Crytek: Cloud Gaming ist frühestens 2013 machbar

Das Streamen von Spielen ist ein heißes Thema, seit der Service OnLive sich und seine Ideen auf der GDC präsentiert hat. Neben vielen euphorischen Stimmen gab es auch viel Skepsis und Unglauben zu hören, dass die Technik wirklich noch dieses Jahr an den Start gehen kann. Crytek-Boss Cevat Yerli glaubt, dass man erst in vier Jahren so weit ist.

Zu GamesIndustry.biz sagte Yerli, dass man die Streaming-Technologie ebenfalls erforscht hätte:
Wir haben ab 2005 daran gearbeitet, 2007 aber wieder aufgehört, da wir Zweifel an einer Massenproduktion hatten. Aber das war eine Zeit, in der Bandbreite noch teurer war.
Wir haben gesehen, dass die Entwicklung von Bandbreiten und Haushaltsanschlüssen um 2013 - 2015 so weit ist, dass die Technologie durchführbar wird.
Man brauche vor allem eine geeignete Infrastruktur, die momentan aber noch jenseits der verfügbaren Technologie sei.
Crytek sei an OnLive zwar nicht beteiligt, auch wenn Crysis Warhead zu den bisher für den Service gelisteten Titeln gehöre, doch werde man die Entwicklung ohne Vorurteile beobachten:
Ich will es selbst sehen und nicht vorher sagen, ob es "Top oder Flop" wird. Ich hoffe, dass es funktioniert, denn es könnte das Leben der Gamer verbessern. Die Technologie des videobasierten Rederings ist kein wirklich neues Konzept, aber sie [OnLive] machen ein paar Dinge, die andere nicht getan haben.
Quelle: GamesIndustry

Kommentare

Spielereins
  

das beispiel youtube war sehr gut gew?hlt ich kann mir jetzt zumindest vorstellen, wie das ablaufen soll. ich hab eine 16000 leitung und hab manchmal einige probleme bei youtube. hoffe dann, das es dort besser laufen wird....naja abwarten und tee trinken....aber so lange es konsolen wie ps und xb gibt, werd ich lieber auf diese zur?ckgreifen.

Zitieren  • Melden
0
Izibaar
  

@Spielereins:
Die Eingabe als upload sollte auf lange Sicht gleich bleiben, da ich mir kaum Vorstellen kann, dass etwas mehr Tasten als Maus + Tastaur hat. Bezogen auf Sinnvolles spielen nat?rlich.
Der Download hingegen kann durchaus variieren. Das kannst du dir aber quasi wie bei Youtube vorstellen. Zuerst wird es eine bescheidene (5 MBit) und eine miserable (1 MBit) Qualit?t geben. Falls die Infrastruktur es hergibt und es Sinn macht wird es zus?tzliche Qualit?tsstufen geben. Wie bei den HD-Streams auf Youtube um darauf zur?ck zukommen. Ich habe Youtube ?brigens bewusst als Beispiel gew?hlt, da du ebenfalls nur einen Videostream erhalten wirst.

@News:
Kernproblem d?rfte die Qualit?t des Video-codecs sein. Dieser muss im Idealfall in 0ms das Bild ohne Qualit?tsverlust so weit runterrechnen, dass er durch die Leitung passt. Angeblich haben die ja etwas super tolles entwickelt. Ich halte es so wie der Herr in der News: Abwarten bis man es selber probieren kann.

Zitieren  • Melden
0
Aylon5
  

@IM Carlos
Ich wei? ja das wir alle mittlerweile ziemlich verw?hnt sind. Kann mich auch noch gut erinnern, 56k Modem FTW ;)
Minuten (10+) sind vergangen bis sich mal ein Bild fertig aufgebaut hat.

F?rs Zocken reicht die Leitung ja gerade so. Zum streamen von Youtube Videos in LQ auch gerade so aber mehr auch nicht. Z.B. die Downloadrate ist schon echt arm. Der GTA4 DLC hat fast den ganzen Tag gedauert, und das an meinem freien Tag wo ich mich dem eigtl. mal ausgiebig witmen wollte :..( .
und da, hoffe ich, wird wird bald (2013...) mal ein annehmbarer Standart eingef?hrt der mindestens den g?ngisten Anforderungen gerecht wird.

Zitieren  • Melden
0
Spielereins
  

hat hier nicht vor kurzen jemand geschrieben das er voll ahnung hat und im gegensatz zu den meisten hier wei?, dass es perfekt funktioniert? sorry muss echt lachen. war ja klar, das es so noch nicht funktioniert. au?erdem frage ich mich, wie es sp?ter funktionieren soll? da kann mich ja jemadn aufkl?ren. also sobald das spiel eine gr??ere datenmenge bestitzt braucht man doch auch eine schnellere leitung?! ich meine dann m?sste man ja immer die leitung wechseln.

Zitieren  • Melden
0
IM Carlos
  

@Aylon: 1.000 reicht doch. Ich mein fr?her ham wie per ISDN gezockt und das hat auch gefunzt. Wichtig war der Ping und gut. Allerding streamen geht damit nicht ... aber ?rger dich nicht. H?chstwahrscheinlich auch nciht wenn Du ein 16.000er Leitung hast ...

Zitieren  • Melden
0
Aylon5
  

Ich halte gerne ne Spieleh?lle in der Hand..vorallem fr?her als die PC-Spiele trotz m??igem Inhalt immer als riesen Pakete daherkamen. Da hatte man noch das Gef?hl man hat das ganze Geld sogar in was Materiell gro?es Investiert.

Ich versauer hier mit meiner 1000er Leitung. Warte jetzt schon seit 3 Jahren das in dieses sch*** Kaff mal ne ordenliche ?bertragungsrate einkehrt.

Zitieren  • Melden
0
Hinterwäldler
  

Wie immer erscheint mir Yerli sehr viel realistischer als der Rest, deren Werbewortdurchfall nur den fanatischen Teil der Zielgruppen trifft. Es wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen m?ssen bis es soweit sein d?rfte, dazu kommen noch andere Faktoren, in wie fern man eingeschr?nkt ist, wie es sich mit der Zumutbarkeit vertr?gt und ob die Hersteller dann auch bereit sind ihre Produkte deutlich sichtbar preislich zu reduzieren, was kaum vorstellbar sein d?rfte, betrachtet man nur mal den n?tigen Server Umfang.
Meiner Meinung nach ist dieses Projekt zu Scheitern verurteilt und wird, sollte es sich durchsetzten, einmal mehr die Wirtschaftlichkeit und damit verbundene Gier der Unternehmen vor den Kundennutzen stellen, so wie es eigentlich nicht der Fall sein sollte.

Zitieren  • Melden
0
chiefrebelangel
  

jetzt m?sste man nur mal erheben wieviele von den gamern, die das nutzen wollen auch tats?chlich k?nnten^^

Zitieren  • Melden
0
IM Carlos
  

@Lyf: Allerdings wohnen anteilsm??ig die meisten Leute in DSL-versorgten Gebieten. Und wenn 5 MBit/s als einziges Qualit?tsmerkmal ausreichen w?rde (laut OnLive-Vermarkter), dann k?nnte mehr als die H?lfte Dt. schon morgen loszocken.

Zitieren  • Melden
0
IM Carlos
  

Die Leitungen hier sind ja nicht schlecht, nur reicht die Gesamtbandbreite in Dt. vielleicht f?r gerade mal 50k Spiele gleichzeitig. Wollen mehr mit machen geht das Netz in die Knie, oder es lagt bei allen.

Fazit: station?re Konsole ist (noch) g?nstiger und betriebssicherer.

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere News

15:39 Uhr

inFAMOUS: Second Son

Nein, InFamous: Second Son bekommt keine Papier-Kraft!

Auch wenn es die Paper Trail Mission von InFamous: Second Son vielleicht vermuten lies - nein, Leute, das Spiel bekommt keine Papier-Kraft. 

14:39 Uhr

Metal Gear Solid V: Phantom Pain

AUFGEPASST! Hideo Kojima hat morgen eine wichtige Ankündigung für euch!

Haltet euch den morgigen Tag frei, den es ist so weit, Herr Kojima hat uns endlich etwas wichtiges zu sagen! 

14:31 Uhr

Resogun

Entwickler deuten Koop-DLC für Resogun an

Resogun bietet sich ja geradezu an im Koop gezockt zu werden, oder?