Mortal Kombat: Aus Fanfilm wird Mini-Serie

Im vergangenen Sommer sorge ein Mortal Kombat Kurzfilm von Kevin Tancharoen für einigen Wirbel: Zum einen dank der netten Besetzung für einen "Fanfilm" (unter anderem Jerry "Seven of Nine" Ryan) zum anderen, weil er das Thema Mortal Kombat erstaunlich cool und modern umsetzte und sich damit von den bisherigen Verfilmungen unterschied. Nun hat Warner eine Mini-Serie bei Tancharoen in Auftrag gegeben.

Der Fan-Film hatte seinerzeit den Namen "Mortal Kombat: Rebirth" und erschien im Juni 2010 im Internet. Kevin Tancharoen, Regisseur des Tanzfilmremakes Fame, hatte sich auf eigene Faust mit halbwegs bekannten Schauspielern wie Michael Jai White (Jax), Jeri Ryan (Sonya Blade), Matt Mullins (Johnny Cage), Lateef Crowder (Baraka) und Ian Anthony Dale (Scorpion) sowie Kampfchoreograf Larnell Stovall zusammengetan, um Warner Bros. eine Pilotfilmkostprobe eines Mortal Kombats Films abzuliefern.
Auch wenn aus einem "großen Film" noch nichts wird, hat Warner nun 10 sogenannte "Webisodes" in Auftrag gegeben, also Kurzfilme, die vor allem im Internet zu sehen sein werden.
Wer nicht mehr weiß, warum er sich darauf eigentlich freuen soll, schaut sich noch einmal den Kurzfilm von 2010 an.

Kommentare

TheOutlaw
  

Bin bissen zwiegespalten bei dem Film ... er ist sau gut gemacht und macht auch Lust auf mehr, aber auf der anderen Seite hat er, bis auf die Nahmen, nichts mit Mortal Kombat zu tun.

Aber gut, es ist wohl unumg?nglich, Videospiele in Filmform etwas mehr auf Mainstream zu trimmen, und grade bei MK mit den ganzen verschiedenen Reichen, Dimension, den Verkn?pfungen der Figuren untereinander usw. w?re vielleicht etwas zu viel verlangt, das in einem Film unterzubringen (Grade wen er auch Leute ansprechen soll, die nichts mit dem Spiel am Hut haben).

Zitieren  • Melden
0
Goblinhead
  

...ich ebenfalls nicht.

Aber egal: wenn DIES die Herangehensweise an einen MK Film ist, dann k?nnte das die erste brauchbare/gute Spieleverfilmung werden. Aber Leute die rumheulen, dass Charakter XY nicht wie im Spiel ist verhindern, dass Qualit?t entstehen kann. Was im Spiel funktioniert kann im Film oft nur albern wirken. Diese Ver?nderungen beim Wechsel der Medien sind n?tig. Peter Jackson hat das doch eindrucksvoll bewiesen als er aus einem ?ber weite Strecken beh?bigen, altmodischen und langatmigen Buch 'ne packende Filmtrilogie schmiedete.

Ich find den Kurzfilm spitze und freue mich auf mehr von dieser Qualit?t.

Zitieren  • Melden
0
  

Ich mochte SevenOfNine nie ...

0
3-6-0-FAN
  

@Metal melon
was mir aber nciht gef?llt,ich m?chte die Charas wie sie im Spiel sind,ich empfehle die MK-Conquest-serie,die aber ledier nur 1 Staffel hat

Zitieren  • Melden
0
  

Kreativ und Modern my ass, nur weil es die 3 farben pallette nimmt und alles auf "realistisch" und "d?ster" trimmt ist es weder cool noch modern.

0
Mr.Doc
  

Wenn die Cast so bleibt (mit Jeri Ryan), wird das auf jeden Fall von mir geguckt! Selbstverst?ndlich nur, weil ich Star Trek Fan bin.^^

Zitieren  • Melden
0
  

Amateure bestimmt nicht, stimme den Hinterw?ldler zu.

0
Hinterwäldler
  

Also als Fan-Film w?rde ich das nicht bezeichnen, eher als relativ aufwendig gemachten Pitch. Es steckt ja der Sinn dahinter, etwas kommerzielles daraus zu machen und weniger die Liebe zum Franchise zudem sind bzw. waren keine Amateure beteiligt...

Zitieren  • Melden
0
nufuk
  

da freue ich mich mal auf ein paar weitere Folgen

Zitieren  • Melden
0
Mephi
  

Wow und das ist ein Fanfilm hab ich noch gar nicht gesehn gehabt . Die 7 Minuten 49 sekunden haben sich gelohnt.Toller Kurzfilm w?rde mir gern mehr davon w?nschen beziehungsweise einen richtigen Film davon :-)!

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere News

31.07.17 18:07 Uhr

PlayStation Now - Streaming-Service könnte zukünftig Teil von PS Plus werden

Einen Hinweis darauf könnten die gestiegenen Preise von PS Plus sein. 

31.07.17 18:07 Uhr

Limited Run Games - Publisher legt Switch-Support auf Eis, fühlt sich von Nintendo vernachlässigt

Nintendo hat "keine Zeit" für kleinere Studios, heißt es. 

31.07.17 17:07 Uhr

Dunkirk - Kriegsfilm ohne Krieg (Video-Special)

Kritiken und User-Bewertungen überschlagen sich beim neuen Nolan-Film, aber er ist mehr als »nur« ein weiterer Kriegsfilm. »Dunkirk« ist eine völlig neue Form...