Monster Hunter World

Plattform: (PC, PS4, XBO)
Release: 01. 0018

User-Wertung:

Monster Hunter World - 10 Dinge, die ihr noch nicht wusstet

Wir verraten euch zehn Fakten über Monster Hunter World, die euch vielleicht entgangen sind.

Monster Hunter World: 10 Dinge, die ihr vielleicht noch nicht wusstet.

Monster Hunter World: 10 Dinge, die ihr vielleicht noch nicht wusstet.

Wir haben bereits einen umfassenden Artikel für euch, indem ihr alle wichtigen Infos über Monster Hunter World für PS4 und Xbox One findet. Doch nachdem Capcom neues Gameplay-Material veröffentlicht hat, sind den Youtubern Arrekz und gaijin hunter ein paar Dinge aufgefallen, die euch womöglich entgangen sind.

Wir haben die wichtigsten Erkenntnisse herausgepickt und für euch ins Deutsche übersetzt.

10 Dinge, die ihr nicht über Monster Hunter World wusstet

  • Verschiedene Slinger: Slinger wird die neue Armbrust-artige Waffe genannt, die am linken Arm eures Jägers befestigt ist. Sie besitzt unter anderem einen integrierten Greifhaken, mit dem ihr euch durch durch die Umgebung schwingt oder an gegnerische Kreaturen heftet. Die Slinger verändern dabei ihr Aussehen, je nachdem, welche Rüstung ihr angelegt habt. Tragt ihr zum Beispiel das Anjanath-Rüstungsset, wird aus einem eher mechanischen Slinger ein organischer, der an die Flügel des Monsters Anjanath erinnert. Fraglich bleibt, inwiefern sich die Slinger optisch anpassen, wenn ihr verschiedene Rüstungssets mischt.
  • Autoaim für Slinger: Der Slinger beziehungsweise der Greifhaken besitzen eine automatische Zielhilfe, sodass ihr in der Hektik leichter interaktive Punkte in der Umgebung anvisieren könnt.

Links: Standard-Slinger. Rechts: Anjanath-Slinger.

Links: Standard-Slinger. Rechts: Anjanath-Slinger.

  • Neuer Felyne-Typ: Felynes sind katzenartige Wesen, die euch auf Wunsch begleiten, wenn ihr nicht im Koop mit anderen Spielern unterwegs seid. Sie besitzen eigene Waffen, Rüstungen und Fähigkeiten. In Monster Hunter World wurde ein offenbar neuer Felyne-Typ gesichtet. Dieser schiebt etwas Blaues vor sich her, das wie in Panzer aussieht und sich öffnet, um zu schießen.
  • Keine Jagdstile mehr: Die in Monster Hunter Generations eingeführten Hunting Styles und Hunter Arts wird es in Monster Hunter World nicht mehr geben, was aber nicht heißt, dass ihr auf alle Moves verzichten müsst. So wird etwa der aufgeladene Sprungangriff auch in MH World möglich sein.
  • Aufgeladene Angriffe abbrechen: Der aufgeladene Angriff mit dem Breitschwert kann offenbar abgebrochen werden. In einer Gameplayszene ist zu sehen, wie der Spieler von einem Schulterangriff dazu übergeht, seinen nächsten Hieb aufzuladen, ihn aber nicht ausführt. Das ist hilfreich, um während der langen Animation nicht vom Gegner getroffen zu werden. MH World scheint also viel Spielraum und taktische Möglichkeiten zu bieten.
  • Neue Monster: Offenbar wird es einige neue Monster geben. Zumindest wurde im bislang veröffentlichten Videomaterial eine neue Saurierart gesichtet - allerdings nur die kleine Form. In Monster Hunter gibt es normalerweise kleine und große Monster einer Art. Vielleicht gibt es diese Kreatur ja auch als Bossmonster:

Hier seht ihr ein bislang unbekanntes Monster in MH World.

Hier seht ihr ein bislang unbekanntes Monster in MH World.

  • Smart UI & Tutorial-Hinweise: Die neue Benutzeroberfläche beinhaltet unter anderem Tasteneinblendungen am oberen rechten Bildschirmrand, die sich je nach Situation verändern. So seht ihr auf Wunsch immer, welche Möglichkeiten ihr habt. Schließlich ist die Steuerung von Monster Hunter sehr komplex. Darüber hinaus werden die Energie- und Ausdauer-Leiste am linken oberen Bildschirmrand eingefahren, wenn kein Monster in der Nähe ist. Vermutlich, damit ihr bei der Erkundung der Spielwelt mehr Übersicht habt.
  • Heilende und tödliche Käfer: In der Spielwelt fliegen hin und wieder Käfer mit einem gelb leuchtenden Gallerte-Beutel herum. Trefft ihr diesen, werdet ihr geheilt. Es bleibt abzuwarten, ob dieser Heilungseffekt die ganze Gruppe betrifft. Darüber hinaus gibt es Insekten, die ihr im Kampf zu eurem Vorteil nutzen könnt. So explodiert die Flash-Fliege bei Kontakt. Eine andere Art hingegen zeigt euch, wo ihr euren Greifhaken einsetzen könnt.
  • Mehr Flexibilität bei Reitangriffen: Wie gewohnt könnt ihr auf Monster springen und euch an ihnen festklammern, um Schaden auszuteilen. In Monster Hunter World sind diese Mounted-Angriffe jedoch nicht auf eine Stelle beschränkt, euer Jäger kann sich während des "Reitens" an verschiedene Körperteile des Monsters heften und dabei sogar den Schwanz abtrennen.

  • Umgebungs-Sprungangriffe: In Monster Hunter habt ihr für gewöhnlich Sprungangriffe ausgeführt, indem ihr von einer Klippe oder einer erhöhten Plattform gesprungen seid. In Monster Hunter World könnt ihr jedoch sogar Wände oder Bäume hinauflaufen, um euch abzustoßen und aus der Luft heraus ein Monster anzugreifen.

Monster Hunter World erscheint Anfang 2018 für PS4 und Xbox One. Der Titel unterstützt die Xbox One X und kommt ohne Region-Lock im Multiplayer. Das Action-Rollenspiel wird auf der Gamescom 2017 spielbar sein.

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte zu Monster Hunter World

23.07 20:07 Uhr

Monster Hunter World

Monster Hunter World - Neues Gameplay-Video nimmt Waffen ins Visier

Während eines Panels auf der San Diego Comic Con 2017 präsentierte Capcom frisches Gameplay-Material zum kommenden Action-RPG Monster Hunter World, das uns einige... 

Autor:

Datum:

12.07.2017, 14:07 Uhr

Liken: