Guitar Hero 5

Plattform: (PS2, Wii, Wii U, XBox 360)
Release: 15. September 2009

User-Wertung:

Guitar Hero 5

Gerade als man sich selbst mit großer Liebe zu Guitar Hero die Frage stellte, ob der fünfte Teil es einem so kurz nach Metallica und Greatest Hits schon wieder wert wäre, gleich zum Release Anfang September gekauft zu werden, drangen Infos über zwei verlockende Attraktionen des Rhythmusspiels an die Öffentlichkeit. Zum einen wird man bereits mit den Vorgängern und DLCs gekaufte Songs importieren können, zum anderen ist Johnny Cash als virtuelle Figur vertreten. Sehr cool, aber ist da vielleicht sogar noch mehr? Wir fassen alle bisher bekannten Details zusammen.


I walked into a honkey tonkey just the other day...

"Jetzt musst du noch auf 'Grün' drücken! Hey, Patte, beeil dich mal mit der Figurenwahl! Oh nein, wer hat da auf 'zurück' gedrückt?!" - Ja, mit 'ner vollzähligen Gruppe World Tour zu spielen ist schon eine Zirkusnummer für sich. Wenn dann noch jemand später eintrudelt und auch mitspielen möchte, geht der Organisationsakt gleich von neuem los. Schluss mit dem ständigen Abbremsen eurer zünftigen "Guitar Hero"-Partys, denn Teil fünf erlaubt das Joinen/Quitten auf allen Positionen jederzeit auch mitten im laufenden Track. Wenn das Buffet eröffnet hat, alle folglich ihre Instrumente abschalten und sich die Mäuler vollhauen, spielt das Game zudem ohne Unterbrechung eure Playlist hoch und runter. DLC-Songs inklusive, die Jukebox dürfte bei vielen demnach prall gefüllt sein. Unkomplizierter, freier und vor allem userfreundlicher geht's auch gleich bei der Instrumentenwahl weiter. Erstmals in einem Musikspiel darf jede erdenkliche Kombination an Band-Positionen zusammengestellt werden, was sowohl vier gleichzeitig rockende Lead-Gitarristen als auch eine reine Trommel-Gruppen oder gleich mehrere Sänger zulässt. Der Streit darüber, wer im Koop den ungeliebt langweiligen Bass spielen muss, gehört ab "Guitar Hero 5"-Release also der Vergangenheit an. Und wenn euch der Man in Black persönlich als Spielfigur auf der virtuellen Stage noch nicht genug ist, dürft ihr euch beim Genießen der - nicht mehr ganz so bunten aber immer noch leicht Comic-artigen - Bühnenshows auf der Xbox 360 auch eure Avatars in Aktion reinziehen.
Guitar Hero 5

The One On The Right... Stays On The Right

Sollte man am grundlegenden Gameplay von Guitar Hero 5 irgendwelche nennenswerten Veränderungen vornehmen? Besser nicht, da dürften sich die meisten Serienfans wohl einig sein. Gescheiterte Konkurrenten wie Rock Revolution haben ja auch mit Bravour bewiesen, wie bereits leichte Abweichungen vom Erfolgskonzept (Notenbretter waren da "flach" und nicht schräg ausgerichtet) alles kaputtmachen können. Selbst die mit dem neusten Guitar Hero ausgelieferten Instrumente unterscheiden sich dieses Jahr kaum von denen des Vorgängers, einzig kosmetische Aspekte mit Komfortfaktor sind auszumachen. So sind nun beispielsweise die Becken des Drum-Kits rund geformt, die Slide-Leiste der Gitarre lässt sich dank ertastbarer Prägungen außerdem fortan einfacher blind greifen. Mehr getan hat sich dagegen in Hinblick auf die Spielmodi. Zuerst einmal dürfen sich Perfektionisten künftig nicht nur durch Highscorejagd und optimale Notenserien motiviert fühlen, sondern auch durch Bonus-Herausforderungen, deren Abschluss mit freispielbaren Extras locken. Für Bands, die sich gerne mit anderen Gruppen messen, gibt's neues von der Front des bis zu acht Spieler unterstützenden Multiplayerparts zu berichten, der natürlich erst online sein volles Potenzial entfalten wird. "Perfectionist" verteilt Punkte für das Team mit den prozentual meisten Notentreffern pro Songabschnitte, "Streakers" verlangt allgemein so viele korrekt gespielte Notenserien wie möglich und "Do or Die" schreibt euch pro Abschnitt nur dann Punkte zu, wenn ihr maximal drei Fehler in eurem Spiel hattet. Andernfalls geht ihr leer aus. Dynamischer geht's in Momentum zu, wo der Schwierigkeitsgrad bei jedem Spieler um so höher wird, je besser er spielt. Verkackt er dagegen, sinkt die Anforderungsstufe entsprechend nach unten und es gibt bei der dünneren Notensähung weniger Punkte zu sammeln.
Guitar Hero 5

