L.A. Noire

Plattform: (PC, PS3, XBox 360)
Release: 20. Mai 2011

User-Wertung:

L.A. Noire

Mit Red Dead Redemption hat es 2010 endlich mal ein großer Titel aus dem Hause Rockstar geschafft, sowohl in den Augen der Kritiker als auch der Käufer aus dem Schatten von Grand Theft Auto zu treten. L.A. Noire möchte dieses Kunststück Ende 2011 wiederholen, von Schatten kann es sich dabei aber gewiss nicht befreien. Im Gegenteil, denn mysteriöse Dunkelheit umgarnt hier sowohl die Schauplätze als auch die Story.

Schnellnavigation: Bisherige Infos | Hintergründe: Film Noir & L.A. der 40er | Ersteindruck | Videos & Bilder

Worum geht's?

L.A. Noire dreht sich um Ex-G.I. und Jetzt-Detective Cole Phelps, der im Los Angeles der 40er Jahre für das LAPD ermittelt. Er ist zu Beginn des Spiels gerade erst von den Pazifikschlachtfeldern des Zweiten Weltkriegs zurückgekehrt und muss sich in seinem Department noch seine Sporen verdienen. Schritt für Schritt, Fall für Fall. Dabei gilt es in seiner Rolle nicht etwa nur an einen Ort zu fahren und dort alle Gegner abzuknallen, wie man es in etwa von Grand Theft Auto oder Mafia 2 gewohnt ist, sondern tatsächlich selber Beweise zu sammeln, Verdächtige bzw. Zeugen zu verhören und daraus letztendlich möglichst richtige Schlüsse zu ziehen.
L.A. Noire

Ich als virtueller Ermittler... wie funktioniert das?

Um diese Frage zu klären, betrachten wir am besten mal einen von Rockstar Games und den (eigentlichen) Entwicklern Team Bondi bei diversen Events präsentierten Fall aus L.A. Noire. Ein bekanntes Hollywood-Starlet sorgt mit einem spektakulären Unfall in ihrem Chevy Styleline für Aufregung. Garantiert erotische Dame am Steuer eines ebenso erotischen Wagens in Nöten? Sexy, ab dahin! Nach erster Untersuchung des Unfallortes notiert Phelbs in seinem virtuellen Büchelchen: Beifahrerin dabei, aufstrebende Jungschauspielerin. Schrumpfkopf-Filmrequisite im Wagen,... ach ja... und zerrissene Damenunterwäsche auf dem Boden des Fahrzeugs. Riecht... verdächtig! Ein Inventarsystem gibt es bei all dem nicht, vielmehr setzt L.A. Noire auf kontextsensitive Einblendungen auf Basis der vom Spieler gefundenen Indizien. Die Suche danach wird zudem durch helfende Soundeffekte und Controllervibration erleichtert, wenn man sich einem Objekt bzw. Detail von Interesse nähert.
L.A. NoireWährend des Gespräches mit der Fahrerin, die inzwischen in einem Notarztwagen versorgt wird, versucht Phelbs näheres über den Hergang des Crashes zu erfahren. Ein Konversationssystem lässt den Spieler dabei unterschiedlich eindringlich weiterbohren, indem er den Härtegrad der Reaktionen seiner Spielfigur bestimmt. Das Spektrum reicht dabei von "Der Person Glauben" bis "Anschuldigungen machen", in etwa wie man es aus Heavy Rain oder Mass Effect kennen dürfte. Wie der Gesprächsverlauf und das virtuelle Gegenüber einzuschätzen sind, soll man anhand dessen Gestik sowie feinst animierter Gesichtsmimik ermitteln. Das hier verhörte Mädel macht bei ihrer Aussage, sie habe schlicht ohne speziellen Grund die Kontrolle über das Lenkrad verloren, zum Beispiel einen eher schlecht schauspielernden Eindruck. Auf das klar ersichtliche Over-Acting hin kann der Spieler sie nun der Lüge bezichtigen und dabei die zuvor gefundene Damenunterwäsche als Beweis hervorzücken. Sichtlich unangenehm für June (so heißt die Frau), weswegen sie jede weitere Aussage verweigert und ihren Anwalt verlangt. Egal wie man sich im Gesprächsverlauf verhalten hätte, versagen kann man in den Dialogen von L.A. Noire nicht wirklich. Der Storyverlauf wird durch die Aussagen und Handlungen des Spielers verändert, manches wird einem je nach Kombinationsgabe einfacher und manches schwerer gemacht. Ans Ziel führen jedoch alle Wege... so lange man sich bis dahin nicht erschießen oder überfahren lässt. Aber selbst dann darf man selbstverständlich aufs Speichersystem zurückgreifen, um nicht das ganze Abenteuer von neuem beginnen zu müssen.
L.A. NoireDoch hier enden die Ermittlungen für Phelps längst noch nicht. Weiter geht's ins Krankenhaus, wo die andere Beteiligte des merkwürdigen Unfalls verhört wird. Nicht etwa per Cutscene, sondern wie von Rockstar Games gewohnt im freien Fahrmodus durch eine detailliert dargestellte Sandboxstadt. In diesem Falle das laut Entwickler-Angaben bestmöglich exakt nachgebaute L.A. der 1940er Jahre. Optionale Unterbrechungen der laufenden Ermittlungen inklusive, denn als Cop kann einen auch in der virtuellen Welt im Prinzip jederzeit der Hilferuf eines Kollegen ereilen, doch mal eben kurz bei einer Schießerei mitzuhelfen. Business as usual, besonders für einen WWII-erprobten Detective wie Phelbs. Um den hier beschriebenen Hauptfall nun nicht zu sehr im Storydetail zu spoilern: Nach einer weiteren Befragung weitet sich das Spektrum des Verkehrsdeliktes tatsächlich noch beträchtlich aus. Eine Abhöraktion, Faustkämpfe, Verfolgungsjagden quer durch die Stadt, Herumgeballer... wo Rockstar draufsteht bleibt es eben doch niemals nur bei Kaffee und Kuchen.
L.A. Noire

Habe ich diesen Cole Phelbs nicht irgendwo schon mal gesehen?

