Ubisoft verteidigt Online-Zwang bei neuen PC-Games

Wie Ubisoft in Zusammenhang mit dem Releasetermin von Assassin's Creed II bekannt gegeben hat, werden künftige PC-Releases des französischen Publishers nicht mehr ohne bestehende Internetverbindung und aktivierten Ubi.com-Account spielbar sein. Die Vorteile des Systems liegen auf er Hand: Die Authentifizierung per Dauer-Anmeldung reicht aus, um keine Original-Disc mehr im Laufwerk zu benötigen, man kann das Game auf so vielen Computern wie gewünscht installieren und die online gespeicherten Savegames von überall aus abrufen.

Trotzdem wurden nach Bekanntgabe dieser Pläne einige Stimmen laut, die sich dem Onlinezwang beim PC-Spielen nicht so einfach beugen wollen. Wir erinnern uns: Beim Start von Steam gab es schon großen Aufschrei, als Half-Life 2 alleine bei der Installation eine Online-Aktivierung durchführen musste. Und damals konnte man das Spiel zumindest nach diesem Vorgang jederzeit offline in Betrieb nehmen. Ubisoft erklärte nun in einem Statement, warum man trotz allem nicht einzuknicken und das eigens geschaffene System auf alle Fälle durchzuringen gedenkt:

  • "Das oberste Ziel von Ubisoft ist es, zusätzlichen Gegenwert abzuliefern, welcher das Spielerlebnis für PC-Kunden fördert und bereichert. Das Betaprogramm von Die Siedler 7 gab den Spielern die Möglichkeit, herauszufinden, dass ihnen diese Plattform die Möglichkeit gibt, das Spiel auf so vielen PCs wie gewünscht zu installieren, Savegames online miteinander zu synchronisieren und das Spiel von überall aus fortzusetzen, von jedem Computer mit einer installierten Version des Games aus. Sie sind außerdem vom Zwang befreit, eine CD/DVD zum Spielen zu benötigen."
  • "Die Plattform erfordert eine permanente Internetverbindung. Wir wissen, dass diese Entscheidung kontrovers ist. Aber wir denken auch, dass sie mit all den Gameplayvorteilen des Systems gerechtfertigt ist und die meisten PCs sind bereits mit dem Internet verbunden. Die Plattform bietet darüber hinaus Schutz gegen Piraterie, was für Ubisoft auf dem PC-Markt ein wichtiger Teil der Geschäftsplanung ist, genau so wie Piraterie einen schwerwiegenden Einfluss auf den Markt selbst nimmt."
  • "Jede Initiative, welche es uns erlaubt, die Wirkung der Piraterie unserer PC-Spiele zu mildern, wird es uns ebenfalls erlauben, mehr Anstrengungen auf die Erschaffung und Ausweitung unserer Franchises auf dem PC zu konzentrieren - auf unser Ziel, die besten Spielerlebnisse an unsere Kunden abzuliefern."

Kommentare

Einzelspieler
  

@Ladebalken: Das w?re die logische Fortsetzung. Erst den PC durch tolle 'Features' unspielbar machen (und die Schuld auf die Raubkopierer schieben), dann wegen zur?ckgehender Verk?ufe ganz auf PC-Umsetzungen verzichten. So kann man schon mal die teuren Kosten f?r die PC-Version sparen. Parallel den Gebrauchtspielemarkt durch B?ndelung an Accounts oder ?ber Einmal-Boni trocken legen. Danach Druck auf die Konsolenhersteller aus?ben, nur noch eine einzige Konsole anzubieten. Dadurch weitere Einsparung von Portierungskosten.

Und warum das alles? Minimierung der Kosten bei gleichzeitiger Maximierung der Einnahmen. Mein Tipp: Ubisoft-Aktien kaufen! ;)

Zitieren  • Melden
0
DeRaaZuul
  

Wow ich kann mein Spiel auf soviel PCS installieren wie ich will !!!HALT , war das nicht vor 5 Jahren eigentlich Standard, das ich meine CD einlege und das Spiel installieren kann?Hmpf irgendwas l?uft in unseren heutige Zeiten falsch...

Zitieren  • Melden
0
rorschach
  

Warum sehen die nicht ein, dass sie den Kampf gegen die Raubkopierer schon l?ngst verloren haben?

Zitieren  • Melden
0
RPS.
  

Vor allem was passiert, wenn ich mal nen reconnect habe? (Passiert bei mir hin und wieder automatisch, ka warum). Flieg ich dann sofort aus dem Spiel?

