Assassin's Creed 2

Assassin's Creed war ein mehrfacher Millionenerfolg und trotzdem hat Ubisofts Action-Adventure - rund um verschiedene Generationen einer Blutslinie meisterhafter Attentäter - bei vielen Gamern einen enttäuschenden Nachgeschmack hinterlassen. Auch von uns gab es im Test "nur" eine 8/10, denn repetitive Mini-Aufträge sowie fehlende Herausforderung stellten dem ambitionierten Projekt auf dem Weg zum wahren Klassespiel ein Beinchen. Mit neuem Hauptdarsteller und frischem Setting peilt Ubisoft beim Sequel nun auch qualitativ den - vorher verpassten - ganz großen Wurf an.


Sexy: Die Zeit der Aufklärung bricht an

Einzige und letzte Spoilerwarnung für alle, die den ersten Teil noch ganz unbefleckt spielen wollen! Assassin's Creed machte schon früh Nägel mit Köpfen und verriet gleich zu Beginn, dass Protagonist Altair eigentlich in einem Zukunftsszenario von seinem entfernten Blutsverwandten Desmond gesteuert wird. Ja, gesteuert, so wie eine Puppe. Möglich macht es ein mysteriöser Apparat namens Animus, der über viele Generationen weitervererbte Erinnerungen aus der DNA entschlüsseln und ihren Träger virtuell in die Zeit zurückversetzen kann. Das Konzept ist natürlich nicht bloß zur logischen Implementierung von HUD und sonstigen videospieletypischen Elementen praktisch, sondern ermöglicht auch ganz einfach die Verknüpfung mit Sequels in ganz anderen Epochen. Entsprechend laufen, klettern und morden wir in Assassin's Creed 2 auch gar nicht mehr mit dem systemtreuen Workaholic Altair herum, sondern als attraktiver Lebemann Ezio Auditore de Firenze. Anders als sein immer etwas kühl wirkender Vorfahr, der fast bis zum Schluss nichts anderes tat, als treudoof Befehle für seinen Orden abzuarbeiten, kommt dieser aus erlesenem Hause und ist auf Rachetour. Die mächtigsten Familien Italiens zur Zeit der Renaissance (das Game ist um 1476 angesiedelt) haben ihn hintergangen. Offenbar ist er seitdem ein gejagter Mann, der sich in den Straßen stets unauffällig verhalten muss und eben darauf sinnt, ein paar jetzt noch über ihn lachende Köpfe rollen zu sehen. Dass es dabei zwischendurch wie gewohnt mit Desmond weitergeht, hat Ubisoft gestern erst gegenüber einer Zeitung aus Montreal bestätigt. Am Ende von Teil eins hätte er eigentlich schon sterben sollen, die kurz vor Schluss als verdeckt operierende Verbündete enttarnte Labor-Assistentin Lucy Stillman rettete ihn allerdings zumindest vor der Hinrichtung. Nun ist Desmond zwar immer noch ein Gefangener der modernen Templer, die aus seinen Erinnerungen die Aufenthaltsorte mächtiger Artefakte erschließen wollen, inzwischen verfügt er allerdings über neue Fähigkeiten, die ihn eventuell aus seiner misslichen Lage befreien und ihn über den großen Plan der Organisation unterrichten könnten. Während seiner Animus-Exkurse als Altair ist er nämlich so eng mit den im Erbgut transportierten Erinnerungen verschmolzen, dass er die magische "Adleraugen"-Fähigkeit des Assassinen in die Realität übertragen konnte. Dies stellt wahrscheinlich nur einen Anfang neuer Features für Desmond dar, denn Ubisoft will die Passagen im "High-Tech"-Setting eigenen Aussagen zufolge künftig weitaus spannender gestalten.
Assassin\'s Creed 2

Städtereise durch Italien - Pools inklusive

Auf der Suche nach neuen Features dürfte man bei Ezio noch viel eher fündig werden, denn er hat seinem Assassinen-Vorgänger Altair so einiges voraus. Zum Beispiel etwas, das selbst viele Kleinkinder jederzeit vor dem Meuchelmörder des Mittelalters gerettet hätte. Er kann schwimmen! Ja sogar tauchen, um sich unterwasser zu verstecken oder hinabgezogene Gegner zu ertränken. Klingt feucht und sexy, genau so soll Ezio auch bei Frauen rüberkommen. Ubisoft beschreibt ihn als Charmeur, Don Juan, Casanova... als echten Italiener eben. Dass die Heimat Luca Tonis neben hübschen Männern (hätte nie gedacht, jemals so eine Zeile zu schreiben...) auch prächtige Orte zu bieten hat, wissen nicht nur Erdkunde-Leistungskursler. Venedig, Rom, Florenz und sogar die ländliche Gegend der Toskana werden euch unter anderem zum Morden einladen, historische Bauten und berühmte Sehenswürdigkeiten inklusive. Tag/Nacht-Zyklus ebenfalls. Damit man genug Möglichkeit bekommt die garantiert wieder höchst schicken Kulissen ausgiebig zu beäugen, wollen die Entwickler die im ersten Assassin's Creed bereits kinderleichte Klettersteuerung noch weiter verbessern. Stellen an denen besonders gut gekraxelt werden kann, sollen nun beispielsweise entsprechend schnell erkennbar markiert sein. Dass Ezio aus jeder Höhe einen eleganten Kopfsprung ins Wasser beherrscht, hebt ihn weiter von Altair ab. Der konnte das nämlich nur mit stinkigen Heuhaufen.
Assassin\'s Creed 2

Axt, Speer, Hammer und Schwert...

Und selbst mit denen wird Ezio mehr Kniffe parat haben, er kann aus dem kratzigen Versteck heraus nämlich Gegner packen und dann gleich auf dem Kompost entsorgen. Wird er dabei erwischt, kommt es natürlich zum Kampf. Jetzt wahlweise mit den blanken Fäusten oder auch mit einer der vielen anderen neuen Waffen. Axt, Hammer, Speer, Stab,... die ach so kultivierte Renaissance des Sequels wird uns in Sachen Totschläger weit mehr zu bieten haben, als das an sich viel brutalere Mittelalter im Serienerstling. Dies spiegelt sich auch in der Tatsache wieder, dass man hier jetzt mit gleich zwei der kleinen fiesen Dolche herumrennt, die sich praktischerweise jederzeit schnell aus den Handgelenken gleiten lassen. Während alle Waffen ihren eigenen Specialmove im Repertoire haben, kommt der nackte Nahkampf mit Würfen, Tritten, Kopfnüssen und fiesen Tricks wie "Sand ins Gesicht werfen" daher. Laut Ubisoft soll dies alles auch mehr als nötig sein, denn die oft kritisierte K.I. des Vorgängers wurde fürs Sequel angeblich einem großen Update unterzogen. Elitetruppen mit schwerer Rüstung sowie beidhändigen Waffen, Spezialbogenschützen und andere Sondertruppen sollen euch das Leben so schwer machen, dass ihr nicht mehr so sorglos durch die Straßen wüten könnt, wie noch zu Altairs Zeiten.
Assassin\'s Creed 2

... Unauffälligkeit ist trotzdem mehr wert

Das Kredo Unauffälligkeit will Assassin's Creed 2 also noch deutlich größer schreiben. Dafür gibt's außer Heuhaufen und Marktständen weitere Versteckmöglichkeiten (z.B. flauschige Wollberge, die an sich fast schon gefährlich verlockend zum Schlafen einladen) und ihr dürft euch nicht mehr nur in Mönchsgruppen "unsichtbar" machen. Letzteres habt ihr des Attentäters neuer Kleider zu verdanken, Ezio trägt nämlich ein edles Adligengewandt, geschmückt mit dem für Assassinen zu der Zeit so typischen Gefieder. Stellt man sich jedoch zu ungeschickt an und wird häufiger Entdeckt, werden die Wachen des virtuellen Italiens aufmerksamer nach euch suchen. Simples Aussitzen der Situation kann das neue Wanted-Level in Assassin's Creed 2 jetzt nicht mehr senken, dafür müsst ihr euch spezieller Missionen betätigen. Dazu gehört das Abreißen von Fahndungsplakaten mit eurem Motiv, genau so wie die Bestechung einflussreicher Bürger oder die Ermordung Mitwissender eurer Schandtaten. Und wo wir gerade bei Aufträgen sind: Zwar möchte Ubisoft das Sequel wieder mit Zwischenmissionen strecken und nicht einzig auf einen linearen Hauptplot setzen, mit repetitiven Retortenaktivitäten möchte man uns dabei allerdings nicht mehr langweilen. "Abwechslung" soll das neue Motto sein, unter dem ein Lieferauftrag schnell mal überraschend zur Verfolgungsjagd werden kann. Gähn-Garanten wie die Lausch- und Taschendieb-Missionen werden gar komplett aus dem Konzept verbannt, insgesamt soll es mindestens 16 neue solcher Aktivitäten geben. Ebenfalls attraktiver sollen die optionalen Sammelaufgaben gestaltet sein, die bei erfolgreicher Schatzsuche künftig endlich Ingamebelohnungen freischalten. Und damit ihr auf euren erneut frei wählbaren Wegen durch die Toskana und andere warme Gegenden nicht zwischen den Städten verdurstet, steht euch auch wieder der Gebrauch von Pferden offen. Die Vierbeiner sind euch zu "Old School"? Wie wäre es dann stattdessen mit einer von Leonardo Da Vinci entwickelten Flugmaschine? Der geniale Künstler und Erfinder gewährt euch in Assassin's Creed 2 nicht nur Zugang zu seiner legendären Werkstatt, er ist sogar so etwas wie euer Lehrmeister und stellt damit nur eine der vielen historischen Figuren dar, denen man im Spiel begegnen soll. Machiavelli gehört genau so dazu, wie die Sforzas und Lorenzo di Medici. Man kommt sogar dazu, den berühmten Attentatsversuch auf letzteren virtuell nachzuspielen. Also virtu-virtuell, spielt ja letztendlich doch wieder alles im Animus.
Assassin\'s Creed 2

Wieder kein "echtes" Ende

Rund 240 Leute arbeiten an Assassin's Creed 2 und wie man den ganzen ersten Infos entnehmen kann, haben sie sich die Kritik am immer noch sehr guten ersten Teil offenbar zu Herzen genommen. Versprechungen sind allerdings eine Sache, das haben wir im Falle von Teil eins ja schon erlebt. Was uns jetzt nur noch fehlt, sind zumindest mal ein paar aussagekräftige Screenshots, Videos oder sonstige handfeste Materialien, Welche Ubisofts erneut hohe Ambitionen zumindest auf den ersten Blick zur Schau stellen. Wobei man rein an der optischen Qualität von Assassin's Creed 2 angesichts des technisch virtuosen Vorgängers kaum Zweifel haben sollte. Die Engine stand ja nun im Grunde schon griffbereit, das Setting und die Rahmenhandlung sind ebenfalls etabliert... im Prinzip kann es jetzt (das heißt: nach bisherigen Infos im Herbst auf Xbox 360, PlayStation 3 und PC) ja dann auch spielerisch endlich so richtig losgehen. Mit einem Abschluss der Assassinen-Saga ist auch danach übrigens nicht zu rechnen. Ubisoft deutete jedenfalls schon an, das Ende erneut schleierhaft und unvollständig zu gestalten, ein dritter Teil soll bereits fest eingeplant sein. Das passt ja dann blendend mit Jade Raymonds Aussagen uns gegenüber auf der Aftershow-Party der MTV Game Awards zusammen, als es hieß, die Enthüllung des Zukunftsszenarios in Assassin's Creed sei angesichts der gesamten Story des Franchises nicht sonderlich bedeutend gewesen: "Für alle, die im Team an Assassin's Creed arbeiten und die ganze Story kennen, ist das wirklich nur ein unbedeutender Peanut." - Sehr schöne Schlussworte. Jetzt muss die Serie dem Ganzen nur noch spielerisch gerecht werden und die Vorzeichen stehen gut, dass Assassin's Creed 2 in der Hinsicht einen weiten Schritt in die richtige Richtung macht.
Assassin\'s Creed 2

