Devil May Cry HD Collection

Plattform: (PS3, XBox 360)
Release: 03. April 2012

User-Wertung:

Test: Devil May Cry HD Collection

Die Devil May Cry Reihe ist legendär. Viele aktuelle Spiele, wie zum Beispiel Bayonetta, wären ohne Dantes Action-Orgie gar nicht denkbar. Da HD Collections derzeit voll im Trend liegen, kommen nun endlich auch Xbox 360 und PlayStation 3 Besitzer in den Genuss der ersten drei Teile. Ob das Spiel auch heute noch für offene Münder sorgt, erfahrt ihr in unserem Test.

Beim Anblick manch einer HD Collection fühlt man sich plötzlich immens gealtert. Als wäre es erst gestern gewesen, erinnere ich mich an Dantes ersten Auftritt in Devil May Cry. Dabei sind mittlerweile über zehn Jahre vergangen. 2001 wurde Devil May Cry für die PlayStation 2 veröffentlicht und revolutionierte ein Genre, vielmehr wurde ein neues definiert. Stylish-Action! Wenn nur ein einziger Videospiel-Held das Recht hätte, sich stylish nennen zu dürfen, dann fiele dieser Preis wohl in die Hände von Dante.
Nun hat Capcom die ersten drei Teile der Devil May Cry Reihe auf eine Disc gepresst, damit kein Gamer länger eine Ausrede für seine schändliche Unwissenheit hat. Im Hauptmenü lässt sich jeder einzelne Teil separat anwählen. Spartanische Bonus-Features verstecken sich hinter dem Punkt "Galerie". Die Unterpunkte "Kunst" und "Lied" beinhalten die Extras der Collection. So könnt ihr euch zu jedem einzelnen Spiel Hunderte von Artworks ansehen, oder den kompletten Soundtrack abspielen. Mehr gibt es nicht, ist aber besser als gar nichts.

Devil May Cry

Natürlich beginnt man solch eine Zeitreise am besten chronologisch. Übrigens sollte man sich die Entscheidung gut überlegen, da man zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr in das Spiel-Auswahl-Menü zurückkehren kann. Dies ist nur via Neustart möglich. Kaum startet der erste Teil, ist man direkt geschockt. Das Intro ist im 4:3 Format gehalten und alles andere als HD. Grobpixelige Flammen schlagen dem tränenden Auge entgegen. Allerdings nur für kurze Zeit, da die berühmte Szene, in der Dante vorgestellt wird, plötzlich ins 16:9 Format wechselt. So ist brav! Kurz darauf wechselt das Bild für eine Szene erneut in 4:3, um sich im richtigen Spiel dann endlich doch noch fürs Breitbild zu entscheiden. Aber nur so lange keine Sequenzen kommen oder das Pause-Menü aufgerufen wird. Dadurch fühlt sich das Spiel selbst in der HD Collection veraltet an. Schnell wird einem klar, wie viel in den letzten zehn Jahren passiert sein muss, dass selbst Menüs unübersichtlich und hässlich wirken. Das Spiel an sich hingegen wurde passabel ins HD Zeitalter gerettet. Natürlich wirken manche Texturen breiig und Rundungen sind kantiger, als man es gewöhnt ist. Auch die Kameraführung spielt lieber wilde Sau als den optimalen Blickwinkel einzufangen. Es ist schon sehr gewöhnungsbedürftig, wenn man mitten im Lauf oder Kampf plötzlich umdenken muss, weil sich dadurch auch die Steuerung ändert. Nachjustieren ist nicht, so war das damals halt. Dafür funktioniert das Spielprinzip noch immer und an den spannenden Kämpfen gibt es auch nichts auszusetzen. Das Erkunden der Level macht genauso viel Spaß, wie vor zehn Jahren.
Test: Devil May Cry HD Collection

Devil May Cry 2

Das Debüt war ziemlich erfolgreich und so folgte zwei Jahre später eine Fortsetzung. Für das HD Remake von Devil May Cry 2 gilt soweit fast alles, was auch für den ersten Teil zutrifft. Die Zwischensequenzen können sich immer noch nicht zwischen 4:3 und 16:9 entscheiden und das Menü ist aus heutiger Sicht weiterhin als Witz zu bezeichnen. Dafür gibt es im Gameplay eine wesentliche Neuerung. Dem Spiel lag damals eine zweite Disc bei, so konnte man das Abenteuer mit der Figur Lucia anstelle von Dante durchspielen. Diese Entscheidung wird nun einfach zu Beginn des Spiels getroffen. Der Weg von Lucia unterscheidet sich an einigen Stellen von dem Dantes, zum Beispiel wenn sie die Artefakte einsammelt, die Dante braucht. Sie hat auch ein eigenes Unterwasserlevel.
Test: Devil May Cry HD Collection

