Pokémon Mond und Sonne

Plattform: (3DS)
Release: 23. November 2016

User-Wertung:

Pokémon - Die Wahrheit hinter den bekannten Mythen

Wenige Spiele haben so viele Mythen hervorgebracht wie Pokémon. Einige Geschichten stimmen, andere sind völliger Unsinn. Wir nehmen die größten Mythen der ersten Generation unter die Lupe.

Die erste Pokémon-Generation steckt voller Geheimnisse und Mythen.

Die erste Pokémon-Generation steckt voller Geheimnisse und Mythen.

Mythen über Pokémon Rot, Blau und Gelb gibt es seit deren Erscheinen. Das beginnt natürlich bei dem, was die Spiele zu bieten haben und endet bei den Theorien, die die Fans über Ereignisse im Spielverlauf entwickeln.

Wir haben die Pokémon damals alle falsch gefangen

Einigen Mythen sind wir in den letzten Wochen schon auf den Grund gegangen. Wie ihr Mew fangt und wie der Fang-Algorithmus funktioniert zum Beispiel. Aber das ist noch lange nicht alles, deswegen hier ein Blick auf einige andere Mythen.

Dieser Artikel erschien zuerst am 28. Februar 2016 auf gamespilot.de und wurde für die Neuveröffentlichung angepasst.

Bills Pokémongarten

Nördlich von Azuria City findet sich Bills Haus. Im Verlauf des Spiels kommt ihr dort nur vorbei, um ein Ticket für die MS Anne zu bekommen. Mehr gibt es dort eigentlich nicht zu tun, trotzdem hält sich ein Gerücht hartnäckig: Der Pokémaniac soll nämlich alle Pokémon besitzen - und sogar einige, die nicht im Pokédex stehen. Von einem kannte man sogar Aussehen und Name: Pikablu. All diese Pokémon leben im Garten hinter seinem Haus. Man selbst könnte auch hinein gelangen, wenn man Bill dessen Lieblings-Pokémon zeigt: Evoli und seine drei Evolutionen Blitza, Aquana und Flammara.

Leider hat dieser Mythos keinen wahren Kern. Der Garten existiert nicht und der Code hat auch keinerlei Hinweise darauf, dass etwas in diese Richtung je vorgesehen war. Zumindest das Geheimnis um Pikablu, das blaue Pikachu ist gelöst: Es handelt sich um Marill. Von diesem wurden Bilder im Internet verbreitet und die Fans haben eigene Theorien dazu entwickelt. Als die zweite Generation Pokémon veröffentlicht wurde, klärte sich das aber schnell auf.

Das Lavandia-Syndrom

Die grüne und rote Edition aus Japan hat ein leicht anderes musikalisches Thema für Lavandia als die Version, die im Westen veröffentlicht wurde. Das ist die Grundlage für eines der bekanntesten Gerüchte unter Pokémon-Fans.

Die Stadt Lavandia.

Die Stadt Lavandia.

Offenbar sei nämlich die Melodie verändert worden, weil mehrere Kinder dadurch in den Selbstmord getrieben wurden. Die frühere Version nutze Frequenzen, die nur Kinder hören könnten und unabsehbare Folgen hätten. Von Kopfschmerzen über Halluzinationen und Krankheit bis zum Selbstmord reichen die vermeintlichen Symptome.

Die Berichte haben sich natürlich nie bestätigt, halten sich aber hartnäckig. Auch heute gibt es in allen erdenklichen Foren noch Menschen, die mindestens Kopfschmerzen bekommen, wenn sie das Theme hören.

Das Killer-Karpador

Im Pokémon-Center kurz vor dem Steintunnel bei Azuria City kann man ein Karpador kaufen. Der Preis ist für den Zeitpunkt im Spiel ziemlich happig, umso mehr für ein Pokémon wie Karpador. Bis Level 20 ist es mehr als nutzlos, auch wenn es damit eine gewisse Komik hat.

Kein Wunder also, dass sich auch hier ein Gerücht gebildet hat. Offenbar soll gerade dieses Karpador nämlich eine (verschwindend geringe) Chance haben, mit Platscher ein Pokémon mit einem Schlag zu besiegen. Dafür gibt es zwar keinerlei Belege, aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte zu Pokémon Mond und Sonne

02.05 14:07 Uhr

Pokémon Mond und Sonne

Pokémon Stars - Neues Merchandising befeuert Gerüchte um Nintendo Switch-Ableger

The Pokémon Company veröffentlicht eine neue Merchandising-Linie, die viele Fans als deutlichen Hinweis verstehen: Schon seit einigen Monaten geht das Gerücht... 

25.04 17:07 Uhr

Pokémon Mond und Sonne

Pokémon - Der Algorithmus zum Pokémon-Fangen erklärt

Das Fangen von Pokémon ist für viele ein ziemlich mysteriöser Vorgang. Deswegen gibt es zahlreiche Gerüchte dazu, wie Spieler die Chance zum Fangen eines Pokémons... 

10.04 16:07 Uhr

Pokémon Mond und Sonne

Pokémon Sonne & Mond - Neues Taschenmonster Marshadow enthüllt

The Pokémon Company hat das neue Taschenmonster Marshadow für das 3DS-RPG Pokémon Sonne und Mond angekündigt. 

Autor:

Datum:

04.05.2017, 19:07 Uhr

Liken: