Beyond Good & Evil HD

Plattform: (PC, PS2, Wii U, XBox, XBox 360)
Release: 01. März 2011

User-Wertung:

Beyond Good & Evil HD

Wer jemals in den Genuss eines Beyond Good & Evils 2 kommen möchte, sollte nicht zögern und sich die seit Mittwoch erhältliche Neuauflage des ersten Teils via Xbox Live Netzwerk besorgen. Denn das mit 800 Micropoints ausgesprochen günstige HD-Remake ist nicht nur reiner Fan-Service, sondern dient auch zweifellos als Testfall für Ubisoft, ob sich die Finanzierung eines zweiten Teils wirklich lohnen sollte.

Das wichtigste zuerst: Beyond Good Evil HD ist ein liebevoll angepasster Port des Originalspiels, das 2005 für PC, Xbox, PS2 und GameCube erschienen ist. Für die HD-Fassung wurde nicht nur die Auflösung des Spiels angepasst, sondern auch einige Effekte wie z.B. das Wasser aufgehübscht. Wer wissen möchte, was er 2005 verpasst hat, bekommt nun die einzigartige Möglichkeit unseren damaligen Test (geschrieben von AreaGames-Veteran Sven Mittag) nun in der HD-Fassung zu lesen.

Schweinische Hintergrundgeschichte

Wie von Michel Ancel gewohnt, wird der Spieler auch in Beyond Good and Evil in eine detaillierte Comic-Welt entführt. Hinter der Knuddeloptik mit Disney-Charme findet sich jedoch eine überraschend erwachsene Storyline: Jade lebt mit ihrem Ziehonkel, dem Technikerschwein Pey`j, auf dem fernen Wasserplaneten Hillys, welcher von einer außerirdischen Rasse, den DomZ, angegriffen wird. Die Invasoren verschleppen nach und nach die unterschiedlichen Lebewesen des Planeten und einzig das beherzte Eingreifen der Alpha Sektion, einer Militärorganisation, welche sich der Vernichtung der DomZ verschrieben hat, verhinderte bisher, dass Hillys überrannt wurde - zumindest wenn man den Nachrichtensendungen von Hillys Glauben schenken will. Eine kleine Widerstandsgruppe namens IRIS kämpft gegen die Propaganda der Alpha Sektion und will Beweise gefunden haben, dass Militär und Invasoren Hand in Hand arbeiten. Es ist nun an Jade und dem Spieler herauszufinden, welche Partei die Wahrheit sagt.
Hierfür bereist ihr Hillys zunächst mit einem Hoverboot, später mit einem Weltraumgleiter und erfüllt allerlei Aufträge für das IRIS Netzwerk. Nach und nach infiltriert ihr die Anlagen der Alpha Sektion, um Beweisfotos für die Behauptungen von IRIS zu knipsen. Eine hilfreiche Karte zeigt euch dabei immer genau an, wo das nächste Foto zu schießen ist. Da investigativer Journalismus in Militäranlagen ungern gesehen wird, muss Jade meist verdeckt vorgehen. Gebückt schleicht ihr euch in den langen Stealthabschnitten von Schatten zu Schatten, versteckt euch hinter Kisten und flitzt an Wachen vorbei, wenn sie in die andere Richtung schauen. Wie schon bei Splinter Cell gilt es hier, Geduld zu bewahren und vor allem die Laufrouten eurer Gegner genau einzustudieren, um mögliche Schwachstellen zu entdecken. Erfreulicherweise ist der Frustfaktor jedoch deutlich geringer als bei Sam Fisher und Konsorten. Zum einen findet sich hinter jeder Ecke eine Speicherstation, zum anderen setzt das Spiel nach jedem Raum automatisch einen Rücksetzpunkt, bei dem ihr nach einem Scheitern von Neuem beginnen könnt.
Beyond Good & Evil HD

Kloppen und Knipsen

Ist eure Tarnung dennoch einmal aufgeflogen oder steht ihr einem der diversen Endgegner gegenüber, greift Jade zu ihrem Kampfstab und teilt auf Knopfdruck kräftig aus. Das Kampfsystem ist dabei äußerst simpel gehalten. Eine Taste dient zum Zuschlagen, wobei es reicht mit dem Steuerkreuz grob in die Richtung des Gegners zu zielen, um ihn zu treffen, eine weitere Taste motiviert Jade zu Ausweichsprüngen. Im späteren Spielverlauf könnt ihr zudem mittels Bumerang Gegner schon aus der Ferne ausschalten. Wie beim Fotografieren schaltet das Spiel dabei von der Third Person-Ansicht in eine Ego-Perspektive.
Für die nötige Spieltiefe sorgen eingestreute Rätseleinlagen, sowie ein hoher Teamaspekt über weite Teile des Abenteuers. Meist ist Jade nicht allein unterwegs, sondern wird von einem zweiten Charakter begleitet, der euch beim Meistern schwieriger Abschnitte hilft und im Kampf selbst die Keule schwingt. Die Intelligenz eurer Weggefährten ist dabei fast durchweg auf enorm hohem Niveau. Sie machen in engen Räumen selbstständig Platz und folgen euch zielsicher durch die meist linearen Levelabschnitte. Auf Knopfdruck könnt ihr ihnen zudem kontextsensitiv Befehle erteilen. So lassen sich vernichtende Teamattacken vom Stapel echen oder im Teamwork Schalterrätsel meistern. Leider sind die meisten Rätsel gerade im Vergleich zum Genrekonkurrenten Zelda etwas einfallslos ausgefallen und fordern nur in wenigen Ausnahmen Hirnschmalz.
Warum Jade spürbar auf den Pfaden von Zelda wandelt, lest ihr auf Seite 2.
Beyond Good & Evil HD

Kommentare

KeksDose
  

Ich wollte es auch mal anspielen, aber dabei wird?s leider auch nur bleiben. Warum? Weil ich die Kamera nicht so einstellen kann, wie ich es seid Jahren gewohnt bin. Ich bin sehr entt?uscht ?ber diesen Misstand.
Ich spiele jedes Spiel so, dass die Sicht nach oben und unten invertiert ist. Dies l??t sich zwar auch so einstellen, aber dadurch wird auch die Sicht zur Seite umgekehrt. Das geht gar nicht mehr. Ein alter Hund lernt keine neuen Kunstst?cke mehr und f?r ein Spiel will ich mich auch gar nicht umgew?hnen. Echt schade. H?tte dem Spiel sonst echt gerne ne Chance gegeben. :-(

Zitieren  • Melden
0
Kintaro360
  

Habs ohne Demo gleich gekauft, da ich schon die Xbox Version hatte. Es ist immer noch so grenzgenial!
Beyond Good & Evil ist DAS Spiel 2011. Was besseres kommt nicht und schon gar nicht f?r diesen Preis.

Zitieren  • Melden
0
ImperatorE3
  

Werd mir jetzt gleich die Vollversion freischalten, da mich das Trial Game vollends ?berzeugt hat.... in dem Spiel steckt so viel Charme und Liebe zum Detail... Schande ?ber mich, dass ich das Game auf der Xbox verpasst habe!!

Zitieren  • Melden
0
ImperatorE3
  

Bin gerade dabei die Demo zu saugen und habe gl?cklicherweise auch noch 800 MS Points in der Hinterhand. Jetzt muss mich nur noch die Anspielsession ?berzeugen, aber ich bin guter Dinge... das Setting finde ich sehr interessant :)

Zitieren  • Melden
0
RoOhZilla
  

Ich sehe das ganze ?hnlich wie blueeye, habe mir das Spiel damals auch g?nstig f?r die Xbox geholt und durchgespielt. Der einzige Grund wieso ich mich Anfangs nicht so recht mit dem Setting anfreunden konnte ist die Hauptprotagonistin, die ist mir einfach auf den ersten Blick zu aktivistisch und ?ko, einfach nicht wirklich charismatisch. Und ich bin hier kein Adventure-kostver?chter. Ich liebe comic-charactere. Und Peij ist meiner Meinung nach auch ein charmanter Side-Kick, nur kann ich mich mit der idealistischen Jade einfach nicht richtig identifizieren.

Zitieren  • Melden
0
blueeye
  

Ich hab das Spiel damals f?r g?nstig Geld gekauft, weil alle davon so geschw?rmt haben. Ich war vom Setting anfangs auch nicht angetan und bin es eigentlich immernoch, aber die Story hat mich dann dennoch stark genug gepackt, dass ich es zu Ende spielen wollte. Es macht Spass und f?r 800 Points kann man es sich auf jedenfall n?her anschauen. Ein absoluter Must-Have Titel ist es in meinen Augen nicht, aber man hat auch nicht das Gef?hl, dass es Zeitverschwendung ist.

Zitieren  • Melden
0
Max @ home
  

Weil hier bereits zweimal die Aussage bzgl. der fehlenden Mainstreamkompatibilit?t hinsichtlich der "CoD"-Zielgruppe kritisiert worden ist:

Ich teile Alex' Aussage ebenfalls und mir ist unklar, wie diese nicht verstanden werden kann. Es gibt diese Zielgruppe und sie ist nicht zu klein. Sie besteht vornehmlich aus Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die kaum etwas au?erhalb geschliffener Hochglanz-Shooter kennen. Sie plaudern ?ber Killstreaks, ?rgern sich ?ber's Quickscopen, giften sich gegenseitig als "Noobs" an und geben sich gerne so legend?re Nicks wie "EpiicSnipeZ"? ;-D

Ist nat?rlich jetzt sehr plakativ und ?berspitzt dargestellt: Sicher trifft dieses Bild nicht auf jeden Gamer zu, der ab und an "Duty" spielt. Aber kuckt man sich auch nur ein bisschen im Netz um, dann trifft man h?ufig auf solche Gestalten. Und f?r diese ist eben ein etwas stilleres Adventure mit einem weiblichen Protagonisten eben schon mal von vornherein nichts. Klingt komisch, ist aber so?

Zum Thema: Ich habe seinerzeit "BG&E" auf dem GameCube durchgespielt und kann's jedem ernsthaften Gamer nur an's Herz legen: Die Spielewelt und die Protagonisten sind phantasievoll, die Geschichte wird charmant erz?hlt und der Genremix stimmt auch. Das Spiel h?tte bereits damals mehr Beachtung verdient gehabt!

Zitieren  • Melden
0
Maz
  

Habs direkt gekauft, noch nicht mal runtergeladen. Ich freu mich wie ein Esel. Hab mich so ge?rgert, dass die XBOX1 Version nicht mehr auf der 360 unterst?tzt wurde. Jetzt ist alles wieder gut :)

Zitieren  • Melden
0
Kit Kat ChunkY
  

das Grafik ist ?brigens 1:1 mit der PC Fassung gleichzusetzen, auch die Wassereffekte sehen genauso aus.

Bei der XBL Fassung ist mir jetzt schon der ein oder andere Grafikfehler aufgefallen, z.B. die Texturen der Anzeige welches Gebiet man betritt, sind scharf/unscharf, ?ber 2 Inseleing?ngen kann man ebenfalls Fehler entdecken. Nichts schlimmes, wollte es aber mal erw?hnen.

Frage, funktioniert bei euch die Anmeldung zu der Dunkelkammer auf der Ubisoft Seite um die Internet Codes des Spieles zu entr?tseln ? Bei mir gehts nicht.

Zitieren  • Melden
0
Jack Scallion
  

"...nicht mainstreamkompatibel bei einer Zielgruppe die am liebsten in Call of Duty auf Headshot-Jagd geht..."
Mannmannmann, wenn ich sowas schon wieder lese...
Doublefacepalm!

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video