Kane & Lynch 2: Dog Days

Plattform: (PC, PS3, XBox 360)
Release: 20. August 2010

User-Wertung:

Kane & Lynch 2: Dog Days in der Vorschau

Das grausamste Duo nach den Wildecker Herzbuben kommt zurück – und zwar am 27. August. Inwieweit es schlau ist, Kane & Lynch 2 gleichzeitig mit Mafia 2 in den Handel karren zu wollen, scheint fraglich. Ob es eine gute Idee war, den Titel als Doku-Shooter mit Wackelkamera zu inszenieren, hingegen nicht: Die Antwort darauf lieferte uns ein Exklusivtermin bei Verleger Eidos Interactive, wo wir erstmals Hand an die Xbox360-Fassung legten.

Kane und Lynch sind wie Schwefel und Pech. Wie Clyde und Bonnie, Korn und Kimme oder Wesson und Smith. Intelligente Lebensformen erkennen angesichts der verschwurbelten Wortpärchen vielleicht schon, worauf wir hinaus wollen: Bei Dog Days, so der Untertitel des Shooters, ist Umgewöhnung angesagt. Diesmal steuert ihr nicht den ehemaligen Söldner, sondern den Psychopathen, ihr haucht Lynch statt Kane digitales Leben ein. Doch ob nun morgens Aronal und abends Elmex oder umgekehrt, das Ergebnis ist trotz vertauschter Rollen auch im Fall von Lynch und Kane dasselbe: Am Ende des Levels liegen ziemlich viele tote Pixelkörper herum. Das sind schon mal gute Voraussetzungen für einen fetten Action-Knaller.

Soll man den zweiten Teil mit einem Wort beschreiben, unsere Wahl fiele auf "dreckig". Es kann nur dieses Adjektiv sein, weil selbst "schmutzig" zu clean klingt. Unsere beiden schnuckeligen Antihelden sind einmal mehr das genaue Gegenteil von dem, was der Spieler üblicherweise an geleckten, pomadigen Protagonisten gewohnt ist. Die zwei Herren erledigen für den Chef einer Verbrecherbande die Drecksarbeit in den verdreckten Gassen von Shanghai und führen ebenso dreckige Dialoge. Das Gerüst der virtuellen Welt, die Grafik, präsentiert sich überwiegend farbarm dreckig trist, in Grau und Brauntönen. Indes dient die knallige Leuchtreklame in größeren, ebenfalls vermüllten Straßenschluchten tatsächlich allein dem Kontrast. Selbst der bärtige Lynch in seinem Feinripp-Unterhemd kommt dreckiger rüber als früher. Vielleicht ist es Einbildung, aber sein langes Haar scheint speckiger, die rundlicher gewordenen Hüften zeugen von Vernachlässigung.
Kane & Lynch 2: Dog DaysWie ein Youtube-Video soll das Spiel sein, erwähnen die Entwickler bei jeder Gelegenheit. Uns drängt sich ein ähnlicher Eindruck auf, als wir zunächst in einem Restaurant und kurz danach in düsteren Hinterhöfen mit Spezialeinheiten der Polizei bleihaltige Argumente austauschen. Wir denken sofort die brutalen "Happy Slapping"-Handyfilmchen, die unter manchen Halbstarken kursieren. Kane & Lynch 2 macht den Eindruck, als habe man einen ständigen Begleiter, der das Geschehen mit zitternder Hand einfängt, einem auf Schritt und Tritt folgt. Gäbe es den Begriff Verfolger-Perspektive nicht, man müsste ihn für diese Art der Präsentation erfinden. Oft ist die Optik unscharf, grobkörnig. Blutspritzer auf der Linse erinnern an Lens-Flare-Effekte, sie bilden sich als tiefrote Lichtkreise ab, während der Ton leicht knistert und rauscht. Sprinten wir, wackelt das Geschehen, und bei Explosionen entstehen Pixelfehler. Kane & Lynch 2 erhebt die Bildstörung zum Stilmittel.
Kane & Lynch 2: Dog DaysEs ist nach nur einem spielbaren Level zwar schwer zu beurteilen, ob dieser feine künstlerische Kniff auf Dauer begeistert. Doch für den Ersteindruck macht er viel her, hebt den Titel positiv aus der Masse. Allerdings: Wegen manch ungewöhnlicher Kamerawinkel mangelt es zeitweise an Übersicht. Und die dramaturgisch gesehen positive Hektik pflanzt sich in der Steuerung fort: Wenn sich Lynch in Deckung begeben soll, schwingt stets ein Hauch von Zickigkeit mit. Vielleicht ist das nur Gewöhnungssache. Doch es erinnert auch an den ersten Teil, dessen Spielmechanik doch sehr ungeschliffen wirkte. Abgesehen von kleinen Irritationen gefiel uns der Ausflug mit Kane & Lynch 2, das man als interaktiven Quentin-Tarantino-Streifen bezeichnen könnte. Auch weil der Titel wie der Vorgänger mutig auf dem schmalen Grad des guten Geschmacks balanciert. Lynch, der miese Schweinehund, kann sich beispielsweise Gegner als menschlichen Schutzschild schnappen, sie anschließend von sich stoßen oder exekutieren. In der geschnittenen deutschen Fassung bleiben Passanten oder andere Unschuldige aber außen vor, so viel ist bereits klar. Modern Warfare 2 lässt grüßen.
Kane & Lynch 2: Dog DaysDie Schießereien gewinnen keinen Originalitätspreis, haben aber eine Menge Bums. Nicht nur, wenn ihr Feuerlöscher oder Benzinkanister werft und eine Kugel hinterher schickt, damit es zur Explosion kommt. Vielmehr liegt wegen der actionreichen Atmosphäre stets eine ordentliche Portion Nervenkitzel in der bleihaltigen Luft. Spätestens falls ihr euch hinter einem Möbelstück verschanzt habt und herumfliegende Splitter unmissverständlich mitteilen, dass diese Deckung nicht für die Ewigkeit taugt. Werdet ihr niedergestreckt, teilt ihr dank des "Down not Dead"-Systems auch noch liegend mit Maschinenpistole, Schrotflinte & Co. aus, was euch im letzten Moment vielleicht den Arsch rettet. Kollege Kane erledigt unterdessen seinen Job computergesteuert und recht ordentlich. Anweisungen erteilen könnt ihr nicht.
Kane & Lynch 2: Dog DaysKommen wir zum Mehrspielermodus. Zugegegeben, Killerspielespieler haben gemeinhin höchstens aufblasbare Bekannte - solltet ihr jedoch zu den Ausnahmen gehören, dürft ihr die Kampagne mit einem Kumpel bestreiten. Der mimt dann Mister Kane, was per geteiltem Bildschirm oder online funktioniert. Darüber hinaus erwartet euch eine aufgebohrte Fassung des "Fragile Alliance"-Multiplayers: Hier begeht ihr mit bis zu sieben Mitspielern Überfälle, sackt binnen vier Minuten vier Millionen Dollar ein und macht euch mit einem Fluchtfahrzeug aus dem Staub. Wer das meiste Geld hat, gewinnt. Die Besonderheit ist, dass man Kollegen auch umlegen und sich deren Kohle unter den Nagel reißen kann. So gerät der freundschaftlich kooperative Spaß gern mal zum launigen Gemetzel, weil ausgeschaltete Spieler als Polizisten in die Partie zurückkehren. Der Modus "Undercover Cop" stellt eine Variante von Fragile Alliance dar, mit einem anfangs zufällig bestimmten verdeckten Ermittler als miesen Maulwurf. "Cops and Robbers" erinnert stark an Counter-Strike - wobei zwei Teams mit bis zu je sechs Mitgliedern gegeneinander antreten.
Was Kane & Lynch 2 letztlich aus dem fraglos vorhandenen Potenzial ziehen kann, hängt vor allem davon ab, ob die Macher es wieder schaffen, ihre beiden total irren Hauptdarsteller in den Vordergrund zu rücken. Wenn das Spiel am 27. August aber auch gegen Mafia 2 anstinken und die breite Masse ansprechen soll, muss mehr rumkommen als anno 2007. Mehr als nur ein Rohdiamant eben. Feinschliff ist angesagt, lautet deshalb unsere Botschaft an die dänischen Entwickler von IO Interactive. Bitte gebt's uns richtig dreckig, dreckig, dreckig - der Action-Einheitsbrei steht uns bis Oberkante Unterlippe.

Kommentare

j1mbo
  

Wei? gar nicht was ihr alle habt, fand den ersten Teil bombig und freu mich auf die Fortsetzung :)

Zitieren  • Melden
0
Bal0o
  

Habe den ersten teil auch ?berhaupt nicht auf meiner "Games die ich mal gezoggt haben muss" liste drauf gehabt, aber als ich es dann nachmittags mal von nem Kumpel hatte, wurde das ganze Spiel an einen Tag durchgezoggt. War sehr geil, obwohl das Spiel sich erst sp?ter als richtig gut heraustellte. Der anfang in dem kaufhaus war schon recht langweilig, aber sp?ter mit dem Abseilen vom dach und so, eieieiei das war fein.

BTW: Passt auf liebe Redaktion, damals wurde glaube ich einem IGN Redakteur gek?ndigt weil er das Spiel zerissen hatte und IO Interactive aber seinerzeit eine ziemlich gro?e Werbekampagne auf IGN laufen hatte.

Zitieren  • Melden
0
Johnson
  

Also ich hole mir K&L2 und nicht Mafia :)

Zitieren  • Melden
0
Azreal
  

Teil 1 hat mich am Anfang auch sehr entt?uscht: Grausige Technik, teilweise wirklich schlimme Steuerung. Aber im Koop (Splitscreen) hat es ?berraschenderweise sau viel Spa? gemacht. Also, da der zweite Teil das wieder unterst?tz, ist er schon so gut wie gekauft.

Zitieren  • Melden
0
ps3hero
  

das game kann sich jetzt schonmal als GEKAUFT betrachten! teil 1 war teilweise nervig wegen der technischen m?ngel aber die story und die charakt?re hat selbst GTA4 blass aussehen lassen verdammtnocheins ... ich freu mich drauf.

Zitieren  • Melden
0
mikomaniac
  

@ freestyle27 http://www.animedaily.com/wp-content/uploads/2008/05/re
al-mario.jpg

Zitieren  • Melden
0
Freestyle27
  

Schei? auf Technik, das Spiel war geil....
oder meckert jemand beim Drecks-Mario, dass man die Poren auf seiner Nase nicht sieht?
NEIN!!!

Zitieren  • Melden
0
132Shadow
  

Der erste war eine richtige Perle (obwohl ich den 2009 gespielt habe xD)

Werd mir den 2. nicht entgehen lassen.

Zitieren  • Melden
0
GRS_ALLSTARS
  

Fand den Ersten schon so geil, sodas ich mir den II-Teil auch holen werde.

Zitieren  • Melden
0
Nagash
  

Ich gehe relativ unbefangen an diesen Titel heran, da ich Teil 1 links liegen gelassen habe. Das IO interactive mal Mut zur L?cke beweist und nen graphischen Eye-Catcher pr?sentiert, welcher sich den k?nstlich hochgepolishten Spielen erwehrt finde ich umso angenehmer. Das Spieleentwickler immer mehr zu netten Gimmicks greifen, um ein Spiel in den Focus der Aufmerksamkeit zu treiben avanciert immer mehr zum Trend (siehe Blur).

Ich bin sehr gespannt auf das Spiel und hoffe das der pr?sentierte Look dem Spiel auf Gameplay und ?bersichtsebene keinen Abbruch tun wird. Wenn die verkappte Steuerung ausgemerzt werden kann prognostiziere ich eine Koop - Granate.

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte zu Kane & Lynch 2: Dog Days

24.08.10 12:30 Uhr

Kane & Lynch 2: Dog Days

Kane & Lynch 2: Dog Days im Test

Das erste Kane & Lynch lag ganze 30 Spielminuten in meinem DVD-Laufwerk, dann flog es in hohem Bogen hinaus. Na gut, hört sich brutaler an als es war, schließlich...