Inversion

Plattform: (PS3, XBox 360)
Release: 08. Juli 2012

User-Wertung:

InVersion

Ein Startmenü zeigt zerstörte Stadtkulisse mit umherzuckenden Blitzen, herumwehendem Staub... und einem Schriftzug: InVersion. Nie gehört. Sieht aber schick aus. Ich beschließe, die Präsentation doch nicht für ein Nickerchen zu nutzen und packe mein Netbook aus, um auch euch über diesen möglichen Geheimtipp aufzuklären, welcher von Namco Bandai auf der gamescom gerade im Moment der Entstehung dieses Textes tatsächlich zum ersten Mal in Bewegung vorgespielt wird.

Einer der Designer hält vor dem eigentlichen Vorspielen eine kleine Rede darüber, dass InVersion großes Augenmerk auf eine stark ausgeprägte Physik- und Zerstörungs-Engine legt. Weniger lange plaudert er über die "Story": Es hat eine Invasion stattgefunden. "Sehr seltsame Typen" kamen auf die Erde und entführten Leute, machten außerdem viel kaputt. Ich sehe den Helden (Marke Standardkämpfer) in den Ruinen einer Stadt stehen. Verbranntes Papier segelt umher, ein Gebäude bricht vor meinen Augen zusammen. Sofort begibt sich der Protagonist mit seinen CPU-Kameraden per Coversystem in Deckung, denn auf einmal wimmelt es nur so vor feindlichen Soldaten (Streitkräfte der E.T.s, trotzdem verblüffend menschlich aussehend), die sich ebenfalls geschickt verbarrikadieren. Ein "Gears of War"-eskes Gefecht entbrennt... bis ein größeres Panzerfahrzeug durch die Stra?e brettert und den Helden in eine Seitengasse drängt. Ausgebrannte Autowracks, verranzte Sofas und dergleichen halten offenbar unendlich Beschuss aus, trotzdem geht innerhalb der Kulissen alles mögliche an Fassade umfangreich Kaputt. Eine Brücke voller Gegner kann gezielt gesprengt werden, sie baumelt anschließend physikalisch überzeugend berechnet an ihrer letzten verbliebenen Verankerung herum. So was hat Gears of War nicht zu bieten. Und überhaupt ist hier alles viel bunter, heller,... dabei allerdings genau so abartig brutal wie in Epics 3rd-Person-Shooter.
InVersionMit den Gesetzen der Natur wird auch beim Einsatz der Spezialfähigkeiten unseres Helden gespielt. So kann er viele Objekte in der Umgebung und auch seine Widersacher schwerelos in der Luft herumfliegen lassen. Das alles geschieht sehr sanft und flüssig animiert, was man auch von den tollen Lichteffekten des Spiels sagen kann. Die Pre-Alphha-Version von InVersion läuft während der Präsentation auf einer Xbox 360 - und das bei sauberer Framerate mit allerlei sehr gepolished aussehenden Next-Gen-Effekten und nur partial vorhandenen, dafür aber wirklich cool aussehenden Zerstörungsmöglichkeiten, dank derer auch mehrere Stockwerke hohe Häuser zerlegt werden dürfen.
InVersionDie PSI-Fähigkeiten des Helden, dazu gehört standesgemäß auch Telekinese, kommen aus einem Gerät, das auf Alientechnologie basiet. Man sieht es auf den Rücken des Helden geschnallt, wo man auch den Aufladungsstatus der Spezialkräfte ingame angezeigt bekommt. Die vom Spieler kontrollierbaren Physikspielereien peppen die 3rd-Person-Cover-Fights von InVersion nicht bloß auf optischer Ebene auf. Gegner können hochgehoben und von den K.I.-Kollegen zerschossen werden (wahlweise im Koop, Splitscreen oder online), absplitternde Kulissenstücke werden in die Luft gehoben, um als schwerelose Deckung zu dienen... und wie es aussieht bindet sich all das flüssig, intuitiv in die Dauerballergefechte ein. Als kleines Highligt wurde auf der gamescom außerdem eine Szene gezeigt, in der die Schwerkraft der gesamten Umgebung umgekehrt wurde. Zuallererst schwebten dabei alle Gegner, Dekorobjekte und der Spieler selbst in der Luft herum, während sie weiter kämpften, dann landete alles an den Hausfassaden und es ging dort gleich mit dem Scharmützel weiter. Inversion goes Inception... jedenfalls auf Action-Choreografie-Ebene.
InVersionIch kann zwar nicht wirklich ALLES zerstören, trotzdem kommt mir InVersion so vor als wäre es der lineare, effektreiche, physikbetonte Shooter, den ich mir eigentlich von Red Faction: Armageddon erhofft hatte. Tatsächlich weisen beide Titel dank einstürzender Bauten, herumwirbelnder Trümmerteile und den PSI-Spezialfähigkeiten eine gehörige Portion Ähnlichkeit auf. Gut, bei Red Faction kann man viel detailierter Abrisskommando spielen. Dafür findet InVersion aber nicht die ganze Zeit unter der Erde statt und es wirkt flotter, frischer... im Vorab-Vergleich schlichtweg spaßiger als der "große" Konkurrent. Was mir auf der gamescom vorgespielt wurde war Gears of War meets Singularity meets Prey meets Fractions meets Red Faction mit cooler Grafik und ganz offensichtlich einem Entwicklerteam (die Truppe hinter TimeShift), das zu wissen scheint, wie man all diese bewährten Elemtente fließend miteinander in Einklang bringt. Wie schon gesagt: Nach jetzigem Stand mein neuer Shooter-Geheimtipp!
InVersion

Kommentare

zaziki78
  

Die Meinung wollte mein Kommentar auch indirekt durchsickern lassen.

Zitieren  • Melden
0
  

Wird wohl durchschnitts Schrott werden. Sieht zumindest danach aus.

0
zaziki78
  

H?rt sich auf dem Papier mal wieder toll an.

Zitieren  • Melden
0
blueeye
  

Ich finds toll, wenns aus heiterem Himmel ein solch vielversprechendes Produkt herauskommt. Das k?nnte wohl tats?chlich ein inoffizieller Nachfolger zu PsiOps und Second Sight werden.

Zitieren  • Melden
0
Maz
  

Sieht aus wie armyoftwoFAMOUS. K?nnte mir gefallen :)

Zitieren  • Melden
0
Saibot
  

So ?berraschungen sind doch mal eine sch?ne Abwechslung von den ganzen "das wird eh geil"-AAA Titeln :)

Zitieren  • Melden
0
Daniel Pook
  

Ich meine, sie h?tten irgendwann 2011 gesagt.

Zitieren  • Melden
0
Jacuzzi
  

Cool!!!
Wei? man schon wann es rauskommen soll?
So circa???

Zitieren  • Melden
0
MetalMelon
  

Ich auch nicht, werde ich mal beobachten. Geht doch nichts ?ber schwerelose Ragdolls.

Zitieren  • Melden
0
Hugo01
  

Cool Danke. Hatte bisher noch garnichts von geh?rt gehabt. Klingt aber ganz gut.

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte zu Inversion

20.07.12 20:00 Uhr

Inversion

Test: Tony Hawk's Pro Skater HD

Momentan greift so ziemlich jeder Publisher und Entwickler mit HD-Remakes frontal unser Nostalgiezentraum an, um uns mit glückseligen Erinnerungen an die gute alte... 

19.07.12 13:00 Uhr

Inversion

Test: Inversion

Wir mussten schon etwas suchen, bis wir endlich ein Spiel gefunden hatten, das von Johannes nicht wieder die obligatorische 9/10 Wertung bekommt. Die Tatsache, dass...