Dead or Alive 5

Plattform: (PS3, XBox 360)
Release: 28. September 2012

User-Wertung:

Video-Test: Dead or Alive 5

Aus Testberichten und Video-Vorspielen mixt AreaGames nun die Video-Tests: Ein kommentiertes Testvideo zum Spiel, das euch die mühsame Lese-Arbeit abnimmt. Stattdessen werft einen Blick auf hübsche Rundungen und böse Tiger während ihr die wichtigsten Fakten ins Ohr gesäuselt bekommt. Nachlesen könnt ihr das ganze natürlich auch. Ganz wichtig: Sagt uns eure Meinung, wie euch die neuen Video-Tests gefallen!

16 Jahre ist es bereits her, das Dead or Alive auf dem SEGA Saturn seine Premiere feierte. Das Spiel, das der damalige Tecmo-Programmierer Itagaki als Mischung von Fatal Fury, Mortal Kombat und einer gehörigen Portion Sex-Appeal konzipierte erfreut sich seit jeher einer treuen und großen Fangemeinde. Nach dem 3DS Ableger Dead or Alive Dimensions ist DOA 5 ein weiteres Produkt der Post-Itagaki Ära. Kann die Serie auch ohne den Vater auf eigenen Füßen stehen?
Machen wir uns nichts vor. Ein Spiel das im Auswahlmenu die Wahl der Outfits eigentlich nur auf die Brustpartie beschränkt, ist sich seinem Sex-Appeal durchaus bewusst. Und so verwundert es nicht, dass auch der fünfte Teil der Dead or Alive Reihe wieder die Oberweiten seiner Kämpferinnen gekonnt in Szene setzt. Wie kleine Kinder beim Mittagessen können auch die Busen der Kämpferinnen vor allem eines nicht: Still sitzen. Selbst in den Zwischensequenzen des Story-Modus sind die BH-Einlagen stets in Bewegung. Das ist nicht weiter verwerflich, denn der Story-Modus mit seiner absurden Geschichte dient vor allem als ausgedehntes Tutorial, dass die verschiedenen Kampfmethoden vorstellt. Auch wenn sicher einige mutige Storyjunkies versuchen werden, sich aus DOATEC, Kasumi-Klonen und dem obligatorischen Dead or Alive Turnier einen Reim zu machen, im Grunde geben die Sequenzen nur den Rahmen vor, damit möglichst viele Kombinationen des DOA-Kaders zum Einsatz kommen.
Der Story-Modus dient neben dem gelungenen Trainingsmodus als gute Grundlage, um das bewährte Stein-Papier-Schere System von Dead or Alive wieder zu verinnerlichen. Die Kombinationen aus Schlägen, Tritten, Griffen und Würfen in der richtigen Höhe und dem richtigen Timing verlangen viel Übung. Trotzdem bietet auch der fünfte Teil dank sieben wählbarer Schwierigkeitsgrade auch für Einsteiger schnell viele Erfolgserlebnisse. Das tolle ist: Ob Profi oder Anfänger, schnell stellen sich spektakuläre Kombos und Situationen ein, die im Genre immer noch ihres gleichen suchen. Oftmals finden Kämpfe auf mehreren Ebenen statt, und die meisten Arenen bieten sogenannte Danger Zones, die bestimmte Events verursachen. So zum Beispiel auf einer explodierenden Ölplattform.
Dabei sind viele der Arenen schon ohne solche Ereignisse ein echter Hingucker. Farbenfrohe Zirkusarenen treffen auf Dschungel-Landschaften, in zerklüfteten Kriegsgebieten fliegen Helikopter umher. Gekämpft wird in diesen Arenen entweder gegen die KI, hier bietet Dead or Alive nebem dem Story-Modus noch Arcade, Survival und Time Trials-Modi oder noch besser gegen menschliche Mitspieler. Diese können auf der Couch nebem einem sitzen oder online gefunden werden. Wer online eine Chance haben will, sollte sich allerdings mit den beiden neuen Techniken Critical Bursts und Power Blows auseinander setzen, die Gegner kurzzeitig unter Schock setzen oder eine besonders schwere Attacke auslösen.
Optisch steht das Spiel seinen bereits sehr hübschen Vorgängern in nichts nach. Die Schauplätze sind bunt und voller liebevollen Details, die Animationen der Kämpfereinnen und Kämpfer sind genauso flüssig wie die stabile Framerate von 60fps. Nach jedem verlorenen Kampf besteht zudem die Möglichkeit, sich die Verlieren in aller Ruhe anzusehen und auf diese Art die tollen Wasser und Schmutz-Effekte zu sehen. Naja, und die Hupen natürlich. Seien wir ehrlich.

Unser Fazit

Der fünfte Teil von Dead or Alive ist der bisher beste und rundeste Nachfolger der Serie. Und damit sind nicht nur die Oberweiten der Kämpferinnen gemeint. Die zahlreichen Spielmodi sorgen für langen Spielspaß und der Story-Modus führt Spieler auf unterhaltsame Weise in das bizarre "Brust-und-Ninja" Universum ein, das natürlich streckenweise wie eine Sexfantasie eines pubertären Manga-Fans anmutet. Dafür entschädigt das Kampfsystem, welches bekannte Kampfstile glaubhaft abbildet und in Arenen packt, die stets absolut übertrieben, aber dafür auch immer echte Hingucker sind. Auch im fünften Teil gelingt Tecmo damit die Symbiose eines durchaus anspruchsvollen und tiefgängigen Kampfsystem bei gleichzeitiger absolut durchgeknallter Präsentation mit wilden Tigern und feuernden Kampfhelikoptern. Allerdings hat sich seit Dead or Alive 4 auch wenig neues im Franchise getan. Das mag für Fans eine gute Nachricht sein, wer jedoch nach neuen Impulsen im Beat`m`Up Genre sucht, dürfte enttäuscht sein.

Kommentare

Swiss Monkey
  

Naja ich warte lieber auf ein neues DoA Beach Volleyball. Da wird einem mehr geboten. ;-)

Zitieren  • Melden
0
Zed01
  

Nach den vielen Kommentaren zum Format möchte ich mal auf den Inhalt zu sprechen kommen. Ich bin DoA-Fan der ersten Stunde und vom Test enttäuscht, da er die Veränderungen zu den Vorgängern nicht herausstellt und somit auch nicht wirklich zur Kaufberatung taugt.
Stattdessen wird immer wieder auf das "Brust-Feature" eingegangen, dass jedem halbwegs informierten Spieler schon seit etlichen Jahren bekannt sein sollte, schließlich hat Team Ninja auch dadurch einen gewissen Ruhm erreicht und eigentlich sollte bereits das Anschauen eines x-beliebigen Videos dafür reichen. Darüber hinaus ist es eben nur ein Feature und hat keinen größeren Einfluss auf das Gameplay. Man sollte es durchaus mal erwähnen, um prüdere Zeitgenossen zu warnen oder wenn sich ein kleiner Witz anbietet, aber ganz sicher nicht in den Fokus des Tests stellen.
Wichtige Elemente des Spiels werden hingegen nur angerissen oder tauchen sogar überhaupt nicht auf. Die neuen Techniken "Critical Bursts" und "Power Blows" werden zwar beiläufig erwähnt, doch wie sie genau angewendet werden und inwiefern sie sich auf das Gameplay auswirken, bleibt im Raum stehen. In Anbetracht der Skepsis, die ihre Ankündigung unter Fans auf der ganzen Welt ausgelöst hat, ist das eine wichtige Informationslücke. Die neuen Kämpfer fallen komplett unter den Tisch, dabei wäre es besonders bei den Virtua Fighter-Recken wissenwert gewesen, wie ihre Kampfstile für dieses Spiel angepasst wurden und wie sie sich in die Spielbarkeit und das Universum einfügen.
Ich war schon beim Podcast überrascht, dass DoA nicht ausführlicher besprochen wurde und Alex den Test übernehmen wollte. Ich habe natürlich volles Verständnis dafür, dass du keine Zeit und viellleicht auch nicht immer Lust hast, dich in jedes Spiel reinzufuchsen, aber wäre es dann nicht sinnvoller, einen Externen ranzulassen, der sich mit den Details des Spiels wirklich auskennt, so wie ihr es mit Fußball-Games handhabt oder das Testexemplar an Johannes weiterzugeben, der sich im Genre zu Hause fühlt und auch keine Einarbeitung scheuen würde, nachdem er bereits DoA Dimensions getestet hat? Auch das Niveau der Kämpfe im Video ist für meinen Geschmack zu schlecht um einen guten Eindruck vom Spiel zu vermittlen.
Als Hardcore-Fan bin ich sicher nicht repräsentativ für alle Leser des Tests und möglicherweise sind meine Ansprüche etwas zu hoch. Ich wollte mit meiner Kritik nur zum Ausdruck bringen, dass mir hier etwas zu wenig Fleisch dran ist (abgesehen von den Doppel-D-Bomben, haha) und ich es schade finden würde, wenn das der Prototyp für zukünftige Tests wäre, gerade wenn es nur noch Video-Tests geben sollte.

Zitieren  • Melden
0
Alexander Voigt
  

Der nächste Video-Test wird Resident Evil 6, der kommt wegen Feiertag dann erst am Donnerstag. Da werde ich mich mal den Lautstärkenabsenkung und dem Lese-Stil widmen. Die Idee von RoOhZilla werden wir sicher in den kommenden Wochen aufgreifen, auch mir schwebte bereits bei einigen Spielen etwas ähnliches vor, in Richtung Screw-Attack. Was sich aber glaube bewähren wird, ist das wir in Zukunft Tests nur noch in dieser Form bringen. Also immer nur als Video-Test. Ich glaube das kommt den Nutzungsgewohnheiten der meisten User am ehesten entgegenen.

Zitieren  • Melden
0
Saibot
  

Die Idee von RoOhZilla finde ich nicht schlecht, w?rde dem ganzen ein bisschen mehr Dynamik verleihen. Von der technischen Seite her bin ?brigen positiv ?berrascht. Schnitt und Design machen einen guten Eindruck!

Zitieren  • Melden
0
RoOhZilla
  

zum Videotest:
Vielleicht solltet ihr das Video in Form eines Dialogs arrangieren.
In etwa so:
Alex, der das Spiel getestet hat notiert sich die wichtigsten Stichpunkte auf einen Zettel, und versucht dann Johannes, der das Spiel noch nicht gespielt hat das Spiel zu erklären, listet Pros und Kontras auf und untermauert diese mit Beispielen welche in form von Gameplay eingeblendet werden.
Als erstes nehmt ihr also den Dialog auf, ähnlich einer Podcast Episode, und schneidet anschließend die zu den Textpassagen passenden Gameplayschnipsel drüber. Fertig.

Zitieren  • Melden
0
Bramahummel
  

DOA5 der mit Abstand beste Teil der Serie. Allein die Mucke im Online-Modus ist der burner ;) Heute auch endlich die Amazon-codes für die bunny und Devil Outfits eingetroffen! Yeah ;)
Ich finds einfach super das Spiel!!!

Zitieren  • Melden
0
Minuterush
  

gutes Video in angenehmer länge und guten Basic Infos. Finde ich besser als die Vorspiel Videos die waren manchmal lustiger dennoch auch langweiliger von den Videoausschnitten. Daumen Hoch ;-)

Zitieren  • Melden
0
chiefrebelangel
  

nette idee, aber bitte nicht den text so komplett ablesen, sondern so sprechen, dass es halbwegs natürlich wirkt :)

Zitieren  • Melden
0
Jace
  

Ich dr?cks mal so aus:
Eure Videoformate kucke ich mir seit Jahren ALLE an. Die Tests lese ich nur bei den Titeln die f?r nen Kauf in Frage kommen.

Zitieren  • Melden
0
Thems
  

Also für einen ersten Video-Test war das schon ziemlich gut. Hut ab! Schnitt hat gepasst. Auch das Verhältnis Bild/Spielszenen sowie der Inhalt des gesprochenen Textes gefallen. Versucht aber bitte, den Pegel vom Spiel-Sound etwas weicher herunterzuregeln, wirkt etwas abrupt.
Einen Text so vorzulesen, dass er halbwegs frei gesprochen wirkt, ist ziemlich schwer und bedarf viel Übung. Ich könnte es nicht. Man könnte sich zwar jetzt an anderen orientieren wie z.B. Gamestar. Aber ich persönlich würde mir lieber einen Frei-Schnauze-Test ähnlich wie beispielsweise zu Darksiders 2 wünschen. Dort einfach die wichtigsten Fakten des Test einbringen. Macht das Test-Video einzigartiger.

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte zu Dead or Alive 5

04.02.14 12:31 Uhr

Dead or Alive 5

Zeit für Regel Nr.2, die Herren: Dead or Alive 5 bekommt eine Ladung Kostüme

Nachdem die Sonne in Berlin ja heute so schön auf dem Schneematsch glitzert, wirds doch mal höchste Zeit, die Badeanzüge für Regel Nr.2 auszupacken. Dead or... 

15.10.13 13:02 Uhr

Dead or Alive 5

Gruselig? Halloween-Kostüme für Dead or Alive 5 Ultimate im Trailer

Halloween steht ganz schön knapp vor der Tür und ich weiß ja nicht, ob ihr euch schon Kostüme besorgt habt, aber die Mädels von Dead or Alive 5 Ultimate sind... 

14.06.13 17:00 Uhr

Dead or Alive 5

Dead or Alive 5: Ultimate - Screenshots zeigen Lack- und Krankenschwesternoutfits

Ja, die Dead or Alive-Serie war ja schon immer bekannt dafür, dem Vorzeigebeispiel der Damsel in distress komplett zu widersprechen, was? Umso besser, dass jetzt...