Call of Duty: WW2

Plattform: (PC, PS4, XBO)
Release: Array

User-Wertung:

Call of Duty: WW2 - Zwischen Vorfreude & Langeweile: So reagierten die Fans auf die Enthüllung

Call of Duty: WW2 steht vor der Tür: Am Wochenende wurde der neueste Teil der Shooter-Reihe enthüllt und die Fans begannen kurz darauf auch, eifrig miteinander über das neue, alte Setting zu diskutieren.

Call of Duty: WW2 wird kommen und präsentiert sich am 26. April in einem ersten Teaser.

Call of Duty: WW2 wird kommen und präsentiert sich am 26. April in einem ersten Teaser.

Nach den ersten Leaks verdichteten sich bereits die Hinweise auf ein neues Call of Duty, das auf die Schlachtfelder des Zweiten Weltkriegs zurückkehrt und seit Samstag haben wir nun auch endlich Gewissheit: Noch dieses Jahr wird Call of Duty: WW2 erscheinen und nach zahlreichen Ausflügen in die Zukunft, in der unter anderem John Snow gegen eine Kolonialmacht kämpft, damit zu seinen Franchise-Wurzeln zurückkehren.

Mehr: Call of Duty - Die besten Spiele des Shooter-Franchises aller Zeiten

Am 26. April wollen die Entwickler von Sledgehammer Games einen ersten Teaser veröffentlichen, doch via Social Media diskutieren Fans natürlich schon jetzt teilweise hitzig über Call of Duty: WW2. Wir waren in den verschiedenen Foren und Kommentarspalten unterwegs und haben für euch ein erstes Meinungsbild eingefangen.

"Endlich kein SciFi-Mist mehr!"

Nach der offiziellen Ankündigung und der Veröffentlichung eines ersten Bildes, das zweifelsfrei einen amerikanischen Soldaten aus der Ära des Zweiten Weltkriegs zeigt, atmeten viele Fans instinktiv auf. Das Call of Duty-Franchise begann vor rund 15 Jahren im mitteleuropäischen Schlamm des Weltkrieges und eroberte hier eine riesige Fanbase, die für den Erfolg der Serie hauptverantwortlich war. Je weiter sich das Franchise in den kommenden Jahren in futuristische Settings verlagerte, desto unzufriedener reagierte diese Kern-Spielerschaft - und so ist es keine große Überraschung, dass ein Großteil der Community nun erleichtert und voller Vorfreude auf Call of Duty: WW2 reagiert hat.

Mehr: Call of Duty: WW2 - Erste Bilder geleakt, eines zeigt möglicherweise Hollywood-Schauspieler

Doch selbst unter diesen Stammspielern besteht durchaus die Hoffnung, dass Call of Duty: WW2 nicht eine reine Kopie samt Grafik-Update des ersten Call of Duty sein wird. Der Pazifische Ozean als Schauplatz, der erst in späteren Teilen wie Call of Duty: World At War spielbar war, gehört beispielsweise zu diesen Wunschkandidaten, wie Reddit-User Bruh_its_scott erklärt:

"Hofft hier noch jemand, dass sie an eine Kampagne im Pazifik denken werden? Das würde zuallererst dem Abwechslungsreichtum des Spiels sehr gut tun. So würde es viel mehr Waffen und Karten geben, wenn die Japaner als Kriegsfraktion Teil des Spiels wären. Außerdem erlebte der Pazifik meiner Meinung nach einige der schlimmsten und blutigsten Gefechte des Zweiten Weltkriegs überhaupt.""

Ein Spieler, der aus Okinawa stammt, stimmt diesem Wunsch zu und betont, wie cool es für ihn war, als er in Call of Duty: World at War ihm bekannte Landstriche im Spiel entdecken konnte.

Auch sammeln die Fans bereits erste Feature-Vorschläge und Wünsche für das neue Call of Duty: WW2. Neben einem Ranglisten-Modus im Multiplayer sollen auch berühmte Waffen dieser Ära wie das Mosin-Nagant, das Thompson Maschinengewehr und der M1 Garand nicht fehlen, mit dem viele Fans bereits etliche Stunden in älteren Call of Duty-Spielen verbracht haben.

"Alles schon gesehen!"

Doch neben der Begeisterung über die Rückkehr des Franchises zu seinen Wurzeln gibt es auch einige berechtigte Kritik. So spekulieren Spieler, dass wir wohl wieder zu den berühmtesten Orten des Weltkrieges zurückkehren werden, die eigentlich bereits "zu Ende" erzählt seien. Und tatsächlich legt das erste Teaserbild nahe, dass zumindest der D-Day wieder ein Schauplatz sein wird - langweilig, wie einige Fans meinen.

In einem früheren Leak konnten wir bereits einen Blick auf einen möglichen Schauplatz von Call of Duty: WW2 werfen: Die Landung in der Normandie.

In einem früheren Leak konnten wir bereits einen Blick auf einen möglichen Schauplatz von Call of Duty: WW2 werfen: Die Landung in der Normandie.

Auch eine rein amerikanische Perspektive im Spiel wird befürchtet, die in den Augen vieler Fans schlichtweg ausgelutscht und nicht zuletzt viel zu einseitig sei. Eine Geschichte ausschließlich aus russischer Sicht beispielsweise ist ein heiß diskutierter Kandidat auf Reddit, während sich allerdings auch hier einige der Core-Fans melden und lieber eine Fanservice-Rückkehr nach dem Motto "Alles bleibt, wie es ist!" wünschen.

Am 26. April werden wir einen ersten Bewegtbild-Teaser von Call of Duty: WW2 zu sehen bekommen und dann werden sicherlich auch die Diskussionen der Community auf ein Neues angestachelt.

Was ist euer größter Wunsch für Call of Duty: WW2?

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte zu Call of Duty: WW2

24.05 13:07 Uhr

Call of Duty: WW2

Call of Duty: WW2 - Achsenmächte werden in der Kampagne definitiv nicht spielbar sein

Wer darauf gehofft hat, dass Call of Duty: WW2 bei der spielbaren Nacherzählung des Zweiten Weltkrieges auch eine deutsche Kampagne in der Hinterhand bereithält,... 

24.05 10:07 Uhr

Call of Duty: WW2

Call of Duty: WW2 - Neue Infos zur Kampagne: Gore-Effekte, Winter-Schauplätze, historische Korrektheit

In der vergangenen Nacht veranstaltete Sledgehammer Games einen Livestream für ihren kommenden Shooter Call of Duty: WW2 und verrieten einige interessante Infos... 

21.05 14:07 Uhr

Call of Duty: WW2

Call of Duty: WW2 - Weltkriegsshooter könnte für Nintendo Switch erscheinen

Die Gerüchteküche brodelt: Es gibt neue Hinweise, die auf eine Veröffentlichung von Call of Duty: WW2 für Nintendo Switch hindeuten. 

Autor:

Datum:

24.04.2017, 14:07 Uhr

Liken: