Grand Theft Auto IV

Plattform: (PC, PS3, XBox 360)
Release: 29. April 2008

User-Wertung:

Grand Theft Auto IV: The Ballad of Gay Tony

Glamour, Luxus, Lifestyle: Unser nächster Ausflug nach Liberty City gewährt uns einen unverblümten Einblick in das glitzernde Nachtleben der Stadt. Dabei dreht sich alles rund um den einflussreichen Nachtclubbesitzer Anthony Prince, besser bekannt als “Gay Tony”. War bisher, abgesehen von ein paar kurzen Trailern, nur wenig zu sehen, so hatten wir auf der gamescom in Köln endlich Gelegenheit “The Ballad of Gay Tony” live in Aktion zu erleben. Welchen Eindruck Gay Tony bei uns hinterlassen hat, erfahrt ihr in unserer aktuellen Vorschau.


Crime is King

Auch wenn andauernd nur die Rede von Gay Tony ist, schlüpft man als Spieler in die Rolle einer anderen Person. Der neue Hauptcharakter heißt nämlich Luis Lopez und arbeitet im Auftrag von Tony. Luis hatte schon in der Bankraub-Mission (Three leaf clover) in GTA IV seinen ersten Auftritt. Auch in der Erweiterung The Lost and Damned tauchte er wieder auf, als Johnny Klebitz Diamanten von ihm und Tony gestohlen hat (Diamonds in the raw). Mit der aktuellen Episode ist nun also auch sein großer Auftritt gekommen. Wie man es traditionell von GTA-Protagonisten erwartet, steckt auch in seinem Boss jede Menge kriminelle Energie. So saß der Besitzer einer Schwulenbar und mehrerer Nachtclubs bereits einige Male im Gefängnis, unter anderem wegen Steuerhinterziehung, Besitz von Kokain und öffentlicher Unzucht. Zudem hat er schon einige Drogenentzüge hinter sich. Und auch jetzt steckt er wieder bis zum Hals in der Tinte: Während Gläubiger ihm im Nacken sitzen, versucht er durch dubiose Geschäfte und fragwürdige Methoden das große Geld zu scheffeln. Und wer eignet sich für die Drecksarbeit wohl besser als sein geschätzter Handlanger Luis? Das ganze mündet schließlich in einer actiongeladenen Achterbahnfahrt mit jeder Menge neuartiger Missionen.
Grand Theft Auto IV: The Ballad of Gay Tony

Actionreich wie nie

Was wir auf der gamescom gesehen haben, fällt jedenfalls genau in dieses Raster. Die vorgespielten Missionen waren tatsächlich actionreich wie nie. So galt es für Luis zunächst ein Gebäude per Fallschirmsprung aus einem Flugzeug zu infiltrieren. Nach der spektakulären Dachlandung stellen sich ihm auch schon die ersten Wachleute in den Weg. Aber dank des erweiterten Waffenarsenals ballert er sich mit einer P90 und durchschlagenden 900 Schuss pro Minute problemlos durch die Gegnerreihen. Nachdem er die Zielperson gefunden und per Volltreffer durch die Fensterscheiben richtung Straßenasphalt katapultiert hat, ist es auch schon wieder höchste Zeit, die Flucht anzutreten. Natürlich nicht durch den Haupteingang, immerhin befindet er sich in einem Hochhaus und hat immer noch einen Fallschirm im Gepäck. In Nullkommanix stürzt er sich also aus dem Fenster und landet einige Sekunden später unbeschadet auf dem Heck eines Trucks. In einer weiteren Mission geht es nicht weniger rigoros zur Sache. So bekommt man von einem arabischen Immobilieninvestor den Auftrag einen ganzen Zugwaggon zu kidnappen. Kurzerhand von einer Brücke auf den fahrenden Zug gesprungen, gilt es den Wagen für den Abtransport zu präparieren. Natürlich trifft auch dieses Vorhaben auf allerhand Widerstand. Innerhalb kürzester Zeit kreisen nämlich schon die ersten Polizeihelikopter um den Tatort und eröffnen das Feuer. Für Luis, diesmal mit einer AA-12 Automatik-Shotgun samt explosiver Munition ausgerüstet, ist auch das kein Problem. Bereits wenige Schüsse genügen, um die Verfolger vom Himmel zu pusten. Nach der erfolgreichen Entkopplung des Wagens wird dieser auch schon prompt von einem Transporthubschrauber in die Luft gehoben und weggeschafft. All das wird begleitet von prächtig in Szene gesetzten Explosionen und weitreichender Zerstörung. Insgesamt wirkte das Ganze wie ein überdrehter Actionfilm, wobei die Aufträge starkt an die "Over the top"-Missionen von San Andreas erinnern.
Grand Theft Auto IV: The Ballad of Gay Tony

Back to the roots

Abgesehen vom wesentlich actionlastigeren Gameplay, erwarten uns auch in The Ballad of Gay Tony wieder die obligatorischen Neuerungen, wie zusätzliche Musiktracks, Minigames, eine Handvoll neuer Autos und viele kleine Details, die Liberty City bereits in The Lost and Damned in ein anderes Licht tauchten. Der Look nachts mit den vielen Neonbars und Clubszenen erinnert dabei stark an Vice City. Für alle, denen GTA IV und The Lost and Damned zu streng waren, geht der aktuelle Teil in eine andere Richtung. Die gesamte Atmosphäre, vor allem die Charaktere wirken weniger ernst und bedrückt. Unterm Strich scheint es auch diesmal zu gelingen, dem Spieler eine ganz andere Sicht auf Liberty City zu vermitteln.
Grand Theft Auto IV: The Ballad of Gay TonyIch muss hier sicherlich keine Empfehlung aussprechen. Jeder weiß, dass Rockstar auch mit der zweiten Episode von GTA IV wieder ein ausgezeichnetes Spiel abliefern wird. Auch wer sich mit Niko oder Johnny nicht allzusehr anfreunden konnte, sollte sich The Ballad of Gay Tony unbedingt näher ansehen. Mit weniger Ernsthaftigkeit und dafür mehr Action geht Rockstar hier einen Schritt "back to the roots" und ermöglicht dem Spieler auch diesmal Liberty City aus einer völlig neuen Perspektive zu erleben.
The Ballad of Gay Tony wird weltweit ab dem 29. Oktober als downloadbarer Content für 1600 Microsoft Points erhältlich sein. Zeitgleich wird eine Diskversion Grand Theft Auto: Episodes from Liberty City erscheinen, welche sowohl die erste Erweiterung The Lost and Damned als auch The Ballad of Gay Tony enthält und auch ohne GTA IV lauffähig ist.

Kommentare

Nucka
  

Ich sage nur ..... Fette Fette Fette Party in Liberty City :D

Das wir eine Wucht und im Online Modus mit dem Fallschirm zu schweben wird bestimmt auch ziemlich lustig ;)

Zitieren  • Melden
0
BySu
  

Ich w?rde l?gen, wenn ich sage, dass ich gelassen auf dieses AddOn warte. Mir kribbeln schon wieder die Finger und ich kann es kaum abwarten in die "Stadt die niemals schl?ft" abzutauchen ;-)

Zitieren  • Melden
0
Leoneo
  

Wahnsinn..., da knallen die Jungs doch tats?chlich drei 10/10er Titel - bzw. ein Hauptspiel und zwei Addons -innerhalb von 1,5 Jahren raus (und Gay Tony wird definitiv diese H?chstwertung bekommen). Meine Box saugt schon ganz gierig am Patch-Kabel...

Zitieren  • Melden
0
xXHANNIbalXx
  

@ SebastianDust

des problem hab ich auch :-( und ich hab mir erst vor 2 wochen ne PS3 gekauft... hab so viel schei?e hier rumliegen wo ich noch durchzocken muss und die spiele kommen schneller in mein haus nach als das ich zocken kann :-D

Zitieren  • Melden
0
SebastianDust
  

Klar ist das gekauft. Nur weiss ich echt nicht wann ich dazu kommen soll so viele tolle spiele zu spielen wie im moment rauskommen oder in den n?chsten monaten rauskommen werden. *grml*

Zitieren  • Melden
0
spacerider12
  

ja werd mir dann wohl zu release das episoden pack holen

Zitieren  • Melden
0
kalumet72
  

definitiv gekauft, mit Rockstar kann man echt nix falsch machen!

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte zu Grand Theft Auto IV

11.08.13 16:45 Uhr

Grand Theft Auto IV

DUBStep-Gun dank Mod in Grand Theft Auto IV

Warum auf Saints Row IV warten? Die DUBStep-Gun hat es dank Modder JulioNIB nun in die PC-Fassung von Grand Theft Auto IV geschafft. In den Händen von Niko Bellic... 

18.02.09 16:49 Uhr

Grand Theft Auto IV

GTA IV: The Lost and Damned

Wenn Rockstar etwas anfängt, dann richtig: War der Begriff für Download-Content meistens nur eine nette Umschreibung für ein paar Extra-Pferde-Rüstungen (Oblivion)... 

03.12.08 12:58 Uhr

Grand Theft Auto IV

Grand Theft Auto 4

Die lange Wartezeit für PC-Besitzer ist vorüber. GTA IV kann nun auch endlich auf dem heimischen Windowsrechner gespielt werden. Aber bekommen die grauen Mäuse...