unter anderem Tattoos, die sich komplett frei auf dem Körper der Figur platzieren lassen, wie ein früheres Entwicklervideo bereits zeigte. Außerdem kann man Logos auf der Kleidung anbringen - zuerst wird es eine Auswahl vordefinierter Embleme geben, später soll man aber eigene Abzeichen entwerfen können, ähnlich wie in For Honor oder Battlefield 1.

Sogar kleine Details werden berücksichtigt: Ob man ein Shirt über der Hose oder lieber reingesteckt trägt, kann man per Checkbox entscheiden.

Mehr: Playerunknown's Battlegrounds - Crossplay zwischen PC und Konsolen geplant

Aus der Ego-Sicht spielt zwar das Aussehen eine weniger große Rolle, aber die Fans haben es sich gewünscht: Playerunknown's Battlegrounds bekommt mit dem Juli-Update einen separaten First-Person-Modus.

Playerunknown's Battlegrounds erscheint Ende 2017 für Xbox One und Xbox One X.

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere News zu Playerunknown’s Battlegrounds

26.07 19:07 Uhr

Playerunknown’s Battlegrounds

Playerunknown’s Battlegrounds - Läuft bereits mit 30 fps auf Xbox One X

PUBG läuft bislang auf 100 Spieler-Servern mit moderater Bildrate auf der Xbox One X. 

25.07 12:07 Uhr

Playerunknown’s Battlegrounds

Playerunkown's Battlegrounds - Streamer entdeckt Verwendungszweck für Vorbesteller-Mantel

Ein Streamer hat einen überraschenden Verwendungszweck für den Mantel gefunden, der als Vorbesteller-Bonus für Playerunknown’s Battlegrounds eine Weile lang... 

24.07 11:14 Uhr

Playerunknown’s Battlegrounds

Playerunknown's Battlegrounds - Nicht zu stoppen, 5 Millionen Mal verkauft

Der Erfolg von Playerunkown's Battlegrounds hält auch im Hochsommer an. Die Verkaufszahlen des Battle Royale-Shooters erreichen mittlerweile die 5 Millionen-Marke. 

Autor:

Datum:

18.07.2017, 11:07 Uhr

Liken: