New Super Luigi U

Plattform: (Wii U)
Release: 26. Juli 2013

User-Wertung:

Im Test: New Super Luigi U

Acht Jahre und eine komplette Konsolengeneration später hat wohl auch Nintendo erkannt das irgendwas dran sein muss an diesem ominösen DLC, von dem immer alle reden. Eigene Trends setzen, andere verpassen war ja schon seit jeher das unausgesprochene Motto der Japaner. Nach ersten ganz der DLC-Tradition verpflichtet gelungenen, aber überteuerten Gehversuchen mit Level-Paketen für New Super Mario Bros. 2 stellt der Luigi-Nachschlag für den fantastischen Wii U-Hüpfer das erste Großprojekt der Mario-Väter in diese Richtung dar; und weckt mit prallem Umfang Erinnerungen an die alten Tage vollwertiger Add-ons. Doch kann der Inhalt auch spielerisch die Klasse des Hauptprogramms weitertragen?

"It's me, Mario … sein unbeachteter, angstgeplagter, testosterongeminderter Bruder." So oder so ähnlich müsste Luigi's Vorstellung in den letzten Jahrzehnten ausgesehen haben. Doch Nintendo zeigt ein Herz für Außenseiter und will den grün gekleideten Sidekick in diesem sogenannten "Jahr des Luigi" ein wenig mehr Selbstvertrauen einflößen. Eigentlich keine dumme Idee, einen vormals eher beiläufig wahrgenommenen Charakter ein wenig zu pushen. Schließlich ist der dauerfröhliche, alleskönnende, immersiegende Mario in etwa so interessant wie Micky Maus oder Superman. Das Volk will Helden mit Ecken und Kanten. Ob ein notorischer Hasenfuß wirklich eine bessere Identifikationsfigur abgibt oder die Erfindung eines völlig neuen Charakters nicht die verwegenere Idee gewesen wäre, darüber wird sich wohl nie eine klare Antwort finden lassen. Wäre sie!
Mit Luigi's Mansion 2 hat die italienische Bohnenstange bereits einen von der Kritik in höchstem Maße gefeierten Auftritt hingelegt und damit endgültig sein eigenes Franchise etabliert. Auch im kommenden vierten Teil der brutal witzigen Mario & Luigi-Saga spielt der jüngere der Klempner-Brüder eine zentrale Rolle. Phase zwei der ungewöhnlichen Kampagne bildet nun der kürzlich erschienene Download Content für New Super Mario Bros. U.
Doch bevor der weiter oben erwähnte Add-on-Vergleich falsche Erwartungen beschwört, ist ein Wort der Warnung angebracht. Bei New Super Luigi U findet Ihr keineswegs vollkommen neue Gebiete. Ähnlich den Spezial-Welten in Super Mario 3D Land werden die Level des Hauptspiels lediglich abgewandelt. Das bedeutet zum Einen aber auch, dass Ihr theoretisch eine ebenso lange Kampagne samt Geheimwegen und Extrawelten bekommt. Zum Anderen wurden die Hindernisparcours größtenteils so stark verändert bzw. völlig neu designt, dass sie, bis auf das Setting, beinahe nichts mehr mit den ursprünglichen Hüpf-Zonen gemein haben. In Anbetracht der Tatsache das die Szenarien vor allem in der New Super Mario Bros.-Serie ohnehin schamlos wiedergekäut werden, dürfte man nach Nintendo-Logik fast von einem komplett neuen Spiel sprechen. In der Praxis sind die Level allerdings auch nur halb so lang, ohne Zwischenspeicherflagge und so. Zudem hat man darauf verzichtet neue Herausforderungen für die anderen Spielmodi zu kreieren. Für 20 Echtwelt-Münzen wird insgesamt dennoch vorbildlich viel Jump'n run-Futter geliefert.
Im Test: New Super Luigi UVeteranen, aber auch Frischlinge können, dürfen oder sollten sich bei New Super Luigi U auf ein merklich anderes Spielgefühl und vor allem auf eine echte Prüfung ihrer Fähigkeiten einstellen. Die Kürze der Level geht einher mit einem grundlegenden Zeitlimit von 100 Sekunden. Wem die zeitliche Begrenzung schon in anderen Mario-Titeln auf den sprichwörtlichen Zeiger ging, der kann sich an dieser Stelle gleich verabschieden. Der Legende nach ist die Erweiterung auf schnelle Durchläufe mit gewitzten Hindernis-Gengner-Kombinationen, die möglichst nahtloses Passieren erlauben ausgelegt. Seit der gestiegenen Aufmerksamkeit um seine Person bekommt Luigi aber scheinbar keinen Fuß mehr auf den Boden - und zwar im Wortsinne.
Im Vergleich zu Mario springt der passionierte Geisterjäger wesentlich höher und weiter und strampelt ähnlich Yoshi ein wenig mit den Beinen für mehr Luftzeit. Freut man sich anfangs noch über die gestiegene Sprungkraft, mit der sich denkbar leichter höhere Ebenen erreichen und weitere Abgründe überqueren lassen, scheint das Leveldesign hin und wieder nicht mit dieser Idee harmonieren zu wollen. Wenn man im Flug von Gegnern getroffen wird oder die rettende Plattform unter den Füßen wegtaucht, wünscht man sich nur noch Luigi würde schneller fallen. Dass sich der Ersatzheld zudem widerspenstiger bremsen lässt und somit gerne mal in den Tod rutscht, wird ebenfalls den wenigsten schmecken. Insgesamt fühlt sich Luigi's Verhalten träger und damit unflexibler an als Mario's, wodurch man sich auch seltener durch waghalsige Artistik in letzter Sekunde aus brenzligen Situationen retten kann.
An der technischen Präzision der Steuerung gibt es hingegen wie immer nichts zu kritteln, weswegen man diese Neuausrichtung eher als Herausforderung wahrnehmen sollte, da Sieg oder Niederlage nach wie vor vom eigenen (Un-)Vermögen abhängen denn von unfairem Gameplay. Frustration wird dennoch nicht ausbleiben. Empfand ich das teils ebenfalls recht knackige New Super Mario Bros. U als perfekt ausbalanciert, war ich hier spätestens in Welt 3 wenigstens gedanklich gewillt das Gamepad zum Apportieren für meinen imaginären Hund zu missbrauchen. Der gesteigerte Anspruch bedeutet leider auch, dass Ihr den irrwitzigen Multiplayer-Part hier beinahe komplett vergessen könnt. Selbst mit einem absoluten Profi an Eurer Seite bieten spätere Level kaum genug Manövrierraum für einen Hüpfspielgott, geschweige denn ungewollte Behinderungen oder gar bewusste Sabotage. Lediglich im Boost-Modus mit einem zuverlässigen Partner am Gamepad-Steuer kommt echte Teamspiel-Freude auf.
Im Test: New Super Luigi UDie alles treibende Spielspaßkraft bleiben aber auch bei New Super Luigi U die Level selbst. Deren abermals beeindruckend vielfältige Gestaltung reicht nach wie vor von sehr gut bis genial und sprengt immer noch den Großteil der Konkurrenz weg, wenngleich bahnbrechend neue Ideen ausbleiben. Dafür lässt der DLC mehr noch als das Hauptspiel an vielen Stellen durchblitzen wie prachtvoll und schön ein 2D-Mario eigentlich aussehen könnte. Eine riesige Sternschnuppe oder eine Eisskulptur von Luigi sind optische Schmankerl, die leider viel zu selten die Augen umwerben. Auch bei der Präsentation hätte ein klein wenig mehr Aufwand sicher nicht die Ressourcen aufgesaugt. New Super Luigi U erzählt die gleiche "Geschichte" wie das Hauptprogramm, nur das Mario einfach nicht dabei ist. Warum, wird nicht erklärt. Hat Peach jetzt was mit Luigi oder zeigt der kleine Bruder nur besonders viel Einsatz bei der Rettung seiner Schwägerin, während Mario grad irgendwo Tanukis jagt? Ja, kann einen schon mitnehmen dieses shakespearsche Drama der Mario-Spiele.

Kommentare

zig
  

zumindest ist es das beste mario jump and run... dk und rayman spielen sich einfach anders sind aber gleichwertig. rayman mario und dk sind alle drei nahezu perfekte jump and runs... :)

Zitieren  • Melden
0
Johannes Krohn
  

@ Giddimani: Is' tatsächlich ernst gemeint und bin ich auch überzeugt von. Schließt aber natürlich andere Meinungen nicht aus. ;)

Zitieren  • Melden
0
eAxis XRISS
  

Werde ich kaufen :-)

Zitieren  • Melden
0
Fagballs
  

Danke für den Test, trotz der Kritikpunkte werde ich wohl zuschlagen, wenn ich denn mal meine WiiU mit NSMBU habe :)

Zitieren  • Melden
0
Giddimani
  

New Super Mario Bros. U darf ohne Reue als das beste 2D-Jump'n run aller Zeiten bezeichnet werden.
Ist dieser Satz wirklich ernst gemeint oder verstehe ich den Witz nicht? So gut die NSMB Spiele sind, an Super Mario World und Super Mario Bros. 3 kommt keines davon auch nur annähernd heran.

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video