Deus Ex: Human Revolution - Directors Cut

Plattform: (PS3, Wii U, XBox 360)
Release: 25. Oktober 2013

User-Wertung:

Im Test: Deus Ex Human Revolution - Directors Cut

Braucht man eigentlich eine Ausrede, das geniale Deus Ex: Human Revolution noch einmal zu spielen? Falls ja, hätten wir eine für euch: Im Directors Cut macht das ohnehin geniale Spiel noch einen weiteren Sprung in Richtung Spiele-Himmel!

Keine Ahnung, was Deus Ex Human Revolution ist? Na, wo waren wir denn im August 2011? Für alle, die diese Perle von SciFi-Stealth-Action Mix damals verpasst haben, empfehlen wir als Grundlage unseren Test. Doch lohnt sich der erneute Kauf für die Directors Cut Edition, die Square/Enix nun in dieser Woche noch einmal für Xbox 360, PS3 und erstmals WiiU auf den Markt gebracht hat?

Reden wir als erstes einmal über das Geld. Knapp 30 Euro kostet der erneute Kauf für Besitzer von Xbox 360 und PS3. Ein Patch oder Update gibt es leider nicht. Damit verpasst Square/Enix die Chance, in unserem Herzen ein Platz wie die Jungs von CD Project zu bekommen, die zumindest PC-Spielern ihr „The Witcher 2“ kostenlos auf die umfangreichere Version 2.0 gepatcht haben. Aber auch der Preis von knapp 30 Euro geht für den Directors Cut in Ordnung. Neben einigen kleineren und kaum sichtbaren Grafik und Performance-Verbesserungen (behauptet zumindest Eidos Montreal) sind in der neuen Ausgabe die beiden DLC „Missing Link“ und „Tongs Rettung“ direkt eingebettet. Wer die beiden Pakete damals nicht gekauft hat, bekommt also knapp 5 Stunden neues Gameplay geboten, wobei der Löwenanteil natürlich von Missing Link kommt, das den Spieler die Ereignisse an Bord der des Belltowers Frachters nachspielen lässt, die im Original einfach übersprungen wurden.


Mit dem zweiten sieht man besser. Zumindest auf der WiiU!

Mit dem zweiten sieht man besser. Zumindest auf der WiiU!

Darüber hinaus bietet der Directors Cut auf allen Plattformen die Möglichkeiten einen zweiten Screen zu benutzen. Auf der Xbox 360 kann man via Smartglass beim Spiel die Radarkarte anzeigen lassen und das Hack-Minispiel sowie Code-Eingaben tätigen. Das konnten wir allerdings noch nicht ausprobieren. Auf der PS3 kann die Vita mittels Remote Play als Controller benutzt werden. Das ist gewöhnungsbedürftig und im Grunde auch überflüssig. Die Radaransicht ist sehr simpel gestrickt, niedrig aufgelöst und die Code-Eingaben via Touchpad sind bestenfalls ein Gimmick. Noch störender ist der Verlust der R1 und L1 Buttons auf der Vita sowie die Tatsache, dass die beiden kleinen Analogsticks der Vita kein optimales Spielgefühl ermöglichen. Nach einer kleinen Testrunde bin ich wieder auf den Dualshock zurück gekehrt. Auf der WiiU ist das ganze natürlich ideal gelöst. Das WiiU Gamepad bietet perfekte Steuerung und alle Vorteile eines zweites Screen ohne dabei Kompromisse einzugehen oder dem Spieler vor Beginn die fummelige Einstellung des Remote-Plays Dienst aufzubürden. Außerdem bietet die WiiU Version noch einige Feinheiten, die es auf der Vita nicht gibt, so zum Beispiel die Möglichkeit alle Menus via GamePad zu bedienen.

Neben der Second-Screen Thematik, die auch bei Deus Ex nicht über den Gimmick Status hinweg kommt bietet die Directors Cut Version allerdings zwei Argumente, die den Kauf auch für Besitzer des Originals rechtfertigen (Wenn man die Tatsache, dass es für die Neuauflage auch komplett neue Trophäen und Achievements gibt dazu nimmt, sind es sogar drei. Aber wer gibt schon gerne freiwillig zu, eine Achievement-Hure zu sein): Die neu gestalteten Boss-Kämpfe und der Audiokommentar der Entwickler.

Die Bosskämpfe, die im Original-Spiel aufgrund ihrer nur auf Action basierender Lösung einer der Hauptkritikpunkte waren und von einem externen Studio erstellt wurden, passen nun perfekt in das Spiel: Bei jedem Kampf gibt es nun auch für Stealth-Spieler eine Methode ohne Waffeneinsatz. So kann der erste Bossgegner z.B. durch das geschickte Hacken von Sicherheitssystem in eine Falle gelockt werden. Die besser designten Bosskämpfe und die Tatsache, dass sich die Energieleiste jetzt immer wieder komplett auflädt, statt wie bisher nur in Teilschritten machen den Directors Cut auch eine Spur einfacher, so dass jeder Veteran sofort auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad „Deus Ex“ durchstarten sollte.

Den größten Coup landet der Directors Cut aber mit dem Audio-Kommentar. Hier haben die Entwickler insgesamt über 8 Stunden Audio-Material aufgenommen, dass sich im Spiel immer wie eine hereinkommende Audio-Botschaft abspielen lässt und interessante Einblicke in die Entwicklung des Spiels bietet. Wer in Pritchards Büro vor dem Final Fantasy 27 Plakat steht, kann sich so auch die witzige Hintergrundgeschichte dazu anhören. Wie bei Audiokommentaren zu Filmen kann man somit spielerisch jede Menge über die Produktion eines Spiels lernen. Leider machen noch zu wenig Spiele (Portal 2, Riddick) von diesem genialen Feature Gebrauch, der alleine schon ein erneutes Durchspielen rechtfertigt.

Kommentare

I.C. Wiener
  

Der Reiz das Spiel ein drittes Mal durchzuspielen ist momentan bei 0. Vielleicht wenn es den Directors Cut im Steam Wintersale für 5€ gibt.

Zitieren  • Melden
0
Alexander Voigt
  

Zitat von Antiheld

Antiheld schrieb:

Ich dachte immer Alex wäre ein großer Freund der New Game Plus-Funktion und trotzdem wurde dies nicht im Test erwähnt...^^



Wie oft soll ich das denn noch durchspielen? Zumal man das jetzt auch relativ easy alles beim ersten Mal auf Deus Ex durchspielen kann. Und einen neuen, vierten Schwierigkeitsgrad gibts doch nicht, der nach dem Durchspielen freigeschaltet wird, oder.

Zitieren  • Melden
1
Antiheld
  

Ich dachte immer Alex wäre ein großer Freund der New Game Plus-Funktion und trotzdem wurde dies nicht im Test erwähnt...^^

Zitieren  • Melden
0
J/Thorne
  

Ein absolutes Highlight dieser Generation, freue mich auf den Director's Cut.

Zitieren  • Melden
1
gelöscht
  

Zitat von Pairikas

Pairikas schrieb:

obwohls Finanziell unvernünftig ist zock ich es seit Gestern auch auf der WiiU. Stupid me.



Hier ebenso. Hatte es auch auf der 360 durchgezockt, jetzt aber nochmal für die WiiU geholt, da ich das Game einfach so geil finde und ja doch ganz ordentlich dran rumgepimpt wurde. Hier macht mir der zweite Durchgang doch deutlich mehr Spaß als der erste in Arkham Origins...

Zitieren  • Melden
1
Ironside
  

Woher soll ich wissen, dass ihr keine habt ?^^ Das steht nicht im Text.

Zitieren  • Melden
2
Alexander Voigt
  

Zitat von Ironside

Ironside schrieb:

Und kein Wort über die Probleme der XBox-Version...?!? Aha.
Probleme bei den Achievements, keine Festplatteninstallation möglich, usw. http://forums.eidosgames.com/showthread.php?t=139908



Schick uns doch eine Xbox 360 Version :-). Bisher haben wir leider nur WiiU und PS3 testen können.

Zitieren  • Melden
3
Ironside
  

Und kein Wort über die Probleme der XBox-Version...?!? Aha.
Probleme bei den Achievements, keine Festplatteninstallation möglich, usw. http://forums.eidosgames.com/showthread.php?t=139908

Zitieren  • Melden
4
stoikr
  

Im Vergleichsvideo aber doch nen Ticken schärfer, wenn auch hochskaliert ;)

Zitieren  • Melden
0
gelöscht
  

Zitat von stoikr

stoikr schrieb:

Danke Alex für den kurzen Test. Das mit dem Audiokommentar habe ich nicht gewusst und reizt mich auch ungemein. Ich denke, ich werde wohl auch noch einmal reinschauen, dann aber auf der Wii U in 1080... komplettes Zitat anzeigen



als ob das native 1080p hat

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte zu Deus Ex: Human Revolution - Directors Cut

06.04.14 13:03 Uhr

Deus Ex: Human Revolution - Directors Cut

Online Gameplay für das nächste Deus Ex geplant

Dass wir ein neues Deus Ex bekommen steht ja zum Glück schon ziemlich fest - aber was wird es uns bringen? 

23.03.14 13:29 Uhr

Deus Ex: Human Revolution - Directors Cut

Deus Ex Human Revolution in der Unreal Engine sieht aus wie spielbare Konzeptkunst

Stilistisch betrachtet war Deus Ex: Human Revolution mit seinem Goldton-Filter durchaus ein tolles Stück Game - auf technischer Seit, war's dann aber schon eher... 

25.02.14 09:29 Uhr

Deus Ex: Human Revolution - Directors Cut

#UPDATE - Kommt Deus Ex: The Fall auf den PC?

Ein Traum für alle Deus Ex-Fans, die nichts mit ihrem iPad anfangen können - also Alex - könnte wahr werden. Deus Ex: The Fall wird es vielleicht auf den PC schaffen!