Max Payne 3

Plattform: (PC, PS3, XBox 360)
Release: 01. Juni 2012

User-Wertung:

Hands-On: Max Payne 3 Multiplayer

Wer nach „Max Payne Multiplayer“ googelt, wird auf viele alte Foreneinträge stoßen, in denen User nach Multiplayer-Mods fragen. Manch einer erinnert sich vielleicht noch an so ein paar vereinzelte Meldungen über Modding-Teams die sich angeblich damit befassen wollten. Diesen Bedarf hat auch Rockstar in all den Jahren nicht übersehen können und verpasst Max Payne 3 einen Multiplayer-Modus samt funktionierender Bullet Time.

Die "Max Payne 3"-Macher haben sich das Ziel gesetzt, die packende und kinoreife Action des Singplayers in den Mehrspieler-Modus zu übertragen, ohne dabei auf die stilprägende Bullet Time oder andere typische Merkmale des Franchises zu verzichten. Und daran, dass sie dieses Versprechen halten können, habe ich nach der Anspielsession letzten Freitag in München, keinen Zweifel mehr.
Hands-On: Max Payne 3 MultiplayerDie angesprochen Spezialfähigkeiten, Rockstar nennt sie Bursts, können im "Arsenal" ausgewählt und werden zusammen mit Waffen und Ausrüstung zu einem "Loadout" abgespeichert. Zum Anfang der Multiplayerkarriere stehen nur vorgefertigte Loadouts zu Verfügung, mit dem Aufstieg im Rangsystem werden dann mit der Zeit immer mehr Custom-Loadout-Plätze freigeschaltet. Thematisch sind die Bursts im Setting von Max Payne angesiedelt und jeder Burst kann in drei verschieden Stufen eingesetzt werden. Diese Spezialfähigkeiten wirken entweder nur auf den Spieler selbst, stärken das eigene Team oder schwächen aktiv den Gegner.
Einer der interessantesten und wohl kontrovers diskutiertesten Bursts dürfte die "Bullet Time" sein. Da die technische Umsetzung und das Balancing eine Herausforderung darstellen. Doch die Entwickler haben eine Lösung gefunden die überzeugt. Die "Bullet Time" breitet sich nicht als Blase mit Radius X um den auslösenden Spieler herum aus, sondern arbeitet mit Sichtlinien. Alle Spieler die sich in der Sichtlinie des Auslösers befinden werden in die "Bullet Time" geholt. Ebenso werden alle anderen Spieler in die Bullet Time gesogen, die sich in der Sichtlinie der bereits "Bullet Time"-Betroffenen aufhalten. Bis auf den Auslöser der "Bullet Time" bewegen sich die Spieler dann entsprechend langsamer, genauso wie ihre Kugeln.Um aus dieser Zeitlupe zu entkommen reicht es die Sichtlinie zu unterbrechen, durch ducken hinter eine Kiste oder man verschwindet hinter der nächsten Ecke. Klingt beim ersten Lesen erst einmal kompliziert, weswegen auch uns empfohlen wurde, dass Ganze einfach direkt im Spiel auszuprobieren. Ich war überrascht wie gut und auch fair sich dieses System spielte. Der gestern veröffentlichte Trailer vermittelt da einen guten Eindruck, wie das tatsächlich abläuft.
Hands-On: Max Payne 3 MultiplayerAusprobieren durften wir drei Spielmodi. Den Anfang machte das klassische "Team-Deathmatch". Der zeitloseste Modus macht einfach Spaß wie eh und je und vermittelte Neulingen am besten das Pacing und Feeling des Max Payne 3 Multiplayers.
"Payne Killer" ist eine Abart von "King of the Hill", nur das Max und Passos gegen den Rest um ihr Überleben kämpfen. "Payne Killer" ist in den ersten Sekunden wie ein klassisches Deathmatch, jeder gegen jeden. Doch mit dem ersten Spielertod ist Auslosung vorbei wer Max und wer Passos spielt, zumindest fürs Erste. Derjenige mit dem ersten Kill wird zu Max, der erste Tote zu Passos. Max und Passos verfügen spezielle Waffen, Bursts und zwei Painkiller extra, damit sie sich gegen die restliche Übermacht behaupten können. Die restlichen Spieler werden zu einem Team zusammengefasst, deren Ziel es ist Max und Passos zu töten, wofür es Punkte gibt. Schafft man es einen der beiden Helden zu töten, übernimmt dessen Rolle. Da meistens mehrere Spieler auf Max und Passos feuern, wird derjenige zu Max, oder Passos, befördert, der am meisten Schaden verursacht hat mit seinen letzten Schüssen. Jemandem den Kill bzw. den Rollentausch wegschnappen ist also nicht drin."Payne Killer" macht unheimlich viel Spaß, auch wenn das Balancing vielleicht noch nicht ganz passt. Besonders Max war etwas zu stark. Aber zum einen spielten wir ja nur eine Preview-Version und zum anderen ist bis zum Release noch genug Zeit, um am Balancing zu schrauben.
Hands-On: Max Payne 3 MultiplayerEgal welchen Spielmodi man letztendlich auswählt, alle lassen sich mit den aus dem Singleplayerbekannten Zielhilfen spielen. Das Spiel vermischt aber nie "Free-Aim"-Spieler mit "Soft-Lock"-Spielern oder "Hard-Lock"-Spielern. Grundlage für die Maps sind die Umgebungen aus dem Story-Modus, die aber entsprechend erweitertet worden, um für die 16 Spieler auch genügend Platz und Positionen zu schaffen. Die drei anspielbaren Maps hinterließen schon einen recht guten Eindruck.