Gut möglich, denn er basiert auf einem realen Schauspieler, dessen Gesicht und Mimik für L.A. Noires Hauptdarsteller aufwändig digitalisiert wurde. Aaron Staton könnte euch am ehesten aus der beliebten TV-Serie Mad Men bekannt sein, die zumindest in Los Angeles gedreht wird. Allerdings spielt sie in den 1960ern und zudem in New York City. Dass die weiteren Sprecher durch die Bank ebenfalls IMDB-Profile mit Fotos haben, spricht für das Augenmerk auf Schauspielfähigkeiten und passendes Aussehen, welches Team Bondi und Rockstar Games bei der Wahl ihrer Darsteller beherzigen. Wie gut die bei den Arbeiten am Spiel verwendete "Motion Scanning"-Technik, welche die Schauspieler von allen möglichen Seiten mit zahlreichen Kameras filmt und daraus ein 3D-Modell zusammenstellt, in der Praxis schon jetzt funktioniert, beweisen die in bisherigen Trailern gezeigten Ingame-Ausschnitte aus L.A. Noire, gerade mit ihren natürlich wirkenden Gesichts-Animationen. Die Kulissen des Spiels wirken auf den ersten Blick dagegen noch etwas blass und nicht ganz so beeindruckend, gerade wenn man sie mit der begeisterten Optik von Red Dead Redemption aus demselben Hause vergleicht.
L.A. Noire

Kommentare

Belphegor
  

Murmur1131 disqualifiziert sich selbst mit der Aussage: "echten Geschmack"!

Zitieren  • Melden
0
Bulletproof Warlord
  

naja warum nicht in 90iger oder in der gegenwart, na ob das was wird??

Zitieren  • Melden
0
dormitzer
  

@ strandmann:
w?re immer sinnvoll den artikel zu lesen bevor man seinen senf dazu gibt

Zitieren  • Melden
0
Jack Scallion
  

@T3ll1nG:
Genau das war es. Da, wo man sich an die Wand lehnen(!) musste um seine Energie zu eneuern. Ich fands br?sig.

Zitieren  • Melden
0
T3ll1nG
  

@Jack
War das nicht der GTA Klon bei dem man immer das Auto wechseln musste wenn durch nen Unfall die Blinker kaputt waren weil die einem den Weg angezeigt haben?
Wenn ja war zwar nicht der Oberhammer aber durchaus ganz ok f?rs Erstlingswerk.

Zitieren  • Melden
0
Jack Scallion
  

Leider wird hier nirgendwo(es sei denn, ich habs ?berlesen) erw?hnt, dass das Spiel von dem Team gemacht wird, welches "The Getaway" verbrochen hat. Meine Erwartungen sind dadurch etwas geschrumpft.

Zitieren  • Melden
0
  

mist h?tte erst den artikel lesen sollen...da steht ja ende des weltkriegs...sorry

0
Legolars
  

Atemberaubend..
Unglaublich..

Vor allem das 2. Video mit dem Making of ist grandios.
Wenn das nur ann?hernd h?lt was es dort verspricht wird L.A. Noir wegweisend und tats?chlich revolution?r !
Bin total begeistert!

Geiles Setting, tolle Grundidee, und sehr innovativ !

Zitieren  • Melden
0
T3ll1nG
  

Ich hoffe es wird gut und Daniels Releasedate h?rt sich f?r mich auch glaubw?rdiger an als Das Vor Rockstar. Mal im Ernst es gibt sozusagen noch nichts zu sehen von dem ganzen. Keine durchgespielte Mission.....

Also da wirkt Spring etwas unrealistisch

Zitieren  • Melden
0
  

Ich wette es Tauchen Nazi Spione auf in den Game , w?rd mich nicht wundern das das dann der Hauptplot wird gegen Ende . Sorry f?r den Spoiler :-)

0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte zu L.A. Noire

18.04.13 10:26 Uhr

L.A. Noire

L.A. Noire-Entwickler Team Bondi dicht gemacht, die Zweite?

Derzeit geistert so ein Gerücht durch die Gegend Internet, in dem behauptet wird, Team Bondi - die tapferen Recken hinter dem interaktiven Lügendetektor L.A. Noire... 

23.05.11 20:00 Uhr

L.A. Noire

L.A. Noire

Team Bondi müssten eigentlich sehr dankbar dafür sein, dass Ricky Gervais' Szenario einer Welt ohne Lügen aus dem Film "The Invention of Lying" nicht unsere Wirklichkeit... 

08.03.11 13:00 Uhr

L.A. Noire

AreaGames-Q&A: L.A. Noire - Die Antworten auf eure Fragen!

Bei unserem aktuellen AreaGames-Q&A forderten wir euch dazu auf, uns eure Fragen über L.A. Noire zu stellen, die wir nach unserer kürzlich veröffentlichten Pre...