Nintendo Switch - Teardown zeigt: Die Konsole nutzt anscheinend Standard-Tegra X1-Prozessor

In der Nintendo Switch arbeitet offenbar ein normaler Tegra X1-Prozessor, wie eine genauere Untersuchung der Konsolen-Innereien ergeben haben soll. Seitens Nintendo und Nvida war immer von einem Custom-Tegra-Prozessor die Rede.

Steckt in der Nintendo Switch doch kein Custom-Tegra-Prozessor?

Steckt in der Nintendo Switch doch kein Custom-Tegra-Prozessor?

Über die Nintendo Switch wurde im Vorfeld gesagt, dass sie mit einem Custom-Tegra-Prozessor versehen sei. Was eigentlich bedeuten müsste, dass in der Konsole kein normaler Tegra X1-Prozessor verbaut ist, sondern einer, der verändert und eigens angepasst wurde. Jetzt gibt es allerdings ein Update des Tech Insight-Teardowns zur Nintendo Switch mit überraschenden Einblicken: Im Inneren des Gerätes sieht alles ganz danach aus, als handele es sich eben doch 'nur' um einen normalen Tegra X1-Prozessor. Bis hin zu exakt der gleichen Anordnung von Kondensatoren auf der Oberfläche, wie ihr hier selbst sehen könnt.

Mehr: Nintendo Switch - Neuer Hinweis auf Pokémon-RPG für die Nintendo-Konsole

Nvidia hatte erklärt, dass der Nintendo Switch-Prozessor auf derselben Architektur wie die weltbesten GeForce-Grafikkarten basiert. Weil das die Pascal-Architektur der GTX 10-Serie ist, legte die Aussage nahe, dass wir in der Nintendo Switch einen angepassten Tegra X2-Prozessor vorfinden würden. Aber auch die Spezifikationen für die Entwickler deuteten stets auf einen Tegra X1 hin und waren offenbar nicht nur Platzhalter, denn sie haben kein Update mehr erhalten.

Mehr: Nintendo Switch - 5 Dinge, die wir immer noch nicht wissen

Aber das muss nicht zwingend heißen, dass Nintendo und Nvidia bewusst etwas Falsches behauptet haben: Das in diesem Zusammenhang viel zitierte Nvidia-Statement spricht nicht nur von der Hardware, sondern dreht sich auch um das Systemdesign, die Game-Engines, Peripherie, APIs und die Systemsoftware. Wie Eurogamer schreibt, könnte mit "angepasst" auch gemeint gewesen sein, dass ein bestehendes Stück Technik so adaptiert wurde, dass es als dedizierte Konsole funktioniert.

Mehr: Nintendo Switch - "Dock Cozys" sollen den Bildschirm vor Kratzern schützen

Was die Menschen bei Nintendo und Nvidia zweifellos hinbekommen haben: Im direkten Vergleich schlägt sich die Nintendo Switch zum Beispiel sehr viel besser als die Shield Android TV, in der definitiv ein Tegra X1 werkelt. Dort könnte der Prozessor allerdings auch durch das Android-Betriebssystem eingeschränkt werden. So oder so scheinen Nintendo und Nvidia einen Weg gefunden zu haben, mehr aus dem rauszuholen, was anscheinend die gleiche Hardware ist. Gut möglich erscheint auch, dass die Nitendo Switch im Laufe der Zeit noch generalüberholt wird und dann auch einen neuen Prozessor spendiert bekommt.

Wie wichtig ist euch, welcher Prozessor in der Nintendo Switch arbeitet?

Kommentare

RipperJoe
  

wow dann habe ich sozusagen schon ein Jahr lang ne Switch. :)
Bin mal gespannt ob jemand es hin bekommt das Rom auszulesen und auf ne Shield zu packen.

Zitieren  • Melden
6

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere News

31.07 18:07 Uhr

PlayStation Now - Streaming-Service könnte zukünftig Teil von PS Plus werden

Einen Hinweis darauf könnten die gestiegenen Preise von PS Plus sein. 

31.07 18:07 Uhr

Limited Run Games - Publisher legt Switch-Support auf Eis, fühlt sich von Nintendo vernachlässigt

Nintendo hat "keine Zeit" für kleinere Studios, heißt es. 

31.07 17:07 Uhr

Dunkirk - Kriegsfilm ohne Krieg (Video-Special)

Kritiken und User-Bewertungen überschlagen sich beim neuen Nolan-Film, aber er ist mehr als »nur« ein weiterer Kriegsfilm. »Dunkirk« ist eine völlig neue Form...