No Man's Sky

Plattform: (PC, PS4)
Release: 10. August 2016

User-Wertung:

Vorschau zu No Man`s Sky: Na was denn nun?

Vorschau zu No Man`s Sky: Na was denn nun?

Irgendwie sind wir ja alle geil auf No Man`s Sky. Nur warum, das wissen wir nicht so richtig. Um etwas mehr Klarheit zu bekommen, haben wir die wichtigsten Fakten zum Spiel zusammengetragen.

Schon bei der ersten Präsentation auf den VGX 2013 war No Man's Sky ein absolutes Highlight und hat vielen teuren Produktionen die Show gestohlen. Auf der E3 2014 war das nicht anders. Die Spielszenen sind wunderschön, die Idee hinter dem Weltraum-Planeten-Erkundungsspiel ist fazinierend. Und doch bleiben zwei Fragen: Wie funktioniert das Spiel eigentlich genau? Und wie will das kleine Indie-Studio Hello Games dieses Monster von einem Spieleprojekt überhaupt stemmen?

Antworten auf diese Fragen lieferten die Entwickler auf der E3 nur bedingt. Wir fassen aber trotzdem zusammen, was es seit unserer letzten Preview an Neuigkeiten gab. Sein Debüt wird No Man's Sky übrigens auf Sonys PlayStation 4 geben. Und auch wenn das Weltraum-Spiel nicht offiziell für PC angekündigt wurde, sind wir uns einem Release relativ sicher.


Okay, wer hat da schon wieder das Jurassic Park Theme gesummt?

Okay, wer hat da schon wieder das Jurassic Park Theme gesummt?

Aber vorher eine kurzer Überblick, worum es in No Man's Sky überhaupt geht: Der Spieler bereist mit seinem Raumschiff ein prozedural generiertes Online-Universum. Aus der Ego-Perspektive erforscht er dann Planeten, Fauna und Flora, kann Ressourcen farmen oder fliegt mit seinem Schiff nahtlos auf den nächsten Planeten.



MMO? Nein.

Online-Universum? Der Gründer von Hello Games Sean Murray betont im mehreren Interviews, dass der Begriff »MMO« No Man's Sky nicht gerecht wird und auch nicht im Vordergrund der Spiel-Erfahrung steht. Grundsätzlich bewegen sich alle Spieler durch dasselbe Universum, die Chance sich zu treffen ist aber nach Angaben des Entwicklers verschwindend gering.

Ein Blick in den Trailer verrät warum: Jeder Planet ist riesig. Dazu beginnt die Reise in No Man's Sky für jeden Spieler an einer unterschiedlichen Ecke des Universums. Damit trotzdem keine Langeweile aufkommt, gibt es jede Menge Raumschiffe und Frachter, die allerdings von der KI gesteuert werden. Mit bestimmten Fraktionen kann man sich auch verbünden, die dann im Kampf aushelfen. Wie und mit wem man sich verbrüdern kann, wurde noch nicht erklärt.

Trotz der geringen Wahrscheinlichkeit andere Spieler zu treffen, können wir mit ihnen interagieren: Über das Erforschen und Scannen von Tieren, Planeten oder Ressourcen wird unser Spielername zu den Objekten hinzugefügt - wir werden also zum Entdecker.

Über ein bisher noch nicht bekanntes System teilen wir unsere Entdeckungen sogar. Dadurch erweitern sich zum Beispiel die Karten aller Spieler um den neu entdeckten Planeten - natürlich mit Vermerk, wer ihn zuerst besucht hat. Ob man Spielern Infos zu seinem eigenen Nutzen vorenthalten kann, ist noch nicht klar.



Quests? Nein.

Natürlich braucht so ein unendliches Universum auch Regeln. Die Welten haben alle ihr eigenes Ökosystem. Ist der Planet zum Beispiel zu nah an der Sonne, existiert dort kein Leben. Oder: Wasser = Atmosphäre = Luftfeuchtigkeit.

Solche Gleichungen bastelt Hello Games, um der prozedural generierten Spielwelt Konsistenz zu geben. Als Ergebnis entstehen Planeten, auf denen kleine Katzenwildschweine durch einen grünen Fluss waten, während riesige Dinosaurier über dem Spieler türmen und ihn ein wütendes Rhinozeros zur Weiterreise zwingt - zumindest sehen wir das im Trailer.


Ein anderer Mitspieler? Eher unwahrscheinlich!

Ein anderer Mitspieler? Eher unwahrscheinlich!

Quests gibt's aber keine. Jeder Spieler soll seinen eigenen Weg gehen: Ob der Spieler in die Rolle von einem Katzenwildschweinjäger, Sci-Fi-Indiana-Jones oder doch lieber fliegenden Händler schlüpft, ist ganz den Ansprüchen des Spielers überlassen.

No Man's Sky macht dabei keine Vorschriften, wie wir spielen sollen. Allerdings stellen sich hier auch die Fragen, wie spannend die Welten sind und ob sie genügend Gehalt bieten, um für Langzeitmotivation zu sorgen.

