Portal 2

Plattform: (PS3, XBox 360)
Release: keine Angabe

User-Wertung:

Portal 2

Narbacular Drop ist ein kostenloses 3D-Puzzlespiel, das 2005 für den PC erschien. Als Prinzessin "No-Knees" (die Dame kann nicht springen...) muss man sich darin aus den Fängen eines Dämons befreien, indem man magische Pforten erzeugt und damit Hindernisse überwindet. Diese Idee war so cool und originell, dass Valve einen Großteil des dafür verantwortlichen Indie-Teams übernahm, den bösen Dämon durch eine süffisant-teuflisch-höflich-grausame Computer-K.I. ersetzte und aus dem Dungeon eine wissenschaftliche Testeinrichtung machte. "Portal" war geboren, wurde gefeiert und wird nun passend zu Ostern im Sequel neu geboren, um noch viel mehr gefeiert zu werden!


Still Alive...

GLaDOS ist besiegt? Weit gefehlt, wie ihr seit Release eines legendären Updates für den Vorgänger mit Sicherheit schon wisst. Die nachträglich eingefügte Endsequenz zeigte aber auch, dass Spielercharakter Chell ebenfalls die Zerstörung des Aperture Science Labors überstanden hat, in welchem eigentlich ein sagenumwobener Kuchen am Ende eines schweißtreibenden Überlebens-Knobel-Parkours hätte warten sollen. Chell wurde von irgendjemandem oder irgendetwas weggetragen, daraufhin für viele Jahre in den Kälteschlaf geschickt. Schließlich wieder aufgeweckt, macht Chell Bekanntschaft mit der freundlichen Roboterkugel Wheatley. Den alten, von wilder Natur durchwucherten und von Menschenhand unberührten "Aperture Science"-Ruinen droht mehr und mehr der totale Zerfall. Bei einer Rückkehr zu GLaDOS' Grab entpuppt sich die teuflische K.I. zudem als quicklebendiger, für seine Geduld belohnter Rache-Engel. GLaDOS schreitet sogleich zur Tat und stellt das vergammelte Testlabor in fortentwickelter Form wieder her, um Chell zum wiederholten Male auf die Prüfung zu stellen bzw. unter dem Vorwand der Wissenschaft zu quälen.
"I think we can put our differences behind us. For science. You monster." - GLaDOS
Portal 2

... aber nicht mehr der alleinige Star!

Portal 1 hat so gut funktioniert und war so beliebt, Valve hätten es sich einfach machen und komplett am bisherigen Konzept festhalten können. Der Spieler wird von GLaDOS durch eine Testkammer nach der anderen gejagt, kriegt dabei immer wieder sarkastische Sprüche zugerufen und am Ende gibt es keinen Kuchen. Diese Zwangsjacke wollte sich die kreative Truppe allerdings gar nicht erst anziehen. Portal 2 bricht von Anfang an genau so aus den weitesgehend festen Bahnen seines Vorgängers aus, wie man das am Ende des ersten Teils auch schon ansatzweise erleben durfte... weil die Aperture Laboratories zusammenbrechen. Die Tutorial-Phase hetzt uns durch einen instabilen Trümmerhaufen, der teils schon von Pflanzen durchwuchert wurde, es folgt eine traditionelle GLaDOS-Testreihe, dann aber... passieren ein paar Dinge, die einfach zu toll erzählt werden, als dass ich sie hier auch nur im Ansatz spoilern könnte. Wirklich, ich KANN es nicht. Irgendein Naturgesetz hält mich davon ab, weil die Entwicklung der Solokampagne von Portal 2 schlichtweg zu brilliant ist, um von einem Menschen vorweg ausgeplaudert werden zu können. Die Widersacher wechseln dabei genau so oft wie die direkten Verbündeten, man erfährt in bester BioShock-Manier vieles über die Vergangenheit von Aperture Science und merkt dabei immer mehr, was alle Persönlichkeiten des "Black Mesa"-Konkurrenten - egal ob K.I. oder Mensch - miteinander gemeinsam haben: Sie sind urkomisch und bringen einen selbst dann zum Lachen, wenn sie einen gerade umbringen wollen.
Ob man nun die sehr gute deutsche oder die natürlich noch viel, viel bessere englische Synchonisation (mit Stephen Merchant und J.K. Simmons) im Spielmenü wählt, eine dazwischenplappernde Hauptfigur habe ich in Portal 2 keine Sekunde lang verpasst. Chell bleibt stumm und GLaDOS bekommt Verstärkung auf Augenhöhe - besser hätte es kaum weitergehen, erst recht aber nicht enden können. Trotz ständig wechselnder Schauplätze in und um die Aperture-Laboratorien, teils irrwitzig verrückter Story-Entwicklungen und stetig neu eingeführter Gameplay-Elemente behält es sich Portal 2 tatsächlich bis ganz zum Schluss vor, für einen ganz großen WTF-Moment zu sorgen, den ich für meinen Teil auf jeden Fall als ganz großes Videospiele-Erlebnis für immer in meinem Herzen tragen werde.

