Identity

Plattform: (PS4, XBO)
Release: 02. 0017

User-Wertung:

Identity - Dieses Kickstarter-Spiel will GTA Online Konkurrenz machen

Identity war vor zwei Jahren ein großer Kickstarter-Erfolg und holt seitdem Anlauf, GTA Online vom MMO-Thron zu stoßen. Das, was wir bisher vom Rockstar-Konkurrenten sehen durften, sieht in der Tat vielversprechend aus.

Identity will GTA Online Konkurrenz machen.

Identity will GTA Online Konkurrenz machen.

Eine Spielwelt, die komplett ohne NPCs auskommt und stattdessen nur von echten, menschlichen Spielern bevölkert und am Leben erhalten wird - nichts geringeres ist die Vision von Identity. Vor etwas mehr als zwei Jahren konnte das Entwicklerteam mit dieser Idee eine erfolgreiche Kickstarter-Kampagne hinlegen und arbeitete seitdem fleißig daran, ihre ambitionierten Ziele in ein Spiel zu pressen.

Wenn alles klappt, soll die Welt von Identity wie ein Schnappschuss unserer jetzigen Gesellschaft wirken: Polizisten sorgen für Recht und Ordnung, Taxifahrer chauffieren Gäste durch die Stadt und Meth-Dealer spielen in ihren Wohnwägen mit Chemikalien, um anschließend die begehrten blauen Kristalle wieder an Polizisten zu verkaufen. Ein Kreislauf des Lebens, der sich über alle möglichen Berufe unserer Gesellschaft erstrecken und komplett von echten Spielern getragen werden soll, die dabei im Level aufsteigen, Fähigkeiten freischalten, trainieren und weiterentwickeln können.

Die Spielumgebungen sollen abwechslungsreich und so frei begehbar wie nur irgendwie möglich sein.

Die Spielumgebungen sollen abwechslungsreich und so frei begehbar wie nur irgendwie möglich sein.

Mit dieser Formel nimmt Identity unweigerlich das Spiel ins Visier, das seit Jahren mit großem Erfolg eine ganz ähnliche Vision zum Selberspielen anbietet: GTA Online. Im Multiplayer des beliebten fünften Grand Theft Auto-Ablegers fahren Spieler gegeneinander Rennen, rauben sich gegenseitig aus, führen Schneeballschlachten oder versuchen, mit dem Panzer nach einem Parkplatz zu suchen.

All diese Dinge sollen in dem bemüht realistischen Open World-Simulator Identity ebenfalls möglich sein - und noch vieles mehr. Selbst ambitionierte Unternehmer und Gründerpioniere finden hier ihren Spielplatz zum Austoben: Häuser und Shops können gemietet und beliebig eingerichtet oder genutzt werden. Jeglicher Verdienst fließt dabei auf das virtuelle Konto der eigenen Spielfigur, die allerdings vor Überfällen niemals ganz sicher sein kann.

Dieser direkte Konkurrenzkampf könnte tatsächlich schon bald beginnen: Noch im ersten Quartal 2017 planen die Entwickler das Town Square-Modul zu veröffentlichen, das interessierten Spielern einen Social Hub in Form eines Kinos und einer Kunst-Ausstellung anbietet. Nach und nach erweitert das Entwicklerteam dann die Spielwelt, wobei die Größe dieses virtuellen Spielplatzes nicht zuletzt auch von der Zahlungswilligkeit der Community abhängt. Ein Pay2Win-Konzept oder Abo-Gebühren sollen allerdings strikt vermieden werden.

Wir haben bei den Entwicklern wegen möglicher Release-Pläne für PS4 und Xbox One nachgefragt. Sobald wir hierauf eine Antwort erhalten, werden wir euch natürlich umgehend informieren.

Wie gefällt euch Identity? Würdet ihr für dieses Spiel GTA Online den Rücken kehren?

Kommentare

de Maja
  

Zitat von KeksDose

KeksDose schrieb:

Oh toll, eine Spielwelt ohne NPCs, sondern nur mit Arschlochkindern befüllt. Jo, darauf hat die Welt gewartet!


Ich weiß nicht ob NPCs eine Welt voller Arschlochkinder besser macht und iwie bezeichnend für GTA Online ^^

Zitieren  • Melden
2
KeksDose
  

Oh toll, eine Spielwelt ohne NPCs, sondern nur mit Arschlochkindern befüllt. Jo, darauf hat die Welt gewartet!

Zitieren  • Melden
2

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

Autor:

Datum:

30.03.2017, 17:07 Uhr

Liken: