Duke Nukem Forever

Plattform: keine Angabe
Release: keine Angabe

User-Wertung:

Duke Nukem Forever

Nach insgesamt vierzehn Jahren Entwicklungszeit ist Duke Nukem Forever endlich erschienen. Dabei schien dem Titel auf der Zielgerade sogar noch die Luft auszugehen: Mit dem finanziellen Absturz des Entwicklers 3D Realms im Jahr 2009 hätte die Geschichte des Duke fast ein Ende gefunden. Gearbox stellte das Spiel dann doch noch mit Hilfe ehemaliger 3D-Realms Mitarbeiter fertig und fand in Take 2 einen Publisher, der das Spiel mit dem nötigen Marketing in den Handel bringt. Trotzdem ist das finale Produkt leider nur Spiele-Historikern und Hardcore Duke Fans ans Herz zu legen.

Ich weiß noch wie heute, wie ich vor knapp 14 Jahren die PC-Version von Duke Nukem 3D beim örtlichen Media Point kaufte. Eine Kette, die mittlerweile größtenteils Geschichte ist. Aber dies ist nicht die Story einer ausgestorbenen Fachhandelsgruppe, sondern die eines großmäuligen Actionheldens namens Duke Nukem. In einer Zeit, in der die bekannten Ego-Shooter meist nur namenlose Space Marines auf die Jagd nach Pappaufsteller-Monstern schickte, kam es nahezu einer Sensation gleich, das der Held nicht nur ballern, sondern auch mit seiner Umgebung interagieren konnte, das Ganze mit witziger Sprachausgabe kommentierte und dabei einen Zitate-Schatz aus bekannten 80er Jahren Actionfilmen nutzte. Erstmals wurde einer Spielfigur in einem Actionspiel ein Charakter verliehen, was man sonst nur aus den Adventures und Rollenspielen kannte. Noch dazu fand die Action von Duke Nukem 3D in Leveln statt, die größtenteils an reale Schauplätze angelehnt waren. Kinos, Supermärkte, Striplokale. Keine Frage, Duke Nukem 3D war ein Meilenstein des Action-Genres.
Duke Nukem ForeverDoch dies ist alles lange her. 15 Jahre, um genau zu sein. Seitdem sind die Duke-Fans der ersten Stunde älter geworden. Was sie allerdings über all die Jahre verband, war die Hoffnung auf eine Fortsetzung, die nun nach einer wahren Entwicklungs-Odyssee tatsächlich Wirklichkeit geworden ist. Und so können wir uns nun doch wieder auf PC, Xbox 360 und PS3 mit dem Duke durch Amerika ballern und den Aliens erneut das Handwerk legen, die erneut unsere Frauen entführen um sie erneut mit widerlichen Babyaliens zu schwängern. Aber wollen wir das eigentlich? Schließlich macht es uns das Spiel schon auf den ersten Blick nicht leicht: Technisch ist Duke Nukem Forever vor allem auf den Konsolen hoffnungslos veraltet. Das Spiel stürzt zwar nicht ab (immerhin), bietet aber gering aufgelöste und oft verwaschene Texturen, billig wirkende Simpel-Hintergründe, plötzlich einsetzende Ruckelorgien, Treppchenbildung und Tearing. Dazu kommen exorbitante Ladezeiten von bis zu zwei Minuten je Levelneustart. Ein Vergleich mit aktuellen Shootern wie Crysis 2, Killzone 3 und Bulletstorm verbietet sich. Der Duke bietet Grafik, die mit Mühe und Not im Jahr 2004 noch salonfähig gewesen wäre.
Duke Nukem ForeverAber nicht nur an der Grafik kränkelt der Duke: Da ist zum anderen die etwas träge und ungenaue Steuerung auf den Konsolen, der recht knackige Schwierigkeitsgrad und das durcheinander gewürfelte Leveldesign. Manche Schauplätze muss man mehrmals ablaufen, andere wirken wir plötzlich eingeschoben, ein roter Faden wird durch die Story nur mühsam aufrecht erhalten. Meist hat man mehr den Eindruck, das hier Entwickler einfach mal alle möglichen Settings und Gameplayideen ausprobieren wollten und das ganze erst am Ende zusammengefügt wurde. Okay, fairerweise trifft diese Beschreibung auch auf die Dramaturgie von Call of Duty zu. Bei Duke kommen allerdings noch recht nervige Hüpfsequenzen dazu, die dank der ungenauen Steuerung meist sehr frustig ausfallen. Eine kleine Entschädigung sind da witzige Rätseleinlagen, in denen man sich selber auf Zwergengröße schrumpft und eine Küche unsicher macht oder ein ferngesteuertes Auto benutzt, um eine unerreichbare Energiezelle zu bekommen. Weniger originell sind da schon die unvermeidlichen Geschützmissionen, in denen man sich wieder in Moorhuhn-Manier der Gegner entledigen muss. Allerdings kommt das Spiel dank dieser Fülle an verschiedenen Gameplay-Ideen auf eine Spielzeit von 15-20 Stunden, was für heutige Actionspiele schlichtweg gigantisch ist.
Lest auf Seite 2 warum der Duke wie Bruce Wills klingt...
Duke Nukem Forever