Portal 2

Kommentare

Karom80
  

Wiederspielwert=0
ABER: Das Spiel ist eine Erfahrung f?r sich. Wer es gespielt hat, will mehr davon!

Zitieren  • Melden
0
PipBoy95
  

In dem Fall gilt: Qualt?t statt Quantit?t ;-)

Zitieren  • Melden
0
Fam0uzzz
  

eins der besten Spiele, die ich kenen! :D

Zitieren  • Melden
0
PipBoy95
  

Verdienteste 10/10 seit einen Jahr...allein schon daf?r dass es wieder ein ordentliches Puzzle-Game gibt ;-)

Zitieren  • Melden
0
RYU
  

Als 15?-Arcade Titel, w?re die 10/10 gerechtfertigt.
Einen "evtl." DLC-Nachschub kann man ja nicht ma mit einbeziehn in die Note, da man nicht wei? ob oder was kommt. Deshalb verstehe ich eure 10/10 nicht.

Es ist wirklich ein tolles Spiel, rechtfertigt aber bei weitem nicht das Preis/Leistungs-Verh?ltnis eines Vollpreistitels, welches f?r die paar Stunden sicherlich lustig ist und 'ne Menge Spa? macht, doch wirklich viel zu kurz ist. Es ist ja auch nicht so als w?re Portal 2 v?llig "neu", sonst st?nde da ja auch keine "2" hinter dem Titel - im Gegenteil, es bringt sogar uralte Technik mit sich (aber hacken wir ma nicht auf die Grafik rum, sie passt zum Game -- trotzdem). Japp, es hat viele gute Seiten, angefangen bei der Story u. den -Twists, war dieses gewisse Gef?hl bei Portal 1 IMO dennoch viel intensiver. Und es bietet u.a nun mal (einzig bezogen auf dieses, bzw. solch eine Art von Spiel):
- keine alternativen L?sungswege (und nat?rlich kein alternatives Ende), - kaum skill (wie noch bei einige Maps in Portal 1), keine Herrausforderungsmaps/Timetrial (wie in Portal 1, das schlimmste Vergehen von Teil 2 diese wegzulassen, ich hoffe auf einen dicken DLC), - keine Art von Multiplayer (coop au?er acht) bzw. Online-Ranking, - und die Steuerung d?rfte ruhig fl?ssiger von der Hand gehen. Und all diese Dinge sind es nun mal die dem Zocker absolut keinen Wiederspielwert geben. Aber naja, dennoch sollte man es mal gespielt haben -- aber aus der Videothek.

Zitieren  • Melden
0
hoessse
  

Bis jetzt habe ich mir das Spiel noch nicht gekauft. Werde es mir auch nicht in absehbarer Zeit holen. Ich warte, bis das Spiel noch so 30?kostet. Das ist der perfekte Preis daf?r!
Ich hab den ersten Teil schon drei Mal durchgespielt. Klar, der Wiederspielwert ist wirklich sehr gering. Was aber doch recht faszinierend ist/war:
Jedem, dem ich das Spiel gezeigt habe, war sofort davon begeistert und wollte es auch sofort ausprobieren. Sicherlich wird das auch so beii Portal 2 sein.

Zitieren  • Melden
0
MachDichNass
  

"Haters on tour"
Hoffe kommt noch ne Demo f?r Portal 2.... nachdem einem der Erste Teil so billig nachgeworfen wurde, zahle ich f?r den 2 Teil sicherlich nicht den vollen preis.

Zitieren  • Melden
0
MachDichNass
  

@Valium
Nein.

Zitieren  • Melden
0
Valium
Valium
  

@MachDichNass

bist du das auf den Bild ?

0
MachDichNass
  

sehr schon....

und jetzt noch bitte den OPF-Red River Test.....
Hat sich um Welten gesteigert zum Vorganger !!!

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte zu Portal 2

02.10.14 13:02 Uhr

Portal 2

Portal 2 trainiert euer Gehirn besser als speziell entwickelte Gehirn-Trainings-Spiele

Verrückt. Da macht uns das Spielen von Puzzlespielen doch tatsächlich und ganz wirklich schlauer als bisher angenommen! 

10.10.13 11:07 Uhr

Portal 2

Portal: Survive! - Live Action Kurzfilm verspricht Kuchen

Fan Filme gibts da draußen ja so einige, aber nur wenige schaffen es, so authentisch rüber zu kommen, wie folgendes Filmchen der Youtuber ColinandConnor. 

07.11.12 11:39 Uhr

Portal 2

Portal 2 In Motion ab heute verfügbar - Launch-Trailer veröffentlicht

Wie Sony letzte Woche ankündigte, gibt es heute einen exklusiven DLC für die PlayStation 3 Version des vielfach ausgezeichneten Portal 2. Der "Portal 2 in Motion"...