InFamous 2

Plattform: (PS3)
Release: keine Angabe

User-Wertung:

inFamous 2

In einer Branche, die von Franchise-Fortsetzungen bestimmt wird, haben die „Sly Raccoon“-Schöpfer von „Sucker Punch“ vor zwei Jahren mit „inFamous“ ein energiegeladenes, neues Superheldenepos abgeliefert. Auch 2011 wird von Sequels überflutet, die mal begeisternd, wie bei unseren 10/10-Abräumern „Dead Space 2“ und „Portal 2“, mal etwas ernüchternd, etwa im Falle von „Crysis 2“ oder „Dragon Age 2“ ausgefallen sind. Die ganze Nachfolger-Kultur kann man doof finden. Spielen wollen wir sie doch letztlich aber alle. Nun frönt auch „inFamous“ dieser Tradition und leitet den vielversprechenden Spielesommer ein, der schon längst keine Zockflaute mehr bedeuten muss. Die Frage ist nur, auf welcher Seite es stehen wird – Begeisterung oder Enttäuschung?


Von übermächtigen Ahnen

"inFamous" ist für mich eines der besten Spiele aller Zeiten und übertrifft in dieser Konsolengeneration meiner Meinung nach alle Mitbewerber, egal ob sie "Uncharted", "Demon's Souls" oder "Heavy Rain" heißen. Ich hab' das Superheldenepos wie im Rausch durchgespielt und wurde in jeder Minute komplett weggeblasen. Der stilistisch, inhaltlich und spielerisch brillante Mix aus einer dramatischen, geheimnisvollen Geschichte mit Comiceinschlag, unheilschwangerer Endzeitatmosphäre, moralisch schwerwiegenden Entscheidungen, lässigem Parkourgehüpfe und nicht zuletzt der ultrabombastischen Action, bilden ein Gesamtkunstwerk das seinesgleichen sucht. Warum ich euch das sage? Erstens um euch einen Anreiz zu geben, sofern ihr ihn nicht schon gezockt habt, diesen Geniestreich nachzuholen, bevor ihr euch in den zweiten Teil stürzt. Das ist auch durchaus sinnvoll. "inFamous 2" erfodert nämlich umfangreiche Vorkenntnisse, um sämtliche Anspielungen und Zusammenhänge zu erfassen. Die eigentliche Geschichte ist zwar auch so zu verstehen, aber euch entgeht definitiv etwas, nicht zuletzt, wie gesagt, ein überwältigendes Spielerlebnis. In diesem Zusammenhang sei auch davor gewarnt das dieser Test vermutlich ein paar Spoiler zum Vorgänger enthält, die sich aber einfach nicht vermeiden lassen. Der zweite Grund ist, dass ich nachvollziehbar machen möchte warum Teil 2 meiner Meinung nach nicht ganz so gut ist wie der Erstling, obwohl er in einigen Bereichen deutlich verbessert wurde. Das mag jetzt nicht so ins Gewicht fallen, wenn man sich die Wertung weiter unten ansieht, aber wenn es uns nur um Zahlen gehen würde, könnte man sich das schreiben ja auch sparen.
inFamous 2

Von X-Männern

Im Grunde verhällt sich "inFamous 2" zum ersten Teil wie ein typisches Hollywood-Blockbuster-Sequel. Alles sieht noch schöner aus, ist größer, spektakulärer und bietet mehr von allem. Dabei geht häufig der Zauber des Ursprungswerkes verloren, da bei größerem Budget und sicherem Publikum die Sorgfalt etwas auf der Strecke bleibt. Dieser Aspekt trifft hier eigentlich einzig und allein auf die Story zu, was auf das Gesamtbild betrachtet aber recht hohe Wellen schlägt. "inFamous" hat den Spieler in eine ungewöhnliche dramatische Situation geworfen und mit tausend Fragen sich selbst überlassen, die erst nach und nach beantwortet wurden. "inFamous 2" geht dieses Mysterium etwas ab. Nach dem Ende des Vorgängers kennt Elektromann Cole nun seine wahre Bestimmung, den Kampf gegen die Bestie. Noch ist Cole aber nicht stark genug. Mit Hilfe der NSA-Agentin Kuo will er nach New Marais reisen, wo ein gewisser Dr. Wolfe eine weitere Strahlenkugel entwickelt hat, die ihn noch stärker machen soll. Die Situation ist also klar gesteckt. Fragen gibt es erstmal keine. Wieder mit von der Partie ist Cole's bester schlechtester Freund Zeke. In New Marais angekommen, sehen sich die Drei mit der örtlichen Miliz, unter Führung des fanatischen Bertrand konfrontiert, welche die Stadt mit harter Hand beherrscht, angeblich um sie und ihre Einwohner vor "Freaks" zu bewahren. Damit sind nicht etwa "World of WarCraft"-Spieler gemeint, sondern "Conduits", mit übermenschlichem Potential gesegnete Menschen wie Cole einer ist. Ein Schelm, wer da an "X-Men" denkt. Bertrand ist ein neuzeitlicher Nazi, der den Hitler-Bart nun modebewusst am Kinn trägt und auch vor Mord an Unschuldigen nicht zurückschreckt. Seine Miliz wird gestellt aus einer Armee von Gehirnamputierten. Der Tyrann setzt alles daran das Fortkommen des Trios und ein friedliches Leben in der Stadt so schwer wie möglich zu machen. Ganz klar, hier ist mal wieder ein Superheld gefragt.
inFamous 2

Von kleinen Enttäuschungen

Ich habe so meine Probleme mit der Story. Betrants offensiver Feldzug gegen die "Conduits" bzw. die Spielwelt, die darum gestrickt wird, wirkt nicht ganz überzeugend. In Teil 1 schienen sie das Ergebnis der Experimente zwielichtiger Organisationen zu sein, ein Phänomen, dass nur in Empire City während des Ausnahmezustands in Erscheinung trat. Nun sind sie ein öffentliches politisches Thema. Leider wirkt das seltsam konstruiert. Es ist nicht ganz nachvollziehbar wie Bertrant und seine Miliz willkürlich Menschen fangen und umbringen, die sie für Freaks halten, aber überhaupt nicht von den bald auftauchenden, richtigen Monstern differenzieren und das die Bevölkerung da offensichtlich auch kein Auge für hat. Diese scheint aber ohnehin recht entspannt auf Bedrohungen zu reagieren, denn selbst wenn in den Nachrichten davon berichtet wird, dass eine unbekannte Gefahr infernalischen Ausmaßes sich ihren Weg durch sämtliche Städte entlang der Ostküste gen Süden fräst, herrscht in New Marais keine Aufbruchstimmung. Gemeint ist übrigens die Bestie, deren unaufhaltsames Näherkommen euch immer wieder deutlich gemacht wird. Auch hier wurde Spannungspotential verschenkt. Einerseits dadurch, dass das Vieh schon gleich zu Beginn in Erscheinung tritt und obendrein ziemlich schwächlich wirkt. Außerdem finde ich persönlich das Design der Kreatur nicht sonderlich furchteinflößend. Sicher, man bekam sie am Ende von Teil 1 schon zu sehen. Doch als ich diesen noch nicht gespielt hatte, aber dennoch von ihr wusste, habe ich mir persönlich irgendwie ein riesenhaftes Ungeheuer á la "Cloverfield" vorgestellt, das aus dem Wasser kommt. Eine Bestie eben und keinen hochhaushohen, roten Meister Propper. Trotz dieser und ähnlicher Probleme liefert die Handlung genug Wendungen, neue Charaktere und Drama Drama, dass ihr unbedingt wissen wollt wie es weitergeht. Was hat Bertrant eigentlich wirklich vor? Und woher kommt überhaupt die ominöse Bestie? Im weiteren Verlauf kratzen aber immer wieder kleinere und auch mal größere Logikfehler am positiven Empfinden, sowie ein paar Szenen, auf die man lieber verzichtet hätte: Cole steht auf dem Dach des fahrenden Autos, stößt sich den Kopf und fällt runter. Ernsthaft?
inFamous 2

Kommentare

Jiders (mach doch!)
  

@pb2007: Dass du eine eigene Meinung hast und diese auch lebhaft vorträgst und verteidigst, ist eine löbliche Sache. Wie du aber objektive Richtigkeit für deine Statements beanspruchst und dass auch noch in einem Ton, der sich arrogant und aggressiv liest, lässt dich rüberkommen als wärst du ein riesen Depp. Ich habe mir nämlich tatsächlich die Mühe gemacht, deine Beiträge zu lesen, wie du es von AL-V gefordert hast und musste feststellen, dass DU derjenige bist, der keine Argumente sondern einfach unreflektierte "Tatsachen" verkündet. Ich sage es nochmal: Dir fehlt es an sachlicher Diskussionskultur!Und zum Thema Jailbreak ein fetter Daumen nach oben. Du bist wahrlich ein ganz toller Hecht!

Zitieren  • Melden
0
TheoRy
  

Habe bei der "Hero Edition" für 79,95 € (derzeit bei Amazon) zugeschlagen, freue mich schon aufs Spiel, auch wenn ich Teil 1 nur mal ausgeliehen hatte und keinen Drang zum Kauf verspürte. ;)

Zitieren  • Melden
0
Pairikas
  

inFamous 2 ist nicht perfekt, und ich finde auch das gerade die Story in Teil 1 noch etwas besser war, besonders das spektakul?re Storyfinale konnten sie nicht nochmal schaffen, und das die Comics als erz?hlmethode so gut wie verschwunden sind ist auch etwas schade.

Aber das ist jetzt mekern auf hohem Niveau, den auch Teil 2 bietet eine immer fesselnde, spannende und gut inszenierte Geschichte. Sucker Punch haben mit inFamous einfach ein tolles Superheldenuniversum auf die Beine gestellt, auch wenn ich Uncharted dann bisher doch noch nen Zacken besser finden, aber Platz 2 der besten Sony Exclusiv Serien macht das Spiel locker. Man kann nur hoffen das Sucker Punch noch mehr inFamous f?r uns machen wird.

Zitieren  • Melden
0
Creed Diskens
  

@moin moin
hoffentlich hast se jetzt erst bestellt ist ziemlich im preis gefallen fast so billig wie die limited :)

Zitieren  • Melden
0
moink moink
  

ich finds ne frechheit wie man sich als user anmuten kann die tester und admins hier anzumachen... wenn dir die tests und die berichterstattung hier nicht zusagen dann mach die fliege und such dir ne andere newsseite z.b. xboxfront.de o.ä. xD
... ich finds schön dass johannes der ja angeblich immer nur auf n-games bezogen ist auf ein ps3 game so abgeht :)
solange die tester auch noch auf die spiele abgehen ist doch alles nice :) ich freu mich auch schon übelst auf meine hero edition!!!

Zitieren  • Melden
0
MAC DALTON
  

Du hast mir meinen Tag gerettet , danke J !

MAC DALTON

Zitieren  • Melden
0
jurista
  

Geiler Test zu einem noch geileren Spiel. Einen Tophit mehr dieses Jahr meine PS3 freut sich und ich habe schöne Stunden.

Zitieren  • Melden
0
Creed Diskens
  

@ALV
schön deine unterstellung dass man hier sich, für sein system einsetzt. ich bevorzuge gar kein system ich habe alle und ich mag auch die meisten sony exklusiv titel wie heavy rain (auch wenn ich mich über fahrenheit 2 mehr gefreut hätte) oder uncharted. dass ich infamous 1 schlecht finde hat viele gründe. vorallem haben mich auch diese elend langweiligen gefechte zwischen den missionen genervt und wie gesagt fand ich die steuerung eine zumutung vorallem das klettern.
@aldigator
natürlich habe ich ac gespielt ist meiner meinung nach einer der wichtigsten serien dieser generation man kann auch vom ersten teil halten was man will aber er hat maßstäbe gesetzt allein die optik war atemberaubend und die freiheit durch das klettern war so vorher noch nicht vorhanden in einem spiel - mit dem spiel habe ich sogar antizocker zum zocker gemacht. das brotherhood es erst perfektioniert hat is ja klar ac 1 war das erste spiel seiner art. den 2ten fande ich übrigens völlig überschätzt aber brotherhood wie gesagt war ziemlich perfekt. das ich in 1 und 2 abgesturzt bin kam eher selten vor ich fande sogar in teil 2 die steuerung einen tick schlechter. ich glaube du hast irgendetwas falsch gemacht was ich dir hier jetzt nicht unterstellen will.
daher finde ich auch dass man die beiden spiele sehr wohl vergleichen kann.

Zitieren  • Melden
0
Warpspinne
  

@pb2007. Zu deinen äußert überflüssigen und total wirren kommentaren kann man echt nur eins sagen..Auch wenn du das Game hasst, wieso auch immer, heist das nicht das es schlecht ist!

Zitieren  • Melden
0
Johannes Krohn
  

@ pb2007: Zur Subjektivität in unseren Tests haben wir uns ja schon hinreichend geäußert und ich habe auch diesmal wieder ausdrücklich darauf hingewiesen. Obendrein kannst du wohl kaum behaupten das der Test frei von negativer Kritik über das Spiel wäre. Doch es ist meiner Meinung nach eben mehr als die Summe seiner Teile und deswegen von mir eine klare Empfehlung. Wer sollte denn sonst den Test schreiben? Jemand, der mit dem Franchise überhaupt nichts anfangen kann? Wie objektiv wäre das denn? Offensichtlich gibt es nämlich einige Spieler, die den Titel tatsächlich richtig gut finden. Aber wahrscheinlich bezahlen wir auch unsere User für solche Kommentare, nicht wahr? "inFamous 1" hat bei mir halt einen bestimmten Nerv getroffen und damit einen stärkeren Eindruck hinterlassen als die genannten Beispiele, die im Übrigen von mir bewusst gewählt wurden, gerade weil es so geniale Spiele sind. Eine 10/10 hätte aber auch das nicht von mir bekommen und ich wäre auch nicht so vermessen zu behaupten das etwa "Uncharted 2" nicht technisch und erzählerisch überlegen ist. Doch nur weil sich alle kollektiv darauf abspritzen darf ich nicht andere Spiele besser finden? Die "inFamous"-Reihe ist anscheinend wieder eine, an der sich die Geister scheiden. Ich kann die Kritikpunkte verstehen. Doch für mich fallen sie nicht so ins Gewicht. Ich hatte trotzdem einen Heidenspaß mit den Spielen. Soll ich da nun eine gelogene Wertung hintexten, zu der ich gar nicht stehe?

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video