Kommentare

Pausenbrot
  

LOL!! wie geil: jeder hier, der DNF durchgespielt hat, sagt wie gut es ihn unterhalten hat. Alle anderen hängen sich an Wertungen auf, flamen und bashen was das zeug hält, aber Plan von dem was da verzapft wird, hat keiner so richtig. Wenn ich da schon höre: 1/2 stunde intensiv mit befasst (klar bei einem Spiel dessen Kampagne doppelt so umfangreich ist wie die eines jeden CODs), noch großzügig im "internationalen Wertungsvergleich" - LOL!! ich habs auch durch, fand die erste Kampagnen-Hälfte Pflichtlektüre wenn man auf Ego-Shooter steht, danach ist's leider nicht mehr ganz so spaßig und zieht sich etwas, weshalb ich die 7 ebenfalls vertrete...

Zitieren  • Melden
0
BoeserAffe
  

Ich finde das Spiel is genau so geworden wie ich es mir gewünscht habe einfach geil

Zitieren  • Melden
0
IchWarsNicht
  

Ich hatte es bereits zum 99-2ten Podcast gepostet, aber hier paßt es sicher auch hin:
Natürlich ist das Spiel technisch enttäuschend und der Multiplayer ist scheinbar kaputt. Aber was kann man denn erwarten? Ich für meinen Teil bin froh, dass Gearbox die ganzen vorhandenen Fragmente zu einem Spiel zusammen gekleistert hat und es dann noch geschafft hat, mich mehrere Stunden gut zu unterhalten. Das haben viele hochgelobte Titel der letzten Tage nicht geschafft und ich habe schon Geld schlechter in 360 Spiele investiert!
Mir ist die Wertung am Ende egal, denn wie schon so oft beschrieben, zählt mein persönlicher Spaß und den habe ich mit DNF gehabt und werde ihn weiterhin haben. Es gibt einfach gewisse Szenen, die Freude machen, wie zum Beispiel die Sache mit der Powerarmor, die mehr oder minder versteckten Anspielungen auf Deadspace, WoW, Super Mario, usw.
Das Spiel funktioniert sicher nicht beim jüngeren Publikum und ich würde jeden Redakteur mit Anfang 20 verstehen, der dem Duke ein ganz schlechtes Zeugnis ausstellt, aber wer den Duke früher mochte, wird ihm jetzt sicher auch noch was abgewinnen können. Zudem ist dieses Spiel einfach ein Stück Videogeschichte, die nun auch ein Ende gefunden hat, ein versöhnliches Ende für mich dazu.
Es bleibt abzuwarten wie erfolgreich der Duke sein wird und ob der Erfolg reicht das Franchise wiederzuleben. Sollte dem so sein, wird Gearbox sich allerdings für einen Nachfolger an anderen Maßstäben messen lassen müssen und dann reicht das zuletzt Präsentierte sicherlich nicht aus.
Mir bleibt nicht mehr als Danke an Gearbox zu sagen. Danke dafür, dass ich den Duke noch einmal auf seinem sexistischen, politisch inkorrekten, arg rüde und vulgär geführten Feldzug gegen die Babe-Klauenden Aliens begleiten durfte.

Zitieren  • Melden
0
AshTgmd
  

Ich muss auch sagen das ich mit dem Spiel bis jetzt sehr viel Spass hatte, und der Spass is halt immer noch wichtiger als die Grafik finde ich.

Zitieren  • Melden
0
Bundestrojaner
  

ich finde die ganzen tests zum DUKE viel zu objektiv.so kann man ein spiel wie DukeNukem nicht bewerten.im gegensatz zu den ganzen COD u BFs hat dieses game eine seele die meiner meinung nach 1zu1 in das heute tranportiert wurde.klar technik reisst jetzt keine bäume aus ,aber hey:CHUCK NORRIS WÜRDE DIESES GAME SPIELEN :D
IN DEN STAUB MIT EUCH,IHR VERBLENDETEN xD
HAIL TO THE KING!!!

Zitieren  • Melden
0
Creed Diskens
  

@cell
ganz genau was habe die leute denn erwartet das frage ich mich auch und ich bin froh dass es alteschule is, sowas wie crysis 2 geht mir da schon eher auf den sack

Zitieren  • Melden
0
John Doe
  

Der Duke ist Cult.Ende. Nicht mehr und nicht weniger. Das verhält sich wie mit Filmen wie "Uhrwerk Orange" oder "Einer Flog über das Kuckucksnest" oder "Die Ritter der Kokosnuss" oder "Das Leben des Brian". Und das sind nur ein paar kleine Beispiele. Entweder es gefällt dir und du schaust es dir an oder nicht und dann halt dein Maul. Du gehst doch auch nicht zur Eisdiele, nimmst ein Haselnusseis und schimpft auf den Verkäufer weil du allergisch bist auf Nüsse und das Eis der letzte Dreck ist und scheiße schmeckt und dich fast umgebracht hat und zu all dem Übel ist es auch noch Braun wie Kacke. (Wenn doch, dann nimm einen mittelgroßen Hammer und schlage dir 3x täglich mindestens 5 Minuten auf die Schläfen. Nicht all zu fest aber so das es gerade ausreicht dir die Scheiße aus dem Hirn zu Jagen.)
Entweder man liebt ihn oder man hasst ihn. So verhält es sich auch mit dem Spiel. Fehlt nur noch das die Leute sich über die Duke Cola oder die Duke Burger aufregen. Wer ein ÜBER-Spiel erwartet hat, dem ist auch nicht mehr zu helfen. Wie waren doch alle froh als die Entscheidung fiel den Duke nicht "sterben" zu lassen und das Game doch noch zu veröffentlichen! Und jetzt wird wieder nur rumgeheult ohne ende. Jeder zweite tut hier so als ob er ein anrecht auf ein High End Game hätte nur weil er irgendwann mal 300€ für eine Konsole ausgegeben hat O_o. Ihr erwartet auch von jedem game das es 10/10 bekommt oder? Einige machen es sich aber auch immer leicht. Und dann wieder die ständigen vergleiche mit früher. Früher war alles besser.
Entweder den Duke gut finden und dieses Cult Game spielen oder es einfach links liegen lassen. Auch sehr schade ist es, dass so viele keine eigene Meinung besitzen. Die müssen sich vorkauen lassen wie gut ein spiel ist. Was sagt denn eine 7/10 aus? Oder eine 1/10 oder eine 10/10. Und jetzt alle nochmal im Kollektiv nachsprechen: "Das Spiel hat eine 7/10 bekommen, also ist es Fail".
Achtung Sarkasmus! Ist halt leider kein CoD. Weil sonst wärs ja Porno!

Zitieren  • Melden
0
MAC DALTON
  

Wird gekauft, aber nicht für 60 Euro.
MAC DALTON

Zitieren  • Melden
0
jangxx
  

@swonic

Stimme voll und ganz zu. Nachher wirds mal angespielt^^

Zitieren  • Melden
0
  

das spiel ist super und die kinder hier sollen einfach mal die klappe haltenn

0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte zu Duke Nukem Forever

12.10.10 13:30 Uhr

Duke Nukem Forever

Duke Nukem Forever

Nächstes Jahr passiert angeblich etwas, mit dem kaum jemand noch gerechnet hat. Ego-Shooter-Legende Duke Nukem Forever soll erscheinen! Das kündigen die Hersteller...