Dragon Age 2

Plattform: (PC, PS3, XBox 360)
Release: 10. März 2011

User-Wertung:

Dragon Age 2

Dragon Age: Origins war voll super, eines der besten Rollenspiele überhaupt und es hat durch die Bank feinste Wertungen bekommen. Das musste ich mir gute 10 Minuten lang in allen Formen und Variationen anhören, gesprochen aus dem Munde von Product Manager David Silverman, der wiederum bloß Testberichte der internationalen Fachpresse zitierte. "Alles Schund!", so Silverman auf einmal überraschend. Immerhin hätte man bei BioWare einen ganzen Haufen Kritikpunkte gefunden, die man im Sequel selbstverständlich ausgebessert haben will.

DANN endlich ging es mit der umfangreichen Gameplaypräsentation hinter den Kulissen der gamescom weiter, während derer man das Sequel im Besucherbereich natürlich auch noch mal selber anspielen konnte. Wem das Warten aufs zweite Drachenzeitalter am EA-Stand zu lange gedauert hätte, der kann die verpasste Chance eines Ersteindrucks hier anhand meiner Erzählung nachholen. Wie von den gamescom-Vorschauberichten gewohnt, lest ihr hier nun die Abfolge der Dinge, genau so wie sie hinter den Kulissen vorgeführt wurden, on the fly vor Ort mitgetippt.
Um die Frage gleich zu Anfang zu beantworten: Die eingangs gezeigte "Xbox 360"-Version von Dragon Age 2 sieht nicht mehr ganz so wie einem längst vergessenen Zeitalter der Grafiktechnik entsprungen aus, wenn man sie direkt neben der immer noch weit überlegenen, ausgemaxten PC-Fassung betrachtet. Vielleicht liegt das auch daran, dass der zweite Teil der Rollenspielserie nun von vornherein mit einem stärkeren Konsolenfokus entwickelt wird. Aus einer Ingamecutscene heraus geht das Spiel direkt in eine sehr nahe 3rd-Person-Ansicht über, als es zum fließend übergeleiteten Kampfgeschehen wechselt. Nach ein paar heftigen Schlägen, die mehr wie aus einem Action-Adventure gegriffen aussehen, kommt es zu einem kurzen Dialogmoment - wieder nahtlos ins Geschehen eingefügt. Unsere Gefährtin (Bethany, Schwester des Helden Hawke) möchte wissen, wie das weitere Vorgehen aussieht. Sollen sich die Charaktere gemeinsam offensiv dem Kampf stellen? Auf welche Weise soll Beth mitkämpfen? Damit es erst gar nicht zu der berühmten Situation kommt, dass man einen Dialogpunkt auswählt und ihn eigentlich ganz anders (z.B. sarkastisch) verstanden hatte als es das Spiel dann umsetzt, sind die Dialogoptionen mit klar zu interpretierenden Symbolen versehen, welche auf die Gesinnung des Statements schließen lassen. Weiter geht's mit der ständigen Mixtur aus cinematisch inszenierten Minicutscenes (z.B. Auftritten neuer Gegner oder charakterspezifischen Finishng Moves) und direkt gesteuerten Echtzeit-3rd-Person kämpfen, die jederzeit für spezielle Befehle oder Zauber pausiert werden können. Am Ende des Demo-Geplänkels gegen garstige Monsterwesen steht die blutige Explosion des Obermotzes und der Anflug eines großen Drachen, dem eine weitere Zwischensequenz mit einem mysteriösen Dialog zweier NPC-Charaktere folgt, welche eine Art Erzählerfunktion zu haben scheinen. Wie es sich anhört, stellt das ganze Geschehen von Dragon Age 2 nur die Nacherzählung einer bereits geschehenen Geschichte dar. Inklusive Twists der Marke "Moooment mal, aber in Wirklichkeit ist das alles doch ganz anders passiert. Be kind, rewind...".
