Xbox Scorpio - Entwickler loben, wie leicht sich Spiele anpassen lassen

Die Gears of War- und Forza-Macher loben die Xbox Scorpio: Die Spieleentwicklung erinnere an den PC-Markt, Engines sollen sich aber leicht anpassen lassen.

Xbox Scorpio

Xbox Scorpio

Vor knapp zwei Wochen wurden endlich die Hardware-Specs der Xbox Scorpio vorgestellt. Seit dem Reveal von Grafik-Chip, Speicher, HDD und Co. strömen wieder vermehrt Details zur Konsole ins Internet. So veröffentlichten die Kollegen von Gamasutra einen Bericht, der die Xbox Scorpio aus der Sicht von Spieleentwicklern beleuchtet. Zu Wort kommen Mike Raynor und Chris Tector. Während Raynor als Technical Director bei The Coalition (Gears of War 4) arbeitet, ist Tector als Software Architect bei Turn 10 Studios (Forza-Franchise) angestellt.

Mehr: Xbox Scorpio - Großer Teil der Spiele läuft in nativem 4K, sagen angebliche Insider

Beide Entwickler, deren Studios zu Microsofts First-Party-Sparte gehören und am Hardware-Design der Xbox Scorpio mitwirkten, loben die Konsole. "Als ich anfing, mit der Xbox One zu arbeiten, war ich ein bisschen enttäuscht. Es fühlte sich an, als würden wir [aus technischer Sicht] einen Rückschritt machen. Ich habe gesehen, wie sich die Konsole entwickelt, und seit dem Launch konstant verbessert, aber mit der Scorpio arbeitet es sich sehr angenehm.", so Raynor.

Aus der Sicht eines Entwicklers erinnere die Arbeit mit der Xbox One, der Xbox One S samt HDR und der Scorpio daran, Spiele für den PC zu machen. Schließlich sollen alle Xbox One-Spiele auf die Scorpio laufen, die Scorpio wiederum aber keine Exklusivspiele bekommen. Raynor empfiehlt Studios daher, in eine Engine zu investieren, die sich an die unterschiedlichen Performance-Profile der Konsolen anpassen lässt. Im Umkehrschluss sollen Teams, die bereits für mehrere Plattformen und den PC entwickeln, ihre Titel ohne große Schwierigkeiten auf die Xbox Scorpio bringen können.

Mehr: Xbox: Project Scorpio - Microsofts 4K-Konsole im Vergleich mit PS4 Pro und PC-Hardware

Tector zufolge habe es einen einzigen Mitarbeiter nur zwei Tage gekostet, die Forza-Engine für das Dev Kit der Scorpio fit zu machen - und zwar mit 4K und 60 Bildern pro Sekunde.

Die Xbox Scorpio kommt zum Weihnachtsgeschäft 2017 in den Handel. Aktuell gibt es weder einen konkreten Release-Termin noch Preis für die Konsole. Kürzlich nannte ein spanischer Online-Händler einen Preis von knapp 400 Euro. Ob sich diese Angaben als wahr herausstellen, gilt jedoch als fraglich. Seriöse Schätzungen schwanken aktuell zwischen 500 bis 600 Euro, da Mircosoft mit der Xbox Scorpio eine vollwertige 4K-Konsole veröffentlichen will, was entsprechend hochwertige Hardware verlangt.

Kommentare

richard50
  

Zitat von Superfly71

Superfly71 schrieb:

Genau, auf die Idee First-Party-Entwickler mit in die Entwicklung einzubeziehen, wird sicher bisher nur MS gekommen sein. Also Nintendo und Sony sind echt solche Deppen *rolleyes*



Naja, bei der Entwicklung des Cell-Chips (Ps3) hat Sony wohl damals die falschen um Rat gefragt! Auf das Teil zu setzen war ja bekanntlich eine krasse Fehlentscheidung.

Naugthy dog hat man wohl kaum gefragt *rolleyes*

Zitieren  • Melden
8
Alex3971
  

Kommentar-Bild

Zitieren  • Melden
4
Superfly71
  

Zitat von richard50

richard50 schrieb:

"Beide Entwickler, deren Studios zu Microsofts First-Party-Sparte gehören und am Hardware-Design der Xbox Scorpio mitwirkten, loben die Konsole.."

Wenn die beiden Entwickler tatsächlic... komplettes Zitat anzeigen


Genau, auf die Idee First-Party-Entwickler mit in die Entwicklung einzubeziehen, wird sicher bisher nur MS gekommen sein. Also Nintendo und Sony sind echt solche Deppen *rolleyes*

Zitieren  • Melden
7
richard50
  

Zitat von hendrik

hendrik schrieb:


Wenn du Sony wärst hätte die Welt ganz andere Probleme.



Wow, welch ein Konter ^^ *Schnarch*

Zitieren  • Melden
14
hendrik
  

Zitat von richard50

richard50 schrieb:

"Beide Entwickler, deren Studios zu Microsofts First-Party-Sparte gehören und am Hardware-Design der Xbox Scorpio mitwirkten, loben die Konsole.."

Wenn die beiden Entwickler tatsächlic... komplettes Zitat anzeigen



Wenn du Sony wärst hätte die Welt ganz andere Probleme.

Zitieren  • Melden
13
richard50
  

"Beide Entwickler, deren Studios zu Microsofts First-Party-Sparte gehören und am Hardware-Design der Xbox Scorpio mitwirkten, loben die Konsole.."

Wenn die beiden Entwickler tatsächlich Einfluss auf die Entstehung der Konsole hatten, dann spricht schon einiges dafür, dass sie im Vorfeld ihre Hausaufgaben gemacht haben. (Auswahl Hardwarekomponeten, Tools, etc.)

Wenn ich Sony wäre würde ich auch die Unchartedentwickler in die Entwicklung der nächsten Konsole miteinbeziehen!

Zitieren  • Melden
8
swagi666
  

WOW - die gleiche News gab es letzte Woche auch.

Nächste Woche wieder "1st Party Entwickler X hat nur 2 Tage für den Sprung auf 4K gebraucht"-News?

Vielleicht könnte man ein YouTube-Feature machen, wie sich die beiden Herren in einem Café treffen und gegenseitig erzählen, wie geil ihre Spiele doch in 4K aussehen und wie sehr die gegenseitig die grafische Latte nach oben gelegt haben.

Zitieren  • Melden
6

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere News

31.07 18:07 Uhr

PlayStation Now - Streaming-Service könnte zukünftig Teil von PS Plus werden

Einen Hinweis darauf könnten die gestiegenen Preise von PS Plus sein. 

31.07 18:07 Uhr

Limited Run Games - Publisher legt Switch-Support auf Eis, fühlt sich von Nintendo vernachlässigt

Nintendo hat "keine Zeit" für kleinere Studios, heißt es. 

31.07 17:07 Uhr

Dunkirk - Kriegsfilm ohne Krieg (Video-Special)

Kritiken und User-Bewertungen überschlagen sich beim neuen Nolan-Film, aber er ist mehr als »nur« ein weiterer Kriegsfilm. »Dunkirk« ist eine völlig neue Form...