Devil May Cry 3 – Dante's Awakening

Devil May Cry 3 - Dante's Awakening ist ein Prequel und erzählt die Geschichte vor dem ersten Teil. Auf der HD Collection befindet sich die Special Edition, die zusätzlich den Vergil Modus enthält, bei dem man Vergil steuert. Dieser verfügt über eigene Kampftechniken und ist etwas stärker als Dante. Als Ausgleich hat er nur drei statt sechs Waffen. Die Handlung hingegen bleibt komplett unverändert und die wichtigen Zwischensequenzen fallen einfach unter den Tisch. Der dritte Teil der Reihe ist berühmt für den enormen Schwierigkeitsgrad, der für die europäische Version bereits gesenkt wurde. Nichtsdestotrotz gilt DMC 3 als härtester Teil der gesamten Reihe und ist auch heute noch eine Herausforderung. Der Game Over Bildschirm kommt schneller als man denkt. Dafür bietet der dritte Teil durchgehend Breitbild sowie die schönste Grafik. Erstmalig ist sogar ein Tutorial vorhanden, welches den Einstieg in das komplexe Kampfsystem vereinfacht.
Test: Devil May Cry HD CollectionHD Collections zu bewerten, ist keine faire Angelegenheit. Zu sehr merkt man stets und ständig das Alter der vorhandenen Spiele. Die Kameraführung spottet jeder Beschreibung und auch die Zwischensequenzen, die sich nicht zwischen dem 4:3 und 16:9 Bildformat entscheiden können, hätten so nicht sein müssen. Andererseits ist das Gameplay unverwüstlich gut und macht auch heute noch jede Menge Spaß. Wie die meisten HD Collections ist auch die DMC Sammlung eine gute Möglichkeit, den Ursprung einer Reihe und in diesem Fall eines ganzen Genres neu zu erleben. Für einen fairen Preis von 39 Euro bekommt man sehr viel stylishe Action serviert, die sich auch heute noch sehen lassen kann. Abgesehen von den Zwischensequenzen ist die Optik für ein HD Remake angemessen und der Umfang der drei Titel wird euch für eine lange Zeit an den Controller fesseln. Die Extras halten sich leider in Grenzen und beschränken sich auf Artworks und Musik. Zugaben wie Making Ofs oder Trailer fehlen leider. Diejenigen, die sich nicht von der störrischen Kamera und dem hohen Schwierigkeitsgrad abschrecken lassen, erhalten mit der Devil May Cry HD Collection ein rundes Paket aus geilen Kämpfen, atmosphärischen Szenarien, fordernden Endgegnern und verdammt viel stylisher Action.

Kommentare

Crone
  

Einfach nur geiles HD-Remake.
Hab jetzt den ersten Teil durch und bin beim zweiten. (Man merkt sofort, dass früher einfach die Spiele noch viel schwerer waren als die meisten heutzutage ^^ )
Ich sag nur: Das ist ein guter Kauf für alle, die auf DMC5 warten. :)

Zitieren  • Melden
0
Fagballs
  

Reizt mich offen gesagt gar nicht. Wenn ich DMC in HD spielen will, nehm ich den 4er, spiel Bayonetta oder warte auf den neuen Teil.
HD Collections müssen schon irgendwas bieten, was man sonst nicht kriegt: Die ICO/SotC Collection bietet einzigartiges Gameplay. Silent Hill war zu PS2 Zeiten einfach am besten. MG2/3 sind auch sehr anders als 4.
Für Fans, die ihre alten Lieblinge mal wieder spielen wollen, nicht toll, aber ok und besser als die PS2 an den 40"LCD anzuklöppeln (Augenkrebs)

Zitieren  • Melden
0
Azreal
  

Alle halbe Jahre guck ich rein, alle halbe Jahre schreib ich. Und was ist es? Immer das Gleiche: Warum ließt niemand bei Euch einen Test Korrektur? So viele Fehler auf so kleinem Raum...

Ansonsten: Schade, bei (HD-)Remakes erwarte ich zumindest, dass das Bild rund ist (4:3/16:9). Da schwelg ich lieber weiter in verzehrten Erinnerungen...

Zitieren  • Melden
0
2happy
  

Morgen kommt meins, freu mich schon drauf! Mit Dark Souls bin ich fast durch - und ich glaube, dass DMC schwerer ist als Dark/Demon Souls (so weit ich mich an Teil 1 u 2 erinnern kann). Schaun mer mal...

Zitieren  • Melden
0
Saibot
  

Ich denke, die werde ich mir als erste HD Collection mal geben!

Zitieren  • Melden
0
Kit Kat ChunkY
  

Frage: Wie hätten denn die Entwickler bitte aus vorgerenderten 4:3 Material, Zwischensequenzen in 16:9 machen sollen ? Vielleicht so schäbig wie bei der SIlent Hill Collection, wo man Videos einfach an den unteren Rändern abgeschnitten und in die Breite gezogen hat ?

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video