Pokémon GO

Plattform: (Mobile)
Release: 13. Juli 2016

User-Wertung:

Pokémon GO - Erstes Live-Event "Pokémon GO Fest" geht nach hinten los

Streikende Server machten zahlreichen Teilnehmern des Pokémon GO Fests in Chicago ein Strich durch die Rechnung.

Das war wohl nichts.

Das war wohl nichts.

Eigentlich sollte das Pokémon GO Fest, das gestern im Grant Park, Chicago stattfand, tausenden Trainerinnen und Trainern als riesiges Festival in Erinnerung bleiben, auf dem sie zahlreiche Challenges und Special-Raids absolvierten und sich sich Unmengen von Pokémon in die Taschen stopften.

Nun, riesig war das Pokémon GO Fest in der Tat, für viele der Anwesenden, die im Vorfeld für ein Pokémon GO Fest-Ticket bezahlt haben und sogar von außerhalb nach Chicago gereist sind, entpuppte sich das Live-Event jedoch als Desaster.

Mehr: Pokémon GO - Erste legendäre Pokémon enthüllt, doppelte XP & mehr Boni bis Montag

Wie die Kollegen von Kotaku berichten, hatten etliche Trainerinnen und Trainer auf dem Pokémon GO Fest mit Login-Problemen zu kämpfen, sodass sie gar nicht an den geplanten Raids und Challenges teilnehmen konnten. Während des Events sei Pokémon GO "unspielbar" gewesen. Im unteren Video ab Minute 8:33 sehen wir, wie Niantics CEO John Hanke die Bühne betritt und vom Publikum ausgebuht wird.

Wie uns zahlreiche Tweets zeigen, echauffierten sich Spieler und Spielerinnen im Laufe des Events zunehmend über die Pokémon GO-Server-Probleme. Im Video unten, das Twitter-User MsDBZbabe geteilt hat, hören wir, wie die Mege "We can't play!" (wir können nicht spielen!) durch den Park schallt.

Einige Spieler berichteten außerdem von ellenlangen Einlassschlangen:

Niantic arbeitete derweil mit Hochdruck an den Problemen. Letztendlich gelang es den Machern aber nicht, jedem Pokémon GO Fest-Teilnehmer die gewünschte Spielerfahrung zu verschaffen, wie es im offiziellen Statement heißt.

Als kleines, großes Trostpflaster verspricht Niantic deshalb allen Festival-Besuchern die volle Rückerstattung für ihr Pokémon GO Fest-Ticket. Teilnehmer dürfen sich außerdem auf Poké-Coins im Wert von 100 US-Dollar und das legendäre Pokémon Lugia freuen, das ihrem Account hinzugefügt wird.

Kommentare

dmXbox
  

Als Niantic-"Kunde" seit 2013 bestätigt diese Aktion nur meine eigene Erfahrung. Ingress hat bei großes Stadt Events auch nie richtig funktioniert. Und da haben "nur" bis zu 10.000 Spieler gleichzeitig versucht zu spielen. Trotz extra Mobilfunkmasten und kurzzeitigen Änderungen am Spiel die die Server entlasten sollten, gab es dennoch sehr starke Performance-Probleme.

Zitieren  • Melden
0
Fagballs
  

> Niantic arbeitete derweil mit Hochdruck an den Problemen.

Niantic arbeitet seit über einem Jahr an den Problemen. Den alten (versprochene Features), den neuen (Lags bei Raids), den wieder aufkommenden (Akkufraß). Das Spiel hat nur noch ein Zehntel der User von vor einem Jahr und trotzdem kriegen sie keine funktionierende Infrastruktur auf die Kette?

Leute sind angereist, haben ne Übernachtung gebucht, evtl die Tickets sogar vorm Schwarzmarkt, da sind bei einigen sicher 1000$ investiert worden für das Event. Den Ticketpreis zu erstatten und virtuelle Währung herauszugeben, die beliebig herstellbar ist, ist da doch ein Witz gegen. Warum haben sie nicht einfach den Park mit WiFi ausgeleuchtet, oder mal bei den Mobilfunkprovidern angefragt, ob die ein paar Extrasender aufstellen können. Auf Festivalgeländen in Deutschland geht das auch. Oder glaubt jemand, dass in Schleswig-Holstein auf nem Acker das ganze Jahr genug Kapazität für mehrere Zigtausend LTE-Geräte vorhanden ist?

Das hätte man gescheit organisieren können und müssen. Dass es mal wieder beschissen lief, bestätigt mich nur in meiner Meinung:

Niantic hat mit Pokemon Go das Ding des Jahrzehnts in der Hand und sie haben es einfach mit Pauken und Trompeten in den Sand gesetzt, versagt auf ganzer Linie. Der Begriff Epic Fail wird ja inflationär verwendet, aber hier trifft er absolut zu.

Zitieren  • Melden
2

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere News zu Pokémon GO

31.07 16:07 Uhr

Pokémon GO

Pokémon GO - Safari Zone-Event in Europa wird verschoben

Niantic hat sich mit dem missglückten Pokémon GO-Fest in mehrfacher Hinsicht ein echtes Eigentor geschossen. Das zeigen die unmittelbaren Folgen auf das organisatorische... 

31.07 15:07 Uhr

Pokémon GO

Pokémon GO - Rekord-Umsatz trotz Festival-Desaster erreicht

Pokémon GO hat an einem einzigen Tag so viel Geld eingebracht wie seit dem Launch nicht mehr. 

29.07 14:07 Uhr

Pokémon GO

Pokémon GO - Updates 0.69.1 & 1.39.1 mit Bugfixes sind live, hier die Patchnotes

Die neuen Patches für Android und iOS von Pokémon GO merzen diverse Fehler aus. 

Autor:

Datum:

23.07.2017, 15:07 Uhr

Liken: