Nioh

Plattform: (PS4)
Release: 08. Februar 2017

User-Wertung:

Im Trophäenrausch - Spieler sammelt seine 1200. Platin-Trophäe

Hakoom hat mit der Platinierung von Nioh vor Kurzem seine 1200. Platin-Trophäe freigeschaltet. Er ist einer von nur zwei Spielern, die die 1200-Marke geknackt haben.

Der heilige Gral vieler PS3- und PS4-Spieler.

Der heilige Gral vieler PS3- und PS4-Spieler.

Als Sony Ende 2009 den Startschuss für das Platinrennen gab, war ich selbst noch darum bemüht, in Spielen wie LittleBigPlanet und Uncharted: Drakes Schicksal den digitalen Trophäen hinterherzujagen. Auch wenn ich es nicht leugnen kann, dass mich der ein oder andere PlayStation-Kelch wie die Platin-Trophäe von Horizon Zero Dawn doch reizt, empfinde ich die Jagd nach Anerkennung in der PSN-Sphäre mittlerweile eher als leidig.

Für Hakam "Hakoom" Karim hingegen sind Platintrophäen das wichtigste Element in seinem Profil, wie er den Kollegen von Eurogamer verrät. Seit der Einführung der Trophäen trachtet er danach, einen Platz in den Top 10 zu beziehen. Nachdem Hakoom vor gut einem Jahr seine 1000. Platin-Trophäe freispielte, hat er mit der "Platinierung" des PS4-exklusiven Action-RPGs Nioh einen weiteren Meilenstein erreicht: Mit "Du bist Nioh" ploppte zum 1200. Mal Platin in der Ecke seines Bildschirms auf.

Mittlerweile residiert er sogar mit 1229 Platin-Trophäen an der Spitze des PSN Trophy-Leaderboards und darf sich mit knappen Abstand zu seinem Jagdkonkurrenten Roughdawg4 (1225 Platin-Tropäen) als bester Trophäenjäger der Welt bezeichnen.

Um Platin in Nioh zu erspielen, müssen wir unter anderem alle Missionen abschließen und alle Kodama finden.

Um Platin in Nioh zu erspielen, müssen wir unter anderem alle Missionen abschließen und alle Kodama finden.

Im Platinrennen stets vorne zu bleiben, ist nicht einfach. Hakoom muss nahezu alles spielen, um seinen ersten Platz im Leaderboard zu verteidigen. Sein PSN-Profil erscheint wie eine prall gefüllte PS-Bibliothek, in der er sogar japanischen Nischen-RPGs den Platinstempel aufgedrückt hat, die es gar nicht in den Westen geschafft haben. Bei der Platinjagd kenne er keine Limits, verrät Hakoom. Was andere davon halten, dass er so viele Spiele spielt, sei ihm egal. Solche Leute hätten keinen Kampfgeist.

Hakooms Tagesablauf klingt hingegen überraschend gewöhnlich.

"Ich gehe zur Arbeit, komme nach Hause, esse und spiele einige Stunden. Dann verbringe ich etwas Zeit mit meiner Familie, gehe ein wenig vor die Tür und komme wieder, um weiterzuspielen und zu schlafen. Donnerstags kommen Freunde zu Besuch und wir spielen Multiplayer-Spiele. An diesem Tag schalte ich die wenigsten Trophäen frei."

Manchmal lasse er nachts jedoch seine PS4 an, um mithilfe des speziellen Auto-Fire-Buttons seines Controllers Punkte zu sammeln oder Aktionen zu wiederholen, um ein bestimmtes Ziel für eine Trophäe zu erreichen. Insgesamt spiele Hakoom 70 bis 120 Stunden in der Woche.

Im Platinrausch - Wie ich langsam süchtig nach Trophäen wurde

Um die "Kifflom!"-Trophäe in GTA 5 zu erlangen, müssen wir im Abschnitt "Übe die Wahrheit aus" acht Kilometer durch die Wüste laufen. Um dieses Prozedere etwas angenehmer zu machen, spannte ich ein Gummiband zwischen die Analogsticks meines Controllers, um Michael automatisch im Kreis laufen zu lassen. Ich machte mir einen Kaffee und wartete mit hochgelegten Beinen einfach ab, bis die Aufgabe erfüllt war. Im Nachhinein schäme ich mich etwas für mein Vorgehen und habe anschließend für mich selbst beschlossen, die Trophäenjagd sein zu lassen.

Trotzdem, Hut ab vor Hakoom. Bei der Vorstellung, Spiele unter Erfolgsdruck durchprügeln zu müssen, bin ich aber ganz froh darüber, mit meinen vier Platin-Trophäen irgendwo im Keller des Leaderboards zu verweilen.

