DriveClub

Plattform: (PS4)
Release: 08. Oktober 2014

User-Wertung:

Schwacher Start - Drive Club im Test

Schwacher Start - Drive Club im Test

Das PS4 exklusive DriveClub bietet hübsche Grafik und sonst von allem zu wenig. Schade.

Über DriveClub kann man viel meckern. Und das werden wir auch. Aber vorher wollen wir loben: Das erste PS4-exklusive Rennspiel sieht nicht nur grandios aus, es fährt sich auch toll. Den Evolution Studios gelingt der Spagat zwischen Simulation und Arcade mit einem Fahrgefühl, das uns das Gewicht der Wagen wunderbar spüren lässt. Die Autos fühlen sich glaubwürdig an, auch wenn DriveClub nicht nach Realismus strebt - zumindest nicht beim Gameplay. Bei der Optik sieht die Sache schon anders aus, nämlich beeindruckend echt. Das 1080p-Geschehen läuft zwar nur mit 30 Bildern pro Sekunde, doch Fahrzeuge und Landschaften sehen teilweise fast fotorealistisch aus - besonders die felsigen Strecken in Chile.

Für den »echten« Look sorgt eine realistisches Echtzeitbeleuchtung (optional auch mit bis zu 60-facher Zeit-Beschleunigung), die zu jeder Zeit für andere Lichtstimmungen sorgt und beim Übergang von Tag zu Nacht zu rufen scheint: »Schau, was deine Next-Gen-Konsole kann!« Zu genau sollte man allerdings doch nicht hinsehen, denn hinter der hübschen Fassade entdecken wir im Test etliche Kritikpunkte und wunderen uns über mauen Umfang, fehlende Features und mangelnde Vielfalt.



Noch cool oder schon unterkühlt?

Anders als zuletzt das Xbox-exklusive Forza Horizon 2 verzichtet DriveClub auf eine offene Spielwelt und schickt uns stattdessen ähnlich wie der Rennspiel-Pate Gran Turismo auf Einzelevents oder mit der Karriere in fünf Länder: Kanada, Chile, Indien, Norwegen und Schottland. An jeder Location warten elf, für den normalen Autoverkehr gesperrte Asphalt-Strecken. Immer zwei Von-A-nach-B-Kurse (vorwärts und rückwärts), drei Rundkurse und eine Piste, die mit Anpassungen in drei Varianten gefahren wird.


Auch nachts nicht zu sehen: Das geheimnisvolle Gummiband!

Auch nachts nicht zu sehen: Das geheimnisvolle Gummiband!

Die Strecken führen stets durch malerische Landschaften, denen es allerdings größtenteils an markanten Punkten und damit auch an individuellen Erkennungsmerkmalen fehlt. Der Länderwechsel sorgt zwar für Abwechslung, die Strecken innerhalb des Szenarios unterscheiden sich aber zu wenig. Auch abseits der durch sichtbare oder sehr enge, unsichtbare Mauern begrenzten Pisten passiert nicht viel: ein paar Luftballons hier, ein paar klatschende Zuschauer dort, ab und an Vögel am Himmel und regelmäßig Laub auf der Strecke.

Zum Ausgleich gibt es eine enorme Weitsicht und die bereits erwähnte Beleuchtung, die sofort für andere Sichtverhältnisse sorgt, sobald eine Wolke vor die Sonne zieht. Trotzdem hätten wir uns gefreut, wenn Eisenbahnzüge auch mal fahren statt nur rumstehen würden, Flugzeuge am Himmel zu sehen wären oder mal ein Traktor über die malerischen Felder tuckern würde. Kurz: Die Strecken von DriveClub sind schon fast zu statisch, zu cool. Schön und stimmungsvoll sind eben doch zwei Paar Schuhe.



Karriere ohne Höhepunkte

Unterkühlt präsentiert sich DriveClub auch in seinen Menüs und Spielmodi. Wir haben die Wahl zwischen der Kampagne, individuell erstellbaren Einzelevents (Rennen gegen elf KI-Wagen, Zeitrennen, Drift-Herausforderung) und dem Multiplayer-Modus - allerdings nur online, einen Split Screen für Sofaduelle gibt es nicht. Die Kampagne reiht Variationen der Einzelevents hintereinander und ist in verschiedene Stufen von Rookie bis Legende unterteilt. Die nächste Ebene schalten wir durch eine Mindestzahl an Sternen frei, die wir wiederum in den Events verdienen.


Er rollt und rollt und rollt. Die ersten Rennen verbringt ihr in der Käfer-Klasse.

Er rollt und rollt und rollt. Die ersten Rennen verbringt ihr in der Käfer-Klasse.

Pro Rennen gibt es maximal drei Sterne, einen meist für eine Platzierung auf dem Siegertreppchen, die anderen in der Regel für das Unterschreiten einer Bestzeit, für eine fehlerfreie Runde oder eine der dynamischen Herausforderungen auf der Strecke. Diese Aufgaben reichen von »Mindestgeschwindigkeit halten« über kleine Drift-Einlagen bis zum Verfolgen einer Ideallinie. Besondere Höhepunkte gibt es im Verlauf der Kampagne ansonsten nicht, keine Siegerehrungen, keine Story, nur Aufgaben-Listen, die sich langsam füllen.

In jedem Rennen, egal ob Multiplayer oder Solo-Fahrt, verdienen wir nämlich Erfahrungspunkte, steigen im Fahrerlevel auf und schalten so neue Autos frei. Punkte gibt es nicht nur für Siege, sondern auch für fehlerfreies Fahren oder Windschatten nutzen. Abzüge kassieren wir für Rempler (ärgerlicherweise manchmal auch, wenn wir nicht der Verursacher sind) oder wenn wir von der Strecke abkommen.

Kommentare

ninjai71
  

Also ich habe inzw DC ausgiebig mit dem RS300 Lenkrad gefahren und muss sagen, dass das Spiel immer noch sehr geil ist. Auch der Multiplayer funktioniert (leider immer noch mit Abbrüchen) inzw und wenn man es mal in ein Rennen geschafft hat muss man sagen, dass zumindest der Netcode perfekt funktioniert, da gibts kein Laggen der Autos (auch bei heftigen Karambolagen) und es macht echt mega Spaß! Auch die Fahrphysik schaltet bei Lenkradsteuerung nochmal gut einen Gang hoch (bei Kontrollersteuerung lassen sich Lenkhilfen nämlich nicht abschalten) und fühlt sich echt genial an. Also abgesehen von der inzw schon üblichen Hypeenttäschung ist DC ein richtig richtig gutes Rennspiel und für jeden PS4-Racefan mindestens ein Blick auf die hoffentlich mal erscheinende kostenlose PS+ Version wert!
Ich finde inzw auch den Vergleich mit FH2 völlig fahrlässig, da die beide Spiele ausser dem groben Genre in ganz anderen Welten unterwegs sind! Meine Meinung.

Zitieren  • Melden
0
ninjai71
  

Zitat von swagi666

swagi666 schrieb:


Bei allem Grafikhurentum, dass hier verbreitet wurde, dürfte die Wahl nicht schwer fallen...vorausgesetzt Du hast 'nen halbwegs aktuellen PC zuhause :-P


Ja ist am Start, der sollte PCars ohne Probleme mit 60fps schaffen. Es geht nur um den Faktor Freunde, wo halt die meisten unterwegs sind um mit denen Rennen fahren zu können ;)

Zitieren  • Melden
0
swagi666
  

Zitat von ninjai71

ninjai71 schrieb:

... bis endlich Project Cars rauskommt. Da muss man nur schauen ob die PS4 Version reichen wird oder doch die PC-Version her muss ;)



Bei allem Grafikhurentum, dass hier verbreitet wurde, dürfte die Wahl nicht schwer fallen...vorausgesetzt Du hast 'nen halbwegs aktuellen PC zuhause :-P

Zitieren  • Melden
0
eAxis XRISS
  

Zitat von Superfly71

Superfly71 schrieb:

Gears of War 1 94%
Gears of War 2 93%
Gears of War 3 91%
Gears of War Judjement 79%


Banjo Kazooie (N64) 92%
Banjo Tooie (N64) 90%
Banjo Kazooie (36... komplettes Zitat anzeigen



Bei Gow jugdement , Banjo Kazooie Nuts und Killer Instinct hinkt ein wenig dein Vergleich ....möööppppp

Zitieren  • Melden
1
eAxis XRISS
  

Zitat von Superfly71

Superfly71 schrieb:

Gears of War 1 94%
Gears of War 2 93%
Gears of War 3 91%
Gears of War Judjement 79%


Banjo Kazooie (N64) 92%
Banjo Tooie (N64) 90%
Banjo Kazooie (36... komplettes Zitat anzeigen



Bei Gow jugdement , Banjo Kazooie Nuts und Killer Instinct hinkt ein wenig dein Vergleich ....möööppppp

Zitieren  • Melden
1
ninjai71
  

Zitat von swagi666

swagi666 schrieb:


Also - da mein DriveClub nun doch nicht der erwartete Überflieger ist, muss ich doch wieder Bashen. Da ich bei FH2 nix bashen kann, ohne mich lächerlich zu machen, grabe ich jetzt wieder die ang... komplettes Zitat anzeigen



Wie schon geschrieben, ich finde FH2 auch sehr geil und würde es auch zocken, wenn ich eine Xbone hätte. Soweit ist DC nur ein netter Vorgeschmack (soo schlecht ist es nun wirklich nicht, also ich fahre gerade gerne den Single Player durch) bis endlich Project Cars rauskommt. Da muss man nur schauen ob die PS4 Version reichen wird oder doch die PC-Version her muss ;)

Zitieren  • Melden
0
richard50
  

Egal wie du es auch drehen magst, die Sony Exklusivtitel waren schon mal qualitativ besser!

Ich hoffe, dass Sony 2015 wieder auf die Spur zurück kommt!

Naughty dog und Quantic Deams werden es schon richten ;)

P.s aber es gibt generell keinen Hersteller, von dem ich alles kaufen würde. Die Marke Forza Horzion würde ich derzeit der normalen Serie bevorzugen und die Fable Serie sehe ich mir frühestens mal wieder an wenn Fable 4 angekündigt wird!

Zitieren  • Melden
3
Superfly71
  

Zitat von richard50

richard50 schrieb:

GT 1 96
GT 2 93
GT 3 95
GT 4 89
GT 5 84
GT 6 81 Prozent

Killzone 1 70
Killzone 2 91
Killzone 3 84
Killzone: Shadow F... komplettes Zitat anzeigen


Gears of War 1 94%
Gears of War 2 93%
Gears of War 3 91%
Gears of War Judjement 79%

Forza 1 92%
Forza 2 90%
Forza 3 92%
Forza 4 91%
Forza 5 79%

Fable 1 85%
Fable 2 89%
Fable 3 75%
Fable Anniversary 68%

Crackdown 83%
Crackdown 2 70%

Banjo Kazooie (N64) 92%
Banjo Tooie (N64) 90%
Banjo Kazooie (360) 77%
Banjo Tooie (360) 73%
Banjo Kazooie Nuts & Bolts 79%

Killer Instinct 73%


MS anscheinend auch. Deswegen kauft wohl auch keiner die XBone *rolleyes*
Kannst deinen Bullshit stecken lassen. MS UND Sony sind noch viel schuldig in dieser Gen. PUNKT.

Zitieren  • Melden
1
richard50
  

Deswegen wohl auch diese Aussage:

Sony: "Wer kauft eigentlich die ganzen PS4?"
Das Marketing von Sony hat herausgefunden, dass viele Playstation 4-Besitzer vor ihrem Kauf weder eine Playstation 3 noch eine andere Konsole der vorangegangenen Generation besaßen. Und Shuhei Yoshida weiß einfach nicht, woher diese Menschen kommen und wieso sie die Playstation 4 kaufen.
http://de.ign.com/playstation-4-gaming-hardware-ps4/940
96/news/sony-wer-kauft-eigentlich-die-ganzen-ps4

Zitieren  • Melden
0
richard50
  

GT 1 96
GT 2 93
GT 3 95
GT 4 89
GT 5 84
GT 6 81 Prozent

Killzone 1 70
Killzone 2 91
Killzone 3 84
Killzone: Shadow Fall 73 Prozent

Infamos 1 85
Infamos 2 83
Infamos: Second Sun 80 Prozent

God of War 1 94
God of War 2 93
God of War 3 92
God of War: Ascension 80 Prozent

Drive Club 72 Prozent


Hm, Sony fährt in letzter Zeit ein paar Serien selber massiv gegen die Wand. Wird Zeit, dass die sich wieder ein wenig mehr zusammenreissen. Die sollten deutlich mehr Geld in die Qualitätssicherung stecken!

Vor dem Release der Ps4 hies es noch von vielen, dass Sony die besten Entwicklungsstudios hat. Also abgeliefert haben die bisher noch nicht viel..

Zitieren  • Melden
2

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte zu DriveClub

01.11.16 15:25 Uhr

DriveClub

DriveClub erhält finales Update mit 15 neuen Strecken

Evolution Studios haben es versprochen und es eingehalten: DriveClub erhielt ein finales Update. 

12.10.16 18:02 Uhr

DriveClub

Review Round Up zu DriveClub VR

Und das nächste PlayStation VR-Spiel hat eine eigene Review erhalten. 

19.08.16 15:16 Uhr

DriveClub

DriveClub VR Screenshots zeigen uns Cockipit-Innenleben und Strecken

Evolution Studios DriveClub VR präsentiert sich jetzt in ganz frischen Screenshots. 

Autor: & Alexander Voigt

Datum:

09.10.2014, 12:11 Uhr

Liken:

Inhaltsverzeichnis

Seite 1 :

Karriere ohne Höhepunkte