Zitieren  • Melden
0
pommesUNDwurst
  

Ihnen ist wohl nicht klar, dass sie mit solchen Handlungen nur die Raubkopierer anstacheln.
In k?rzester Zeit sind diese Systeme ohnehin gecrackt. All diejenigen, die diese Games um jeden Preis haben wollen, aber um keinen Preis der Welt mit den Bestimmungen einverstanden sind, werden sich eben andere Mittel und Wege suchen und vorallem finden!

Naja sollen sie es mal versuchen. Ich hoffe inst?ndig, dass die PC-Comunity nicht doof genug dazu ist, darauf einzugehen.

Zitieren  • Melden
0
Herbststurm
  

Sehe ich genauso! Entweder lasse ich die Dinger aus Prinzip im Laden stehen oder ich kaufe mir das Original und haue nen Patch dr?ber, da ich es nicht einsehe mich als K?ufer st?ndig mit neuen Schikanen herumplagen zu m?ssen und die es sich aus dem Netz ziehen haben nen sch?nes Leben damit.

Zitieren  • Melden
0
Mr Chrisi
  

Ihr PCler seit schon ein zu bedauerndes V?lkchen^^

Zitieren  • Melden
0
Hackepeter
  

@Stocki schrieb:


-------------ich wei? garnicht, was die sich dabei immer denken.
der schutz ist in max. 1 woche ausgehebelt und jeder, der will, kann es sich raubkopieren ohne diese einschr?nkungen.
allein der ehrliche k?ufer leidet unter solchen restriktionen. -----------

Stocki,

in diesem Falle sehe ich das ganz einfach und habe da auch keinerlei Bauchschmerzen wegen illegal. Ich w?rde mir dieses Spiel kaufen sobald es einen Crack daf?r gibt, das Game dann von meiner Originalen DVD installieren (nat?rlich vorher vom Netz getrennt) und dann den Craack dr?berlaufen lassen und fertig. Dann habe ich weiterhin meine unverbrauchte unangemeldete Version original zuhause stehen und kann locker spielen.

Wenn die es so wollen, dann sollen Sie es so bekommen und gekauft habe ich das Spiel ja legal im Laden. Somit plagt mich beim benutzen des Cracks keinerlei schlechtes Gewissen.

Zitieren  • Melden
0
gummistiefel
  

ich bin auch einer der gl?cklichen deutschen die in BW wohnen und zugang zu einer 100MBit leitung haben(hab trotzdem *nur* ne 25er...)

ich war auch schon oft an steam froh, wenn ich meine HL? DVD verlegt hatte, aber die meisten haben eben keine so schnelle internetVerbindung...
der punkt mit den online abgespeicherten saveGames ist auch ne nette idee aber wer weiss was sache ist kann sich die save games so oder so selbst sichern und evtl. auf einen anderen pc wiedergeben^^


und wie schon einige vorredner erw?hnt haben, der idiot sind wir weil wir die spiel kaufen!
der softwarePirat laucht uns doch aus; erstens spielt er die games vor uns, hat sie schon durch bevor wir sie installiert haben.
zweitens; er zieht seinen crack r?ber und startet! hat keine probs mit onlineAktivierung muss auch keinen unversch?mt langen key eingeben!

mal davon abgesehen, einige leute die ein spiel wollen kaufen es sich jetzt nicht auf grund der kopierschutzma?nahmen. der Pirat h?tte es sich so oder so nicht gekauft
d.h. sie machen meiner meinung nach nur verlust, da der pirat es ja so oder so nie gekauft h?tte aber ein ehrlicher kunde der es vll. gekauft h?tte verkrault wurde!

Zitieren  • Melden
0
I_are_Daxter
  

Sehr sinnig wenn man wie bei uns ( ich hab zum Gl?ck 8Mbit ?ber Funk von ner Netzwerkfirma) ?blich ca. 356k bekommen kann ... wenn es gut l?uft!... Das mag in US ganz gut funzen und in Skandinavien .... in der BRD ist noch zu viel Fl?che dazu nicht geeignet ... mit einer der Gr?nde, warum ich mir das PC-Zocken ganz abgew?hnt hab!!

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere News

31.07.17 18:07 Uhr

PlayStation Now - Streaming-Service könnte zukünftig Teil von PS Plus werden

Einen Hinweis darauf könnten die gestiegenen Preise von PS Plus sein. 

31.07.17 18:07 Uhr

Limited Run Games - Publisher legt Switch-Support auf Eis, fühlt sich von Nintendo vernachlässigt

Nintendo hat "keine Zeit" für kleinere Studios, heißt es. 

31.07.17 17:07 Uhr

Dunkirk - Kriegsfilm ohne Krieg (Video-Special)

Kritiken und User-Bewertungen überschlagen sich beim neuen Nolan-Film, aber er ist mehr als »nur« ein weiterer Kriegsfilm. »Dunkirk« ist eine völlig neue Form...