DAS hat Call of Duty: Elite wirklich zu bieten - Clansystem, Cheater-Schutz, Replays, Taktikschule,...

Gestern erst geleakt, heute schon gebräuchlicher Begriff im News-Alltag - Call of Duty: Elite ist nun auch offiziell vorgestellt worden, wobei Activision Blizzard von der Entwicklung des eigens für den Service neu gegründeten Studios Beachhead mit vielen neuen Details natürlich ein noch viel klareres Bild zu zeichnen weiß, als es selbst die schon bekannte Videopräsentation bisher getan hat.


Die neusten offiziellen Informationen zu Call of Duty: Elite im Überblick

  • Der Service ist NICHT darauf ausgelegt, dass man sich für Geld spielerische Vorteile (bessere Waffen, Perks, etc.) einfach erkaufen kann. So etwas ist weder geplant noch im Sinne des Erfinders.
  • Ein spezielles Security-Team wurde im engen Austausch mit Blizzard und DemonWare bei der Entwicklung von Call of Duty: Elite damit betraut, die Multiplayer-Technik der Serie endlich sicher vor Cheatern zu machen. Die Premiumsektionen von Elite (bestimmte Turniere, Ligen, etc.) sollen darüber hinaus von dafür eingestelltem Service-Personal besonders gründlich überwacht werden, um Betrüger effektiv zu bekämpfen und dauerhaft aus den Onlinespielen heraus zu halten.
  • In der Benutzer-Oberfläche von Call of Duty: Elite erstellt jeder Spieler ein individuelles Profil, welches er von Serienteil zu Serienteil weiterführt und fortentwickeln kann (man denke vergleichsweise z.B. in Ansätzen an Halo Waypoint).
  • Zu jedem unterstützten Call of Duty (zu Anfang werden das Black Ops und Modern Warfare 3 sein) bietet Elite vier Untermenüs: "Career, Connect, Compete & Improve".

  • Career: Ausführliche Statistiken des Users - inklusive Heatmaps der jüngst gespielten Karten und persönlicher Ingamebilder aus Onlinepartien. In diesem Bereich kann man seine Stats auch mit denen anderer Spieler vergleichen.
  • Connect: Hier schließt man sich zu Gruppen (aka Clans) zusammen, die eigene Leaderboards angezeigt bekommen und ihre gemeinsamen Screenshots à la Flickr zur Schau stellen bzw. kommentieren können. Im Kinomodus sieht man die aktuell beliebtesten YouTube-Replays seiner Truppe, kann aber auch eigene Suchparameter (z.B. Videos in denen man selbst markiert wurde) festlegen.
  • Compete: Hier erfährt man von aktuellen Spezial-Herausforderungen und Sonder-Events, welche die "Call of Duty"-Entwickler persönlich festlegen. Hierbei kann man sogar reale Preise (als Beispiel wird ein iPad genannt...) gewinnen!
  • Improve: Lässt den Spieler alle unterstützten CoD-Karten aus der Vogelperspektive sehen, wobei je nach gewähltem Multiplayermodus alle möglichen relevanten Details eingeblendet werden. Wo gibt es welche Waffe? Welche Missionsziele muss man wie und wo erfüllen? Hier studiert man die Antworten darauf! Mit angefügt werden Videos und Tipps von Profis, die von ihren Lieblings-Perks bis hin zu den besten Zweitwaffen eine Art eigenes kleines Ratgeber-Lexikon auf die Beine stellen sollen.

  • Die Clan- und Karriere-Features von Call of Duty: Elite sollen laut Activision Blizzard kostenlos bereitgestellt werden. Wofür man letztendlich wie viel Abokosten aufbringen soll, wurde noch nicht verraten. Es ist einzig bekannt, dass man als zahlendes Mitglied von Elite alle DLC-Inhalte von Modern Warfare 3 ohne Aufpreis gratis dazu bekommt.
  • Grundsätzliches Multiplayerspielen wird, so heißt es ausdrücklich, für den Spieler nach Kauf eines neuen "Call of Duty"-Games auch ohne Elite-Anmeldung funktionieren und keinerlei Extrakosten erzeugen.


Kommentare

Der Ralle
  

Also ich gehe da ziemlich konform mit dem "Friedenspanzer" und dem "Harry",
einige hier sind entweder noch zu jung für kreatives Diskutieren oder fahren dermaßen auf der "Hater" Schiene dass sie nicht mal den Newstext richtig lesen und dementsprechend auch nicht vollends verstehen.
Denkt doch mal nach! So viel wird sich doch garnicht ändern. Ersetzt einfach den "Mehrspieler" Button aus Black Ops mit "Call of Duty - Elite". Viele der angepriesenen Funktionen waren ja in Black Ops schon integriert und wer sich erinnert, der Mehrspieler Part wurde bei CoD ja schon immer seperat geladen.
Jetzt wird er noch mehr abgegrenzt sein und eben etwas mehr Features bieten. Ich weiß das ist stark vereinfacht formuliert, jedoch trifft es den Kern ganz gut - denke ich ;)

Zitieren  • Melden
0
Jack Scallion
  

Meine G?te, hier wird Halo als Parade-Beispiel genannt. Wenn diejenigen doch mal ein bi?chen nachdenken w?rden...
Es ist Microsofts VORZEIGETITEL in Sachen Onlinegaming, Features, eigenem Kanal und sonstigem Klimbim.
Es sollte doch wohl jedem klar sein das es derart massiv unterst?tzt wird. Schaut euch mal andere Spiele an. Gears of War, derartig Laggy... unspielbar. Bei Brink sind die Leute froh das sie ?berhaupt Online spielen k?nnen.
Vor allem kann man bei CoD alles wie gehabt nutzen OHNE mehr zu bezahlen. Man muss auch keinen drecks Onlinepass benutzen wie beim "gro?en" Konkurrenten von EA.
Und bei 10 - 20 mio Spielern erwarten die "Kritiker" hier auch noch kostenlose Aufpasser. Facepalm hoch zw?lf.

Zitieren  • Melden
0
DirtEHarry
  

@ Shanks
Du auch... wobei, über Behinderte soll man ja nicht lachen, ne?

Zitieren  • Melden
0
XZNeoN
  

Hab mich einfach mal zum Betatest vormerken lassen. Einfach aus interresse und als Beta kann man das mal machen.
(Hoffentlich wollen die nicht dafür schon Geld, weil man "ausversehen" nur Premium teten kann.) :)
Für die wenigen Interressierten:
http://www.callofduty.com/de/elite

Zitieren  • Melden
0
user
  

Die sind raffiniert, die nehmen die Kohle an.

Zitieren  • Melden
0
Shanks
  

@Dirt Wie gut und nett das Du für alle sprichst.Dafür kann man dir nur negative bewertung geben.Du bist ne ziemliche lachnummer :D

Zitieren  • Melden
0
Jägerfisch
  

@DirtE
Aha, wie gut das Du uns sagen kannst wo es lang geht *lachweg*

Zitieren  • Melden
0
UltraZelot
  

Und wieso soll man jetzt dafür Geld bezahlen? das bekommt man bei anderen Spielen (Bsp. Halo) gratis dazu, was eigentlich auch selbstverständlich ist meiner Meinung nach.

Zitieren  • Melden
0
DirtEHarry
  

@ Beelzebub
Das was die meisten Kritiker hier haben ist Paranoia, und keine Meinung.

Zitieren  • Melden
0
jobforacowboy
  

ich verstehe beide seiten aber mal ehrlich, wo führt das ganze hin?
einige optionen hat man bei halo auch ohne monatliche gebühren bekommen.
natürlich braucht man diese funktionen nicht unbedingt und man kann ohne weiteres darauf verzichten,
wird sich aber doch irgendwie benachteiligt fühlen, egal.
das die anti cheat verbesserung auch in das elite premium modell gesteckt wird, bringt mich aber zum nachdenken.
was ist wenn jetzt andere mitziehen, ea ein solches "feature" bei der fifa reihe bringt und das ganze auch noch positiv angenommen wird. was ist wenn am ende wie beim dlc alles noch mehr in die abzock sparte rutscht.
für mich hat das ganze einen bösen nachgeschmack und ich hoffe, dass das ganze floppen wird!
warum müssen wir spieler für jedes extra mittlerweile immer bezahlen?
das der spieler nicht mehr geld zur verfügung hat, sollte auch klar sein. so kommt das geld immer mehr den grossen entwicklern zugute, inovationen werden immer seltener und kleinere entwickler kämpfen immer mehr ums überleben.

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere News

08:00 Uhr

GRID 2

Codemasters teasert GRID 3 mit Cockpit-Sicht an

Ein neuer Teaser auf dem offiziellen YouTube-Kanal der GRID-Reihe von Codemasters verspricht Neuigkeiten am 22. April. Alles deutet auf einen dritten Serienableger... 

17.04 17:55 Uhr

Games

Gerücht: 2D Prince of Persia mit der Rayman Legends-Engine in Arbeit

2D Plattformer sind ja eine wahrlich tolle Sache, vor allem dann, wenn sie in der unglaublich schönen UbiArt-Framework erschaffen werden! Wie wär's also mit einem... 

17.04 17:11 Uhr

Kurioses

Jetzt wissen wir endlich wozu 3D-Drucker gut sind!

Figuren drucken? Detailgetreue Modelle erstellen lassen? Irgendetwas nützliches im medizinischen Bereich Dreidimensional ausformen lassen?