Kommentare

ninjai71
  

Aus langer Spielerfahrung befürchte ich leider, dass sich der Hersteller mit dem Spielkonzept vollkommen übernehmen und die Erwartungen sehr sehr wahrscheinlich nicht erfüllen können wird, die sie mit den ersten Trailern geweckt haben.
Was ich aber bei dem Konzept echt genial finde und schon länger für andere Weltraumspiele gefordert habe, ist dieses natlose Reisen von einem Planeten zum anderen, und dass man dort auch nicht nur landen kann sondern, dass diese auch noch eigene große Spielwelten darstellen. Im idealfall per quasi Zufall immer anders nach einigermaßen Sinnvollen Regeln generiert ;)
Vor Urzeiten gab es schon mal so ein Weltraumspiel auf dem seeligen Amiga, wo man frei im Sonnensystem umherfliegen konnte, kämpfen und eben auch auf den Planeten landen und dort sogar in natürlich noch sehr grob in 3d dargestellten Höhlen rummfliegen konnte. Leider weiss ich schon lange nicht mehr den Namen von diesem Spiel :/

Zitieren  • Melden
1
devilcry666
  

Das Raumschiff hat doch sehr viel ähnlichkeit mit denen
aus der Original Battlestar Galactica Reihe

Zitieren  • Melden
1
TorsoZerberster2000
  

Schon sehr sinnvoll eine Vorschau basierend auf Trailern zu schreiben...

Zitieren  • Melden
4
KING_BAZONG
  

Optik geil, Rest naja (man weiß zuwenig). Ich hätte viel lieber ein storybasiertes Game, mit vielen Missionen, ähnlich einem Colony Wars.
Also lieber etwas eingeschränkter in Sachen Freiheit, dafür jedoch mit Rotem Faden in Sachen Story. Also mit eher straff gestrickter Geschichte.

No mans sky macht auf mich einen anderen Eindruck. Und aus dem Grund bleibe ich auch eher skeptisch, wenngleich mich die Bilder (auch bewegt) natürlich schon beeindrucken.

Zitieren  • Melden
1
Pairikas
  

Na wenns kein MMO ist sollte ich doch auch allein im universum sein können. solange da aber eine grosse Zahl Spieler (massive) mit mir zusammen (multiplayer) Online unterwegs ist isses per definition ein MMO.

Weiss auch nicht was das in letzter Zeit soll mit diesen Entwicklern die MMOs machen und sich dafür schämen ein MMO zu sein und dann mit Wortakrobatik so tun als wären sie was anderes. Ist bei Bungie und Destiny ja auch so, dabei ist es doch nix schlimmes ein MMO zu sein ^^
Steht doch dazu und seid stolz drauf das ihr nicht wie zich andere vorher einfach WoW Klont und frischen Wind in das verfaherene Genre bringt!

Zitieren  • Melden
3
DerXer
  

Ich hoffe es. Interessant Strange und was neues. Klingt nett. Und kommt hoffentlich auch für die One ;-)

Zitieren  • Melden
5
Female Tengu
  

So langsam verwirrt mich dieses Spiel bzw die Aussagen drumherum. Umso interessanter wird es aber für mich. Noch ein Mindfuck und es steht auf meiner Kaufliste :D

Zitieren  • Melden
3
camora
  

Zitat von Fagballs

Fagballs schrieb:

"Irgendwie sind wir ja alle geil auf No Man`s Sky. Nur warum, das wissen wir nicht so richtig."

Und genau das war ein augenöffnender Moment für... komplettes Zitat anzeigen



wir sind uns so ähnlich :)

Zitieren  • Melden
2
Jack Scallion
  

Zitat von Fagballs

Fagballs schrieb:

"Irgendwie sind wir ja alle geil auf No Man`s Sky. Nur warum, das wissen wir nicht so richtig."

Und genau das war ein augenöffnender Moment für... komplettes Zitat anzeigen



Seh ich genauso. Es ist was ganz frisches, was für meine Begriffe die einzig gute Ausrede für mangelhaftes Gameplay ist. Ich kann mir die Spielmechaniken momentan nur als "funktional" vorstellen.
Jedem sollte klar sein, dass das kein RPG wie Mass Effect, oder Borderlands sein kann.

Zitieren  • Melden
4
Aylon5
  

Danke, auf so eine Zusammenfassung habe ich gewartet. Ich bin gespannt auf weitere infos

Zitieren  • Melden
6

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte zu No Man's Sky

22.07.17 11:07 Uhr

No Man's Sky

No Man's Sky - Mysteriöse Website liefert neue Hinweise auf gigantisches August-Update

Nach kryptischen Audio-Kassetten und einer PDF-Datei stellt Hello Games die No Man's Sky-Community mit einer geheimnisvollen Website vor ein neues Rätsel, das die... 

18.04.17 14:07 Uhr

No Man's Sky

No Man's Sky - Spieler entdeckt einen McDonalds

Das Foundation-Update ermöglichte es Spielern, eigene Basen zu bauen und hat sich dabei als wahrer Segen für No Man’s Sky und seine Community herausgestellt.... 

25.03.17 15:07 Uhr

No Man's Sky

No Man's Sky - Wie sich die Community das Versprechen vom Multiplayer selbst erfüllt

Der fehlende Multiplayer war eine der größten Enttäuschungen von No Man's Sky. Statt aber wütende Bewertungen zu schreiben, haben einige Spieler in die Hände...