85

Exakt so viele Mastertracks werden euch in Guitar Hero 5 zum Nachspielen und Trällern geboten. All die oben genannten Mini-Features und Neuerungen sind nett und fein, für jeden potenziellen Käufer wird die Songauswahl des am 01. September erscheinenden Musikspiels allerdings der wichtigste Entscheidungsfaktor hin zu einer Anschaffung sein. Keine Vorschau entsprechend ohne die komplette Liste der enthaltenen Lieder, die ihr gleich hier unten durchscrollen könnt. Der ein oder andere "Johnny Cash"-Song mehr hätte es meiner Meinung ja schon sein dürfen, aber von Leser zu Leser gibt es da gewiss wieder ganz andere Wünsche. So weit kann man allerdings zumindest feststellen, dass die von Neversoft abgestimmte Mischung insgesamt viele unterschiedliche Stars sowie bekannte Songs zu bieten hat. Nicht zu vergessen bleibt das weiter unten im Extrakasten beschriebene Import-Feature sowie der garantiert fortwährende Support mit Downloadable Content.
Guitar Hero 5

Endlich: Import bereits gekaufter Tracks

"World Tour"-DLCs können in Guitar Hero 5 bis auf wenige Ausnahmen direkt übernommen werden und für eine kleine (noch immer nicht bezifferte) Gebühr soll man auch die auf Disc ausgelieferten Tracks des vierten Teils sowie von 'Greatest Hits' in das neuste Guitar Hero importieren dürfen. Lest hier die bisherigen Details, welche den Ablauf und die Möglichkeiten des Features näher beschreiben:

  • Kostenloses Update für 360 und PS3 macht 152 von 158 DLCs aus World Tour abwärtskompatibel, fügt ihnen zudem alle neuen Features aus Guitar Hero 5 hinzu.
  • Songs aus World Tour und von Greatest Hits werden auf der 360 und der PS3 gegen eine Gebühr alle auf die Festplatte kopiert, können dann anschließend einzeln nach Belieben wieder gelöscht werden
  • Auf der Wii müssen alle 'World Tour'-DLCs (kostenlos/einzeln oder alle auf einmal) neu heruntergeladen werden, dafür werden sie hier neben den neuen 'Guitar Hero 5'-Features auch besseren Klang spendiert bekommen.
  • Auf der Wii können die Songs von World Tour und Greatest Hits auch einzeln von den Discs auf den internen Speicher oder SD Card gezogen werden.

Kommentare

puchster
  

die tracklist ist ja der wahnsinn, wollte mir eigentlich keine weiteren Teile kaufen aber Tv on the radio - wolf like me ist einer meiner absoluten Lieblingssongs!
dazu "you give love a bad name", BAM!! Was will man mehr? ;)

Zitieren  • Melden
0
Zort85
  

Finde es ja doof, dass es Guitar Hero und Band Hero gibt...bei der Tracklist werde ich aber wahrscheinlich auch wieder schwach...

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video