Need for Speed: The Run

Plattform: (PC, PS3, XBox 360)
Release: 17. November 2011

User-Wertung:

Need for Speed - The Run

Mit Need for Speed - The Run steht uns der jüngste Teil der Rennspiel-Reihe ins Haus. Entwickler Black Box hat sich für dieses Vorhaben die Frostbite 2 Engine von DICE gesichert und möchte das Rennspiel mit einer Story bereichern. Dabei geht es quer durch die Staaten von der Westküste bis zur Ostküste. Ob das Konzept funktioniert, erfahrt ihr in unserem Test.

Jack Rourke hat ein großes Problem. Völlig benommen erwacht er in einem Porsche, mit den Händen ans Lenkrad gefesselt. Ein krachendes Geräusch ertönt und man wird Zeuge, wie der Porsche in die Autopresse eines Schrottplatzes fällt. Und schon befindet man sich im ersten Quick-Time Event des storylastigen Rennspiels. Nachdem man auf ein paar Buttons gehämmert hat, gelingt Jack die Flucht aus der tödlichen Falle. Die auf seinen Tod wartenden Gangster sehen das nicht gern und eröffnen unmittelbar das Feuer. Natürlich stecken im erstbesten Wagen die Schlüssel und schnellstmöglich sucht Jack das Weite. Kurz darauf erfährt man etwas mehr über den Protagonisten. Jack Rourke ist der beste. Worin? Das überlässt uns die Fantasie. Vermutlich im Autofahren. Glücksspiel kann es nicht sein, da er eine stattliche Summe Spielschulden am Hals hat. Deswegen trachten ein paar finstere Gestalten nach seinem Leben. Eine mysteriöse rothaarige Lady möchte ihm aus unbekannten Gründen aus der Klemme helfen und lockt mit dem Preisgeld eines Rennens. Einem Rennen, das quer durch die Staaten führt, von der Westküste bis zur Ostküste. Sollte Jack gewinnen, wäre er seine Spielschulden los. Das lässt er sich nicht zweimal sagen und schon geht's los.
Need for Speed - The Run

Kommentare

Bramahummel
  

MOST WANTED war mit Abstand das beste Need for Speed!!!!!!!

Zitieren  • Melden
0
Suckmydick
  

Kurz vorab: Ich bin Gelegenheits-Raser und spiele meist nur Racer Titel die leicht zugänglich und flott sind.
Das neue NfS trifft es hier genau auf den Kopf...ich find's spassig, turbulent und gut.
Für nen Vollpreis-Titel würd ich es mir jedoch nicht kaufen.
Verstehe nicht, warum alle immer meckern, was aus NfS geworden ist !?
Wenn ihr nen realistischen Simulator braucht, kauft euch Forza und Co.

Zitieren  • Melden
0
Giddimani
  

@metropolisstreetracer & pornophonique
Ihr schreibt beide, dass jeder über Veränderungen jammert, habt aber beide keinerlei Argumente geschrieben was denn wirklich gut sein soll an dem Spiel. Nur weil man etwas zum "Vorgänger" verändert heißt noch lange nicht, dass es besser ist. Mich würde mal eure Meinung zu folgenden Punkten interessieren.
- Story: es wurde eine große Story angekündigt, in Wahrheit erfährt man null über den Charakter und die Story besteht im Wesentlichen aus 5 Sätzen vor dem Rennen und 5 danach - und schafft es trotzdem den Hauptcharakter als unsymphatisch und arrogant darzustellen. Es wird kein Wert darauf gelegt mit dem Charakter eine Verbindung aufzubauen und zusätzlich wird man in den Zwischensequenzen durch QuickTime Events abgelenkt von der eigentlichen Handlung.
- "ein großes Rennen": Black Box/EA hat angekündigt man wolle ein großes Rennen machen, in Wahrheit ist durch die strikten Etappenziele genau das verhindert worden, egal wie gut oder schlecht man ein Rennen fährt man muss genau x Fahrer überholen oder in x Zeit ankommen. Womit wären wir beim nächsten Problem
- Abwechslung ist fast nicht vorhanden, entweder man fährt direkt gegen die Zeit oder man muss x Gegner überholen. Da die Gegner aber nicht direkt gegen einen Fahren sondern aufgereiht vor einem sind muss man sie einholen und fährt einfach bei ihnen vorbei um den nächsten Gegner einzuholen. Dadurch entsteht kein Rennfeeling sondern man fährt praktisch wieder gegen die Zeit. Einzig die Cops und die Verfolger bringen einigermaßen Abwechslung ins Spiel
- Spieldauer: Das Hauptrennen hat ca 2 - 2,5h Fahrzeit und dann bleibt einem nur noch die Challenges, wo man die selben Rennen ein weiteres Mal fährt. In Summe hat man also 5 Stunden Spielzeit, wobei man dabei das Spiel 2 mal durchspielt, das ist XBLA Niveau.
- Reset-Funktion: Anstelle von Rewind wurde hier auf Reset zu Checkpoints gesetzt, im Prinzip keine so schlechte Idee, nur wird man sofort zurückgesetzt wenn man die Strecke nur minmal verlässt - in einem Rennen, das keine Regeln kennt wirkt das stark deplaziert.
- Technik: Das Spiel wirkt durch seine extrem langen Ladezeiten (auch bei Resets) und verschiedenen Detailstufen in der Grafik nicht fertig entwickelt, ein paar Monate Feinschliff hätten da drin sein müssen.
- Fahrverhalten: Dieser Punkt ist schwierig zu diskutieren, da man nicht sagen kann ob driften oder normales Kurvenverhalten besser ist. Allerdings muss man sagen, dass sich die Autos allgemein etwas eigenartig anfühlen. Die "einfachen" Autos fühlen sich an als ob sie 10cm tief im Dreck fahren, die "schweren" Autos fühlen sich an wie ein Schwamm - sehr gewöhnungsbedürftig und für das "Arcadefeeling" nicht hilfreich.
- Autoauswahl: Die Auswahl der Autos ist eigentlich recht gut, jedoch kann man vor den Rennen nicht das Auto auswählen, sondern muss während des Rennens in eine Tankstelle fahren zum Wechseln - hier versucht man den Eindruck des "großen Rennens" zu erwecken. Leider hat man nie den Eindruck des großen Rennens und so wirkt die Funktion etwas deplaziert und verhindert dass man viele verschiedene Wagen ausprobiert.
- Streckenauwahl: Einzig positiver Aspekt, durch das Rennen quer durch die USA kommt man an viele verschiedene Ortschaften und bekommt einiges zu Gesicht, man fährt zu etwas zu viel auf Highways geradeaus, aber die verschiedenen Settings sind schön gestaltet.

Fazit: Gute Idee mit dem großen Rennen, allerdings sehr schlechte Umsetzung durch das Berauben aller Freiheiten und viele Ungereimtheiten rauben den Spielspaß.

Zitieren  • Melden
0
pornophonique
  

@ metropolisstreetracer:
Immer ein schönes Gefühl, wenn jemand einem Recht gibt ;)
Ich denke das Spiel selber werde ich mir zulegen, sobald es etwas günstiger zu haben ist. Im Moment kommen einfach zuviele Blockbuster raus...alles schön eins nach dem andern =)

Zitieren  • Melden
0
metropolisstreetracer
  

"Ich verstehe hier einige Leute nicht. Entweder es wird gejammert, dass jedes Jahr ein und dasselbe Spiel gebracht wird (Fifa, CoD, blabla), kaufens dann trotzdem wie blöde oder aber sie beschweren sich, dass etwas geändert wurde." Da hast du vollkommen recht - entweder es wird gejammert, dass sich die Serie nicht weiterentwickelt und sowieso schon seit Jahren tot ist, oder die Entwickler probieren neue Elemente und es ist auch nicht recht (vor allem wenn das Spiel von EA ist, wird es schon mal prophylaktisch schlechtgeredet).
Ich habe jetzt 4 Nächte Need for Speed The Run hinter mir und hatte on- und offline jede Menge Spaß.Ich kann die meisten Kritikpunkte gut nachvollziehen und Hot Pursuit war definitiv das bessere Spiel - aber so ein Totalausfall ist The Run auch nicht, wie es hier gerne hingestellt wird. Für ein paar Stunden hirnlose Arcade Action ist es gut und die abwechslungsreiche Umgebungsgrafik gefällt mir sehr gut. Daher eher eine gute 7/10 von mir.
Freu mich aber auch schon, wenn nächstes Jahr wieder Criterion an der Reihe ist :-)

Zitieren  • Melden
0
pornophonique
  

Ich verstehe hier einige Leute nicht. Entweder es wird gejammert, dass jedes Jahr ein und dasselbe Spiel gebracht wird (Fifa, CoD, blabla), kaufens dann trotzdem wie blöde oder aber sie beschweren sich, dass etwas geändert wurde. Wie man's macht isset falsch...so denken die Entwickler =)
Jetzt weiß ich auch warum Bier im Kühlschrank immer unten steht. Danke AG! Poster hängt schon in der Küche!

Zitieren  • Melden
0
Tsume
  

Wo ist der Button für: "Will ich NICHT haben!" ?

Zitieren  • Melden
0
Giddimani
  

Was ich an dem Test nicht verstehe, im Fazit wird das Game nur so zerrissen, nicht ein positiver Aspekt behandelt und das Spiel bekommt dann 6 von 10 Punkten also besser als der Durchschnitt? Kann mir da jemand die Logik erkären?
Hab das Spiel die Woche ausgeliehen, grauenhaft mehr will ich nicht dazu sagen, rießige Enttäuschung mehr will ich gar nicht an Zeit vergeuden, lieber lege ich schnell wieder Rayman Origins ein, die größte Überraschung dieses Jahr für mich. :)

Zitieren  • Melden
0
Jace
  

@mavs:
nee das sicher nicht... aber in einer besseren welt waere es so ;)

Zitieren  • Melden
0
pb2007
  

Was war denn an Most Wanted so viel besser wie Underground.
Kein "Hip Hop Gangsta" Scheiss, Tagrennen, bessere Autos (Porsche, Lamborghini, BMW etc), bessere Musik, Polizei, usw.
Nenn mir mal lieber etwas was an Most Wanted NICHT besser war als an Underground....

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte zu Need for Speed: The Run

23.11.11 17:45 Uhr

Need for Speed: The Run

Vorspiel-Video: Need for Speed - The Run

Vorspiel-Video: Need for Speed - The Run 

04.08.11 17:00 Uhr

Need for Speed: The Run

Need for Speed: The Run

EAs Black Box Entwicklerteam (Need for Speed: Undercover, wir erinnern uns voll Scham) darf wieder ein Arcade-Need for Speed machen, nachdem Criterion Games letztes...