Die Abenteuer von Tim und Struppi: Das Geheimnis der Einhorn

Plattform: (3DS, PC, Wii, Wii U, XBox 360)
Release: 15. Dezember 2011

User-Wertung:

Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn

Das besagte Abenteuer ist bereits 1943 als Comic erschienen. Nun wurde die Geschichte verfilmt und natürlich darf eine entsprechende Videospiel-Umsetzung nicht fehlen. Die Einhorn ist nicht mit dem Fabelwesen zu verwechseln, vielmehr handelt es sich um ein Modell eines Segelschiffs, das Tim auf einem Flohmarkt kaufen möchte. Doch das ist erst der Anfang einer abenteuerlichen Geschichte.

Auf besagtem Flohmarkt beginnt die Geschichte des Comics, Films und Videospiels. Auf dem Markt wird Tims Neugier von dem Modell eines Segelschiffs geweckt. Doch nicht nur Tim interessiert sich für das Schiff, das auf den Namen Einhorn getauft wurde. Eine zwielichtige Gestalt versucht Tim davon zu überzeugen, dass es besser wäre, das Modell an ihn abzutreten. Da der 17-Jährige Tim Reporter ist, wird dadurch erst Recht seine berufsbedingte Neugier geweckt. Als er sich das Modell etwas genauer ansieht, stellt er fest, dass das Schiffsmodell ein Geheimnis in sich birgt. Offensichtlich ist die Einhorn nicht das einzige Modell seiner Art, denn eine versteckte Schriftrolle deutet auf zwei weitere Schiffe hin. Alle drei Schiffsmodelle zusammen weisen den Weg zu einem geheimen Schatz. Kaum ist dies bekannt, tauchen ein paar Schurken auf, entwenden das Modell der Einhorn und das Abenteuer kann beginnen.
Zu Beginn ist das Spiel ein klassischer Plattformer. In bester Prince of Persia Manier rennt, springt und klettert Tim durch simple 2D Level. Gegner werden dabei im typischen Comic-Stil erledigt. Einfaches Button Gehämmere reicht aus, um die Gegner Sterne sehen zu lassen. Geworfene Bananen lassen die Feinde ausrutschen, Eimer landen auf gegnerischen Köpfen und sorgen für kurzzeitige Blindheit und Fackeln versengen den Hosenboden. Dabei wird darauf geachtet, dass niemand tödlich zu Schaden kommt. Erledigte Gegner liegen lediglich betäubt auf dem Boden und sehen Sternchen. Wer nach den ersten Spielminuten davon ausgeht, dass man nur ein simples Jump 'n' Run vor sich hat, der irrt. Zwar ist das Hauptspiel größtenteils diesem Genre zugeordnet, jedoch wartet noch sehr viel mehr auf den Spieler. Tim klemmt sich auch hinter das Steuer von Motorrädern und Flugzeugen. Für Abwechslung ist also gesorgt. Allerdings stellt nichts davon eine Herausforderung dar, da der Schwierigkeitsgrad im gesamten Spiel auf einem sehr niedrigen Niveau gehalten ist. Zwar kann Tim nicht viele Treffer einstecken, dafür sorgen zahlreiche Medi-Packs für ausreichend Lebensenergie. Auch die kleineren Knobel- und Geschicklichkeits-Einlagen werden allenfalls Kinder fordern. Erwachsene Spieler werden im gesamten Spiel zu keiner Zeit Probleme haben.
Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn

Kommentare

MacAl
  

Die Verfilmung an sich ist ja schon ein Kack, wie soll man da ein gutes Spiel draus machen.
Ich würde mir wirklich mal wünschen, dass es mal wieder einen totalen Überraschungshit in der Spiele Landschaft gibt. Sowohl schlechte als auch gute Wertungen sind extrem vorhersehbar geworden oder?

Zitieren  • Melden
0
Nils Lendeckel
  

Nachher folgt noch ein entsprechendes Vorspiel Video zu dem Spiel.

Zitieren  • Melden
0
Jinx
  

Naja schlecht ist die Wertung ja jetzt nicht, es scheint irgenwie ein Fluch über den Lizenzspielen zu schweben (im Allg.) ... oder geht man aus Prinzip nur halbherzig mit solchen Projekten um?
Dabei muss ich aber sagen, dass Spielberg mit Tim & Struppi eigentlich nen guten Film hingelegt hat. Dies wird wahrscheinlich eine Comic-Verfilmung sein, die ich mir mal wieder seit langem anschauen werde.

Zitieren  • Melden
0
johnboy
  

Finds gut dass trotz der anstehenden Spieleflut auch son "Schund" getestet wird (klar is die 6/10 ne gute Wertung)

Filmlizenzspiele sind für mich inzwischen eimfach gestorben.Netter FAnservice, mehr aber auch definitiv nicht

Zitieren  • Melden
0
Kaimarkuske
  

ich hatte mir echt viel davon erwartet ^^

denkste

Zitieren  • Melden
0
Claudandus
  

Guter Test. Liebe an sich die Comics und rein wegen der Techink schau ich mir auch den Film an, aber letztendlich ist es schade was draus geworden ist.

Zitieren  • Melden
0
konsolenrocker
  

Schöner Test, wie fast jede Filmumsetzung zu vernachlässigen

Off topic:
Yes weniger Werbung, und ganzseitige Teste....

Es geht wieder aufwärts *DAUMEN HOCH*

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video