Kommentare

Daniel Pook
  

@eptschko
Zweites Posting von dir gerade erst gelesen. :)

"In den meisten Vorschauen handelt es sich um Berichte von speziellen Anspielversion die noch nicht fertig sind und man auf Basis dessen auch eine Vorschaubericht schreibt." <- Das stimmt leider wie gesagt nicht so ganz, auch wenn es bei den Kollegen ?fters den Anschein hat. Und wenn wir Assassind Creed 2 vorab spielen k?nnen (so wie es auch bei Teil eins der Fall war, waren damals zum Event nach Hamburg eingeladen), gibt es nat?rlich einen zweiten Vorschaubericht dazu. :)

Zitieren  • Melden
0
Daniel Pook
  

@Cabal2k und eptschko
Vorschauberichte lassen sich in Hands-On und First-Fact unterteilen. Dies hier ist letzteres. Das haben alle Magazine schon immer so gehalten, auch die Heftmagazine machen es so. Dies hier ist ein Bericht, der alle bisherigen Fakten zum Spiel zusammentr?gt und versucht dazu noch ein paar eigene Schl?sse zu ziehen, indem er sie miteinander verbindet. So wie es cross-medial ganz ?blich ist. Eine Art "Erste Aussicht" also.

Hands-Ons sind eine ganz andere Gattung, die wir ebenfalls h?ufig vertreten haben (siehe Red Faction, Operation Flashpoint,...). Es ist vollkommen legitim, beides als Vorschau zu bringen. Man sieht ja auch an der Textl?nge, wie viel wissenswertes es schon zu Assassin's Creed gibt und viele User sind sehr gl?cklich dar?ber, das so weit mal alles auf einer Seite zusammengefasst zu haben. :)

"Schwachsinnig" ist daran ?berhaupt nichts. Wenn ja, erkl?re man es mir bitte und dann am besten gleich auch all den anderen Magazinenen auf dem weltweiten Markt. ;)

Zitieren  • Melden
0
Atlantas Finest
  

H?rt sich ja alles ganz toll an, aber wie der Autor des Vorschau Berichtes schon selber schrieb: Versprechungen sind allerdings eine Sache, das haben wir im Falle von Teil eins ja schon erlebt.

Zitieren  • Melden
0
ToXsic WaRgoD
  

Oooooch Looiiideee.... am Ende h?tte sich noch jeder beklagt wieso Areagames bzw. Daniel diese Informationen erst so sp?t hier reinpostet! Ein ganz wichtiger Punkt in der "G?te" einer Online-Redaktion wie AG ist doch die Aktualit?t und Vollst?ndigkeit... und da geh?ren Informations-Roundups (egal wie unwichtig sie erscheinen) einfach dazu! Also freut euch dass ihr was zu lesen habt und immer auf dem laufenden gehalten werdet....
@ AG: Falls ihr nen Anwalt braucht... wisst ihr jetzt bescheid ;))))))