Wie steht ihr eigentlich zu Trophäen und Achievements?

Kommentare

Alex3971
  

Wenn mich jemand dafür bezahlt, dann hole ich auch Platin. Mit fehlt aber die Zeit und die Lust langweiligen Zusatzschwachsinn zu machen.

Zitieren  • Melden
0
de Maja
  

Bin derselben Meinung, Gamescore ein Nice to have aber kein must have.

Zitieren  • Melden
0
KeksDose
  

Ich sehe Trophies auch nur als zusätzliche Missionen und mach die, die relativ easy oder interessant sind. Ich würde nie extra nochmal ein Spiel durchlaufen, nur um einen Erfolg zu bekommen, oder langweiliges Grinden in Kauf nehmen.

Zitieren  • Melden
0
Fagballs
  

In meinen Augen sind Trophies und Achievements einfach zu inkonsistent. Manche Spiele habe ich ewig gespielt und dümpele so bei 30-40% herum, bei manch anderen bekommt man mit wenig Aufwand sehr weit. Grundsätzlich betrachte ich es als Tracking für alles, was ich so gespielt habe. Da ich aber meine Spielzeit dann auf Steam, Xbox, PlayStation und Nintendo verteile, sieht es auf allen Plattformen aus, als würde ich nicht viel spielen ;)

Ich renne aber auch nicht los und grinde stundenlang für eine Trophäe. Wenn ich sehe, dass ich etwas mit mittlerem Aufwand erreiche, oder schon fast erledigt habe, dann versuche ich mich. Aber so "Spiele das Spiel auf ultrahart durch, ohne Schaden zu nehmen" können gern andere für mich erledigen.

Eigentlich brauche ich sie nicht: Ich habe beispielsweise bei Breath of the Wild auch so das Bedürfnis, alles zu sehen, alle Rüstungen aufzurüsten usw. Da brauche ich kein Achievement. Auf der anderen Seite bin ich auch froh, dass es keine 100% Trophäe für alle Korok Samen gibt, denn darauf hab ich mal gar keine Lust.

Zitieren  • Melden
3
48stunden
  

Zitat von Colton

Colton schrieb:

Bekenne mich schuldig. Nehme aber auch nur die Achievements mit, bei denen mir das Game auch zusagt und würde nie alles spielen ^^


Yoahr, bei manchen games - wenn ich sehe dass es machbar is - versuch ich auch ab und an alle Erfolge zu bekommen..... In der Regel scheitere ich allerdings ^^

Skyrim, Assassin's creed Syndicate und fragments of him (zählt aber net weil jeder erfolg automatisch) hab ich auf 100%.... Wollt dann auch die eziocollection direkt auf 100 machen, lief auch alles.... Bis ich zur verfickten dlc vom letzten Teil kam und da ein Erfolg einfach fucking Glücksache is.... Und da die dlc einfach scheiße is hab ich, nachdem ich von den knapp 150 Erfolge fast alle hab (2 oder ein von der dlc fehlen), frustriert aufgegeben ^^

Zitieren  • Melden
0
camora
  

wer sowas schafft, läuft am leben vorbei. bei aller hingabe, sollten videospiele nicht der lebensinhalt sein. ich mag zwar auch ein paar trophäen, aber für mich ist das ur nice too have.

Zitieren  • Melden
5
Colton
  

Bekenne mich schuldig. Nehme aber auch nur die Achievements mit, bei denen mir das Game auch zusagt und würde nie alles spielen ^^

Zitieren  • Melden
1

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere News zu Nioh

21.07 19:07 Uhr

Nioh

Nioh - Screenshots zeigen neue Level, Charaktere & Waffen aus dem Defiant Honor-DLC

Nach Dragon of the North erhält das PS4-exklusive Samurai-RPG Nioh mit Defiant Honor seinen zweiten DLC. Ein ganzer Sack voller neuer Screenshots stimmt uns auf... 

02.05 15:07 Uhr

Nioh

Nioh - Update 1.07 mit PvP-Modus ist live

Der neue Nioh-Patch fügt unter anderem weibliche Transformations-Skins, eine höhere Maximalstufe und neue Items hinzu. 

10.04 10:07 Uhr

Nioh

Nioh: Dragon of the North - Release-Datum für ersten kostenpflichtigen DLC bekannt

Das PS4-exklusive "Samurai-Dark Souls" Nioh bekommt mit Dragon of the North einen ersten kostenpflichtigen DLC. Der hat nun einen konkreten Release-Termin. 

Autor:

Datum:

04.05.2017, 15:07 Uhr

Liken: