Games

Star Citizen & Squadron 42 wechseln von der CryEngine zu Amazons Lumberyard Engine

Cloud Imperium Games haben keinen Bock mehr auf die CryEngine und nutzen lieber eine Neuheit auf dem Markt.

Star Citizen

Star Citizen und Squadron 42 werden von nun an die Lumberyard Engine verwenden, die von Amazon stammt und eine kostenlose AAA, Cross-Plattform, 3D-Engine ist. Der CEO und Creative Director des mittlerweile 139 Millionen US-Dollar teuren Star Citizen, Chris Roberts, teilte mit:

"Wir arbeiten seit über einem Jahr mit Amazon, nachdem wir nach einem Technologieführer gesucht haben mit dem wir uns für eine langfristige Zukunft für Star Citizen und Squadron 42 zusammentun können. Lumberyard bietet bahnbrechende Technologie-Funktionen für Online Games, einschließlich tiefgreifender Back-End Cloud-Integration bei AWS und seiner sozialen Komponente mit Twitch, welche uns ermöglicht uns einfach und sofort mit Millionen Spieler weltweit zu verbinden."

"Da wir eine gemeinsame technische Vision haben, war es ein sehr reibungsloser und einfacher Übergang zu Lumberyard. Tatsächlich können wir begeistert berichten, dass unser gerade veröffentlichtes 2.6 Alpha-Update für Star Citizen auf der Lumberyard und AWS läuft."


Zuvor verwendete man für Star Citizen die CryEngine, wobei angemerkt sei, dass Amazons Lumberyard ebenfalls auf der CryEngine basiert.

"Wir sind begeistert mit einem Partner zusammenzuarbeiten, der die Stärke, Vision und Ressourcen der Amazon Web Services besitzt. Wir freuen uns darauf in Zukunft unsere Beziehung mit AWS und der Lumberyard Community auszubauen," so Roberts abschließend.

Dan Winters, Head of Business Development für Amazon Games, fügte dem hinzu:

"Star Citizen und Squadron 42 sind unglaublich ambitionierte Projekte, die nur mit großartiger Engine-Technolgie gepaart mit der transformativen Power der Cloud möglich sind. Wir lieben wie CIGs mutige Vision bereits eine gewaltige Community inspiriert hat und wir sind gespannt darauf, was sie mit Lumberyard, AWS und der Twitch-Community erschaffen werden."

"Wir sind begeistert davon, dass sie Lumberyard und AWS wählten, um die Performance und Anpassbarkeit, die sie benötigen, zu erhalten, um ihre Spiele an ein großes Publikum zu bringen."

Kommentare

Timbosteron
  

Zitat von Rikibu

Rikibu schrieb:

Eigentlich ist genau sowas disqualifizierend, wenn es um ernsthaften Qualitätss Journalismus geht. Oder kann man hier gezielte desinformation zugunsten von mehr Klicks, der sich gegenseitig aufwieg... komplettes Zitat anzeigen



Ich bezweifle sehr, dass hier jemand "Qualitätsjournalismus" erwartet. Dafür wird doch hier jeder zu schlecht bezahlt. :)

Zitieren  • Melden
0
Rikibu
  

Zitat von Tsume

Tsume schrieb:

Saskia hat wirklich ein Talent dafuer die grundlegende Aussage einer News mit nur einem Satz zu verfaelschen.


Eigentlich ist genau sowas disqualifizierend, wenn es um ernsthaften Qualitätss Journalismus geht. Oder kann man hier gezielte desinformation zugunsten von mehr Klicks, der sich gegenseitig aufwiegelnden Community usw. Unterstellen?
Machts unterm Strich auch nicht besser und wirft vor allem ein schlechtes Licht auf den Betreiber und eigentümer dieser Bildzeitung

Zitieren  • Melden
4
de Maja
  

Oh Gott, die Zaubercloud kommt ja doch ^^

Zitieren  • Melden
0
Tsume
  

Saskia hat wirklich ein Talent dafuer die grundlegende Aussage einer News mit nur einem Satz zu verfaelschen.

Zitieren  • Melden
6
BSnake
  

Finde den Fehler ;)

"Cloud Imperium Games haben keinen Bock mehr auf die CryEngine" ..
"..wobei angemerkt sei, dass Amazons Lumberyard ebenfalls auf der CryEngine basiert"
Von daher ists kein richtiger Engine wechsel. Das einzige was sie jetzt neu nutzen ist AWS für die Server Struktur. Und das ist durchaus sinnig.

Zitieren  • Melden
2

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere News zu Games

17.02 15:23 Uhr

Games

DayZ-Schöpfer Dean Hall wird sein neues Spiel auf der EGX Rezzed vorstellen

Ende März werden wir also erfahren, was Dean Hall in der Zwischenzeit so fabriziert hat. 

07.02 10:56 Uhr

Games

Portal AR mit Microsofts HoloLens sieht grandios aus

Ein HoloLens-Entwickler hat ein ziemlich cooles Projekt für die Microsoft-Brille erschaffen. 

03.02 13:52 Uhr

Games

FlatOut 4: Total Insanity erscheint im März für PS4 und Xbox One

Der neueste Ableger des Demolition Derby Racing-Franchises landet auf der aktuellen Konsolengeneration. 

Autor:

Datum:

27.12.2016, 13:11 Uhr

Liken: