Call of Duty: Black Ops

Plattform: (PC, Wii, Wii U, XBox 360)
Release: 09. November 2010

User-Wertung:

Call of Duty: Black Ops

Februar 1968, Huong River, Vietnam - "Mayday, Mayday!" - Ich werde in einem Flugzeug wach und bin feucht. Mit letzter Kraft ballere ich mit meiner Pistole aus dem Fenster, ich stehe unter Beschuss. Das Wasser steigt. Ich sinke! Die Tür muss dran glauben, ich klettere aus dem Schlamassel und gerate direkt ins nächste.

Sofort packe ich den Vietcong, der oben auf mich gewartet hat, nehme ihn als menschliches Schutzschild und siehe da... mein Adrenalin scheint mir einen Zeitlupenmoment zu gewähren (nicht unrealistisch, wie ich bekanntlich kürzlich von Jason Statham erfahren durfte). Inklusive Bullet-Time-Kugelflug-Headshot beim letzten verbliebenen Gegner. Ich bin nicht der einzige Überlebende, zwei (K.I.-)Freunde begleiten mich und wir schwimmen, tauchen und schleichen durch die grün-braune Hölle. Immer beobachte ich, wie meine Kollegen geschickt und unbemerkt von hinten feindliche Wachleute überwältigen. Ich selber töte einen schlafenden Vietnamesen, indem ich ihm die Kehle durchschneide. Klingt hart, aber das Gewehr in seinen Armen implizierte mir, dass er nicht minder unzimperlich mit mir umgegangen wäre. Meine Kollegen und ich trennen uns, sprechen einen Treffpunkt ab, um das Camp von mehreren Seiten zu säubern. Einmal schwimme ich vorsichtig voran, als auf einmal ein Fenster aufgeht und ein blutender Körper vor mir ins Wasser klatscht. Gute Arbeit, Jungs! Doch das effiziente Schleichen endet schon bald: Eine Explosion - was folgt sind hitzige Feuergefechte mit ganzen Gegnerhorden. Move & Cover, so wie man es von Call of Duty kennt. Ein großes Geschütz will ausgeschaltet werden, dafür liegt rein zufällig ein Raketenwerfer bereit. Auch auf diese Gesetzmäßigkeit ist im neusten Serienteil also Verlass.
Call of Duty: Black OpsBlut im Visier zeigt mir an, wie stark ich verwundet bin. Die üblichen Munitionsanzeigen, einen Kompass und Wegpunktemarkierungen befinden sich ebenfalls stets im Blick. Wir wandern weiter, sprengen eine verborgene Tunnelöffnung hinter dem Camp. I take a leap of faith... und 'ne Taschenlampe. Unten im Höhlensystem erschieße ich beinahe zwei weitere überlebende Verbündete, die dort herumkauern. Die Lampe hat sich jetzt schon gelohnt. Leider kann ich einen von ihnen dann doch nicht retten, da ein Vietcong aus dem Verborgenen heraus blitzschnell dessen Kehle durchschneidet. Nicht, dass mich das sonderlich berührt hat. Ich kannte den Mann ja gar nicht. Trotzdem nährt so etwas natürlich die Angst um mich selbst. Es ist dunkel, von überall her ertönen gruselige Geräusche und Stimmen... DA! Dieses Mal reagieren meine Kumpel geistesgegenwärtig. Die blutende Leiche des hinterhältigen Angreifers treibt binnen Sekundenbruchteilen in einer großen Pfütze vor sich hin.
Call of Duty: Black OpsZeitsprung - Es folgt die von der E3 bekannte Szene, die den Spieler nach einem kurzen Gefecht ans Steuer eines Helikopters lässt, den man selber manövrieren darf. Es knallt, es bummt, es behält seine Schlauchlevelstrukturen bei und sieht trotzdem im wahrsten Sinne des Wortes riesig aus. Man darf vom Heli aus sogar Gebäude in Stücke schießen! Am Feuer der explodierenden Bodenfahrzeuge kann man sich kaum satt sehen. Wie gut, dass uns Call of Duty: Black Ops so viele davon auf dem Silbertablett serviert. Anschließend folgt ein Helikopterduell, das für mich leider gescripteter Weise tödlich endet. Trotz dieser kleinen Enttäuschung am Ende - immerhin ist das mit dem Sterben nie sehr erfreulich - hat sich den Ersteindruck weiter verfestigen können, dass Black Ops mit einer weniger dümmlichen Story im Rücken tatsächlich das Potenzial dazu hat, den nichtsdestoweniger intensiv-actionreichen Solomodus von Modern Warfare 2 in seinen Schatten zu stellen.
Call of Duty: Black Ops

Die Prestige Edition

Ferngesteuerte Autos sind die neuen Nachtsichtgeräte. Zumindest würde man das modischer Weise so sagen, denn ein Funk-Auto im Design der explosiven Mini-Buggys aus Call of Duty: Black Ops wird der Prestige Edition des Spiels beiliegen. Aaaaber damit noch nicht genug, denn es handelt sich dabei um mehr mals nur ein nett anzuschauendes Spielzeug. Der kleine Flitzer verfügt über eine angebaute Videokamera für farbige Bild- und auch Tonaufnahmen.

Die Fernsteuerung des Autos hat eine Reichweite von 200 Fuß, also knapp 70 Metern. Was zum Spannen ausreichen würde. Als Vorjahres-Prestige-Käufer sitzt man dann bald wohl mit Nachtsichtgerät nachts im Busch und lenkt sein kleines Kamera-Auto unter die Röcke schöner Frauen... Regel Nr. 3 im echten Leben also!
Über das putzig-praktische Gefährt hinaus hat die Prestige Edition auch die Inhalte der Hardened Edition zu bieten:

  • Black Ops Limited Edition Medaille
  • Black Ops Avatar Outfit (wohl nur Xbox 360, vermutlich eher Home-Outfit auf PS3)
  • Vier zusätzliche Koop-Maps (Portierungen der Zombie-Karten aus World at War)
  • Tinbox im Spezialdesign

Preisangaben sind noch nicht erhoben worden, beide Spezialversionen des Spiels sollen allerdings am 09. November zeitgleich mit dem normalen Hauptspiel in die Läden kommen. Die Sammler-Editionen von Modern Warfare 2 kosteten zum Release in den USA $80 bzw. $150.

Kommentare

FETTE_KARTOFFEL
  

@MachDichNass
Mit der Demo von MW2 meint er halt die Demo. ;)
Ist seit wenigen Wochen auf dem Marktplatz (oder halt auch im PSN, keine Ahnung).
Black Ops l?sst mich bisher kalt.. und ich hoffe das bleibt auch dabei und ich lasse mich kurz vor Release nicht noch hypen. Dasselbe ist mir auch bei MW2 passiert..

Zitieren  • Melden
0
Jack Scallion
  

@Kampfwurst:
Sorry, aber MW2 ist nicht MW1. Es gibt etliche Ver?nderungen. Mehr als von Halo2 auf 3. Von Gears of War1 auf 2 usw und sofort. Bei den Spielen hat auch keiner "Addon!!!" gekreischt.
Das es sich noch ?hnlich spielt, ist normal. Daf?r hab ichs mir gekauft.

Zitieren  • Melden
0
MachDichNass
  

@Steffen261279
bin mei - Kampfwurst2 - nicht nachgekommen, wass er meint, vielleicht gabs ja auf der Gamescom ein spielbares Level, ich weis es nicht.

Zitieren  • Melden
0
Steffen261279
  

Demo von BlackOps? Hab ich was verpasst???

Zitieren  • Melden
0
MachDichNass
  

@Kampfwurst2
Du meinst wohl die Demo von Black Ops?
MW2 wie MW1 ist klar.
Das der Multiplayer sich nicht gross ?ndert glaube ich dir sofort, hoffentlich ists bei BlackOps nichtmehr so wie in MW2, dass du dein bei der Abschusscam einfach siehst das nicht alles zur gleichen Zeit sehen (muni verballert, feind siehts nichtmal).
Bei mir wird es auch der Zombiemod sein der den Unterschied macht. L4D2 ist zwar lustig, jedoch aleine, fine ich, f?r nichts. L4D2 hat halt auch keine Sory im eigentlichen sinne, das macht mich garnicht an. Nat?rlich kann man sagen auch der Zombiemod hatte keine Story (ist nat?rlich nicht ganz richtig, gibt in den 4 Maps viel verstecktes).

Muss euch auch rechtgeben, das ist f?r mich COD - Letzte chance.

Zitieren  • Melden
0
Kampfwurst2
  

@Machdichnass
Hab die Demo von COD MW2 gespielt und es ist einfach MW1. Klar die Inszenierung ist wie immer brachial und bombastisch aber ansonsten flacht es einfach zu sehr ab. Der Zombiemodus t?nt nat?rlich geil und w?re bei mir wohl das einzige das f?r Langzeitmotivation sorgen w?rde, aber daf?r hab ich L4D2.

Zitieren  • Melden
0
Jägerfisch
  

Das Ding kommt CUT nach Deutschland!

Zitieren  • Melden
0
MachDichNass
  

@Kampfwurst2
Cod ist nicht gleich Cod.
MW2 fand ich sehr eint?nig nach ca. 2 Monaten habe ich es nichtmehr gespielt, jedoch bei WorldatWar war das anders.
Ausserdem hoffe ich auf einen guten SP, der von MW2 war die Katastrophe (f?r mich) + Zombiemod, in dem ich wohl zu 80% meiner Onlinezeit verbracht habe.

Zitieren  • Melden
0
MachDichNass
  

Na di maps brauch ich leider, von daher kommt die Edition einfach ohne Auto.

Verstehe das Ferngesteuerte Auto in einem Spiel ab 18J. sowiso nicht, oder ist hier ein ?ber 18J. der damit spielen will??
(nat?rlich gibts ferngesteuerte autos auch als spiert, jedoch ist dieses ein Kinderkram.)

Zitieren  • Melden
0
Kampfwurst2
  

@threedog
Ich verstehe das ja selber nicht, vorn paar wochen haben 60% der leute hier gesagt es sei eh wieder dasselbe und sie holen es sich nich oder sp?ter, aber jetzt sind alle hellauf begeistert. Ich mags ja jedem g?nnen aber ich spiel eh nur die Kampagne da lohnt sich das Game einfach nicht.

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte zu Call of Duty: Black Ops

10.05.11 15:30 Uhr

Call of Duty: Black Ops

DLC-Check: Call of Duty: Black Ops - Escalation

Vor 3 Monaten erschien der erste DLC für Call of Duty: Black Ops. Nun haben Treyarch die nächste Erweiterung veröffentlicht. Insgesamt fünf neue Karten für... 

10.11.10 17:15 Uhr

Call of Duty: Black Ops

Call of Duty: Black Ops

Alle zwei Jahre sind Treyarch damit dran, den Ruf der Pflicht zu erhöhren und ihren Dienst für Activision Blizzard zu verrichten. So auch 2010, das von Call of... 

22.06.10 10:00 Uhr

Call of Duty: Black Ops

Call of Duty: Black Ops

Was in einem Tunnel voller Ratten anfing (eine gefühlte Hommage an Uwe Boll), der mitten im Dschungel in ein Camp voller wütender Asiaten mündete, fand sein Finale...