Gaming Business

Entwickler sollten sich bei Virtual Reality mit Jump Scares zügeln

Virtal Reality-Headsets geben euch das Gefühl, das ihr euch in der Welt befindet, die auf dem Bildschirm abgespielt wird.




Das bedeutet allerdings auch, das ein Horror-Erlebnis in einer solchen Virtual Reality-Umgebung durchaus erschreckend sein kann. Zu diesen besonders schrecklichen Erlebnissen soll Beast Media Groups HTC Vive Titel Paranormal Activity VR gehören. Von den darin gebotenen Jump Scares hält Job Simulator Entwickler Owlchemy Labs jedoch nicht allzu viel:

"Es geht ganz schön harsch mit den Spielern um. VR macht Gaming- und interaktive Unterhaltung zugänglicher denn je - und dann jemanden gleich in die heftigste Erfahrung schmeißen? Wir sind da wirklich dagegen. Ich würde viel eher versuchen, in die entgegengesetzte Richtung zu gehen," so CEO Alex Schwartz auf der GDC 2016.

WEVR Design Lead Scott Stephan stimmte zu und ergänzte:

"Ich finde, das gruselige Erfahrungen, Horror-Erfahrungen sehr fein kalibriert werden müssen. Wenn du einen Horror-Film auf dem Bildschirm siehst, hat man noch die Abstraktion. Es ist nicht so angsteinflößend und du weißt, dass du zum Spaß hier bist."

"Wir haben tatsächlich eine [Entwicklungs-]Regel, die besagt, das keine Kreatur größer sein sollte als die eines kleinen Hundes. Alles, was darüber liegt, erzeugt diesen ursprünglichen, instinktiven Gedanken, dass es sich hierbei nicht um spaßigen Schrecken handelt, sondern ums Überleben geht."

Entwickler tragen eine "Verantwortung", wenn man VR-Content entwickelt, so Stephan. Die Spieler sollten vor diversen Horror-Erfahrungen darauf vorbereitet werden, was auf sie zu kommt. WEVR macht das beispielsweise durch das Einspielen von Audio-Hinweisen, um den User zu warnen, das sich etwas hinter ihm befindet.

Kommentare

forzaaaaaa
  

Zitat von spartaner77

spartaner77 schrieb:

Ich warte schon auf die ersten Klagen wegen Herzattacken...


Herzinfarkte sind bei den Dingern doch quasi schon inbegriffen aber ob man danach klagen kann?

Zitieren  • Melden
0
razorG858
  

Bin erst vorgestern wieder erschrocken als ich die Crytec VR Demo Back to Dinosaur Island 2 gespielt hatte ^^ kommt so nen doower Flugdino von oben übelst knapp an mir vorbei :D da Zuckt jeder erstmal weg.

Wer nen DK2 hat sollt mal hier rein kucken. https://share.oculus.com/app/affected---the-oculus-rift
-horror-experience

Zitieren  • Melden
1
spartaner77
  

Ich warte schon auf die ersten Klagen wegen Herzattacken... Was mich aber bei heutigen Horrorfilmen am meisten aufregt, sind die billigen Schockeffekte (z.B. Insidous). Diese miesen Filmemacher sind nicht mal in der Lage, einen anständigen Spannungsbogen aufzubauen und liefern unterirdisch schlechte Stories...aber alle 3 Minuten springt irgendeine Katze o.ä. mit einem lauten Knall und kreller Musik aus dem Schrank. Das ist WAHRER Horror...für Kardiologen!^^

Nein, es geht auch subtiler (siehe Hitchcock) ohne diese billigen "Effekte" (wenn man das so nennen kann).

Zitieren  • Melden
1
EricCartman90
  

Bei Spinnen bin ich raus.

Zitieren  • Melden
4
swagi666
  

Zitat von 48stunden

48stunden schrieb:

wtf? scheiße nein, ich will jumpscares, suicide sequenzen und mir in die fresse klatschende gedärme, hell yeah...



Sehe ich genauso. Und was soll diese Unfugaussage mit der Grösse der Tiere.

Siehe Arachnophobia Video...also im ernst, mit Jump Richtung gesicht und "aggressiven" Spinnen wär das mein Alptraum

Zitieren  • Melden
3
Aylon5
  

hehe, "nope"^^

Zitieren  • Melden
1
Dr4g0nfir3
  

Zitat von EricCartman90

EricCartman90 schrieb:

PT mit soner Brille wäre krass.


Kommentar-Bild

Zitieren  • Melden
8
EricCartman90
  

PT mit soner Brille wäre krass.

Zitieren  • Melden
2
Dr4g0nfir3
  

Horror-Games in VR sind schon ne ganz andere Hausnummer, als auf der Glotze. Ich hab bisher nur ein paar einfach zusammengeschusterte Spiele von irgendwelchen Indie-Entwicklern ausprobiert, aber die waren schon heftig.

Jetzt lass da mal so Typen ran, die wirklich Ahnung vom Fach, talentierte Artists für ein paar schreckliche Monster-Designs und ne ordentliche Engine dahinter haben.

Und vor allem Jumpscares sind besonders schlimm, weil halt tatsächlich das Mittendrin-Gefühl eine Rolle spielt. Solche In-Your-Face Momente sind ja selbst in Nicht-Horrorspielen schon erschreckend, weil man erstmal unweigerlich denkt, jetzt ist Kollisionskurs...

Zitieren  • Melden
3
48stunden
  

wtf? scheiße nein, ich will jumpscares, suicide sequenzen und mir in die fresse klatschende gedärme, hell yeah...

Zitieren  • Melden
5

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere News zu Gaming Business

16:07 Uhr

Gaming Business

Deus Ex: Mankind Divided toppt im UK die Verkaufscharts... macht sich verhältnismäßig aber schlechter als Human Revolution

Letzte Woche ist Deus Ex: Mankind Divided erschienen und nahm dabei direkt den ersten Platz in den Verkaufscharts ein. 

04:03 Uhr

Gaming Business

Umbra-Entwickler über PS4 NEO und Xbox Scorpio GPU TFLOPS-Unterschiede: "Es geht um's große Ganze"

Zu einer Konsole gehört eben mehr als nur Teraflops. 

24.08 04:00 Uhr

Gaming Business

Pokémon GO hat Anfang August 12 Millionen Daily User verloren

Der Hype um Pokémon GO scheint langsam aber sicher abzuflachen. 

Autor:

Datum:

17.03.2016, 17:01 Uhr

Liken: