Game of Thrones - Season 8 hat die wenigsten Episoden, aber die Macher sind glücklich über das Ende

David Benioff und D.B. Weiss bestätigen, dass die 8. Staffel von Game of Thrones nur noch sechs Folgen umfassen wird. Die Showrunner sind glücklich darüber, wie das Fantasy-Epos endet.

Die Tage von Game of Thrones sind gezählt.

Die Tage von Game of Thrones sind gezählt.

Bereits vor geraumer Zeit gaben David Benioff und D.B. Weiss bekannt, dass das Fantasy-Epos Game of Thrones insgesamt 73 Stunden umfassen soll. Daraufhin wurde gemutmaßt, dass Game of Thrones Staffel 8 lediglich sechs Episoden lang sein wird. Das bestätigten die Showrunner nun im Rahmen des SouthSouth by Southwest-Festivals (SXSW) in Austin, Texas.

Bereits die siebte Staffel der Fantasy-Drama-Serie, die in Deutschland ab dem 17. Juli 2017 an den Start gehen wird, umfasst nur noch sieben statt der üblichen zehn Folgen. Während so manch hartgesottener Fan die ein oder andere Träne wegen des baldigen Endes der Serie vergießen mag, zeigt sich Benioff ziemlich glücklich über das Finale von Game of Thrones (via Mashable):

"[...] Als wir diese Serie HBO vorschlugen, wollten wir einen 70-stündigen Film erzählen - daraus wurden nun 73 Stunden. Und doch blieb alles relativ gleich hinsichtlich des Anfangs, Mittelteils und des Endes, wo wir nun hinkommen. Es wäre hart gewesen, wenn wir jemanden der Kernmitglieder des Casts entlang des Weges verloren hätten, also bin ich sehr glücklich, dass wir alle beisammen gehalten haben und die Serie auf die Weise beenden können, wie wir wollen."

Während des von Sophie Turner (Sansa Stark) und Maisie Williams (Arya Stark) moderierten SXSW-Panels gaben die Macher außerdem einen Einblick in ihren Schreibprozess. Benioff und Weiss seien gerade damit beschäftigt, die Story von Staffel 8 zu strukturieren. Zwar hätten sie sich mit Brian Crogman und Dave Hill zwei weitere Autoren ins Boot geholt, jedoch sei die Aufgabe mit dem Wissen, dass Game of Thrones zu einem Ende findet, schwieriger als zuvor.

Was haltet ihr davon, dass die finale Staffel von Game of Thrones nur noch sechs Folgen umfassen wird?

Kommentare

Fagballs
  

@Justin Zane und Bramahummel

ok, da hab ich mich vertan mit den Staffeln, meinte mit der "gut ge-pace-ten" Staffel die Nr 6 und mit der zweigeteiten 7 und 8, aka 7.1 und 7.2. My bad.

Zitieren  • Melden
0
Bramahummel
  

Zitat von Fagballs

Fagballs schrieb:

Sechs Folgen ist schon echt wenig. Season 8 soll ja so eine Season 8.1 sein, wie ich es verstanden habe. Aber da die 8.2 dann sicherlich noch ein Stückchen auf sich warten lässt, beneide ich ja jede... komplettes Zitat anzeigen


Eher ists so dass Season 8 die 7.2 wird und die Season 7 natürlich 7.1.
Kommen ja nur noch 13 Folgen insgesamt.

Zitieren  • Melden
0
Justin Zane
  

Zitat von Fagballs

Fagballs schrieb:

Sechs Folgen ist schon echt wenig. Season 8 soll ja so eine Season 8.1 sein, wie ich es verstanden habe. Aber da die 8.2 dann sicherlich noch ein Stückchen auf sich warten lässt, beneide ich ja jede... komplettes Zitat anzeigen



Wo hast Du denn Season 7 schon gesehen? Die kommt doch erst im Juni ;)

Zitieren  • Melden
1
48stunden
  

Zitat von swagi666

swagi666 schrieb:

The Expanse hat mich nach drei Folgen nicht gehabt und wirkt auf mich ehrlich gesagt auch ziemlich austauschbar und Klischee...

Erde gegen Mars gegen Belter, pubertierendes Erdengör, was sich auf ... komplettes Zitat anzeigen


danke.... unterhaltsam: ja (die ersten Folgen sind schwach, wird besser), aber Klischeehaft: fuck, ja!

Zitieren  • Melden
0
48stunden
  

Zitat von spartaner77

spartaner77 schrieb:

Ey, Leute! Das sind Ami-Serien, bei den die Requisiten, die Story und die Charaktere ausgetauscht werden und ansonsten die immer gleichen Dialoge abgespult werden. Finde ich ja schön, dass ihr das na... komplettes Zitat anzeigen


so ein bullshit @ expanse... die Serie ist unterhaltsam, aber hebt sich durch nichts von dem ab dass du an anderen Serien kritisierst.... uh, n haufen hübscher Menschen (- jane) rennen durch ein generisches syfy-setting mit für heutige Zeit zu erwartenden Effekten und versuchen eine Verschwörung aufzudecken, dazu noch ein wenig 08/15 dystopie mit einer in Klassen eingeteilten Gesellschaft und typische "wem kann ich trauen" storylines.... alles unterhaltsam, aber weder sonderlich originell noch überraschend... und was du an den Dialogen feierst, kp, schon allein die Gespräche zwischen dem mädel und dem muskelmann.... oh man oO

aber ey, du hast recht dahingehend dass es zumindest nicht so extrem soapmäßig is wie TWD und vor allem GOT...

Zitieren  • Melden
0
swagi666
  

The Expanse hat mich nach drei Folgen nicht gehabt und wirkt auf mich ehrlich gesagt auch ziemlich austauschbar und Klischee...

Erde gegen Mars gegen Belter, pubertierendes Erdengör, was sich auf die Marsseite schlägt, tragischer Schönling, der seine Crew verliert und zwischen die Fronten gerät...

...also ich erkenne da nicht viel, was nicht normales Klischee ist. Weiss nicht, warum ihr das so abfeiert.

Zitieren  • Melden
0
spartaner77
  

Ey, Leute! Das sind Ami-Serien, bei den die Requisiten, die Story und die Charaktere ausgetauscht werden und ansonsten die immer gleichen Dialoge abgespult werden. Finde ich ja schön, dass ihr das nach 20 Jahren auch endlich merkt (Blitzmerker?), aber ich habe mich daran schon fast gewöhnt. Darum genieße ich bei GOT das Fantasyflair und bei TWD..äh.. keine Ahnung...die Gewohnheit, die Charaktere zu sehen (Soap).^^

Jedenfalls sollte man nicht zuviel wert auf Dialoge legen...Das war übrigens auch schon bei der hochgelobten Serie Breaking Bad der Fall.

Andererseits: sobald mal eine neue interessante Serie kommt, die mutig ist und alles anders macht (The Expanse), ist der gemeine Zuschauer schon wieder überfordert. Ich kann die amerikanischen Drehbuchautoren schon verstehen, wenn sie da lieber auf Nummer Sicher gehen und dem Publikum (genauso wie der amerikanische Präsident^^) nicht zuviel Intelligenz zutrauen.

Zitieren  • Melden
1
swagi666
  

So verschieden sind die Geschmäcker...

...ohne das Overacting von JDM gäbe es gar nichts mehr sehenswertes an der Serie. Vielleicht noch der Reiz der Frage, wann der Tiger echt und wann CGI ist.

Wir machen gerade Sons of Anarchy Binge Watching (bei Staffel 5 angekommen). Und auch da im Augenblick der Gedanke...Mann, das Ende von Staffel 3 wäre ein perfekter Ausklang gewesen.

Zitieren  • Melden
1
Fagballs
  

Sechs Folgen ist schon echt wenig. Season 8 soll ja so eine Season 8.1 sein, wie ich es verstanden habe. Aber da die 8.2 dann sicherlich noch ein Stückchen auf sich warten lässt, beneide ich ja jeden, der warten kann und dann die beiden Halbstaffeln am Stück sehen kann.

btw: Ich glaube nicht, dass sie es verkacken. Dazu hat mir Season 7 zu viel Spaß gemacht. Ohne an GRRMs Kette zu hängen hat sich endlich ein ordentliches Pacing entwickelt, das die Staffeln vorher vermissen haben lassen. Wenn die Staffel jetzt nur sechs Folgen hat, wird sicher keine Langeweile aufkommen.

Zitieren  • Melden
2
de Maja
  

Zitat von swagi666

swagi666 schrieb:


Auf einen Run zu gehen oder ein Areal zu säubern, ohne sich mit Schlonze zu tarnen?


Naja, etwas Logik steckt da auch dahinter, soviele Menschen wie die immer unterwegs treffen ist es ja gefährlich mit Schlotze unterwegs zu sein, so wird man noch als Zombie verkannt und gleich abgeknallt ohne zu fragen ^^

Aber ehrlich gesagt stimmtes was weiter oben schon gesagt wurde wurde...Lindenstraße mit Zombies, finde sogar JDM da scheiße weil der ziemliches Overacting betreibt, kennt man aus anderen Serien und Filmen von ihm anders.

Zitieren  • Melden
1

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere News

26.05 20:07 Uhr

Final Fantasy 7 Remake

FF7 Remake & Kingdom Hearts 3 - Release "innerhalb der nächsten drei Jahre", sagt Square Enix

Sowohl Final Fantasy 7 Remake als auch Kingdom Hearts 3 könnten erst 2020 erscheinen. 

26.05 18:07 Uhr

Destiny 2

Destiny 2 - Bungie setzt "einzigartiges Netzwerkmodell" gegen Cheater ein

Bungie setzt bei Destiny 2 auf eine Mischung aus dedizierten Servern und Peer-to-Peer-Technologie. 

26.05 18:07 Uhr

Far Cry 5

Far Cry 5 - Spieler dürfen erstmals Hautfarbe und Geschlecht des Protagonisten bestimmen

In Far Cry 5 dürfen wir erstmals über Geschlecht und Hautfarbe des Protagonisten selbst bestimmen.