Splinter Cell: Conviction

Meine erste Vorschau auf das so oft verschobene, zwischendurch ganz neu entwickelte und trotzdem nach wie vor gespannt erwartete Splinter Cell: Conviction fasste die grundlegenden Aspekte des "Xbox 360"- und PC-Spiels mit dem neugeborenen Badass-"Sam Fisher" zusammen. Nachdem ich das Spiel in den vergangenen Monaten gleich zwei mal als weiter fortgeschrittene Fassung anspielen konnte und inzwischen auch der für viele Fans so wichtige Koopmodus enthüllt wurde, wird es Zeit, dass ein zweiter Bericht mit persönlichem Vorabeindruck und allen Multiplayer-Infos aus dem Schatten tritt. Hoffentlich wisst ihr es zu schätzen, denn für die hier zu lesenden Infos mussten (virtuelle) Menschen sterben!

Autor

Nicht der Vorlage entsprechend. Gut so!

Finde ich es schlimm, dass sich Dantes Inferno nicht an seine literarische Vorlage hält? Natürlich nicht, denn dieser Dante wäre weitaus weniger Videospiel-kompatibel gewesen. Keine Sense, keine Schlachterei, nur ein toter Dichter, der dem Hauptcharakter unter die Arme greift, in dem er mit Dreck um sich wirft. Hätten wir das gewollt? Wohl eher nicht. Zumal uns im Videospiel ein echter Grund gegeben wird, durch die neun Höllenkreise zu wandern. Finde ich es schlimm, dass sich Dantes Inferno nahezu jedes Gameplay-Element bei der God of War-Reihe ausleiht? Auf keinen Fall, denn eine bessere Vorlage hätte es für den Ausflug in die Hölle kaum geben können. Die Spielmechanik wirkt weder billig noch vorschnell abgekupfert, sondern fügt sich homogen in das restliche Geschehen ein und setzt, wenn auch in geringem Maße, eigene Akzente. Außerdem dürfen damit auch Xbox 360-only Besitzer endlich mal auf hohem Niveau schnetzeln.

Was genau finde ich dann überhaupt schlimm? Nun, abgesehen von kleineren technischen Macken, teils monotonem Schlacht-Gameplay und der fragwürdigen Entscheidung, kleine Kinder in noch kleinere Stücke zu zersäbeln, eigentlich nur den Charakter Dante selbst. Ohne jegliches Profil, ohne jegliche markante Eigenschaft, ohne... alles. Mal davon abgesehen, dass er einfach mal den Tod umhaut und ohne zurückzuschauen in die Hölle hinabsteigt, bietet mir der Protagonist nichts, um auch nur irgendwie emotional in das Abenteuer mit hineingerissen zu werden. Eigentlich habe ich das komplette Spiel nur durchgestanden, um mir die einzelnen Höllenkreise sowie die epischen Endgegner ansehen zu können. Will ich mehr von Dantes Inferno? Ja, aber am liebsten ohne Dante.

Kommentare

THE HITBOX
  

SC fand ich eigendlich von anfang an gut, MG allerdings auch.

Zitieren  • Melden
0
area_fan95
  

ich freu mich wie ein schnitzel auf das spiel xD

Zitieren  • Melden
0
bassman
  

Ich glaube schon, dass die kleine Richtungs?nderung der Reihe nur gut tun kann, obwohl ich alle Vorg?nger verschlungen habe. Freu mich wie ein kleiner Junge drauf. Wehe die versauen das noch ;-) Habs vorbestellt.

Zitieren  • Melden
0
Rikibu
  

Ich hoffe mal, das das Spiel vom Schwierigkeitsgrad her nicht so unfair ist wie die ersten beiden Teile... die hab ich nie durchgespielt sondern irgendwann gefrustet in die Ecke gefeuert.

Zitieren  • Melden
0
Leoneo
  

Ist quasi schon gekauft. Freu mich riesig drauf!

Zitieren  • Melden
0
Daniel Pook
  

Sicherlich hat der Aspekt Quartalsversch?nerung diese Entscheidung ziemlich leicht gemacht. ;)

@Cell478
"War deine Anspielfassung im Originalton oder bereits eingedeutscht ?" Wenn mir mein Gehirn keinen Komplettstreich gespielt hat, dann war alles auf Englisch.

Zitieren  • Melden
0
Dr4g0nfir3
  

"dass die neuerliche Verschiebung auf April extra daf?r genutzt werden soll, das Spiel noch mal ganz heftig zu polishen und dann mit der technischen Sauberkeit eines Uncharted 2 auf den Markt zu bringen."
Wenn das stimmt, dann nehm ich alles zur?ck, was ich ?ber Ubisoft gesagt habe. Ich bin fest davon ausgegangen, dass Sam zur Quartalsversch?nerung verschoben wurde, aber f?r so etwas warte ich gern 2 Monate l?nger :D

Zitieren  • Melden
0
ShockedSquirrel
  

Hmm.. ernsthaft, gibts kein "Mercs vs Spys" mehr?
Auch wenn nie einer Merc sein wollte, es war geil! oO

Face-Off h?rt sich zwar auch ganz nett an aber naja.

Zitieren  • Melden
0
Cell478
  

@Daniel
War deine Anspielfassung im Originalton oder bereits eingedeutscht ?
Mich w?rde n?mlich brenndend interessieren ob Martin Kessler (Synchronsprecher von Nicholas Cage) wieder dem deutschen Sam die Stimme leiht ?.
Der pa?t n?mlich meines Erachtens noch viel besser zu Sam als Micheal Ironside.

Zitieren  • Melden
0
gummistiefel
  

leck mich am arsch!
das spiel sieht ja mal richtig geil aus was die grafik angeht :-O

Zitieren  • Melden
0

Kommentar schreiben

B I U Link Zitat Bild Video