Dragon Age 2Weiter geht's nun nämlich im selben felsigen Gebirgssetting, durch das sich unsere beiden Protagonisten auch vorher schon bewegt haben. Von Anfang an, als wäre das vorher Gespielte nie passiert. Bloß, dass es nun eben eine ganze Party mit sechs verschiedenen Helden ist, die sich dem Szenario stellt. Als kleinen Einschub zeigen uns die Jungs von BioWare das neue Skillsystem von Dragon Age 2, welches aus ganz vielen kleinen Skilltrees besteht, die das Fähigkeitenaufgebot und die entsprechenden Upgrades simpler und verständlicher darstellen, dadurch natürlich zugänglicher machen sollen. Was entsprechend denselben Weg Richtung Massenpublikum darstellt, den die action- und temporeicheren Fights des Spiels bestreiten. Nach einer quasi-Wiederholung der vorherigen Schlacht kommt es zu einer ganz anderen Abschluss-Cutscene, in welcher die verbliebenen Charaktere den Verlust eines ihrer Freunde beklagen. Sehr emotional und samt Musik richtig mitreißend inszeniert, allerdings auch nicht zu melodramatisch um albern zu wirken. BioWare können das, wir wissen es alle, hier bestätigen sie es erneut. Die Haupthandlung entwickelt sich innerhalb der Demo auch schon recht interessant weiter. Erneut erscheint der große Drache nach all der Monsterbekämpferei, jetzt wird das Szenario jedoch ohne Unterbrechung weitererzählt. Das Ungetüm verwandelt sich in eine dunkle Hexe, die den Helden einen frivolen Handel anbietet. Entscheidungen, Entscheidungen...
Dragon Age 2 Für alle, die angesichts des Umfangs von Dragon Age 1 nicht durchgehalten haben, wirklich alles (inklusive Addon und DLCs) durchzuspielen, ist das schönste Versprechen BioWares nun beim Sequel, dass es nicht wirklich eine inhaltliche Fortsetzung darstellen wird. Die Zeitlinien beider Spiele überschneiden sich und Schlüsselentscheidungen aus dem Erstling darf man sich per Savegame-Import in die Welt des Nachfolgers holen, all das ist jedoch kein Muss. Selbst wer Dragon Age überhaupt nicht gespielt hat soll Teil zwei komplett genießen können und alles erzählt bekommen, was man zum Verständnis der neuen Story wissen muss. Der nächste Tränenkiller: Nein, liebe PC-User unter unseren AreaGames-Lesern, ihr beiden müsst die strategische Übersicht von weit oben nicht missen. Exklusiv in eurer Version von Dragon Age 2 wird die Taktikansicht 2.0 eingebunden sein, welche euch den neuen BioWare-Titel auf klassische Weise erleben und all eure Planereien wie ein Strategiecommander per Mausklicks in gemächlicher Ruhe vorausbestimmen lässt. Ganz gleich welche Version man zu kaufen anstrebt, die packenden Dialogsequenzen sind in Dragon Age 2 dem Ersteindruck zufolge noch stimmungsvoller, cinematischer und damit auch automatisch spannender inszeniert worden als es noch im leicht statisch wirkenden Vorgänger der Fall war. Auch die Charakterentwicklung eures Haupthelden, der nun eine Stimme hat und diese auch benutzt (!!!) findet dank "Choice 3.0"-System auf tiefergehender Ebene statt. Wählt man überwiegend fiese Kommentare in den Konversationen, wird euer Held auch in den Kämpfen oder anderen Situationen von sich aus diese Gesinnung an den Tag legen, von der Umwelt also auch entsprechend wahrgenommen. Ein wenig mehr Fable also, trotzdem weiter düster, storylastig, erwachsen, durchdacht und blutig. Einfach BioWare.
Dragon Age 2