Kommentare

steffen6i
  

Ist der SP ähnlich wie GTA nur etwas linearer? Mit dem MP von GTA oder RDR konnte ich nie was anfangen außer bei GTA einfach nur zusammen Chaos verursachen.

Zitieren  • Melden
0
Belphegor
  

Kennt noch jemand die HL Mod "The Spezialists"? Mein Gott die war genial. So sollte der Max Payne MP aussehen.

Zitieren  • Melden
0
cHaOs667
  

Trotz ME3 sowie The Whitcher 2 mit Halo 4 mein Highlight 2012... :D

Zitieren  • Melden
0
dmXbox
  

hab ich genauso gemacht. jetzt habe ich es gerafft. aber einige der "Bursts" wurden garnicht genannt.
es gibt noch "Sneaky" (eigener Name erscheint Widersachern für einige Sekunden als verbündet) oder "Paranoia" (Gegenspielern erscheinen Freunde als Feinde).

Zitieren  • Melden
0
Jacuzzi
  

Ich würde dir raten erst einmal das Handson zu lesen und dann dir noch mal das Video anzuschaun :)

Zitieren  • Melden
0
dmXbox
  

wollte eigentlich nur kurz gucken wie bullettime funktioniert. aber dieses hands-on ist ja richtig riesig. werde es gleich lesen und wehe ich bin danach nicht schlauer als nach diesem zirka 2 minuten multiplayer video...

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte zu Max Payne 3

17.01.13 12:26 Uhr

Max Payne 3

Max Payne 3 bekommt die letzte DLC-Ölung

Max Payne 3 Multiplayer-Spieler wurden nun aber auch mal lange genug mit neuen DLCs versorgt. Das denkt sich zumindest Rockstar und schiebt mit Deathmatch Made in... 

15.05.12 14:30 Uhr

Max Payne 3

Test: Max Payne 3

10 lange Jahre mussten Videospieler ohne eine neues Max Payne Spiel leben. Während Entwickler Remedy sich mit Alan Wake ein eigenes, neues Universum schuf, gab... 

01.03.12 19:00 Uhr

Max Payne 3

AreaGames Hands-On: Max Payne 3

Vor rund 11 Jahren begann ein Third-Person-Shooter Videospielgeschichte zu schreiben: Max Payne stand für zynische innere Monologe, Zwischensequenzen im Comic-Stil...