Zitieren  • Melden
0
ABRAGO
  

Ich versteh schon was du meinst und wenn man es als Informationsroundup betrachtet wird es auch klar. In den meisten Vorschauen handelt es sich um Berichte von speziellen Anspielversion die noch nicht fertig sind und man auf Basis dessen auch eine Vorschaubericht schreibt. Ich bin mir sicher das Arbeit hinter diesem Bericht steckt, nur h?tte man sich vielleicht etwas Zeit lassen k?nnen mit dem Bericht, bis wirklich mehr bekannt ist, denn ich denke nicht dass es eine Vorschau - die Zweite geben wird. Sowas w?rde sich dann eher lohnen um die Infoh?ppchen die sich im Laufe der Monate angesammelt haben in einem gro?en Bericht zusammenzufassen. Aber ich find eure Seite wirklich klasse. Soviele News und Infos gibt es sonst nirgendwo

Zitieren  • Melden
0
Alexander Kaphahn
  

@Cabal2k und eptschko
Also ich wei? nicht, wie es euch geht, aber ich sehe hier einen langen Text mi vielen Informationen, die ihr sicherlich vorher noch nicht wusstet. Alleine schon deswegen hat sich die Arbeit von Daniel Pook doch gelohnt. Eine Vorschau zu einem Spiel vom Schlage eines Assassin's Creed muss ja nicht gleich ein Anspielbericht sein oder "Angeschaut". Betrachtet es vielmehr als eine Art Informationsroundup mit allen was es bisher zum Thema Assassin's Creed 2 gab. Daniel schreibt ja auch nicht "Boah sieht das geil aus!" oder "Das Gameplay ist repetitiv", sondern fasst vage zusamen , was man wei?, was vermutet wird und was die Entwickler versprechen.

Daher finde ich es eher "schwachsinnig" (Ich zitiere Cabal2k) einen Service sofort niederzumachen, indem soviel Arbeit steckt. Zum Gl?ck gibt es, wie die Kommentare zeigen, Leser, die so etwas immer noch zu sch?tzen wissen.

Zitieren  • Melden
0
ABRAGO
  

@cabal2k Da muss ich dir auch recht geben. Es sind ja noch nicht mal screenshots, geschweige denn ingame trailer erschienen. Das w?r ja fast schon wie ein Vorschau auf God of War III. Hab ich echt gewundert wie ich die News gelesen hab

Zitieren  • Melden
0
Athene
  

@ToXsic WaRgoD
Danke, f?r die Info. Dann kenn ich mich jetzt aus.
Mit deinem Stundenlohn kann ich mich allerdings nicht ganz anfreunden. ;)

Zitieren  • Melden
0
Johnson
  

"gehoben und veraltet" passt ja sehr gut auf den neuen Charakter.

Ich freue mich aufs Spiel. Der erste Teil ist wegen akutem Desinteresse an mittelalterlichem Setting an mir vorbeigegangen. Italien der Rainessance ist dagegen genau mein Ding!

Zitieren  • Melden
0
Cabal2k
  

Findet es hier keiner Schwachsinnig eine Vorschau zu erstellen zu einem Spiel zu dem noch nichts bekannt ist ausser ein paar Infos. Vorschauen sollten sich entweder auf "Angeschaut" oder "Angespielt" berufen (und beides ist hier ja nicht der Fall), alles andere ist doch total ?berfl?ssig.

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte

31.07.17 18:07 Uhr

PlayStation Now - Streaming-Service könnte zukünftig Teil von PS Plus werden

Einen Hinweis darauf könnten die gestiegenen Preise von PS Plus sein. 

31.07.17 18:07 Uhr

Limited Run Games - Publisher legt Switch-Support auf Eis, fühlt sich von Nintendo vernachlässigt

Nintendo hat "keine Zeit" für kleinere Studios, heißt es. 

31.07.17 17:07 Uhr

Dunkirk - Kriegsfilm ohne Krieg (Video-Special)

Kritiken und User-Bewertungen überschlagen sich beim neuen Nolan-Film, aber er ist mehr als »nur« ein weiterer Kriegsfilm. »Dunkirk« ist eine völlig neue Form...