PlayStation 4: Sony verzichtet auf jegliche Gebrauchtspielsperren und Online-Zwang

In your Face Microsoft! Jack Tretton hat es offiziell gemacht. Die PS4 verzichtet auf Gebrauchtspielsperren und Singleplayer-Spiele können ohne Probleme offline gespielt werden. Im Gegensatz zur Xbox One muss die PS4 auch nicht alle 24 Stunden mit irgendwelchen Server eine Verbindung aufbauen.

Kommentare

swagi666
  

Carlos, ich stimm Dir da zu.
Ich bin auch ganz heiss auf "Last of Us". Hoffentlich kommt das Päckchen bald. ;-)
Infamous reizt mich auch. Definitiv. Aber zum Launch hol ich mir die PS4 nicht. Da fehlt mir einfach was.
Als Dead Rising Fan ist hingegen die One mit dem Exklusiv-DLC für Dead Rising 3 schon fast ein Pflichtkauf. Ich wehre mich da grad noch gegen.
Generell fehlen mir halt einfach die Games. Ja, ich weiss, die werden kommen, und Sony hat mit LBP und GOW gute Franchises. Mit Naughty Dog hat man wahrscheinlich DAS Entwicklerstudio schlechthin an der Hand.
Aber derzeit gibt es nix, was mich zum Kauf direkt zum Launch bewegt. Bei der One zieht bei mir leider dieser Fuck-Dead Rising DLC. Bescheuert, ich weiss...

Zitieren  • Melden
0
oOImaggoIOo
  

Marketing-Technisch hat Sony alles richtig gemacht und sich mit diesen Ankündigungen als "weissen Ritter" dargestellt. Um ehrlich zu sein gibt es für mich momentan keinen Anreiz dafür zur Xbox One zu greifen. Multimedia-Features die ich zum Großteil nicht möchte, schon habe (Nach wie vor erschliesst sich mir nicht der Sinn dabei die Xbox anstelle, bzw. ZUSÄTZLICH zu einem normalen Receiver zu verwenden) oder die in Deutschland nicht erhältlich sein werden, die ganze DRM-Geschichte, Online-Zwang, deutlich schlechtere Hardware und dazu kostet sie noch 100€ mehr. Und das Account-Sharing wird so sicherlich auch nicht funktionieren wie es sich manche ausmalen. Alles andere wäre ein zu großes Verlustgeschäft für Sony und die Publisher.
Und vom Spielelineup her hat mich die Xbox bereits in dieser Generation einfach zu sehr enttäuscht. Habe sie mir damals direkt zum Launch geholt, die Ps3 erst vor 2 Jahren. Wirklich im Gedächtnis geblieben sind mir lediglich Halo 3 und die ersten beiden Gears Of War-Teile. Und das ist für eine ganze Generation für mich zu wenig. Auf der Gegenseite stehen Spielereihen wie God of War, Uncharted und Infamous. Vorallem die ersten Beiden haben mir die Kinnlade nicht nur einmal nach unten klappen lassen und waren für mich plattformübergreifend sie Highlights dieser Generation. Das hat ms bei mir in den letzten Jahren leider nicht mehr hinbekommen. Ich betrachte nicht nur die ersten Monate nach Launch, sondern welche Konsole mich in meinen Augen in Sachen Exlusiv-Titel in den nächsten Jahren am meisten ansprechen wird. Und für mich persönlich hat Sony da die deutlich besseren Entwicklerstudios an der Seite. Mal abgesehen davon lassen sich die ersten Monate mit Bf4 sicherlich sehr angenehm überbrücken. ;)

Zitieren  • Melden
0
jumpycad
  

KAUF MIR BEIDE ABER DIE ONE ZUERST
SONY IST AUF JEDEN FALL AUF DEM RICHTIGEN WEG

Zitieren  • Melden
0
IM Carlos
  

@swagi: Das vorgelegt Linup der One ist zwar besser als das der PS4, aber die Lebenszeit der Konsole wird sicher auch etwas länger sein, als ein viertel Jahr. MS hat in der jetzigen Gen auch gut vorgelegt, aber auch sehr stark nachgelassen. Außer Halo, Gears und Forza gibts keine großen exklusiven Serien. Sony ist da mittlerweile breiter aufgestellt und liefert auch zum Ende der Gen noch kräftig nach (Last of us).
Im Moment werd ich wohl beide erst mal skippen. Infamous wird sicher wieder großartig, aber kommt ja erst später. Wahrscheinlich kommt mir aber ein unschlagbares Angebot dzwischen und ich hab wieder nie Launchkonsole daheim. ;-)
@Swiss: So wie ich das gelesen hab ist es wohl so dass zwar 10 Teilnehmer die gleiche Bibliothek teilen könenn, das gleichzeitige Spielen aber auf 2 Teilnehmer beschränkt ist. Ist immerhin noch ne Halbierung der Spielekosten, wenn man nciht verkaufen will und den gleichen Spielegeschmack hat. Von daher durchaus interessant. Nur seh ich die Gefahr, dass MS nachträglich aus 2 ne 1 macht, weil es wie gesagt sicher nicht das Ziel ist weniger Umsatz zu generieren …

Zitieren  • Melden
0
swagi666
  

Also ich weiss nicht...
...auf die E3 ohne grosse Spiele zu gehen ist mal...mutig.
DriveClub reizt mich so was von gar nicht im Vergleich zu Forza5.
Killzone gegen Halo - well, austauschbare Franchises, beide auf ihrer Seite Referenz, aber was wirklich Neues ist das nicht.
Infamous - joa, nett, vielleicht ein Grund, sich die PS4 später zu holen.
Sorry - mir ist DRM und Online grad mal wurscht, MS hat einfach die geileren Exklusivtitel rausgehauen. Alleine wegen Killer Instinct und Dead Rising überlege ich, eine Day One One zu holen.
Bei der PS4 gibt es im Augenblick ehrlich gesagt...nüscht weltbewegendes. Sorry...
Mir fehlt einfach das geile Exclusive-Franchise um mir eine PS4 zu holen.

Zitieren  • Melden
0
SwissCoke
  

@IM Carlos
Naja, wenn wir gleichzeitig spielen, dann ist es auch kein Problem noch eine zweite Disc zu kaufen, was ich dann sicherlich auch machen werde :-)
Jedoch dachte ich das es innerhalb der Familie reicht einmal das Spiel zu kaufen und sogar dies gleichzeitig spielen kann. Bei Apple ist dies ja auch möglich. Einmal Spiel gekauft und auf allen iPads, iPhones war das Spiel drauf. :)

Naja, ich freue mich riesig auf die neuen Konsolen. Den mit den neuen Konsolen kommen auch immer die neuen und richtig geilen Games auf den Markt. =) "jiiippiii" hahaha... ;-)

Zitieren  • Melden
0
IM Carlos
  

@SwissCoke: Du vergißt dass Du das Spiel zwar mit 10 Accounts sharen kannst, aber nur 2 gleichzeitig spielen können ...
Somit würd ich die zukünftigen Spielepreise erst mal nur durch 2 teilen, statt jetzt schon 10 Kollegen ins Boot zu holen, mit denen man sich dann um Spielzeit streiten muss.
Ganz nebenbei ist dass ein Punkt den MS auch nachträglich anpassen kann und wird, wenn es sich heraus stellt, dass sich einbürgert, dass Spiele nur noch geshared gekauft werden. Die Publisher erhoffen sich ja eher mehr Umsatz als weniger von einer neuen Generation ...
Um Zweit- und Drittkonsole zu befüllen ist die Option natürlich geil. Da kommt die Einschränkung auch weniger zum tragen.

Zitieren  • Melden
0
SwissCoke
  

In meinen Augen war die Microsoft Präsentation wesentlich Interessanter. Auch wenn da ein paar patzer mit dem Ton passierte. Ist das doch kein Abbruch ;-)

In meinen Augen haben beide Konsolen, wie immer, Ihre Vor- und Nachteile. Mich begeistert bei der XONE die möglichkeit das ich neu nur noch 1x das Spiel kaufen "darf" und somit die Möglichkeit habe. Das Spiel auf 10 Accounts zu Sharen insofern dies Familienmitglieder sind. Das errinert mich an Apple und das ist perfekt.

So kann ich z.B. ein Grandioses Spiel wie BF4 einmal kaufen und meinem beigesterten Battlefield Spieler Teilen. Sogar in der Firma kann ich jetzt auf alle meine Spiele zugreifen ohne das ich eine Disc einlegen muss die dann zu Hause in meiner Wohnung herumliegt. Ihr seht, alles hat seine Vor- und Nachteile.

Damals als die erste Xbox auf den Markt kam wurde ich belächelt und man sagte mir. Wiso kaufst Du Dir so ein total überteuertes Ding? Und wiso um alles in der Welt kaufst Du Dir Xbox Live, damit Du die möglichkeit hast Online zu spielen?

Weshalb tut man sowas? Weil man damals einfach gerne mal etwas neues haben wollte? Weil man damals sich von der Masse abheben wollte? Nein, weil mir das System persönlich einfach gefallen hat. Auch wenn ich ehrlich bin, das ich damals für die Konsole wirklich viel (!) bezahlt hatte. So waren die Stunden mit Halo (1) oder den anderen Goldperlen von Games unbezahlbar.

Ich werde mir bei dieser Generation mit Freuden die neue Konsole (Xbox One) kaufen. Vielleicht auch noch eine PS4 aber auf die Xbox One freue ich mich wirklich mehr. Ich freue mich auf Spiele die nicht mal Exklusiv für die Xbox One kommen, wie z.B. Battlefield 4. Ich freue mich auch, diese Spiele auf der Xbox One zu spielen im Wissen das meine besten Freunde mit dabei sind. Die Konsolen sind sowiso praktisch identisch von der Hardware nur anderst Verpackt (ich bin ein Technik Nerd und bitte keine Vergleiche jetzt ;-)

Am Endeffekt hat jedes Produkt Vor- und Nachteile. Und ich freue mich an Day One eine Xbox One für mich und eine Xbox One für meinen Grossartigen Vater zu kaufen der Battlefield wie ich über alles liebt.

Grüsse aus der Schweiz :)

Zitieren  • Melden
0
Fagballs
  

Mit Stil getrollt, bravo Sony!

Zitieren  • Melden
0
MoPan
  

Man wird sehen wie die großen Publisher reagieren, aber erstmal Chapeau Sony. MS sollte sich jetzt was einfallen lassen, ansonsten sehe ich gerade bei den Multikonsoleros ganze Heerscharen abwandern.

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere News

31.07.17 18:07 Uhr

PlayStation Now - Streaming-Service könnte zukünftig Teil von PS Plus werden

Einen Hinweis darauf könnten die gestiegenen Preise von PS Plus sein. 

31.07.17 18:07 Uhr

Limited Run Games - Publisher legt Switch-Support auf Eis, fühlt sich von Nintendo vernachlässigt

Nintendo hat "keine Zeit" für kleinere Studios, heißt es. 

31.07.17 17:07 Uhr

Dunkirk - Kriegsfilm ohne Krieg (Video-Special)

Kritiken und User-Bewertungen überschlagen sich beim neuen Nolan-Film, aber er ist mehr als »nur« ein weiterer Kriegsfilm. »Dunkirk« ist eine völlig neue Form...