Ninja Blade

Plattform: keine Angabe
Release: keine Angabe

User-Wertung:

Ninja Blade

"Fühlen, nicht denken. Vertraue auf deine Instinkte." - Danke für den tollen Tipp, Qui-Gon. Leider ist aber nicht jeder von uns bei seiner Geburt von Medichlorianern geküsst worden und so müssen wir uns bei Quicktime-Events auf nichts als klassische, pure Reflexe verlassen. Wem das - und wirklich fast nichts anderes als das - spielerisch nicht zu dünn ist, der bekommt bei Ninja Blade trotzdem kaum Luft... vor atemberaubender Popcorn-Action.


Ein Quicky nach dem anderen

Was bei anderen Spielen als Gimmick in den Cutscenes oder kurze Sondereinlage bei Spezialaktionen zum Einsatz kommt, ist bei Ninja Blade die grundlegende Gameplaymechanik. Anders gesagt: Das Spiel besteht zu 85% aus interaktiven Zwischensequenzen. Egal wie man es nun ausdrücken möchte, die Häufigkeit der Quicktime-Events in From Softwares Actionspiel macht God of War II und Heavenly Sword ernsthaft Konkurrenz. Was für Fans dieser Art von Spiel kein schlechtes Zeichen sein sollte. Und tatsächlich, in Sachen Größe sowie Spektakularität der gescripteten Sequenzen lässt Ninja Blade schon beim bloßen Zuschauen ein "Wow" nach dem anderen durch den Mund jedes Augenzeugen entfleuchen. From Software werfen Realismus und speziell physikalischer Korrektheit mehr als nur eine Hand voll Shuriken ins Gesicht, bevor auch nur eines von beiden Beschwerde über das auf dem Bildschirm zelebrierte Choreographienfest anmelden kann. In bester Hulk-Manier (Norton-Version) stürzt man sich gleich zu Anfang absichtlich aus einem Helikopter, der noch höher als jede Wolkenkratzerspitze über Tokyo fliegt. Anschließend Fuß verstaucht, krank gemeldet und nachhause gegangen? Nichts da! Über die Schulter abgerollt (vermutlich Judotechnik, aber ich bin auf dem Gebiet kein Experte) und losgekämpft. Später schwebt ihr immer wieder elegant wie ein vermummter Ballettänzer durch die Lüfte, stets im stürzenden Hochgeschwindigkeitsanflug auf irgendein gigantisches Monsterwesen der Superzerstörung. Ihr lauft über Autos, die euch in der Luft entgegengeschleudert werden, springt auf ein hochgeworfenes Motorrad, lasst es im Flug an, fahrt über einen in eure Richtung geworfenen Schulbus und... so weiter halt. Das gerade ziemlich lückenhaft Beschriebene ist nur das untere Ende der Fahnenstange. Schon mal auf 'ner großen Abrissbirne surfend 'nen Endgegner niedergemäht? Ist ja alles nicht schwer, einfach im richtigen Moment den (per Zufallsprinzip ausgesuchten) eingeblendeten Button drücken, dann läuft das. Wer also auf "Ich hatte keine Munition mehr"-Action à la "Live Free or Die Hard" steht (Stichwort: fliegenden Hubschrauber mit Auto zerstören), die sich immer weiter, immer verrückter steigert, oft überraschend inszeniert und stets verdammt stylisch anzusehen ist, der bekommt mit Ninja Blade definitiv seinen persönlichen Traum kredenzt.
Ninja Blade

Heavenly Kratos Hayabusa

Regelmäßig aber verhältnismäßig kurz werden die interaktiven Sequenzen durch regelrechte "Zwischenspieleinlagen" unterbrochen, die sich praktisch wie ein "Ninja Gaiden"-Klon anfühlen. Man schnetzelt sich durch eine vorgegebene Anzahl an Gegnern, absolviert per Walljumps lineare Hindernisparcours und sammelt die leuchtenden Seelensplitter der Besiegten ein (liefert Lebensenergie und ermöglicht Upgrades). Obwohl sich alle wichtigen Moves aus Tecmos Ninjaspiel auch in From Softwares neustem Werk wiederfinden, erreicht letzteres nie die spielerische Tiefe des Genremeisters Ryu Hayabusa. Die komplett vom Spieler kontrollierten Kämpfe lassen die wahre Eleganz eines Ninja Gaiden oder auch Heavenly Sword vermissen, da Hauptcharakter Ken sich eine ganze Spur weniger dynamisch bewegt und so immer wieder das Tempo aus seinen Comboketten herausnimmt. Das macht vereinzelte Kämpfe dank einer nicht immer optimalen Kameraführung zur nervigen Geduldsprobe und sorgt auch bei diversen Sprungstellen für regelmäßige Tode. Gerade im späteren Teil des Spiels spult man deswegen am ehesten nur noch ein paar der mächtigeren Angriffe im steten Wechsel miteinander ab, bis dahin ist man die längste Zeit über mit wahllosem Buttonmashing am besten bedient. Ob es nun die mickrigen paar Nahkampfwaffen oder die in der Regel nur für kleine Rätsel oder Bossbattles interessanten, magischen Shuriken sind, alle Elemente der nicht-gescripteten Levelabschnitte sind irgendwie nur ganz nett, weiter nichts (die Zeit verlangsammende und andere Features bietende Ninja-Vision eingeschlossen). Sie wirken fast schon wie reine Alibis dafür, dass man sein Geld nicht "nur" für einen Animationsfilm zum "Mitdrücken" ausgegeben hat. Dafür taugen sie aber wie gesagt ganz gut, wenn man vom spiel nicht erwartet, dass es hier seine wahren Akzente setzt. Man sollte sich zudem darauf einstellen, dass einem bei Finishing Moves auch auf dieser Ebene des Games immer wieder Quicktime-Events begegnen. Für Hasser dieser Spielmechanik dürfte sich das Thema Ninja Blade an dieser Stelle endgültig erledigt haben. Wäre aber schade, so kurz vor meinem mühevoll geschriebenen Fazit. Wobei das auch mal ein neues Modell wäre: Leser die sich mit dem eigentlichen Text begnügen, dafür aber den Abschlussteil wegscrollen. Umgekehrt scheint es ja Standard zu sein, oder? Hallo?! Liest an dieser Stelle noch irgendjemand mit? Meldet euch doch bitte im Kommentarbereich, wäre mal interessant zu wissen.
Ninja Blade

Daumenkino im iMAX-Format

Kommentare

Daniel Pook
  

Wobei Ninja Blade vom Grafikdesign her (speziell beim Hauptcharakter) am st?rksten von "Ninja Gaiden" inspiriert wurde. :P

Zitieren  • Melden
0
chiefrebelangel
  

w?rds trotzdem eher mit DMC als ng vergleichen. nur weil nen ninja vorkommt ist es net gleich NG. btw ihr habt vergessen, das die story f?r son game gut gelungen ist. gibt games die weniger bieten was das angeht^^

Zitieren  • Melden
0
pb2007
  

Also ich bin fan des genres und finde ninja blade irgendwie nur l?cherlich. Es wirkt wie ninja gaiden auf drogen, einfach nur extrem ?bertrieben und unlogisch. Ich konnte nicht mal die demo beenden, so schlecht fand ich es. Normalerweise habe ich keine probleme mit quick time events aber hier sind die nur nervig. Auch die k?mpfe k?nnen nicht ?berzeugen. Mag sein das das spiel im overall eine 7 verdient, im direkten vergleich mit ninja gaiden w?re es aber wahrscheinlich eine 3-4.

Zitieren  • Melden
0
Daniel Pook
  

Ja, f?r Fans des Genres ist Ninja Blade fast schon ein Pflichtkauf. Ist n?mlich 'ne lockere Abwechslung zu Ninja Gaiden oder auch Devil May Cry, die mehr in Richtung God of War geht. Blo? halt mit 'nem Ninja im Ryu-Stil. :) Die Wertung sagt es ja schon: Es ist bei weitem kein schlechtes Spiel, kommt aber an richtige Toptitel wie eben Ninja Gaiden nicht ganz ran. Wer es nicht kauft, hat nichts weltbewegendes verpasst. Wer zugreift, wird gut unterhalten. Wer es sich ausleiht, wird umso zufriedener sein. :D

Zitieren  • Melden
0
Saibot
  

Genau was ich auch erwartet hab. War schon nach der Demo klar: Geil insziniert, aber eint?nig.
Ich werds mir ausleihen fand die Demo schon recht spa?ig und f?r einmal Durchspielen scheints ja gut zu sein.

Zitieren  • Melden
0
[LeX] DirtyP2002
  

mir hat die Demo erstaunlicherweise echt Bock gebracht. F?r Fans des Genres sicherlich n Kauf wert.

Zitieren  • Melden
0
Spielereins
  

sorry, sollte sieht hei?en

Zitieren  • Melden
0
Spielereins
  

hey cool mit einer 7/10 hab ich auch gerechnet. man sicht ja teilweise an den bewegungen und den moves das es vom otogi macher ist. klar wird hier einiges von gow3 und ng geklaut aber man bedenke das otogi zuerst da war und das schon sau cool war. nur halt extrem schwer ; )

Zitieren  • Melden
0
TMoP
  

Ich meine mich erinnern zu k?nnen, dass ich genau auf eine 7/10 Wertung nach meiner Demo-Session getippt hatte:-)

Zitieren  • Melden
0
Daniel Pook
  

Das Game hatte halt das ?hnliche "Problem" wie Ninja Blade. Ein geiles Erlebnis, aber nicht unbedingt als Spiel. Irgendwie als interaktiver Film, was halt so 'ne Art Subgenre sein kann. Wobei Heavenly Sword nat?rlich schon besser ist, weil einfach gr??ere Production Value die man auch ?berdeutlich sieht.

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video