Kommentare

zaziki78
  

Im Moment sind auch die ausgereifteren Bioware-Dialoge noch viel zu sehr auf Gut/B?se ausgelegt, im Prinzip damit auch nur auf die beiden bzw die drei Achievments daf?r.
Solange das so bleibt (die Story muss ja praktisch gleich laufen!), h?tte ich lieber gescriptete Dialoge, bei denen dann nicht dieses Bioware-Ding vorkommt; Zeile + Geste, Zeile + Geste... man kann eiskalt die B?hnenanweisungen mitschreiben.

Zitieren  • Melden
0
Pairikas
  

Ich pers?nlich finds gut das der Charakter mehr in Richtung ME geht, auch wenn es schade ist das man wohl nicht mehr verschiedene Rassen wird spielen k?nnen. Man wird ja trotzdem die Klasse und das Geschlecht w?hlen und sicher auch das Gesicht ver?ndern k?nnen (Ich geh zumindest schwer davon aus), genug spielraum f?r Individualit?t.
Shepard hat imo mehr tiefe als einer meiner verschiedenen DAO Charaktere.

Ich freu mich jedenfalls wie Sau auf Teil 2. Ich liebe einfach Bioware Spiele und bin vor allem auf das Dialogsystem gespannt (?hnlich gut wie in ME2 oder gar besser?)

Zitieren  • Melden
0
ch3ng
  

Ich freue mich sehr auf das Spiel

"9. Wie wird der Spielcharakter sein?
Der Spielcharakter in Dragon Age 2 wird eine legend?re Figur innerhalb der Geschichte Fereldens sein. Andere Menschen werden auf die eigenen Konversationen antworten und der Charakter Hawke wird voll vertont sein. Man spielt als m?nnlicher oder weiblicher Mensch und kann zwischen den Klassen Krieger, Magier oder Schurke w?hlen." Ein kleiner Auszug aus dem FAQ

http://social.bioware.com/forum/Dragon-Age-2/Diskussion
en-zu-Dragon-Age-2/Dragon-Age-2-FAQ-46154 20-1.html

Zitieren  • Melden
0
Stalkingwolf
  

ich hab ihn mir vorgestern gekauft und bin ziemlich angetan.
Zwar was schade mit der fehlenden offenen Welt. So etwas wie Oblivion w?re toll gewesen, aber ist verschmerzbar.

Zitieren  • Melden
0
132Shadow
  

Habe leider immer noch nicht den 1. Teil gespielt. :(

Zitieren  • Melden
0
Jacuzzi
  

Ich kann dem Zapp da nur Recht geben.
Was man so im Trailer gesehen hat l?sst ja trotzdem darauf schlie?en, dass man den Char noch so Entwickeln kann wie man das m?chte. Nur die Herkunft ist wohl eher vorbestimmt.
Naja wir werden sehen...

Zitieren  • Melden
0
  

Wird wohl wieder ein ?blicher Bioware RPG Schlauch werden. Der Fehler, mehr als 20 Euro daf?r auszugeben, passiert mir bei Teil 2 mit Sicherheit nicht.

0
Stalkingwolf
  

ich mag vorbestimmte Charaktere nicht.
Ich will am Anfang selber bestimmen, welche Rasse/Klasse etc ich spiele.
Ein Grund warum ich mit JRPG nicht warm werde. FF XIII liegt bei mir schon seit Wochen in der Ecke herum.

Zitieren  • Melden
0
Zapp313
  

Die Heldenausrichtung in Richtung Mass Effect, also das man einen relativ vorbestimmten, sprechenden Helden hat, freut mich wirklich. Das Rollenspiel-Korsett ist dadurch zwar vielleicht etwas enger (bei 4Players k?nnen wir also mal wieder mit starken Punktabz?gen rechnen;-)), aber der Atmosph?re ist das meines Erachtens zutr?glich.

Zitieren  • Melden
0
DonkeyWong
  

is sofort gekauft. hab mich beim erstling von der grottigen grafik abschrecken lassen und aus ner laune f?rn 20i zugegriffen... ich liebe solche ?berraschungen!!

hoffentlich toppt der 2te nochmal den grandiosen erstling.

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte zu Dragon Age 2

11.06.13 00:27 Uhr

Dragon Age 2

Dragon Age: Inquisiton - Open-World-RPG erscheint im Herbst 2014

Die Welt liegt in Trümmern, die Stimmung ist düster und dann fallen auch noch gelbe Feuerzungen vom Himmel. Aber drauf geschissen: Dragon Age: Inquisition erscheint... 

09.03.11 10:00 Uhr

Dragon Age 2

Dragon Age 2

Die ersten 100 Stunden in Ferelden wurden mehr schlecht als recht überwunden. Ein Bastard sitzt jetzt auf dem Thron, der Hauptcharakter beißt (nachdem er fast... 

09.02.11 19:15 Uhr

Dragon Age 2

Dragon Age 2

Kaum ein anderes Game hat Freunde klassischer "Dungeons & Dragons"-Rollenspiele aus dem Hause BioWare in den letzten Jahren so sehr verzücken können wie Dr...