Mafia II

Plattform: (PC, PS3, XBox 360)
Release: 27. August 2010

User-Wertung:

Mafia II

Repetitives Gameplay, eine mittelmäßige Grafik und grottige KI-Kollegen – der zweite Anlauf des Paten konnte zuletzt leider nicht die Erwartungen der Fans erfüllen. „Mafia II“ verspricht schon von Anfang an mehr: Eine tiefgründige Geschichte, pompöse Optik und stilechte Schießereien mit stinkreichen Anzugträgern sollen die Spielerschaft in Martin-Scorsese-Qualität unterhalten und Publisher 2K die Brötchen schmieren. Wir haben uns den Hoffnungsträger aller Beteiligten näher angesehen!


Vom Krieg zurück, zurück im Krieg

Vito Scaletti ist ein junger, gut aussehender Mann und hat das Pech, diese Lebensphase genau in den 40er-Jahren erreicht zu haben. Nach einer Festnahme entscheidet sich der Sohn einer Mafia-Familie nämlich gegen einen Gefängnisaufenthalt und für den Dienst bei der amerikanischen Armee, unausweichlich ist also auch der Kampfeinsatz im Zweiten Weltkrieg. Doch Vito ist einer der Glücklichen, die nahezu unversehrt aus der Schlacht zurückkehren. Genau an dieser Stelle setzt auch die eigentliche Geschichte von "Mafia II" an: Als Mitglied eines Mafiaclans sehnt sich der frische Kriegsveteran weniger nach Frieden und Einklang als vielmehr der uneingeschränkten Teilnahme am täglichen Familiengeschäft. Und die sind bekanntlich alles andere als legal und unriskant… Der Nachfolger des überaus erfolgreichen PC-Titels (mit weitaus weniger erfolgreichen Konsolenports) spielt jedoch nicht nur zeitlich in einer anderen Phase, auch die Örtlichkeit ist eine andere: Statt Lost Heaven verschlägt es euch dieses Mal in die östliche Küstenstadt Empire Bay. Letztere erinnert den ersten Eindrücken zufolge frappierend an New York und sagt "Grand Theft Auto IV" damit offiziell den Kampf an. Während der Rockstar-Titel erst mit der neusten Episode bei einer wahrlich kinoreifen Inszenierung mit reduziertem Comic-Look angekommen ist, muss "Mafia II" hier nur vom eigenen Vorgänger abgucken und die Erzählweise in ein neues Technikgerüst implementieren. Wir dürfen also eine durchaus tiefgründige Familiengeschichte mit vielen ernsten Dialogen, spannenden Wendungen und einem sparsamen Einsatz von Humor rechnen.
Mafia II

Auf der Suche nach Identität

Was soll "Mafia II" nun also von der Konkurrenz unterscheiden? Nun, zunächst wäre da einmal das noch nicht allzu oft verwendete Setting. Hier steht im Grunde nur "Der Pate" in direkter Konkurrenz und hinterlässt dank dem zuletzt erschienenen, zweiten Ableger nicht allzu viele Stolpersteine auf dem Weg. Aber auch die ausgeglichene Balance von Sandbox-Gameplay und einer durchgängigen Storyline haben schon den Erstling zu einer besonderen Erfahrung gemacht. Statt hunderte versteckter Päckchen einsammeln oder die perfekten Spots für Monsterstunts ausfindig machen zu müssen, konzentriert sich "Mafia II" viel mehr auf das Schicksal der Familie Scaletti bzw. der drei Clans Falcone, Clementes und Vinci - auch, wenn die Entwickler für ihr neustes Baby eine "ausgebaute" Sandbox-Erfahrung anpreisen. Abgesehen von vollmundigen Versprechungen hat man davon jedoch noch nicht allzu viel gesehen. Aber mal ehrlich: Wer will schon Belohnungen für spektakuläre Sprünge im Amerika der 40er- und 50er-Jahre einheimsen? Hier bleibt zu hoffen, dass sich die Tschechen sinnvolle Nebenaufgaben einfallen lassen, die sich problemlos in den dichten Handlungsrahmen inklusive der vielen Zwischensequenzen in Ingame-Grafik einfügen. Immerhin macht sich der Zeitsprung durchaus bemerkbar: Gerade Automobile profitieren vom technischen Fortschritt und lassen sich nun wesentlich intuitiver durch die Straßenschluchten Empire Bays manövrieren. Auch das Waffenarsenal wurde ausgeweitet, zudem protzen die Wummen mit erhöhter Durchschlagskraft und verringerten Nachladezeiten. Schöne, neue Welt…
Mafia II

Auf die Größe kommt es an

Nachfolger erfolgreicher Spiele verfolgen oft die Formeln "Schöner, größer & besser", auch "Mafia II" macht hier keine Ausnahme. So soll die neue Stadt gleich die doppelte Größe eines Lost Heaven besitzen und mit mehreren Distrikten für Vielfalt sorgen: Armenviertel mit hoher Verbrechensrate stehen den Hochburgen der Reichen und Schönen gegenüber, der Großteil der Metropole wird von der Mittelschicht bewohnt. Selbst hier darf man sich auf kulturelle Unterschiede gefasst machen - einem virtuellen Chinatown der 50er steht also nichts im Wege. Über genauere Details zum Soundtrack wird sich momentan noch ausgeschwiegen. Dessen ungeachtet soll es sich dabei aber um die aufwändigste Songauswahl handeln, mit der 2K jemals konfrontiert wurde. Selbstverständlich wird der Soundtrack ebenfalls auf CD angeboten, ohne dabei wirklich alle im Spiel implementierten Songs zu beinhalten. Wir dürfen uns also auf eine weitreichende Auswahl gefasst machen. Auf ein bestimmtes Feature sind die Tschechen jedenfalls jetzt schon stolz: Das "Dynamic Radio System", welches jeweils zur Situation passende Songs aussucht und in die Songschleife des Radiosenders hineinquetscht. Wer also mit der Ermordung eines verfeindeten Dons beauftragt wird, hört auf dem Weg zum Zielort Gänsehaut-erzeugende Melodien. Stirbt ein geliebtes Familienmitglied während der besagten Mission, schallen auf der Rückfahrt traurige Töne durch die Lautsprecher. Soweit zumindest unsere Interpretation… Konsoleros müssen sich übrigens keine Sorgen um ihre Version machen: 2K Czech entwickelt für Xbox 360, PlayStation 3 und den PC gleichzeitig und achtet laut eigenen Angaben auf eine durchgehend hohe technische Qualität.
Mafia II

Die Jahreszeit steht niemals still

Mit der gestiegenen Hardware-Power finden auch weitere Innovationen Einzug in die Mafia-Serie: Neben dem Wechsel zwischen Tag und Nacht sowie Sonne und Regen hält auch der Winter ab und an Einzug in Empire Bay. Etwa dann, wenn Vito gerade aus dem Krieg heimkehrt und am schneebedeckten Bahnhof von seinem besten Freund Joe Barbaro aufgesammelt wird. Die bisher gezeigten Ingame-Szenen waren jedoch von Sonnenstrahlen und dem großzügigen Einsatz bleihaltiger Mittel geprägt: Als Handwerker verkleidet gelangen der Hauptcharakter und einige seiner Mafia-Kollegen auf das Dach eines Hochhauses, wo sie direkt von einigen Widersachern ins Kreuzfeuer genommen werden. Hier zeigt die Gameplay-Mechanik zahlreiche Parallelen zur aktuellen Third-Person-Action-Generation, was sich durch das gewohnte "Cover & Shoot"-System am ehesten zeigt. In solchen Momenten sieht "Mafia II" wie jeder x-beliebige Titel aus, nur eben mit überaus erhabener Technik und stilvollem Ambiente. Es sind vor allem aber die kleinen Details, die begeistern: Aus den Rohren, hinter denen sich Vito inmitten einer Schießerei versteckt, strömt nach einigem Kugelbeschuss feinstes Gas aus. Dadurch entsteht ebenfalls ein glaubwürdiger Verzerrungseffekt für alle Objekte, die hinter dieser chemischen Barriere liegen. Das sieht nicht nur toll aus, sondern lässt gleichermaßen den Eindruck eines Triple-A-Titels entstehen, bei dem an alle erdenklichen Kleinigkeiten gedacht wurde. Ebenso gelungen sind die Animationen der Charaktere selbst. Egal, ob sie gerade mit gezogener Kanone und im dominant wirkenden Schritt auf kampfunfähige Rivalen zulaufen oder sich in letzter Sekunde per Duckbewegung vor feindlichem Beschuss retten, das alles könnte auch so im nächsten Gangsterfilm auftauchen. Wer zu lange im Kugelhagel verweilt, versteckt sich einfach für einige Sekunden in einer sicheren Ecke, dann ist die Energie vollständig wiederhergestellt.
Mafia II

Spontan wirkende Scriptsituationen

Szenenwechsel: Protagonist Vito ballert sich gerade durch ein sündhaft teures Hotel. Ein sündhaft teures, aber mittlerweile auch brennendes Hotel. Kaum sind die hochqualitativen Feuereffekte verdaut, folgt auch schon die nächste Physikspielerei. Während wir eine Theke als Schutzwall missbrauchen, zerbersten nicht nur die Flaschen stark alkoholischer Getränke auf dem Tresen, sondern auch allerlei Fenster um uns herum. Letztere zerspringen dabei in mehreren Schritten - zunächst splittern einzelne Fragmente ab und erst bei stärkerem Beschuss fällt das komplette Gerüst in sich zusammen. Irgendwann entschließt sich Vito dazu, bereits genügend Hotelinventar demoliert zu haben und stürmt den angrenzenden, von Feinden besetzten Raum. Natürlich ist der sympathische Kriminelle auch an dieser Stelle nicht allein unterwegs und so rennt einer der Kollegen auf den letzten, verbleibenden Widersacher zu, reißt ihm seine Waffe aus der Hand, bearbeitet sein Gesicht mithilfe eines engagierten Fausteinsatzes und wirft ihn schließlich kurzerhand aus dem Fenster des mehrstöckigen Riesenbaus. Falls solche Momente öfter vorkommen, darf man unsere uneingeschränkte Begeisterung schon mal fest einplanen…
Mafia IIWas können wir zusammenfassend also über "Mafia II" sagen? Nun ja, wir sind uns sicher, dass es die zweite Versoftung des Paten ohne Probleme hinter sich lassen wird. Wir sind uns sicher, dass die spannend erzählte Geschichte in ähnliche Sphären vorstoßen wird, wie es zuletzt "GTA IV" geschafft hat. Wir sind uns sicher, dass 2K Czech viel zum diesjährigen Umsatz des Publishers beitragen wird. Wir sind uns nicht sicher, ob "Mafia II" das Potential zum Spiel des Jahres hat. Spätestens im Oktober, so zumindest der aktuelle Fahrplan von 2K, werden wir es wohl herausfinden.

Kommentare

richard50
  

habt ihr schon mal ingame Grafik gesehn?? Technisch so was von schwach, das greif ich nicht mal an........

Zitieren  • Melden
0
richard50
  

seit mir nicht b?se, aber ich finde die Grafik echt eine Frechheit!!! und so was nennt sich Next-Generation???

eine schande ist das : (

Zitieren  • Melden
0
pb2007
  

Mafia1 fand ich damals zwar ziemlich langweilig aber ich bin mir sicher das der Nachfolger super wird. Grafisch sieht es imo besser aus als gta4, besonders was die Gesichter angeht sehen nico, roman und co echt ?bel aus.

Zitieren  • Melden
0
KING_BAZONG
  

Ich hoffe, es gibt in MAFIA II optional gen?gen Dinge zu erledigen abseits der Story. Hier bot mir GTA IV viel zu wenig Unterhaltung.
Auch will ich in gro?en Arrealen gut versteckte Dinge finden k?nnen und sammeln (inkl. "Belohnungen" daf?r).
Eine gro?e Stadt, die mich nicht zum Durchforsten animiert, ist sinnlos.

Zitieren  • Melden
0
Saibot
  

Ja, GTA IV ist echt ein bischen ?berbewertet!
Das hier sieht schon gut (besser will ich nicht gleich sagen^^) aus!

Zitieren  • Melden
0
Atlantas Finest
  

Also ich finde GTA IV ?berbewertet und denke das Mafia 2 auf jeden Fall besser wird f?r mich eines der Most Wanted dieses Jahr!

Zitieren  • Melden
0
gelöscht
  

Die Bilder sind ja schon ?ber ein Jahr alt.
Gibts denn da keine neueren.
Oder hats AREA etz erst entdeckt :-)

@ Cabal
Mafia1 auf dem PC war damals die absolute BOMBE.
Wird meiner Meinnug nach deutlich besser als GTA4.
Ist ja vom selben Entwickler wie damals.
Ich freu mich drauf und kaufe es blind.
Gr??e

Zitieren  • Melden
0
Danzel
  

Ein Spiel das mich wieder viel Zeit kosten wird....

Zitieren  • Melden
0
Cabal2k
  

Sieht klasse aus und h?rt sich auch klasse an, werd den 2 Teil mal stark im Auge behalten und bin auch mal gespannt wie es sich gegen GTA IV schl?gt, ich finde grafisch hat Mafia 2 schonmal ganz leicht die Nase vorn, aber das lasse ich jetzt lieber nochmal offen den Bilder sind geduldig und im endeffekt muss sich zeigen ob die Stadt auch so genial zum leben erweckt wird wie in GTA IV.

Zitieren  • Melden
0
Whoopie
  

Geil Geil Geil absolutes Musthave

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte zu Mafia II

26.08.10 19:30 Uhr

Mafia II

Mafia 2

Nun ist es also soweit. Knapp acht Jahre nach dem Erfolg von Mafia möchte uns 2K Czech erneut ein Angebot machen, das wir nicht ablehnen sollten. Dieses Angebot... 

20.07.10 13:27 Uhr

Mafia II

Mafia 2

Wer den ersten Teil von Mafia gespielt hat, der wird seit knapp acht Jahren auf den Nachfolger warten. In wenigen Wochen ist es endlich soweit: Mafia 2 erscheint... 

28.04.09 13:32 Uhr

Mafia II

Mafia II: Über die Motivation zum Gangster-Epos

Man könnte meinen, die Motivation Mafia II zu entwickeln sei schlicht, dass der erste Teil so verdammt gut geworden ist. Das mag sogar auch der Fall sein, aber...