Dante's Inferno

Es ist die Göttliche Komödie, die sich EAs momentanes Vorzeigestudio, Redwood Shores, vorgenommen hat, um zu beweisen, dass Dead Space kein einmaliger genialer Ausrutscher war. In unserer Vorschau, verraten wir euch die wichtigsten Informationen zum God of War in der Hölle mit künstlerischem Hintergrund.


Wahnsinn ...

Die Göttliche Komödie, Divina Commedia für die Lateiner unter euch, stammt aus der Feder von Dante Alighieri um das 14. Jahrhundert herum. Als eines der wichtigsten Werke der Weltliteratur beschreibt die Komödie die Reise des Schriftstellers aus der Ich-Perspektive durch die drei Ebenen des Jenseits: Hölle, Läuterungsbereich und das Paradies. Dabei wird Dante ständig von seinem Vorbild und Quasi-Mentor, dem toten Dichter Vergil, begleitet. Auf seiner Reise begegnet er den faszinierendsten Dingen, die er in Elfsilbler-Form in über 14.000 Versen niederschreibt. Seinen Trip durch das Weltbild des Mittelalters beginnt der Italiener in der Hölle, auch Inferno genannt, womit wir vollends den Bogen zum Hauptthema dieser Vorschau geschlagen haben. Das Redwood-Spiel beschäftigt sich mit dem ersten Buch der Commedia, dem für eine spielerisch hardcorelastiges Gameplay interessantesten Part, da man es hier mit allerhand Höllenvieh zu tun bekommt und natürlich dem Obermotz der Unterwelt, dem Teufel.
Dante\'s Inferno

... warum schickst ...

DER Dante hat nämlich einen "verdammt" guten Grund in den Abgrund der Hölle zu steigen, um Luzifer die Hörner abzustoßen. Natürlich ist eine Frau im Spiel, denn sonst würde der ganze Trip keinen Spaß machen, wenn man am Ende nicht eine holde Maid in die blutverkrusteten Arme schließen kann (fragt mal Mario, was der schon alles für seine Prinzessin gemacht hat). Beatrice heißt sie und wurde hinterrücks ermordet, während Dante mit anderen Dingen beschäftigt war. DIESER Dante ist nämlich nicht der Meinung, dass die Feder stärker ist, als das Schwert. DIESER Dante reimt nämlich keine sapphischen Elfsilber zusammen, sondern macht aus seinen Gegnern höchstens elf Einzelteile. Nach so einer Schlacht will man sich dann doch mal mit seiner Freundin zu einem Tässchen Tee zusammensetzen. Umso saurer wird Dante natürlich, als er feststellt, dass nicht nur der Tee alle ist, sondern seine Beatrice "alle gemacht" wurde. Also macht er sich auf den Weg zur Hölle. Statt ein Loch zu graben und immer weiter zu buddeln, bis es warm wird und der Kopf von Luzifer herauslugt, legt Dante sich erst einmal mit dem Tod an. Hier darf der Spieler zum ersten Mal in das Geschehen von Dante's Inferno eingreifen. Der Kampf mit dem Tod ist eine Art Tutorial und trotz des Umstandes, dass der Tod bis zum Tod kämpfen wird, nicht gerade schwer. Nachdem Dante den Tod ... ähmmm.. "gedantet" hat, darf er sich sein Markenzeichen unter den Nagel reißen: die Sense! Ihr habt richtig gelesen: Man räumt mit der Sense des Todes in der Hölle auf und will den Teufel umlegen. Wenn doch alles im Leben so einfach wäre.
Dante\'s Inferno

... du mich in ...

Da Dante trotz seines unkeuschen Motives ein gottesfürchtiger Krieger ist, darf er sich ab und an der Spezialfähigkeiten des heiligen Reiches bedienen. Klar, wo soll man ein Kreuz, das auf Knopfdruck religiöse Energie herausschleudert, sonst nutzen, wenn nicht im Reich der Hölle (vampirverseuchte Schlösser zählen nicht)? Natürlich gibt es noch weitere Spezialfähigkeiten im Repertoire von Dante. So kann er mit einem gezielten Schuss aus dem Symbol der Christen besonders mächtige Gegner außer Gefecht setzten. Ist man mal wieder von jeder Menge Kleinvieh umgeben, lohnt es sich einen Explosionszauber zu aktivieren, der Umgebungsschaden verursacht (Dreck werfen kann Dante jedoch nicht). Neben den Spezialfähigkeiten gibt es außerdem noch Zaubersprüche, die man vorher per D-Pad auswählen kann, und die dann per Tastendruck freigesetzt werden. Ähnlich wie die Heiligen Hämmer des Paladins in Diablo II, kann Dante statt Hämmer eine Flut von Kreuzen beschwören. Oder aber er hetzt den Höllenkreaturen einfach einen heiligen Wirbelsturm auf den verdammten Hals.
Dante\'s Inferno

... die Hölle?

Bisher konnte man nur den Äußersten der neun Höllenkreise aus Dante's Inferno sehen. Der heißt zwar Limbo, ist aber längst nicht so spaßig wie der gleichnamige Tanz. Hier leben die verdammten Seelen derjenigen, die nicht getauft sind, sprich die Heiden, zu denen auch Virgil gehört. Trotz der eher unspektakulären Handlung in dem literarischen Werk von Dante Alighieri muss man dem Dichter für eine Sache dankbar sein und das sind die Designer des Spiels sicherlich auch: Der Italiener hat die Hölle verdammt präzise beschrieben. Eigentlich müssten die Programmierer nur einen Algorithmus schreiben, der sämtliche Ortsbeschreibungen aus dem Gesang filtert und in eine virtuelle Welt transferiert, fertig wäre die Welt von Dante's Inferno. Auch die Qualen der Insassen in den neun Höllenkreisen brauchen sich hinter denen aus SAW nicht zu verstecken. Da gibt es Seelen, die in einem zugefrorenen See sich gegenseitig die Köpfe abnagen, oder welche, die ihre Körper mit denen von Schlangen auf schmerzhafte Art tauschen. Wieder andere müssen in kochendem Pech schwimmen und werden bei zu viel Aufenthalt an der Oberfläche von Teufelsdienern mit Gabel heruntergedrückt. Wir sind gespannt, ob auch der Wald der Selbstmörder im Spiel seine Verwendung finden wird. Hier werden die Seelen der Selbstmörder in Bäume gesperrt, während ihre Leiber in den Kronen hängen und von Harpyien geschändet werden. Oder aber Seelen in bleischweren Mänteln müssen ewig im Kreis laufen und das auf gekreuzigten Verdammten. Highlight sind aber die armen Schweine, die ständig in der Mitte gespalten werden, die grausamen Wunden sich jedoch wieder schließen - bis zum nächsten Hieb. Genug kranke Ideen für ein absolut abgefahrenes Szenario gibt es also.
Dante\'s Inferno

Hölle! Hölle! Hölle!


Dantes Inferno hat in diesem Jahr eigentlich nur ein Problem: Dass man es ständig mit God of War vergleicht. An sich muss das nichts Schlechtes sein, immerhin klaute sich ein Dead Space auch zahlreiche Elemente aus Genrekollegen wie System Shock, Doom oder Half Life 2 zusammen, trotzdem muss man, um ein Blockbuster zu werden, eine eigenständige Note verströmen. Und mit der Welt von Dante Alighieri könnte EA genau dieses Ass im Ärmel haben. Sollten die Jungs von den Redwood-Studios es tatsächlich schaffen, die kranke Höllenwelt aus der Feder eines Künstlers in abgedrehter Form in ein Videospiel zu transferieren, wartet ein ziemlich einzigartiges Erlebnis auf uns Spieler. Klar, die Gameplaymechanik kann ihr unmittelbare Verwandtschaft mit God of War nicht leugnen, aber Sonys Exklusivtitel ist in dieser Beziehung einfach das Maß aller Dinge. Daher konnte man das Rad auch nicht neu erfinden. Wichtig ist, dass die Atmosphäre stimmt, die Kämpfe fordern und die Grafik den Augen ein Höllenfeuerwerk liefert. Gelingt EA das, werden sie in diesem Jahr, nach Dead Space, den nächsten Überraschungstitel auf den Markt werfen. Und wer weiß, vielleicht geht die Reihe mit der Reise von Dante durch das Purgatorium und dem Paradies weiter ...

Kommentare

chiefrebelangel
  

das buch hei?t die g?ttliche kom?die und empfehlenswert...naja denke mit dem unterhaltsamen part k?nnen moderne menschen nix anfangen, weil einfach die leute, die durch den dreck/h?lle gezogen werden nicht kennt und auch die entsprechenden lebensumst?nde fehlen. aber f?r ne solide beschreibung der h?lle taugts

Zitieren  • Melden
0
3-6-0-FAN
  

Danzel wenn es ein selbstmoeder-wald ebn wir,wird die USK es bestimt nicht durchlassen.Nja da ich ne 360 freu ich mich das wir sowas aehnliches wie GOW bekommen

Zitieren  • Melden
0
Danzel
  

Ich will umbedingt den Selbstm?rder Wald sehen ^^

Zitieren  • Melden
0
Zapp313
  

Ich habe es vorhin schon in einer anderen News zu diesem Spiel geschrieben: ich bin RICHTIG hei? auf dieses Spiel!!
Hoffentlich wird es meine Erwartungen ann?hernd erf?llen k?nnen:)

Zitieren  • Melden
0
Timeo
  

*klugscheissermodus ein*urspr?nglich hies es nur La Commedia...den zusatz G?ttlich bekam das machwerk erst sp?ter um die genialit?t dieses st?cks Literatur zu untersrteichen*klugscheissermodus aus*

k?nnte wirklich eine echte alternative zu God of War werden.....zumindest das design scheint ausgefallen zu sein!
ich behalte es im auge!

Zitieren  • Melden
0
Rush
  

Ohne Schei?...... der Text ist ausnahmsweise richtig gut geschrieben. ;)

Zitieren  • Melden
0
Darakiss
  

Wie hei?t denn das Buch? ist es zu empfehlen???

Zitieren  • Melden
0
Dominic Santiago
  

Wann kommt es? Bin ich schon voll gespannt drauf.

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video
  

weitere Berichte

31.07.17 18:07 Uhr

PlayStation Now - Streaming-Service könnte zukünftig Teil von PS Plus werden

Einen Hinweis darauf könnten die gestiegenen Preise von PS Plus sein. 

31.07.17 18:07 Uhr

Limited Run Games - Publisher legt Switch-Support auf Eis, fühlt sich von Nintendo vernachlässigt

Nintendo hat "keine Zeit" für kleinere Studios, heißt es. 

31.07.17 17:07 Uhr

Dunkirk - Kriegsfilm ohne Krieg (Video-Special)

Kritiken und User-Bewertungen überschlagen sich beim neuen Nolan-Film, aber er ist mehr als »nur« ein weiterer Kriegsfilm. »Dunkirk« ist eine völlig neue Form...